» »

seit fast 2 Wochen täglich Bauchschmerzen- Würmer?

A"rya22(0607 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hab seit fas 2 Wochen täglich Bauchschmerzen. Den ganzen Tag hab ich so ein blödes Gefühl im Bauch. Mal ist er auch hart und aufgebläht, dann hab ich mal wieder leicht dünneren Stuhl. Zwischendurch ist mir auch immer wieder übel. Anfangs hat mehr der Unterbauch wehgetan oder die Stelle unterm Nabel. Weil ich erst dachte, dass es vielleicht die Nieren sind, hab ich auch mal wieder Urinsticks gemacht(was ich wegen meiner Purpura Schönlein Henoch öfter mal mache), da war aber bis auf ein bisschen erhöhter PH-Wert nix drin. Vielleicht geh ich morgen mal zum Arzt, weil es nun wirklich langsam nervt, aber der gibts ja meistens auch nicht allzu tolle Tipps, bis auf Omniflora und Lefax. :-| Auf die Sache mit den Würmern komme ich, weil ich in den ersten Tagen so ein ganz merkwürdiges Gefühl im Bauch hatte. Im Unterbauch fühlte es sich richtig so an, als ob da was hin und her kraucht, kringelt oder wühlt( hört sich jetzt ein bisschen doof an , aber es ist so). Außerdem konnte ich beobachten, dass sich dann auch die Bauchdecke bewegt hat. Achso, ich bin nicht schwanger, falls das jetzt jemand denken sollte. ;-) Das war aber ein total ekliges, nerviges Gefühl. Vielleicht sollte ich auch noch sagen, dass schon seit längerer Zeit( bestimmt schon seit einem Jahr) meistens etwas glibbriges, durchsichtiges beim Stuhl dabei ist, was man dann beim abwischen merkt. Kann sein, dass es auch beim Urin dabei ist. Weiß ich nicht so genau. Und ich weiß auch nicht, ob das was mit den Bauchschmerzen zu tun hat. Ist jemand schlauer? Und könnten das auch Würmer sein? Ich weiß ja nicht, wie sich das äußert, wenn man welche hat. ???

Antworten
s1chna4ttecrinchenx86


also wenn du würmer haben solltest, würdest du das in deinem stuhl sehen. hatte früher mal welche und imm wenn ich nach dem toliettengang in die schüssel geschaut hab, sah ich die kleinen würmer darin krabbeln.

und was du durchsichtiges beim stuhl siehst, ist einfach glibber aus dem darm. das hab ich auch ab und zu und ist nicht schlimm.

denkst du das die schmerzen speziell was mit dem magen zu tun hat?

A^rya2l007


Tja, das weiß ich nicht so genau. Mal tuts weh, wo der Magen ist und ich hab ja auch Blähungen und Verdauungsstörungen. Es tut auch oft nach dem Essen mehr weh. Auch kommt die Übelkeit vom Magen her. Allerdings schmerzt es auch hin und wieder eher an den Seiten( weshalb ich auch Nieren nicht ausschließen würde). Leider haben wir nicht so eine Toilette, wo man sich den Stuhl angucken kann.^^

s|chnaNtt5eIrin^che:n8x6


naja, aber wenn du würmer hättest, würdest du das merken. auch wenns eklig is: die würmer krabbeln auch manchmal aus dem hintern raus, das kitzelt dann und so merkst und siehst du das.

ich habe auch lange zeit symptome gehabt wie magenschmerzen, übelkeit, blähungen, durchfall, dann mal wieder verstopfung, hatte auch nach dem essen schmerzen... bis heute wurde bei mir nichts gefunden, daraufhin hat man mir nun die diagnose eröffnet: reizdarm bzw. reizmagen... am besten googelst du das einfach mal und schaust, ob dir die symptome bekannt vorkommen. auf jeden fall haben 50% der menschen, die wegen problemen des magen-darm-traktes zum arzt gehen, einfach einen gereizten magen-darm-trakt. das ist nicht schlimm, nervt aber gewaltig...

wenn ich stress habe oder mich etwas beschäftigt, kommt es bei mir wieder. aber manchmal auch aus heiterem himmel ohne, dass etwas aufregendes in meinem leben passiert... %-|

aber vielleicht kann es auch einen magenschleimhautentzündung sein?!

AYrya%200x7


Ich hab noch was vergessen, zu erzählen. Jetzt hab ichs aber gerade wieder. Ich hab ein starkes Hungergefühl. Also der Magen fühlt sich total leer an. Ich habe aber gerade ordentlich Abendbrot gegessen, aber es tritt kein Sättigungsgefühl ein. Das hab eich auch öfter. Ich habe eine gähnende Leere im Bauch, die unangenehm ist, obwohl ich gerade esse, oder gegessen habe.

sQchn/atteYri]nchen86


*lach* kenn ich auch. ich hab auch schon alles mögliche mit dem magen und dem darm gehabt, wie du siehst...

ich will dir eines sagen: mach dich nicht verrückt, vieles schlägt sooo schnell von der psyche auf den körper, besonders auf den empfindlichen magen (hast du mal was vom bauchhirn gehört??)...

lenk dich einfach ab, mach dir nicht so viele gedanken, sie mit leuten zusammen, die dich ablenken und du wirst sehen, es geht einfach von allein weg... mal braucht es eine woche, mal einen monat... ich kenn das alles. ;-)

machst du dir viele sorgen um dich und deine gesundheit?

AIrya2Y0x07


Naja, das ich eine Art Reizdarm-oder Magen habe, hab ich mir schon gedacht. Immer wenn ich aufgeregt oder innerlich unruhig bin, bekomme ich Bauchschmerzen und Durchfall.^^ Und auch sonst hab ich so manche psychosomatischen Sachen (rasender Puls u.s.w.). Bloß die Bauchschmerzen dauern jetzt schon so lange an und das ist wirklich nicht mehr angenehm. Ich stehe zurzeit ja nicht unter Stress (habe sogar Ferien).

machst du dir viele sorgen um dich und deine gesundheit?

Ich geb zu, dass ich mich schnell verrückt mache, wenn ich was von irgendeiner Krankheit höre oder schnell Angst bekomme. Vielleicht hab ich Potenzial zu nem kleinen Hypochonder. ;-) Aber das bedeutet ja nicht, dass ich mir alles nur einbilde und ich bin auch nicht erpicht drauf, von einem Arzt zum anderen zu rennen. Doch ich mache mir schon Sorgen um meine Gesundheit. Ich habe seit 6 Jahren eine Autoimmunerkrankung (PSH). Deswegen nehme ich langanhaltende Bauchschmerzen auch nicht auf die leichte Schulter, weil es immer sein kann, dass plötzlich die Organe mit angegriffen werden, was zum Glück noch nicht passiert ist (im Gegenteil zu anderen Betroffenen :-|). Ich werde die nächsten Tage gucken, wies dem Bauch weiterhin geht. Wenns nächste Woche noch immer unverändert ist, werd ich mal den Doc draufschauen lassen. Aber trotzdem erstmal danke für die Antwort!

Von dem Begriff Bauchhirn hab ich noch nichts gehört- werd ich mir mal merken. ;-) So, ich mach mir jetzt ne Wärmflasche und hau mich ins Bett.

LG

s;oPdah


Wärmeflasche würde wahrscheinlich bei Dir den Darm dazu animieren schneller zu arbeiten. Muss also nicht gut sein. Ich habe früher auch 4 Jahre lang durch Stress bedingte Bauchschmerzen gehabt. Musste oft auf die Toilette und es ging erst dann weg, als ich mich in Therapie begab und lernte mit meinen Stress umzugehen. Hab mich immer wieder auf meine Krankheit konzentriert und diese durch Angst verstärkt. Ärzte haben einiges untersucht, aber es war alles ok. Das heißt nicht, dass es bei jedem so ist, wenns einfach nicht von alleine weggehen will, dann geh doch ma zum Internisten. Der tastet mal ab und schaut mit Ultraschall rein. Das tut nicht weh. Alle weiteren Untersuchungen (Magen- Darmspiegelung) würde er Dir erst dann empfehlen, wenn er etwas gefunden hat und es genauer wissen will.

Also, ich würde jetzt erstmal kein Zucker, kein Kaffee, keine Zigaretten und leichte Kost zu mir nehmen. Mein Arzt hatte damals mir gesagt, eine Woche lang nur Kartoffeln zu essen, um zu schauen, ob ich evtl. eine Allergie auf bestimmte Lebensmittel hab. Trink schöne viele Kräutertee's. Und hole Dir evtl. mal grüne Heilerde als Kapseln. Die haben bei mir immer eine gute Linderung der Beschwerden gemacht. Vielleicht ist auch Dein Magen-Darm-Trackt übersäuert. Dann kannste dazu Schüsslersalze holen. Kann man auch drin baden. In der Apotheke gibts dazu oft gute Beratung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH