» »

Starke Blähungen und mörderische Gerüche

Bflzumen?tänzerxin hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal alle zusammen *:)

Bin auf dieses Forum gestoßen und es gefällt mir sehr gut, hoffe das ihr mir helfen könnt, schonmal im Vorraus vielen Dank für die vielen anderen nützlichen Beiträge hier @:)

So um folgendes Problem handelt es sich hier:

Seit 1 1/2 Jahren bin ich nun mit meinen Freund zusammmen und muss mich mit diesem schrecklichen Problem abfinden... Mein Freund leidet häufig unter starken Blähungen...halten kann oder will ??? er s oft nicht. (gab sogar schon Streit deswegen >:( )

Ich hätte nicht so ein großes Problem damit, wenn die Gerüche dabei nicht so unfassbar schrecklich stinken würden. (Meist riecht es stark nach Ei!, das kann man sich gar nicht vorstellen, so schlimm ist das...)

Man kann dies natürlich aktzeptieren, aber ich habe einen überempfindlichen Magen und deshalb habe ich auch physische Probleme damit. Mir wird es bei den Gerüchen nicht nur schlecht, sondern ich bekomme zusätzlich Hitzewallungen, einen übersäuerten Magen und Sodbrennen!!! {:(

Er trinkt genug, wenn er z.B Müsli oder Äpfel ist, ist es besonders schlimm... bei Hackfleisch ebenso.... Einen Test mit Milch führen wir diese Woch mal bei Ihm durch, um zu wissen wie er reagiert... da ich heute Nacht nämlich wieder mit einer eintretenden Übelkeit aufwachte :°(

Könnte eine Erkrankung vorliegen, kennt jemand dieses Problem, es wäre wirklich toll wenn ihr mir Ratschläge und Infos geben könntet. :-)

Antworten
L8ittlqe-mit-Lfotte


Er sollte sich mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten testen lassen, so etwas kann zB auf eine Laktoseintoleranz hindeuten.

rUosab!abxy03


;-D ;-D sorry muß lachen, du schreibst so herrlich erfrischend!;-D ;-D

Aber im Ernst, kann mir vorstellen das das für dich nicht angenehm ist!{:(

Denke er sollte echt mal zum arzt gehen da soviele Gase auch nicht normal sind! Gut manche Speisen blähen eben gern aber so wie du das beschreibst muß was anderes dahinterstecken!

lYilalJotus2x3


...oder er läßt sich auf Pilze testen. Hefepilze im Darm verursachen ebenfalls Blähungen, und der Geruch ließe sich damit auch erklären.

Bworbbiex_1


Wenn er weiß das er gewisse Sachen "nicht verträgt", warum lässt er sie dann nicht weg?

Bylum<entänzexrin


Vielen Dank für die Antworten @:)

...da steckt auf jeden Fall was anderes dahinter, habe solche Gerüche wirklich noch nie zuvor von einem Menschen erlebt, selbst Bekannte bei denen Ihm auch schon mal die ein oder andere Duftwolke entflohen ist, sagen das es abartig und schon fast pervers ist ... :-o

@ lilalotus

danke dir :-x das ist schonmal sehr hilfreich puuuh :-D kann man ja vllt. doch noch was tun...

denn verlassen würde ich ihn deswegen natürlich nicht...

werde ihm vorschlagen mal einen Test darauf beim arzt machen zu lassen.

@ Bobbie_1

glaube Müsli, lässt er mittlerweile so gut wie weg...aber sicher bin ich mir da nicht, er behauptet es jedenfalls :-/ wir wissen nicht genau was er nicht verträgt...er hat eben fast täglich starke Blähungen,

es ist echt abartig... :°(

Wenn ich nachts neben Ihm schlafe und kriege den Geruch mit...wird mir schlecht, bekomme dann Schlafstörungen durch die Übelkeit und den Stress der damit in mir ausgelöst wird.

@ Little mit Lotte

Deshalb der Test diese Woche mit der Milch..

Ich würde das Thema wohl auch sehr lustig finden ;-D wenn ich nicht damit zu tun hätte...

rGosiababxy03


nicht das thema selber finde ich lustig, sondern die art wie du alles schreibst!

Aber das mit den Pilzen im darm ist echt ne idee. Hab ich auch schon oft was davon gehört!

BXlumezntEänzexrin


ach das warst ja du rosababy03 uuuppsa |-o

schön das du meine art zu schreiben lustig und erfrischend findest :)_

BelumenUtänz|erin


jetzt hab ich aber noch ne frage....

seit heut Nacht krieg ich nun mal wieder den übersäuerten Magen nicht weg.. :°(

Was kann ich dagegen schnellstmöglich tun....

den Geruch hab ich ja nun endlich aus meiner Nase verdammt... >:(

LQucieB76


Hallo,

ich selber leide unter stärkster Lactoseintoleranz...

Blähungen hatte ich ohne Ende, einen Bauch wie wenn ich schwanger wäre, ABER die gerochen haben sie zu 95% nicht!

Ich würde mal nach dem Darm schauen lassen, eventuell eine Darmentzündung oder so? Das würde auch erklären das er auf mehrere Lebensmittel reagiert...

B6lumYentänzxerin


Habe mich jetzt mal über die Hefepilze im Darm informiert.

Danke nochmal für den Tipp :-x :-x :-x

Hört sich sehr danach an!

44pleaAsure


Hallo *:)

ohje, das ist ja schon übel und so heftig hab ich so etwas ja noch nie gehört.

Ich würde als Sofortmaßnahme, wenns möglich ist natürlich nur, getrennte Räumlickeiten zum Schlafen vorschlagen. Kann er dir ja nicht verübeln, denn wenn frau von solch bestialischem Gestank schon aufwacht, dann wäre das nur legitim.

lG, 4pL

mnia55x5


Hallo! Also ich habe seit nunmehr drei Monaten einen richtig schlimmen Blähbauch und Verstopfung. Alles nach einem Magen-Darm-Infekt. Habe schon alle Untersuchungen hinter mir:

-Magen/Darmspiegeleung

- Atemtests: Laktose, Fruktose, Glukose

- Ultraschall

- Prüfung der Kolontransitzeit

Und alles o.B. - ok, die Kolontransitzeit dauert zu lange, aber was soll ich damit anfangen. Jedenfalls nehme ich seit 2 Monaten Mutaflor und mein Gastroenterologe hat damit auch bei allen Patienten sehr gute Erfolge erzielt. Ich bin aber nach seiner Aussage sein "hartnäckigster Fall". Ich denke, ich werde da noch viel GEduld haben müssen. hat jemand von Euch Erfahrungen mit Mutaflor gemacht? Und ist jemand von Euch wieder beschwerdefrei geworden?

Ich habe jetzt Amitriptylin 25 (Antidepressivum) verschrieben bekommen, eine geringe Dosis, die gegen den Reizdarm, vor allem die Schmerzen, helfen soll. Zögere noch etwas, die zu nehmen, obwohl man sich in Deutschland auch etwas übertrieben anstellt mit Antidepressiva, denn auch hier kommt es sehr auf die Dosierung an (Depressive erhalten zwischen 100 und 300 mg). Naja, trotzdem ist mein Hauptproblem ja der Blähbauch, weshalb ich mir sicher war, dass ich eine Fehlbesiedlung im Darm habe. Ist aber nicht, das hat ja der Glukose-Atemtest gezeigt. Dennoch ist meine Flora wohl nachhaltig gestört. Da ja aber dem Reizdarm auch immer ein Problem mit dem Serotoninaustausch zu Grunde liegt, könnte hier Amitriptylin schon helfen, denn es greift ja gerade in diese Prozesse ein. Nun aber meine Frage: Hat das schon jemand von Euch probiert? Wie sind Eure Erfahrungen? Mein Arzt meinte, bei dieser Dosierung würde das die Verstopfung nicht verstärken, habe aber trotzdem Angst davor.

Danke für Eure Antworten!

M"ruIn'cogn ixto


Guten Tag Ihr Lieben,

zum Thema Geruch von Blähungen habe ich etwas Interessantes hinzuzufügen:

Seit einiger Zeit lebe ich vegan. Die Blähungen riechen bei mir seit dem überhaupt nicht mehr.

dKoI}te-yourUSexlf


Hm, die Beiträge sind zwar schon etwas alt, aber vielleicht hilft mein Vorschlag ja auch anderen, die ähnliche Probleme kennen. Einfach mal eine Diät machen. Das heißt, nix essen, was den Darm belastet: keine Nüsse, Müsli, kein rohes Obst und Gemüse - alles dünsten oder kochen, kein Fleisch nur zartes Hähnchenbrustfleisch gedünstet oder mageren Fisch. Keine Süßspeisen, kein Zucker, ganz wenig Salz, keine scharfen oder auch gebratenen Gerichte, wenn möglich nur Kartoffeln als Kohlehydratspender - kein Brot, keine Nudeln. Ausreichend trinken, am besten Kräutertees oder verdünnte Babysäfte. Die haben nur wenig Fruchtsäuren. Das ganze mind. ein oder zwei Wochen machen und schauen, obs besser wird. Wenn ja, dann gaaaaaanz langsam wieder andere Speisen/Getränke probieren. Vielleicht sollte man generell auf eine fleisch- und kohlehydratarme Ernährung umstellen, wenn Darmprobleme bekannt sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH