» »

Hilfe!!!Was tun bei Übelkeit herbeigeführt durch Abführmittel???

K/lappoe di^e 3. hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin verzweifelt. Ich habe nun einen Termin zu meiner 3 Darmspiegelung. Die letzte ist zwar schon 4 Jahre her, aber immernoch für mich mit schrecklichen erinnerungen verbunden!!!

Ich sollte am Tag vorher 4 Liter von einem Zeig trinekn, das furchtbar schmeckte... Ich habe nur 2 Liter geschafft, da ich danach dachte ich würde sterben. DIe Nacht war die Hölle.... Übelkeit, MAgenkrämpfe, Herzrasen, kalter Schweiß. Wollte den Notarzt rufen, da ich dachte ich würde den Löffel abgeben.

Nun zum Wesentlichen Teil!!!!

Jetzt habe ich von meinem Arzt Fleet Phospho-Soda bekommen. Da muß man ja zum Glück nicht ganz so viel trinken.

Ich habe trotzdem panische Angst davor, das ich wieder das selbe durch machen muß wie von vor 4 Jahren.

Auf anfrage bei Arzt, was ich tun könnte, falls es wieder so sein sollte, hieß es nur: Einfach viel trinken, aber in kleinen Schlücken!!! Der Arzt ist ist etwas strange... :-/

Lieber wäre mir Iberogast oder Vomex, oder auch ähnliches, hat einer von euch solche Erfahrungen gemacht, die man nun Vertraut an mich weitergeben kann ???

Habe so schreckliche Angst und bin Psychisch schon voll am Ende.... Habe so nen labilen Magen und verdacht aucf Colitis Uclerosa oder eine vernabte Darmschleimhaut....

Hoffe das Ergebnis wird gut für mich ausfallen....

Danke für eure Hife...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH