» »

Welche Probleme haben euch Gallensteine bereitet?

kMullerkkekHs60


@ dijana

ich kann die leider nicht sagen, wie lange man krankgeschrieben wird. Ich bin "nur" Hausfrau. Du solltest nicht gleich so schwer heben. Wenn es laparoskopisch gemacht wird, bist du schnell wieder fit.

Probleme habe ich nur, wen ich was blähendes esse. Heute z.B. Gurkensalat mit Zwiebeln, das kam nicht so gut. Ich kriege dann tierische Bauchsschmerzen :°( und ich esse so gern was mit Zwiebeln. Auch Kohlensäure vertrage ich nicht so gut.......aber sonst kann ich schon viel essen. Es sind erst 6 Wochen vergangen und ich denke mal, das wird noch besser. Ich habe sogar ein Seelachsbrötchen mit Ei gegessen. Ich habe auf Schmerzen gewartet, aber es kam nichts :-)

Achso, lass dir die Steine nach der OP geben. Ich habe meine auch. Ich gucke sie mir ab und zu an und denke "So, ihr könnt mir nichts mehr anhaben" ;-D

@ framisi

Ich tippe bei dir auch auf Gallensteine. Bin echt mal gespannt was bei dir rauskommt. Bis dann

LG

Kullerkeks *:)

LsaureiSx____


also ich hab das nicht selber erlebt aber habe es bei meiner Mutter mitbekommen und die hat sich wirklich das ein oder andere Mal vor Schmerzen gekrümmt.Bis der Arzt dann irgendwann mal festegestellt hat,dass es an der Galle liegt.

Eine Nacht konnte sie garnicht mehr vor Schmerzen,da ist ihr Freund mit ihr sofort ins Krankenhaus,weil sie nur noch weinend über eine Sessel lag. War echt nicht schön anzusehen. Und sie meinte sogar,die Schmerzen waren schlimmer als Kinder kriegen;)

kvullverkekSs60


Gedanken

Heute wird Dijana operiert. Ich muß gerade an sie denken, ob sie es schon hinter sich......sie hatte doch solche Angst!

EnhemaligNer Ntutze r J(B#3(2573x1)


Ich sollte 14 Tage nicht arbeiten, bei mir sind es dann aber aufgrund von Wundheilungsstörungen 4 Wochen geworden. Aber die meisten schreiben 14 Tage krank ...

dwigjabna6x9


Hallo an Alle, die an mich gedacht haben !!!!!!!

Ich bin wieder da und möchte so etwas nie wieder erleben.

Der Tag der OP war die Hölle,mir war von der Narkose so schlecht,das ich bis in die Nacht rein,alle mit Betten beziehen beschäftigt habe.Auch der nächste Tag war noch nicht so toll.Dann ging es aber aufwärts und heute, 5 Tage nach der OP wurde ich entlassen.

Mein Stein wurde mir auf den Nachtschrank gelegt,er sieht aus ,wie ein Wachtelei.

Vielen Dank kullerkeks für deine netten Worte !!!!

Schön,das du gedanklich bei mir warst.

LG *:) *:) *:)

p%etra/195x9


Hallo dijana69,

freut mich dass du alles einigermaßen gut überstanden hast und möchte dir noch gute Besserung wünschen :)*.

Erbrechen nach der Narkose ist eine üble Sache.......kann da mitreden, ist mir auch schon ein paar mal passiert.

Seitdem weise ich die Anästhesisten mit Nachdruck auf mein Problem hin und in letzter Zeit hat das auch immer gut geklappt.

k!ull2erukekxs60


Hallo Dijana,

freut mich, das du wieder da bist. Es ist aber nicht so toll, das es dir nach der OP nicht so gut ging.

Ich habe immer höllische Angst, das ich nach einer Op erbrechen muß. Darum sage ich immer vorher Bescheid und dann bekomme ich was gegen Übelkeit. Ich bin in den letzten 8 Monaten 4 operiert worden und hatte nie Probleme. Solltets du noch einmal eine OP habe, was ich dir natürlich nicht wünsche, dann sag vorher Bescheid, das du schlecht Narkosen verträgst, man kann dem gut entgegen wirken.

Ich wünsch dir alles Gute, gute Besserung und pass etwas mit edm Essen auf.

LG

Kullerkeks *:)

nUurStPeph


hallo *:) ich plage mich seit 5 wochen mit übelkeit, völlegefühl. vor allem vertrage ich nicht mehr alles an nahrung. ich weiß, dass ich mehrere kleine steine habe, das ist aber bereits vor einem jahr festgestellt worden, könnten es jetzt größere steine sein, die mir probleme bereiten u wenn ja, zu welchen arzt sollte ich gehn. mein HA will mich zur magenspiegelung schicken, aber da es mütterlicherseits sehr verbreitet ist mit koliken usw. möchte ich erstmal nen ultraschall. bin ich bei einem gastroenterologen richtig? hab nachts häufig stecken links, direkt wo die galle ist. meine oma u schwester wurden schon wegen gallensteinen operiert u meine mutter hat auch welche, die ihr aber noch keine beschwerden bereiten... danke!!!

n"urStxeph


ich meinte stechen rechts!!!

k-ullerk<eks6x0


Hallo nurSteph

Ich habe mein Ultraschall beim Chirurgen machen lassen. Ich war zur Kontrolle wegen einer Operationsnarbe und sprach ihn auf meine Beschwerden an. Er meinte, es könnten Gallensteine sein. War dann auch so. Auch in meiner Familie kommen Gallensteine vor.Ich bekam gleich ein Op Termin und nun habe ich keine Beschwerden mehr und bin froh, das ich ihn angesprochen habe. Sprich doch mal dein Hausarzt an, das du eine Überweisung zum Ultraschall haben möchtest. Und wenn dir bekannt ist, das du Steine hast, können doch die Beschwerden daher kommen. Ich habe auch schon gehört, das es nicht auf die Größe der Steine ankommt, sondern wo sie liegen und ob sie sich bewegen. Kleine Steine sollen manchmal schlimmer sein als Große, weil sie im Gallengang stecken bleiben können und Koliken auslösen und die sind sehr heftig........

LG

Kullerkeks

n ulrSte/pxh


danke kullerkeks. da ich schon kontakt zu einem arzt in einer gastroenterologischen abteilung habe, werde ich mir da ne überweisung geben lassen. da kann er ja erstmal US machen u dann können wir immer noch über eine magenspiegelung sprechen :-D

nOurStBeph


so, ich habe einen termin nächste woche dienstag bei einer gastroenterologischen praxis. allerdings erwähnte ich ultraschall wegen der galle u auch den verdacht der gastrits u die magenspiegelung. aber ohne kurznarkose mache ich keine spiegelung :|N die schwester meinte nur nüchtern sein u kein autofahren :-/ heißt das, sie plant mich für ne magenspiegelung ein ??? oh gott neee...

m:ausibMaer200-9


Also das erste mal gemerkt habe ich es vor 6 Monaten bei meinem Neffen zu Hause,

auf einmal bekam ich solche Magenschmerzen im unteren Brustbereich und dies strahlte

bis zum Rücken aus und dann habe ich mich übergeben müssen und die Schmerzen gingen und

kamen wieder so das ich einen Arzt anrufte und der dann auch gleich kam,der meinte ob ich schon

mal Probleme mit den Gallensteine hatte,sagte ich nein,dann meinte er ok und schrieb mir ein Schmerzmittel auf und Magen-Darm-Tropfen,er meinte auch das ich eine Magenschleimhautentzündung hätte und ich bin davon ausgegangen,gut die Mittel genommen und es war weg.

Dann so ca. ende August klagte ich schon teilweise jeden Tag von diesen Schmerzen wieder,waren aber nicht so heftig wie am 29.09.08 um 23 Uhr,habe vorher noch was gegessen weil ich hunger hatte und da war noch nichts und dann auf einmal gingen die brutalsten Schmerzen los die man sich nicht vorstellen kann,konnte nicht mehr richtig laufen,gehen,sitzen usw.

Gut dann ging ich zu meiner Mama in den 2.Stock und sagte zu Ihr das ich hilfe brauche,weil ich solche Schmerzen habe,so dass ich mich nicht mehr auskenne,sie meinte dann nur,dann ruf den Arzt an und ich dachte Sie würde für mich anrufen oder einen Krankenwagen holen,aber nein ich musste noch selber in die Klinik fahren unter Schmerzen.

Gut angekommen in der Klinik und die meinten gleich das es vermutlich die Gallensteine sind und ich sagte na super,wurde Bluttest gemacht und Blutdruck gemessen,mir wurde eine Infusionsnadel gesetzt und bekam auch gleich Schmerzmittel,gut die haben etwas gedämpft,aber nicht lange leider.

Dann kam das Ergebnis vom Bluttest und es bestätigte das ich Gallensteine habe auch am Ultraschall war es deutlich zu sehen.

Ich musste in der Klinik bleiben und am nächsten Tag,sollte ich operiert werden,aber ich bin diabetiker und ich habe an dem vortag noch meine Tablette genommen und dies ist lebensgefährlich für eine OP,also musste ich 48 Std. warten,dachte ich mir na prima,ich bekam dann glaube ich morphium das stärkste Schmerzmittel,weil ich es echt nicht mehr ausgehalten habe,dann kam der Tag der OP und ich hatte solche Angst,die haben meine Gallenblase entfernt weil es schon so weit vorgeschritten war und gleich die Gallensteine,hatte 7 große Steine der Hammer.

k.ullerk^ek>s60


@ nurSteph

also ich habe noch keine Magenspiegelung machen müssen. Ich sollte mal eine machen, aber ich habe mich geweigert und den Arzt gewechselt. Dieser überwies mich dann zum Magenröntgen. Ich hatte ständig Sodbrennen und beim röntgen wurde dann ein Zwerchfellbruch festgestellt. Ich bekomme gegen das Sodbrennen Tabletten und mir geht es gut. Aber eine Magenspiegelung ist natürlich sicherer und man bekommt meistens eine Schlafspritze habe ich mir sagen lassen und dann wäre es nicht so schlimm.

Bei den Gallensteine hatte ich ja Glück, das ich gerade beim Chirurgen in Behandlung war.

@ mausibaer2009

Ohhhhh ja, Gallenkoliken sind so richtig fies. Ich gönne das echt keinen! Ich hatte auch ein paar Koliken und bin froh, das das ein ende hat. Meine OP ist auch erst 7 Wochen her und ich muß noch etwas aufpassen was ich esse. Mit Kohlensäure habe ich schlimme Probleme bekomme dann immer heftige Bauchkrämpfe. Und Zwiebeln kann ich auch nicht mehr so ab, nur wenn sie gedünstet oder angebraten sind, dann geht es, aber z.B. im Gurkensalat........Krämpfe ohne Ende.

Bei der OP wird immer die ganze Gallenblase entfernt. Ich hatte 3 große und 1 kleinen Stein. Ich habe sie mir geben lassen und gucke sie ab und zu an *g* .....diese Biester*g*

LG

Kullerkeks

n%urSStepth


also richtige koliken hatte ich nie, aber ich kenn es von meiner schwester :(v meine mutter hat mir grad erzählt, dass sie diese nacht auch wieder probleme hatte mit der galle. also schmerzen u unwohlsein sind das aller letzte!!!:(v das ist sooo elendig irgendwie!

hab mir jetzt ne gute praxis rausgesucht, die unter schlafspritze spiegelt! da werd ich hin gehn :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH