» »

Laparoskopische Sigmaresektion am 15.10.08

a4nit


Hallo Petra:

Ich glaube aber nicht, dass du schon in einer Woche arbeiten gehen kannst. Menno mach bloß keinen Blödsinn und fange zu früh an. Das bringt dir dann auch keine Punkte. Werde erst einmal richtig gesund.

Sag mal irgendwie habe ich gar nicht mitbekommen, dass du einen so großen Bauchschnitt hattest. Ich dachte immer, dass die Op minimal invasiv durchgeführt wurde. Habe ich das jetzt irgendwie verpasst, oder?? Naja meine Nerven sind momentan sowieso nicht die besten und ich bekomme so einiges nicht mit. Wird also Zeit, dass ich dieses Problem endlich loswerde und mich wieder den angenehmen Dingen des Lebens widmen kann. Leider wurde ja auch noch ein Befund in der Milz festgestellt. Muss in 8 Wochen wieder zum CT. Aber darüber kann ich mir Sorgen machen wenn es soweit ist.

Drücke mir mal die Daumen, dass morgen alles nach meinen Vorstellungen läuft.

LG

Martian

auni|t


siehst jetzt kann ich noch nicht mal mehr meinen Namen schreiben.

LG

Martina

p/etrax1959


Hi Martina

drücke dir ganz doll die Daumen für deinen heutigen Termin. :)* :)* :)*

Sag mal irgendwie habe ich gar nicht mitbekommen, dass du einen so großen Bauchschnitt hattest. Ich dachte immer, dass die Op minimal invasiv durchgeführt wurde.

Ich habe 4 kleine Schnitte mit ca. 2-3 cm und einen im Schamhaarbereich mit ca. 10 cm. Durch den größeren Schnitt wird der Darm herausgeholt - ist glaube ich bei jeder lap. Sigmaresektion so. Durch die kleinen Schnitte geht das nicht, irgendwo müssen sie ihn ja herausholen. So habe ich es auch vorher schon bei verschiedenen Artikeln i. Internet (finde momentan keine mehr, sonst hätte ich dir den Link geschickt) gelesen und abgebildet gesehen.

Leider wurde ja auch noch ein Befund in der Milz festgestellt. Muss in 8 Wochen wieder zum CT.

Mach dich deswegen nicht verrückt. Ich glaube mittlerweile nicht mehr so an bildgebende Verfahren, die (MRT-Schulter u. CT-Abdomen) lagen bei mir schon zweimal ganz schön daneben :(v.

Melde dich mal wenn du das heute hinter dir hast. @:)

a}nit


Hallo Petra,

will mal gleich Bericht erstatten. Leider muss ich nun doch bis zum 2.12. warten, d.h. wenn ich bzw. mein Darm das durchhält. Bei der kleinsten Veränderung muss ich in die Notaufnahme. Aber die Ärzte hoffen, dass die Entzündung doch noch etwas eingedämmt wird, umso das Risiko auf Wundheilungsstörungen postoperativ einzudämmen. Ist irgendwie nachvollziebar. Trotz allem sitze ich natürlich auf ein Pulverfass. Ich darf bis dahin nun auch nicht mehr arbeiten. Soll mich schonen, schonen.... und jeglichen Stress vermeiden, ha, ha. Wie soll das gehen, wenn die Angst überall dabei ist. :°_ :°_ :°_ Aber da muss ich jetzt durch. Auf jeden Fall ist dieses Jahr arbeitstechnisch gesehen für mich gelaufen.

Und wie läuft es bei dir? Ist jetzt schon abzusehen, wie lange du noch zu Hause bist? Fange bloss nicht zu früh an und erhole dich erst einmal richtig und genieße die Ruhe. :)D :p> :)D

LG

Martina *:) @:)

p+etrca1959


Huhu Martina

die Warterei ist schon irgend wie blöd aber auch für mich nachvollziehbar. Mußt du jetzt weiter AB nehmen und wie lange noch? Wie gehts mit den Schmerzen? Hast du auch Durchfälle?

Auf jeden Fall ist dieses Jahr arbeitstechnisch gesehen für mich gelaufen.

Für mich war dieses Jahr auch ein Fiasko, hab schon ein ganz schlechtes Gewissen meinen Kolleginen gegenüber. Schließlich war ich heuer, vor der Geschichte mit dem Darm durch meinen Skiunfall schon 12 Wochen krank.

Ist jetzt schon abzusehen, wie lange du noch zu Hause bist? Fange bloss nicht zu früh an und erhole dich erst einmal richtig und genieße die Ruhe.

Meine Familie schimpft mich auch ;-). Aber momentan tendiere ich dazu nächste Woche noch zuhause zu bleiben. Es geht einfach doch nicht so schnell vorwärts wie ich das gedacht habe. Die OP ist jetzt ja gerade mal 3 Wochen her. Habe wegen der Verhärtung der größeren Narbe immer noch etwas Schmerzen im Unterbauch. Was auch unangenehm ist, ist dass ich mehrmals am Tag einen unangenehmen Druck auf dem Darm habe und meine zur Toilette gehen zu müssen, aber es kommt dann meistens nichts. Habe aber schon regelmäßig weichen Stuhlgang (ca. 3 x pro Tag) aber nur in kleineren Portionen, ich hoffe das pendelt sich noch besser ein.

Und solange ich meinen Haushalt noch nicht auf die Reihe bringe, ist das mit arbeiten gehen glaube ich keine gute Idee. Mein Arzt wollte mich schon gleich 3 Wochen krank schreiben, was ich dann abgelehnt habe. Jetzt muß ich halt am Freitag nochmal hin wegen der AU.

dYeN Svächxsin


Huhu, ihr Lieben,

bin auch mal wieder da!@:)

@ Martina:

Ich kann total gut verstehen, wie du dich fühlst!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Versuch' dich trotzdem - so schwer es auch ist - zu entspannen, denn Verkrampfung u. Angespanntheit ist auch für den Darm nicht gut. Ich wünsche dir viel Kraft für die nä. Zeit!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Petra:

Fange nicht wieder zu schnell an, zu arbeiten! Es war immerhin eine größere OP u. bei jedem verläuft der Heilungsverlauf anders - auch, wenn der Arzt z. B. sagt, dass es einem nach so u. so viel Wochen wieder besser gehen muss. Wir sind nun mal keine Maschinen, wo alles in einer bestimmten Zeit wieder funktioniert! Den Druck auf den Darm kenne ich, ich hatte das sehr lange! Da es allerdings bei mir ja so schwer ging, nehme ich heute noch Duspatal für den Darm... (sind eigentl. Tabletten gegen Reizdarm, mildern aber auch die Bauchkrämpfe) - ohne das Medi bekomme ich leider immer noch Bauchkrämpfe... Obwohl - ich habe es jetzt noch nicht wieder probiert, abzusetzen - werde das wohl jetzt mal in Angriff nehmen, in der Hoffnung, dass die Bauchkrämpfe wegbleiben - nehme ja schon genug anderen Kram...

Mit der großen Narbe hatte ich auch eine Weile Probleme: die eine Ecke davon war bei mir auch lange Zeit verhärtet u. tat noch weh (auch auf der re. Seite, li. war's okay), zudem war die innere Naht 5 1/2 Wochen nach der OP noch sehr verhärtet bei mir u. mein HA meinte, das wäre nicht normal. Der Chefarzt im KH war da aber anderer Meinung u. hat das noch nicht mal überprüft... %-| Na ja, ist ja nun alles vorbei - die meiste Zeit denke ich da gar nicht mehr dran! Mein Stuhlgang ist seitdem allerdings eher hart, als weich u. ich kann schlecht... :=o

LG und alles Gute!*:)

Britta

wCeisn`ichtWmehxr


@ martina

na klingt ja hoch angenehm... mein beileid du... :°_

immerhin wurdest du "bekrankheitsurlaubt"... bei mir isses so, das ich seit anfang woche wieder mit dem amt im klintsch liege bez. op-ausfall und anzahl monatlicher bewerbungen *grml* volldeppen sind das doch; muss mal mit meinem doc reden ob man meinen sigma-darm diesen ... einsetzen kann; der soll ja voller divertikel sein, müsste also für jeden sachbearbeiter n stück drin liegen ]:D ]:D ]:D

@ petra

immer schön langsam angehen... du weist: wer's mit dem darm (und dessen ausheilung) verschleppt hat lange zeit freude an den erinnerungsstücken ;-)

@ all

abgesehen vom stress mit den oberdeppen der nation gehts mir soweit ok; war irgendwie nur ne totale blockierung, hat sich in der nacht auf montag in einer monumentalen "sitzung" entladen... (sowas hab ich seit dem abführen für die colo nicht mehr erlebt :(v na zum glück is nu ruhe)

*seufz*

glaube langsam erreich ich nen psychischen zustand der totalen arbeitsunfähigkeit; je mehr stress desto mieser gehts mir, desto mehr stress hab ich und desto schlimmer gehts mir.... glaub ich muss das "angebot" vom kopp-doc annehmen, sonst komm ich aus dieser spirale nich mehr raus :(v :°( :(v :°(

is doch schei* wenn man krank ist, also ehrlich.....

puetrEa1x959


@ weisnichtmehr

glaub ich muss das "angebot" vom kopp-doc annehmen, sonst komm ich aus dieser spirale nich mehr raus

was hat er dir denn angeboten?

is doch schei* wenn man krank ist, also ehrlich...

es kommen bestimmt wieder bessere Zeiten :)*, jetzt wart erst mal die OP ab......so lange ist das doch jetzt nicht mehr (Ende Nov?).

@ Britta

immer schön langsam angehen... du weist: wer's mit dem darm (und dessen ausheilung) verschleppt hat lange zeit freude an den erinnerungsstücken ;-)

ich habs ja schon eingesehen, und werde noch eine Woche dranhängen, auch wenns schwer fällt. ;-)

Heute hab ich komischerweise wieder etwas mehr Probleme beim gehen. Und als ich mich heute beim Physiotherpeuten auf den Bauch legen musste (bisher ging das immer ganz gut) hatte ich Schmerzen, wieso weiss ich nicht.

d*e Säcxhsin


Ja, Petra - so schnell ist man dann doch nicht fit! Bei mir haben sie gesagt, es dauert 10 - 12 Wochen, ehe der Darm sich soweit regeneriert hat, dass man keine Schmerzen mehr hat u. sich soweit alles einpegelt. Mit den Bauchschmerzen - das hat bei mir sogar noch etwas länger gedauert - mit dem Stuhlgang war ich ganz zufrieden. Doch seit ein paar Wochen neige ich ja direkt dazu, ganz schwer zu können u. dann nur kleine feste Ködel... Von einigen Leuten, die hier schon eine Darm-OP hinter sich haben, habe ich gehört, dass es sogar 1 Jahr dauert, bis der Darm wieder normal funktioniert... Das Jahr ist ja jetzt bei mir vorbei - ich hoffe aber, dass bleibt jetzt nicht immer so, dass ich so schlecht kann... :-/ Der Druck ist ja oft da, aber meistens muss ich dann entnervt aufgeben, weil ich es nicht rausbekomme... Nach 4 - 5 Anläufen klappt es dann ab u. zu mal... :=o

LG!@:)

Britta

dte Shächsixn


@ weisnichtmehr:

Du hast eine PN!:)* :)* :)* :)* :)*

Lass' den Kopf nicht hängen, die Tage werden auch wieder heller u. sonniger!@:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

LG!

Britta

wpeisnRichtmehxr


EY der teil mit der erinnerung stammt von mir, ned von der pc-kaputt-macherin ;-) ;-D

jo, op soll ende nov sein... aber wir kennen ja mein glück: es kommt mit sicherheit etwas dazwischen

dfe Soäcwhsixn


@ Weisnichtmehr:

EY der teil mit der erinnerung stammt von mir, ned von der pc-kaputt-macherin ;-) ;-D

jo,

:-p

Habe das auch bemerkt, nur nichts gesagt... :-p

Muss gleich an die Arbeit, kotz

LG!

Britta *:)

p@etrLa19x59


Ja, Petra - so schnell ist man dann doch nicht fit! Bei mir haben sie gesagt, es dauert 10 - 12 Wochen, ehe der Darm sich soweit regeneriert hat

War heute nochmal beim Chirurgen wegen einer Krankmeldung. Der hat dann zu mir gesagt, dass er es mir ja gleiche gesagt habe dass 2 Wochen nicht reichen. Jetzt werde ich mir noch 1 Woche Zeit geben, aber dann muß es wieder gehen. :=o

Doch seit ein paar Wochen neige ich ja direkt dazu, ganz schwer zu können u. dann nur kleine feste Ködel... Von einigen Leuten, die hier schon eine Darm-OP hinter sich haben, habe ich gehört, dass es sogar 1 Jahr dauert, bis der Darm wieder normal funktioniert... Das Jahr ist ja jetzt bei mir vorbei - ich hoffe aber, dass bleibt jetzt nicht immer so, dass ich so schlecht kann..

Da mußt du auch schauen dass das wieder besser geht, sonst bekommst du womöglich neu Divertikel. Meiner Mutter hat Mucofalk orange ganz gut geholfen......vorallem macht das nicht abhängig, schmeckt aber wohl nicht so toll und man muß es regelmäßig nehmen und leider auch selbst bezahlen :(v. Aber was macht man nicht alles für die Gesundheit. ;-)

w^eisnidcht)mehr


also das mit dem schwer können hatte ich die letzten tage auch wieder... bei mir hilft der häufigere verzehr von joghurt... hat sich dann aber relativ schnell wieder eingependelt :-/ muss wohl was in der luft gewesen sein (hoff ich mal)

ppetyra1t9x59


Huhu weisnichtmehr

muss wohl was in der luft gewesen sein

das lag wohl über der Schweiz und Süddeutschland ;-D.

Mir ging es seit Mittwoch auch nicht gerade berauschend. Es ging damit los, dass ich am Mittwoch Abend richtig heftige Bauchschmerzen hatte, ;-D konnte garnicht lokalisieren von was es gekommen ist .....Darm, Blase oder eine gynäkologische Ursache. Es fühlte sich an als ob innerlich alles wund wäre und jeder Schritt tat im Bauch weh. Hatte auch eine leichte Übelkeit. Gestern plagten mich dann noch heftige Durchfälle......vielleicht habe ich aber etwas gegessen was meinem Darm nicht so bekommen ist. ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH