» »

Welche Probleme haben euch Gallensteine bereitet?

Bnea1c968


beim nächsten mal werde ich den notarzt holen und hoffe das ich stationär komme und dann was getan wird...ich hatte jetzt in 2 wochen 2x nachts diese attacken mit schmerzen in oberbauch und auch fiese rückenschmerzen danach ist mir leicht übel mein oberbauch blubbert dann und ich hab durchfall wobei der stuhl recht hell ist...sich ist mir schon aufgefallen, das wenn ich wieder mal in der krise stecke die schmerzen gehäuft auftretten.

hattet ihr phasen zwischen den attacken gehabt wo ihr alles essen konntet und nix ist passiert... ???

dHijanxa69


Ich würde nicht erst auf ein nächstes Mal warten, denn dann könntst du auch ein Notfall sein.

Dann könnte es passieren, dass ein Bauchschnitt gemacht werden muß und nicht nur 4 kleine Löcher, es könnte sich auch die Bauchspeicheldrüse mit entzünden.

Ich möchte dir keine Angst machen, aber wenn du jetzt schon solche Beschwerden hast, ist eine geplante OP bestimmt besser.

Ich habe mich dafür entschieden, da ich kein Notfall sein wollte und habe es nicht bereut.

Aber laß es erstmal abklären, ob es die Galle ist,die Symtome sprechen schon dafür, bin aber nur ein Laie.

knulblerkXeks6x0


Hallo Bea,

wenn ich das so lese, könnten das wirklich Gallensteine sein. Aber wir sind ja hier nur Laien und können nur von unseren Erfahrungen sprechen.

Lass dich nicht abwimmeln und verlange, das du richtig untersucht wirst. Blutbild und was auch wichtig ist, ein Ultraschall. Sollte dein Arzt das nicht veranlassen, würde ich glatt den Arzt wechseln.

LG und alles Gute

Kullerkeks :)^

JUa|neD9oxe


Kann nur von meiner Mutter berichten:

Die hatte 2 Gallensteine... etwas größer wie eine Murmel. Meine Mutter hatte immer Probleme mit dem Magen wenn sie bestimmte Sachen gegessen hat. Z.B.: Knoblauch oder frisches Obst...

Sie musste sich dann meistens sofort übergeben.

Die OP zur Entfernung war nicht sehr aufwendig. Zwei kleine Schnitte im Bauch und ich glaube ca. 3 Tage Krankenhaus und jetzt ist es wirklich VIEL besser.

-?CeDrax-


Hallo zusammen!

Melde mich nach erfolgreicher Gallenblasen-OP zurück :-)

Die OP verlief ohne Komplikationen und insgesamt habe ich 3 kleine Schnitte von ca. 1 cm und einen am Bauchnabel. Die Schmerzen sind 4 Tage nach der OP auszuhalten. Bewegen oder lange sitzen ist noch nicht so gut drin, aber ansonsten gehts mir einigermaßen gut. Die ersten Tage hatte ich leichtes Fieber.

Allerdings hatte ich starken Durchfall nach fast allem, was ich bisher gegessen habe und davon war sicherlich nichts fettig o.ä.. Ich habe hier auch schon gelesen, dass viele mit dieser Nebenwirkung der Gallenblasenentfernung zu kämpfen haben. Fürs erste habe ich mir eben mal eine Immodium akut gegönnt und werde es mal mit Artischockenkapseln versuchen, die die Fettverdauung unterstützen sollen. Vielleicht wirds dadurch besser.

Ganze 12 kleine Steinchen haben sie mir in einem Gefäß mitgegeben. Ob das alle waren, weiß ich nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass die Koliken nun ein Ende haben und der Durchfall mit der Zeit wieder aufhört.

LG und allen Geplagten wünsche ich gute Besserung :)*

p\etr1a1959


@ Cera

Durchfälle nach einer Gallen-OP haben viele. Es wird bestimmt noch besser, aber ob sie ganz wieder verschwinden kann ich dir nicht sagen.

Ich hatte auch damit zu tun und teilweise auch jetzt noch, Medikamente habe ich nie dagegen genommen.

-&Cerxa-


@ Petra

Die Durchfälle haben schon wieder aufgehört. Ich hoffe, das bleibt so. Bin vermutlich etwas zimperlich |-o und etwas schnell, wenn es darum geht was einzunehmen, wenns mir damit besser geht.

So langsam stellt sich auch das Gefühl ein essen zu können ohne eine Kolik zu bekommen, das ist sooooo toll ;-D

Ganz lieben Gruß!

PS Kann echt jedem zu einer OP raten, der bereits unter Koliken leidet. Alles ist besser als nach jedem Essen Angst haben zu müssen, dass man sich gleich wieder übergeben muss.

he3a7


Hi zusammen

ich bin 28 jahre alt und vor einem halben Jahr wurden bei mir Gallensteine festgestellt und mir wurde geraten eine OP zu machen. Was habe ich gemacht? NIX. Es war dann auch eine Zeit lang gut. Nun war ich vor 6 Wochen im Krankenhaus. Diagnose : Gallenblase muss raus. Da ein Stein den Gallenausgang verstopft. Da derzeit keine OP möglich ist da ich eine Umschulung mache und im November Abschlussprüfung habe, und mir bis dahin keine Ausfallzeit leisten kann. Nun läuft mein Tag wie folgt ab. Morgens wird nichts gegessen. Mittag 3 Laugenstangen mit 0.2% aufstrich natur. Dann nichts mehr. Nachts schlafe ich max 4 Stunden. Mal kommt es vor das ich keine Beschwerden habe. Aber sobald ich einen Gummibärchen oder so rein schmeisse ist Abends wieder alarm. Ich versuche seit Tagen vergebens die Schmerzen mit paracetamol und buscopan im Zaum zu halten. Teilweise nehm ich 5tabletten Schmerzmittel. Als Soldat mitn Sanitätsausbildung weiss ich das dies nicht die richtige Einstellung ist. Aber ich weiss mir derzeit nicht anders zu helfen. Wärme bringt irgendwie auch nicht. Da ich viel mit meinem Downhillrad unterwegs bin habe ich in 4 wochen fast 10 kg abgenommen da ich ja kaum noch was esse. Ich muss irgendwie bis ende November durchhalten. Nur wie? Hat jemand eine Idee wie ich eine schnelle Hilfe gegen die schmerzen bekomme? Weil jeden Tag mit schmerzmittel weg zu ballern bringt ja auch nichts.

Gruss marc.

Dz.o@ri[s L.


Meine Güte, lass dir die Galle rausnehmen , das ist eine Woche Krankenhaus . Wenn du wartest , und das wird schlimmer kannste auch mit 3 Wochen Krankenhaus rechnen . Ich weiß nicht was du lernst , aber Unterlagen zum lernen kannst du auch im Krankenhaus lesen und lernen . Du wirst nur einen Tag nach der OP schlapp liegen und dann wird es besser .

hA3a7


Leidhter gesagt als getan. Das Problem ist das ich bei der abschkussprüfung nichts riskieren will. Wenn es nicht so doof in die zeit fallen würde wäre sie schon lange raus.

greraldG au&s wgien


lass dir den op termin für donnerstag, oder freitag geben-dann kannst, wenn alles glatt geht, spätestens am sonntag nach hause...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH