» »

Chronische Verstopfung beim Kleinkind

j.ojoy_x1 hat die Diskussion gestartet


mein Sohn (3) hat seit 1 Jahr eine chronische Verstopfung. Milchzucker hilft nicht. Inzwischen setzen wir Movicol ein. Für mich ist das ein unbefriedigender Zustand. Zumal wir zwischendurch auch mal wieder zu einem Einlauf greifen müssen.

Meine Fragen sind: Ist es möglich, daß selbst eine vernünftige Ernährung nicht ausreicht ? Was passiert bei ständiger Einnahme von Movicol? Gibt es Alternativen? Wie "schädlich" für den Körper ist ein Einlauf? Wie lange darf man ein Kind ohne Stuhl lassen? Was passiert, wenn man dies übertreibt?

Das waren jetzt jede Menge Fragen. Ich freu mich schon auf eure Antworten und Danke euch vielmals.

Gruß Jojo

Antworten
MHarenCgxo


hallo jojo1

hast du es schon mal mit Feigen, frisch, getrocknet, oder Saft probiert ?

die Suche im Web unter : feigen abführmittel

bringt dir auch viele Erkenntnisse

Grüsse

MG

s/ofia?34-39 ojahrex alt


jojo_1

abführmittel bei kleinkind?

da würde ich mich lieber an einem kassenarzt, fachrichtung naturheilkunde wenden oder noch besser kinderarzt der auf naturheilkundlicher basis arbeitet.

desweiteren würde ich mal versuchen, die kuhmilch wegzulassen und stattdessen auf ziegenmilch, ziegenkäse umsteigen

bei verstopfung kannst du auch pflaumen versuchen, flohsamenschalen (1 teelöffel auf 1 glas wasser) und danach noch 1 glas hinterher trinken oder gar 2 wenn es nicht zuviel ist für ihn. das machst du 2 mal täglich

dann kannst du dir noch brottrunk bei der drogerie kaufen und ihm täglich 2 mal 1/2 glas geben.

lg sofi

S8an SimDeoxn


Was sagt denn euer Kinderarzt dazu? Wie lange will er die Behandlung mit Movicol und Einläufen weiter führen? Wird weiter nach Ursachen gesucht?

Wichtig wäre es doch, die tatsächliche Ursache herauszufinden, da alles andere wohl auf Dauer kaum befriedigend ist.

sdof,ia34-Q39 jahrex alt


kannst auch versuchen auf laktosefreie milchprodukte umzusteigen, vielleicht hat er ja eine milchzuckerunverträglichkeit so daß sich daraus jetzt eine verstopfung entwickelt hat mit der zeit

hat er auch bauchschmerzen?

laktosefreie milchprodukte gibt es auch im supermarkt zu haben, ziegenmilchprodukte auch

lg sofi

M@i'chaQ 718M04


Was ißt und trinkt denn dein Sohn so über den Tag verteilt?

cIordux2


Ist denn schon irgendetwas an Untersuchungen gemacht worden? Sonst würde ich auch auf jeden Fall den Kinderarzt zu Rate ziehen. Hier mit irgendwelchen hausmittelchen zu experimentieren finde ich ohne weitere Infos doch etwas gewagt!

Ich weiß, dass Movicol bei Erwachsenen keine schädlichen Nebenwirkungen hat und auch bei dauerhafter Anwendung keinen Gewöhnungseffekt hat. Wie das aber bei einem so jungen Kind ist, weiß ich nicht. Einläufe sind auf jeden Fall schonend für den Darm, aber ihr könnt ja nicht gut auf Dauer, sprich über Jahre, nur damit eurem Kind helfen, das ist ja doch eine Prozedur und für Kinder sicher nicht so angenehm. Also, wenn eines meiner Kinder so erhebliche Verstopfung hätte, würde ich doch mit dem Kinderarzt mal besprechen, ob man nicht (vielleicht in einer Kinder- oder Uniklinik, die damit Erfahrung hat ) zumindest versuchen sollte, eine Ursache zu identifizieren!

Wünsche euch erstmal alles Gute!!!

Cordu

jyopjo_1


Vielen Dank erst mal für die Antworten. Habe schon wieder einiges gelernt !!!!

Er isst tagsüber bei uns erwachsenen mit. Wir achten etwas verstärkt auf Ballaststoffe und er sollte auch viel trinken. Leider liebt er seinen Kaba bei dem er 0.25 liter kuhvollmilch zu sich nimmt. das wollten wir bisher noch nicht abgewöhnen. Ob er die Ziegenmilch mag weiß ich nicht. Ich persönlich mag gar keine Ziegenprodukte.

Die Feigen , Flohsamen und der Brotdrunk kenne ichn nich und werde sie nach und nach mal austesten.

Von Movicol gibt es übrigens eine Junior-Version. Da ist allerdings der inhalt nur halbiert !?!

Bauchschmerzen hat er übrigens keine.

Was mir nicht klar ist, ob hier die Darmflora stark durcheinander ist und diese Zeit braucht oder ob eine ander Ursache vorliegt. Die Kinderärztin untersucht, schreibt ein Rezept für M, und sagt es dauert ein Weilchen bis sich das wieder regelt. Vielleicht gehe ichmal zu einem andern kinderarzt. Nach dem Kassenarzt mit Naturheilkunde kann ich ja wahrscheinlich bei meiner Krankenkasse nachfragen.

Gruß und Danke nochmals

Jojo

sIofia34U-39A jah2re xalt


:)D jojo_1

ob seine darmflora in ungleichgewicht geraten ist, kannst du anhand des kyberstatus feststellen, google: firma symbiopharm, stuhlröhrchen anfordern

ziegenmilch schmeckt nicht gut, aber der ziegenkäse von frico, laktosefrei, der ist super den esse ich täglich und auch andere ziegenkäsen oder ziegenjoghurts schmecken ganz gut, in die milch kannst du vielleicht was reintun, damit sie besser schmeckt, soll ja auch erstmal zum testen sein usw. ob die verstopfung sich bessert

lg sofi

p.s. WENN kuhmilch, dann sowieso nur aus biologischem anbau würde ich sagen

s'ofiua'34-3R9 jahreo axlt


jojo_1

brottrunk gibt es in der drogerie und apotheke,bringt den darm in schwung, flohsamenSCHALEN mit viel wasser einweichen lassen und mit 3 fach soviel wasser hinterher trinken, aber die kuhmilchprodukte würde mal 2 wochen testweise weglassen, soweit ich mich erinnern kann waren es pflaumen die ich einer alten dame empfahl, die im krankenhaus trotzt zig abführmittel keinen stuhlgang hatte und nach dem obst endlich wieder auf wc konnte, hatte ich ihr vom markt mitgebracht

einen arzt, fachrichtung naturheilkunde findest du auch in den gelben seiten

kinderarzt, fachrichtung naturheilkunde

internist/allgemeinarzt, fachrichtung naturheilkunde :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH