» »

Laparoskopische Sigmaresektion am 15.10.08

d1e S3äch1sixn


Bei mir ist es ja nicht so schlimm, aber es nervt schon.

Na ja, das kann man so auch nicht sagen - du hast ja auch einige Baustellen u. bei manchem ist nicht so klar, woher es kommt - die Ungewissheit ist manchmal noch schlimmer! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_


Ja, ich war heute arbeiten, da ist man mal abgelenkt. Klar, den Magen habe ich schon gemerkt, aber zu Hause hätte er auch wehgetan... ;-)

pIetra1f959


@ all

Dass ich bei leichten Belastungen (leichte Steigungen und Trappen gehen) schnell außer Atem bin, nervt ganz schön.

Ich möchte Mitte Dez.08 zum skifahren ins Stubaital, wenn es sich bis dahin nicht grundlegend ändert weiss ich nicht ob das klappt. %-| :°(

a2nixt


@ Petra

Ja so ein niedriger HB-Wert kann einen schon ganz schön beeinträchtigen. Hast du eigentlich etwas dagegen bekommen? Zusätzlich kannst du es auch noch mit Rote Beete Saft versuchen. Schmeckt zwar scheußlich, aber es wirkt. Habe ich als ich das letzte Mal am Knie operiert worden bin im Krankenhaus bekommen. Hat auch nicht die blöden Nebenwirkungen von den ganzen Eisenpräparaten.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du es bis zu deinem Urlaub in Griff bekommst.

Mir geht es heute auch nicht so prickelnd. Habe wieder mehr Bauchschmerzen. Das nervt. Aber man kann es halt nicht ändern. Sind ja nur noch 2 Wochen.

LG

Martina

pMet_ra'1x959


Jetzt weiss ich warum sich das Hb nicht erholt. Habe Blut im Stuhl, wurde jetzt durch einen Test nachgewiesen :-o, da kann das ja nicht besser werden.

Hatte schon immer wieder mal ein leichtes Ziehen um Unterbauch, dachte aber das wäre ok nach einer OP. Letzte Woche hatte ich schon mal den Verdacht, dass da Blut mitkommt, aber bei den heutigen Toiletten sieht man das schlecht.

Mein Hausarzt hat gemeint, normalerweise müsste er mich zur Darmspiegelung schicken aber das wird eigentlich, so kurz nach einer Darm-OP, nicht gemacht. Jetzt heisst es wieder abwarten und den Stuhl-Test in 1-2 Wochen wiederholen. :°( Was dann aber gemacht wird, wenn das Ergebnis genauso ausfällt, weiss ich nicht. ???

wEeis[nichtxmehr


klingt nicht so optimal...

soll da jetzt einfach abgewartet werden, oder hast du medis bekommen?

auf alle fälle ma gute besserung :)* @:) :)*

pZetra1n95x9


weisnichtmehr danke für die guten Wünsche

Den Stuhl-Test und das Hb soll ich in 1-2 Wochen nochmal kontollieren lassen. Wenn nur diese elende Warterei nicht wäre. :(v

Eine Freundin hat mir Kräuterblut empfohlen, aber da steht drin dass es bei Magen- und Darmproblemen mit Vorsicht anzuwenden ist. Von Eisenpräparaten soll man Verstopfung bekommen, das kann ich jetzt nicht auch noch gebrauchen.

aUnit


@ Petra

Menno Petra, lass dich mal knuddeln. :)_ :)_ :)_ :)_ Ich kann mir gut vorstellen, dass dich die Warterei mürbe macht. Das man so schnell keine Darmspiegelung macht ist nachvollziehbar. Aber man könnte doch evt. ein CT machen. Frage deinen Doc doch einfach mal danach.

Von Eisenpräparaten soll man Verstopfung bekommen, das kann ich jetzt nicht auch noch gebrauchen.

Deshalbe empfehle ich dir ja auch den Rote Beete. Kräuterblut habe ich nach meiner Gebärmutterentfernung genommen. Hat mir persönlich überhaupt nichts gebracht. Aber es wirkt ja bei Jedem anders.

Ich war heute noch mal schnell bei meiner Frauenärztin. Ich kann euch sagen, die hat mir vielleicht Mut gemacht. Meinte nur, dass wohl nach meiner schweren Gebärmutter Op damals vielen Verwachsungen im Bauch sein werden und es dann doch zu einem Bauchschnitt kommen kann. Na sie wollte mir keine Angst machen, sagte eben nur, dass ich mich evt. darauf einstellen müsste. So langsam reicht es mir. Menno, könnte nicht schon morgen der 2.12. sein.

LG

Martina

p/etra,1959


Aber man könnte doch evt. ein CT machen.

Möchte ich eigentlich nicht, es wurden heuer schon sooooo viele Röntgen-Aufnahmen gemacht, die Stahlenbelastung langt schon. ;-) Außerdem kann man bei einem CT keine Blutungsquelle im Darm ausfindig machen (glaube ich) und schon garnicht das "Leck" abdichten.

die hat mir vielleicht Mut gemacht. Meinte nur, dass wohl nach meiner schweren Gebärmutter Op damals vielen Verwachsungen im Bauch sein werden und es dann doch zu einem Bauchschnitt kommen kann.

Mach mal die Pferde nicht scheu :)*. Was haben denn die Chirurgen gemeint?

Außerdem kann es auch durch andere Probleme bei der OP zu einem Bauchschnitt kommen. Hat mein Chirurg auch zu mir gesagt, dass er eine lap.OP auch nicht garantieren könne, wegen meiner Vor-OP's.....und es ging doch ;-D.

d.e SäcGhsxin


Hallo Petra,

Jetzt weiss ich warum sich das Hb nicht erholt. Habe Blut im Stuhl, wurde jetzt durch einen Test nachgewiesen

Na, das hört sich ja nicht gerade gut an! :-( Lass' dich mal ganz dolle drücken! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Würde der Sache schon nachgehen, Darmspiegelung ist eigentlich noch ziemlich früh, so kurz nach der OP, aber irgendwo muss das Blut im Darm ja herkommen. Lass' das auf alle Fälle abklären, denn normal ist das jedenfalls nicht! Ich habe von Blut gar nichts bemerkt, allerdings kann ich das auch schlecht beurteilen, weil ich ja kurz nach der OP meine Periode bekam, da weiß man dann eh' nicht so genau, wo das Blut herkommt... :=o


Tja, mein Bauch zickt leider auch wieder rum - wird wohl nicht mit dem Absetzen der Duspatal geklappt haben... Heute Morgen hatte ich wieder übelste Bauchkrämpfe u. mich hat es mächtig entleert, danach war mir den ganzen Tag so komisch übel in Bauch u. Magen... :(v

LG und alles Gute!@:)

Britta

pzetra1x959


@ Britta

Ich habe von Blut gar nichts bemerkt,

Na ja.......der Stuhltest wurde nur gemacht weil das Hb seit der Krankenhausentlassung nicht besser geworden ist. Wirklich sicher was gesehen habe ich nur mal im Krankenhaus Blut im Stuhl......aber das ist so kurz nach der OP ok. Jetzt zuhause war ich mir da nicht sicher. Hatte schon immer wieder mal ein leichtes Ziehen um Unterbauch, dachte aber das wäre ok nach einer OP.

Mein Sohn hat gesagt: Mama du hast ein Leck ;-D.

Lass' das auf alle Fälle abklären, denn normal ist das jedenfalls nicht!

Mein HA meint auch, dass das nach fast 5 Wochen nicht mehr vorkommen dürfte. Er hat gemeint, dass man den Stuhltest einfach mal in 1-2 Wochen wiederholen sollte.

Bloss wie soll man das abklären ??? ? Werde wohl mal versuchen den Chirurgen tel. zu erreichen.

Heute Morgen hatte ich wieder übelste Bauchkrämpfe u. mich hat es mächtig entleert, danach war mir den ganzen Tag so komisch übel in Bauch u. Magen... :(v

Hast du dir vielleicht einen Magen-Darminfekt eingefangen, oder deine restlichen Divertikel machen Probleme? Du hattest doch sonst immer Verstopfung. Wann wurde bei dir die letzte Darmspiegelung gemacht?

dBe Sä}chsin


Hallo Petra,

Mein HA meint auch, dass das nach fast 5 Wochen nicht mehr vorkommen dürfte. Er hat gemeint, dass man den Stuhltest einfach mal in 1-2 Wochen wiederholen sollte.

Bloss wie soll man das abklären ??? ? Werde wohl mal versuchen den Chirurgen tel. zu erreichen.

Ich denke auch, dass es gar nicht so verkehrt wäre, wenn du den Chirurgen nochmal kontaktierst. Er wird am besten wissen, was zu tun ist! Darmspiegelung wird wohl bei unklaren Befunden schon auch kurz nach einer Op gemacht, aber eben auch nicht so gerne... Außerdem stelle ich mir das echt als Horror vor, so kurz nach der OP eine Darmspiegelung - vll. gibt es da ja auch eine andere Möglichkeit, es gibt ja jetzt auch so neue Kapseln, die alles im Darm filmen u. die muss man nur schlucken... ;-)

Hast du dir vielleicht einen Magen-Darminfekt eingefangen, oder deine restlichen Divertikel machen Probleme? Du hattest doch sonst immer Verstopfung. Wann wurde bei dir die letzte Darmspiegelung gemacht?

Möglich ist alles, vll. abgeschwächt, da ich ja eh' Magenmedis nehme oder es hängt tatsächlich mit dem Duspatal zusammen, dass ich es nicht mehr nehme... :-/ Heute musste ich jedenfalls noch gar nicht zur Toi u. Magen ist mir eher flau, aber nicht mehr solche Schmerzen (na ja, habe noch zusätzlich Tropfen genommen). Allerdings habe ich jetzt auch im Bauch oft so stechende Schmerzen li. u. re., wo sie ja auch rumgeschnippelt haben - nehme mal an, werden schon Verwachsungen sein... Divertikel - das kann ich natürlich nicht so genau sagen, aber ich denke, dann würde es mir schlechter gehen... Mein Arzt würde mich sicher auch nicht gleich zur Darmspiegelung schicken, ich war ja wg. dem harten Stuhlgang auch nicht bei ihm - richtige Verstopfung habe ich ja nicht, kann ja, aber eben sehr schwer u. mit mehreren Anläufen... :-/ Auf der einen Seite war es da gestern schon eine Erleichterung, dass es so leicht ging, aber eben dafür diese ekligen Bauchschmerzen... Nicht so gut zu können ist zwar auch lästig, aber da habe ich nicht so dolle Bauchschmerzen... Vll. habe ich doch so eine Art Infekt, ich habe heute auch totale Gliederschmerzen u. fühle mich erschöpft, trotz gutem Schlaf... Gut, hatte aber jetzt auch ein bisschen Stress wg. der Weisheitszahn-OP der Tochter, weil es ihr da so schlecht ging... Da sind sie nochmal wie die kleinen Kinder u. wollen umsorgt sein, aber ich mach' es ja auch gerne... ;-) :=o

Achso, zur letzten Darmspiegelung war ich letztes Jahr im Juni u. will auch nicht so schnell wieder hin... :|N

LG!@:)

Britta

pYetr1a195x9


@ Britta

Außerdem stelle ich mir das echt als Horror vor, so kurz nach der OP eine Darmspiegelung- vll. gibt es da ja auch eine andere Möglichkeit, es gibt ja jetzt auch so neue Kapseln, die alles im Darm filmen u. die muss man nur schlucken...

Falls es gemacht werden muß, muß ich da halt durch. Diese Kapseln die du meinst können aber nur kucken, nichts reparieren wenn da wirklich ein "Leck" wäre.

Auf der einen Seite war es da gestern schon eine Erleichterung, dass es so leicht ging, aber eben dafür diese ekligen Bauchschmerzen...

Ich hatte heute auch mal wieder ziemlich Durchfall (wie Wasser), kann schon fast nicht mehr sitzen ;-), weiß garnicht mehr wie oft ich schon auf der Toi war. Mit den Bauchschmerzen weiß ich noch garnicht, ob sie noch mit der OP zusammenhängen und somit z.Zt. noch normal sind oder ob sie mit dem Blut im Stuhl in Zusammenhang stehen.

richtige Verstopfung habe ich ja nicht, kann ja, aber eben sehr schwer u. mit mehreren Anläufen...

Das Problem kenne ich auch, aber erst seit der OP. Es ist aber nie hart, und trotzdem kommen nur kleine Portionen und ich muß dementsprechend häufig zur Toi.

@ weisnichtmehr

Ist jetzt der OP-Termin schon fixiert?

@ Martina

Neuigkeiten?

dxe (Säch^sin


Diese Kapseln die du meinst können aber nur kucken, nichts reparieren wenn da wirklich ein "Leck" wäre.

Ja stimmt, die können nur gucken... Aber ich bezweifel', dass man bei einer Darmspiegelung gleich das "Leck" stopfen könnte... Polypen abtragen: ja, aber ein Loch zunähen, denke ich eher, wird nur mit Lap gehen... :-/ Aber ich weiß es nicht.

Mit den Bauchschmerzen weiß ich noch garnicht, ob sie noch mit der OP zusammenhängen und somit z.Zt. noch normal sind oder ob sie mit dem Blut im Stuhl in Zusammenhang stehen.

Die Bauchschmerzen können natürlich auch noch von der OP herrühren, allzu lange ist es ja noch nicht her - ich hatte sehr lange nach der OP noch dolle Bauchschmerzen. Da hat auch jeder was anderes gesagt, die im KH vermittelten mir das Gefühl, dass es eigentlich schon viel besser sein müsste u. mein HA meinte, dass jeder Heilungsprozess anders verläuft...

Das Problem kenne ich auch, aber erst seit der OP. Es ist aber nie hart, und trotzdem kommen nur kleine Portionen und ich muß dementsprechend häufig zur Toi.

Ich hatte vorher auch schon das Problem, dass es schwer ging, aber nicht hart war. Musste dann immer in mehreren Etappen auf die Toi gehen - oft bis zu 8x vormittags! Aber da kam immer was u. wenn es soweit war, musste es auch mal schnell gehen! Seit der OP ist es aber so, der Druck ist da u. das Gefühl, ganz dolle zu müssen u. es kommt erstmal nichts, erst nach mehreren Anläufen habe ich Glück, einmal zu können. Ich muss jetzt übelst pressen (mehr, als vor der OP) u. dazu ist es eben meistens hart... %-| Ich konnte vor der OP auch jeden Tag morgens, jetzt kann ich oft 1 - 2 Tage gar nicht u. fühle mich dann aber nicht so richtig wohl, weil der Druck dennoch da ist... :-/ Finde das schon merkwürdig, eigentlich habe ich das ja auch machen lassen, dass ich nicht mehr in Etappen gehen muss u. nicht mehr so oft... Dachte ja auch, wenn der Darm kürzer ist, dass es da schneller durchrutscht... |-o Nun: Mein Gastroenterologe vermutet bei mir auch noch zusätzlich eine Funktions- u. Bewegungsstörung von Magen u. Darm, gegen die man leider gar nichts machen kann - zumindest keine OP... Da ich ja so oft auch starke Magenschmerzen habe, die nicht unbedingt mit meiner Erkrankung zusammenhängen können, vermute ich das auch so langsam... Na ja, man gönnt sich ja sonst nichts... :(v

Allen, die es noch vor sich haben, wünsche ich alles Gute! Alles wird gut!@:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:)

LG!*:)

Britta

p-et@ra1x959


@ Britta

aber ein Loch zunähen, denke ich eher, wird nur mit Lap gehen...

Na ja.....ein gurchgängiges "Loch" ist es mit Sicherheit nicht, da würde ja Stuhl in die Bauchhöhle gelangen und eine Entzündung hervorrufen. Da müsste es mir schlechter gehen.

Ich denke da eher an einen Schleimhautdefekt im Darm......und das müsste man mittels Endoskopie veröden können. Aber das sind nur meine Gedankengänge ;-)........mein Doc hat sich dazu noch nicht geäußert und ich hab noch garnicht gefragt.

a}niMt


Hallo ihr Zwei

das was ich da von Euch so lese, klingt ja nicht gerade ermutigend. Petra ich hoffe, dass du den Chirurgen schon kontaktieren konntest.

Bei mir ist noch alles beim Alten, bis auf das ich jetzt noch einen Infekt bekomme. Bekomme diesen aber bis zur Op noch in Griff. War heute wieder bei meiner HA. Wurde jetzt bis zum Op-Termin weiter krank geschrieben, soll jeglichen Stress vermeiden. Habe jetzt auch gleich meine Einweisung bekommen. So langsam wird es mir von Tag zu Tag mullmiger. Naja in 2 Wochen habe ich hoffentlich schon alles überstanden.

LG

Martina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH