» »

Laparoskopische Sigmaresektion am 15.10.08

psetrIa1395x9


Blähungen habe ich öfter

Die sind bei mir auch mehr geworden seit der OP %-|. Hoffe dass das auch mal wieder besser wird.

h eisrche6x5


Hallo,

bei mir wird am 10.03.2009 eine Sigmaresektion durchgeführt. Abgesehen davon das ich tierische Angst vor der Op habe beschäftigt mich noch etwas Anderes.

Ich habe für den 23.04.2009 eine Ägyptenreise gebucht. Vielleicht kann mir jemand aus seinen Erfahrungen heraus sagen ob die Zeit bis dahin ausreicht wieder fit zu sein oder ob ich lieber gleich stornieren soll.

p4etra13959


Hallo heische65

Nach ca. 6 Wochen geht es dir bestimmt schbon wieder so gut, dass du eine Reise (Europa) machen kannst. Aber von Ägypten würde ich dir abraten. Dort sind Darminfektionen vorprogrammiert. Ich kenne niemand der dort schon Urlaub gemacht hat und sich einen mächtigen Durchfall eingehandelt hat. Das wäre dann für deinen frisch operierten Darm der pure Stress.

Was sagt den dein Arzt dazu?

Außerdem läuft die Zeit nach der OP bei jedem anders. Ein ständiger Druck auf dem Darm und Durchfälle waren bei mir an der Tagesordnung - da verreist man nicht so gerne. Zusätzlich hatte ich bis ca. 8 Wochen nach der OP Blut im Stuhl und dadurch auch eine Anämie, die mir ganz schon zu schaffen gemacht hat. Ich war in dieser Zeit überhaupt nicht leistungsfähig und dazu noch kurzatmig. Vom Bauch her ging es mir nicht schlecht.

pEetraq1959


ups.... war mal wieder zu schnell:

Ich kenne niemand der dort schon Urlaub gemacht hat und sich nicht einen mächtigen Durchfall eingehandelt hat.

wmeisnCicpht[mexhr


hallo heische65

kann petras äusserungen nur beipflichten... hinzuzufügen wäre eigentlich nur noch:

du kannst jetzt noch nicht wissen, wie das bei dir mit dem essen sein wird; ich bsp. vertrage nicht mehr alles was ich vorher essen konnte, musste ich, resp. muss immernoch, rausfinden & einpendeln... wenn du dann nach ägypten gehst könnte es sonst sehr mager werden mit dem essen (oder aber du verbringst die hälfte der zeit aufm klo oder - im schlimmsten fall - krümmst dich vor krämpfen)...

aber eben - die abheilung ist bei jedem anders, kann sein das es bei dir gar keine schwierigkeiten gibt... ist die krux an dierser op :-/

somit würde ich dir raten - wenn du KANNST (und willst) verschieb den urlaub; dann bist du auf der sicheren seite und kannst ihn 100% geniessen... oder aber du riskierst es einfach...

pAetr`a15959


@ heische65

Abgesehen davon das ich tierische Angst vor der Op habe

Vielleicht könne wir dir hier im Forum helfen. Ich weiss noch von mir, dass ich auch tierische Angst davor hatte.

Ist das deine erste OP?

Wenn du Fragen hat kannst du sie gerne stellen, auch per PN.

d/e`0chsixn


@ Andrè:

Also, Rosenkohl geht bei mir gar nicht mehr u. meine OP war schon am 7.9.2007! :|N Habe mich an Rosenkohl erst vor ein paar Monaten rangetraut u. mir ging es extrem Scheiße davon. Hatte übelste Bauchkrämpfe, die sich über 2 Tage hinzogen. Esse zwar gerne Rosenkohl, aber das ist jetzt komplett von meiner Speiseliste verschwunden! Auch sonst bekomme ich von rohem Obst u. Gemüse, was hartschalig ist, oft sehr starke Bauchschmerzen, sowie auch von blähenden Sachen. Seitdem ich aber eine Ernährungsumstellung mache u. so gut wie möglich beibehalte (mehr Obst u. Gemüse sowie Ballaststoffe), geht es mir wieder besser! Ich habe nicht mehr so oft mit Verstopfung zu kämpfen, muss allerdings auch aufpassen, dass es nicht zu viel an Ballaststoffen u. Obst/Gemüse wird, denn da bekomme ich immer noch starke Bauchkrämpfe... Wird wohl nie ganz weggehen... :-/

LG!

Britta

dUe Säc\hsixn


@ Heische:

Also, ich würde den Ägyptenurlaub auch verschieben an deiner Stelle! Die Op ist dann einfach noch zu frisch u du weißt nicht, wie es dir hinterher geht. Meine OP ist jetzt schon länger her u. auch ich kann nicht mehr alles essen, doch nach der Zeit habe ich es nun mittlerweile (relativ - manchmal bekomme ich trotzdem noch starke Bauchkrämpfe) rausgefunden, was ich essen kann u. was ich nicht vertrage...


@ alle:

Ja, die lieben Blähungen... Habe sie seit der OP eigentlich täglich u. fast ausschließlich immer morgens vor dem Aufstehen. Bei mir sind sie leider IMMER mit starken Bauchschmerzen verbunden... %-|

w%eisni4chtmexhr


na sei froh kriegst du die blähungen morgens - da macht man normalerweise das fenster auf um sowiso zu lüften :-(

seit der op hab ich ziemlich ähm - seeehr - aromatische blähungen (kannte ich so vorher gar nicht); dummerweise immer kurz vorm einschlafen... ich gas mich seitdem regelmässig in den schlaf :°( :°( :°( der kater hat sich auch schon bei mir beschwert - und er gast auch fröhlich in der gegend rum :-(

d@e Sä0chxsin


na sei froh kriegst du die blähungen morgens - da macht man normalerweise das fenster auf um sowiso zu lüften :-(

Na froh bin ich da nicht gerade drüber... :|N Denn die morgigen Blähungen sind bei mir nicht mit "Abgasen" verbunden, dafür aber mit starken Bauchkrämpfen. Da wäre mir die Erleichterung echt lieber u. auch egal, ob es nun müffelt oder nicht. (natürlich nur, so lange es zu Hause passiert... ;-D :-p)

seit der op hab ich ziemlich ähm - seeehr - aromatische blähungen (kannte ich so vorher gar nicht); dummerweise immer kurz vorm einschlafen... ich gas mich seitdem regelmässig in den schlaf :°( :°( :°(

Bei mir knallt es zu allem Überfluss seit der OP fast immer richtig, sodass auch noch JEDER weiß, woher der Duft gekommen ist... %-| Da getraue ich mir in der Öffentlichkeit sowieso gar nichts mehr rauszulassen. Ich meine, dass habe ich früher auch im seltensten Fall mal gemacht, wenn keiner umher war u. es gar nicht mehr ging, aber so... |-o

wpeiesnicht&mehxr


Denn die morgigen Blähungen sind bei mir nicht mit "Abgasen" verbunden, dafür aber mit starken Bauchkrämpfen.

ok, das ist weniger schön...

Bei mir knallt es zu allem Überfluss seit der OP fast immer richtig

mh... da müsste wohl mal die düse justiert werden; ev hilft die "2-takter-beruhigung": n resonanzrohr montieren lassen ;-)

irgendwie sollten wir mal nen katalog zusammenstellen von dingen, die einem bei der op-vor-info nicht mitgeteilt werden ;-)

pKet0ra1L959


@ Britta und weisnichtmehr

;-D Eure Beitrage sind ja zum schreien. ;-D

Aber das Probelm mit den Blähungen habe ich leider auch ....... hoffe mal dass sich das mit der Zeit noch bessert, ist ja nicht unbedingt so toll wenn man nicht zuhause ist und noch dazu Durchfall hat. :=o

Man könnt auch sagen es sind biologische Kampfstoffe. ]:D

w>eis(nIivchtmexhr


mh... war ja im urlaub in eurer hauptstadt; dort waren viel fussgänerzonen-verkäufer, die russische gasmasken verkauften (oder nva-bestände; jedenfalls alt und sichtlich nicht die dichtestens)...

biologische Kampfstoffe

waren das ev. alles leidensgenossen die da geruchsfilter für mitmenschen angeboten haben?? ]:D

dle Shäc\hsixn


Ich kugel' mich gerade auf dem Boden... ;-D ]:D ;-D ]:D ;-D ]:D ;-D ]:D ;-D ]:D ;-D ]:D

Weisnichtmehr, du bist echt Klasse - das hat meinen Tag gerettet! ;-D

dRe Sä7chsin


Wir sollten einen Klub der Geblähten aufmachen! ;-) :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH