» »

starke Gastritis, muss ich ins Krankenhaus? Dringend!

b}oh7unYiccxe hat die Diskussion gestartet


hallo ihr

ich mache mir langsam Sorgen um mich selbst.

Ich war gestern in der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale, weil ich Magenschmerzen hatte, die kaum noch erträglich waren...

Bekam dort Omeprazol 40mg 1x1 verschrieben und Buscopanzäpfchen, Diagnose lautete Magenschleimhautentzündung.

Leider hat beides bisher NICHTS gebracht.

Heute morgen war es dann so schlimm, dass ich nichtmehr aufrecht Gehen bzw Sitzen konnte, an Liegen war diese Nacht GAR nicht zu denken...

Heute morgen bin ich beim Hausarzt dann vor Schmerzen zusammengebrochen. Habe wieder nur Buscopan und Omeprazol bekommen....Keine Wirkung bisher.

Der Schmerz schaukelt sich mittlerweile echt so hoch, dass ich richtige Heulkrämpfe bekomme, weil ich nicht mehr kann.

Mein Rücken tut weh vom gebückten Sitzen und Gehen, richte ich meinen Oberkörper aber auf, tut mein Magen so stark weh, dass ich Kreislaufprobleme bekomme.

Zudem kommt noch, dass weder Tee noch Reis in mir bleibt. Entweder erbreche is es wieder, oder ich habe Durchfall, wo wirklich unverdautes Essen kommt...

Ich bin wirklich soweit, dass ich sogar eine Spritze in Kauf nehmen würde (Leide an einer Nadelphobie)...

Sind das normale Ausmaße einer Gastritis oder stimmt da irgendwas nicht?

Sollte ich vorsichtshalber nochmal zum HA oder ins Krankenhaus? Die bevorstehende Nacht macht mir Sorgen...

Danke

Bohunicce

Antworten
A&nni&txa


Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass du erst seit Gestern diese Probleme hast? Wenn ja, dann kannst du auch noch keine wirkliche Wirkung erwarten. Omeprazol ist ein Mittel, dass einige Tage bis zur vollen Wirkung braucht. Buscopan hilft nur für den Moment. Das sind so also keine Mittel, die dir sofort Linderung bringen.

Wenn du solche Schmerzen hast, dann solltest du nochmals deinen HA anrufen. Auf jeden Fall sollte gegebenenfalls eine Magenspiegelung folgen. Ohne Magenspiegelung kann man nicht von einer Gastritis reden. Da du jetzt aber auch von Brechreiz sprichst, könnte das nicht auch eine Magen- und Darmgrippe sein? Das sollte natürlich dein HA abklären.

Gute Besserung

v~elv@et @rxain


Hm für mich klingt das auch eher nach Magendarm.. Ich leide seit Jahren an ner chronischen Gastritis auch mit solchen schmerzlichen Ausmaßen wie Du sie beschreibst, das erbrechen ist normal aber dass der Magen das direkt dann in den Darm durchrutschen lässt und der Darm dann auch nichtmehr arbeitet, klingt eigentlich m.E. GARNICHT nach ner Gastritis..

Ich würde mir vom Doc mal MCP Tropfen gegen Übelkeit /Erbrechen geben lassen.

ahnit


Also ich denke, es könnte sich auch um eine Salmonelleninfektion handeln. Die Schmerzen sind wirklich unerträglich. Auf jeden Fall würde ich mich nicht noch lange damit herumqälen. Also ich würde mich auf jeden Fall noch mit dem HA in Verbindung setzen. Sollte dieser nicht mehr erreichbar sein, würde ich nochmals beim Notdienst vorstellig werden.

Gute Besserung

hkossexgor


Ich kann dir nur eins empfehlen : ab zum Gastro, lass eine magenspiegelung machen. Dann hast du klarheit. alles andere sind vermutungen.

Gute Besserung !

bVohun1icxce


Wollte euch nur sweit auf dem Laufenden halten:

Nachdem die Schmerzen gestern unerträglich wurden bin ich nochmal zum HA.. Dort wurde Ultraschall gemacht, hatte massive Flüssigkeitseinlagerungen im Magen, Zwölffingerdarum und am Bauchspeicheldrüseneingang (?). Kenne mich leider mit INternistischen Krankheiten net so aus (Arbeite beim Orthopäd/Chirurg).

Jedenfalls meinte der HA ihm wäre eine stationäre Behandlung lieber, da auch der Tastbefund sehr massiv war (Meinen Bauch durfte man kaum noch berühren ohne dass Tränen gerollt sind)... Habe mich aber geweigert, da ich noch abwarten wollte....

Habe Novalgin bekommen und heute das erste mal wieder im Liegen geschlafen. Jetzt geht es mir besser. Heute morgen wurde Blut abgenommen zur weiteren Abklärung (Salmonellen, Entzündungswerte usw). Morgen habe ich dann die Ergebnisse.

Danke für die Antworten.

v&elve]t :rain


ohje das hört sich ja nicht gut an :( alles gute für deinen weg jetzt der auf dich zukommt @:)

b#ohfunicxce


Fühle mich insgesamt besser jetzt.

Nur eine Frage:

Wie stehts mit Früchtetee & eventuell etwas Zucker drin?

Mein Arzt hat mir von Fruchtsäuren abgeraten, aber ob davon so viel im Tee sind kann ich mir net vorstellen.

D;iedfqr$ied


Hi!

Also Früchtetees und auch Zucker sind momentan für Dich tabu! Ich würde Dir empfehlen, Kamillentee in kleinen Schlücken und vor allem nicht zu heiß zu trinken. Mit dem Essen musst du halt sehen, was Dir bekommt bzw. worauf du Appetit hast. Es kann auch nicht schaden, einen Tag nichts Eßbares zu sich zu nehmen!

Alles Gute *:)

A,nniGta


Mein Arzt hat mir von Fruchtsäuren abgeraten

Das erübrigt doch wohl jede weitere Frage, oder ;-).

Gib deinem Magen/Darm jetzt mal eine Schonzeit. Das hat noch niemandem geschadet ;-).

bHohun;iccxe


Haben Wassermelonen auch Fruchtsäuren? Oder wäre sowas erlaubt?

Ahnnitxa


Wassermelone enthält 2,90 g/100g Fructose. Auch darauf würde ich im Moment verzichten ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH