» »

Lebensmitteltest bei Heilpraktikerin

faantnaxg7irl


hey

deine Beiträge auf der ersten Seite klingen exakt wie das was meine Schwester erzählt. Du bist es nicht zufällig oder? ;-D Und gehst zu einer chinesischen Heilpraktikerin?

J1ust;usJon;as


Was genau meinst du? Was hat deine Schwester denn ???

W?aterfOlxy


Hast du dich schon mal auf Pilze testen lassen? Klingt mir irgendwie sehr danach, aber die meisten Ärzte kennen sich damit nicht aus. Schau mal hier: [[www.candida.de]]

fKantakgixrl


meine Schwester hat auch diesen IgG test UND den IgE test machen lassen mit dem Ergebnis dass sie gegen fast alles allergisch reagiert. Wobei sie sich das schon vorher dachte. Sie ist auch sonst gegen alls allergisch, silikon, bienen/wespen/mückengift, Heuschnupfen etc.

Sie hat genau wie du ständig einen Blähbauch und ist immerzu müde. Nach dem Verzehr bestimmter Nüsse schwillt ihr Gesicht zu.

Nachdem sie bei zig Ärzten in Behandlung war und immer noch ist und nichts geholfen hat, ist sie zusätzlich zu einer chinesischen Heilpraktikerin gegangen von der sich ganz begeistert ist. Auch diese Heilpraktikerin hat ihr erzählt, dass sie die Diät mind. 3-6 Monate durchhalten muss um eine Verbesserung zu erfahren. Essen darf sie übrigens nur noch Sojaprodukte, fettarmes fleisch, reis und gemüse. und das wars auch so ziemlich schon. Ihre ständig eingerissenen Mundwinkel und verkrustete Nase, die man bisher als Vitamin B mangel abgetan hat, sollen der Heilpraktikerin zufolge auch Folge ihres arg gestörten Darmes sein. Wenn du willst kann ich sie nochmal genauer ausfragen.

JjuqstursJobnaxs


ja sehr gern! Frag deine Schwester mal was für Brot Sie essen kann bitte.

Aber ich bin eigtl auf nichts allergisch....hatte noch nie Probleme mit Ausschlag oder sowas. Nur hab ich laut dem Test reaktionen auf so ziemlich vieles......

Und dieser Blähbauch und die Müdigkeit nerven. Mein Bäcker sagte heute in seinem Mischbrot ist keine Backhefe...nun hab ich das mal gegessen und irgendwie bläht es den ganzen tag...obs nun davon kommt weiß ich nich.

Zu der idee mit den Pilzen.....also einmal hatten Sie stuhl genommen.

Ist schon bissl her.....schrieb ich ja auch!

WIe kann man das noch testen ???

J2u#stuisJonLas


Also morgen habe ich mal den Termin bei einem Gastroenterologen...

Dem werde ich dannmal einiges mitnehmen vom Lebensmittel Test bis zum Präperat der Heilpraktikern.

Ich werde euch dann mal auf dem laufenden halten was der Arzt dazu so zu sagen hat.

Heute ist wieder ordentlich luft im bauch......echt krass.....

Achso wegen diesem Pilz? wie oft muss da stuhl genommen werden?

Das frag ich morgen den Doc auch.....aber vielleicht hat ja hier jemand nen Tip.

Denn hab mich mal zum Pilz belesen, könnte echt alles passen.

Und den Pilz findet die Heiltant bestimmt nich.

Liebe Grüße

FQrwau :DiMngxens


Hast du schon mal nach Colitis Ulcerosa gegoogelt?

Vielleicht findest du ja etwas, was dir dort weiterhelfen kann.

"Daumendrück" für morgen

e3lch stKier


Zum Candida-Pilz habe ich auch sehr viel gelesen. Das passt alles sehr gut.

Alle Ärzte die ich drauf ansprach meinten aber das seie völliger Unfug und die Heilpraktiker die dies behandeln seien nur aufs Geld aus. Ich würde gerne untersuchen, habe aber niemanden gefunden....die Ärzte sagten immer: Nicht bei mir, da müssen Sie woanders hin.

Vielleicht kennt jemand einen Doc dafür im Raum Köln ??? ?

Justus, bin gespannt was dein Doc sagt.

Gruß,

Elchstier

JJustuGsJonxas


Ich werde alles Fragen und veruschen alles testen zu lassen! Come Hell or Highwater!

Morgen geb ich hier bescheid...bin 9 uhr schon dran.

Ob Stress allein sowas alles auslösen kann ???

Liebe Grüße

JgusEtusJWonaxs


So wie Elchstier schon schrieb war ich da völlig Falsch!

Ich habe nun selbiges wie du erlebt muss aber auch dazu sagen das das mal wieder ein arzt der sorte: SIE SIND JUNG UND HABEN NICHTS ...war!

Der wirkte Streng Böse und Forsch ;-) ichhatte natürlich keine Angst.

Hab all meine Beschwerden erzählt und er meinte nur das das alles recht unspezifisch sei......

Wenn ich möchte kann man mal ne Darmspiegelung machen. Hab ja gesagt!

ER sagte aber wenn die gemacht wurde sind die beschwerden wahrscheinlich sowieso weg!

Hallo: das war der wink mit dem Zaunspfahl einen wieder in die Psychoschublade zu stecken. Krass oder?

Ich als Privatpatient suche mir die Ärzte aus und wenn ich diesen Arzt empfehlen müsste...nur mit Pistole am Kopf!

Blähungen, Unwohlsein, Grummeln, Breiiger Stuhl und Abgeschlagenheit/ Müde und Infektanfällig ist also unspezifisch....naja!

Zu Heilpraktikern meinter er nur die lassen leute sterben! Wegen dieser Diäten die gar nich gut wären!

Als ich sagte ich habe einen Lebensmitteltest machen lassen meinte er: JA UND? SICHER HABEN DIE IRGENDWAS GEFUNDEN WIE DAS EBEN IMMER SO IST! Reaktionen sind aber nich Krankhaft und wenn ich Pilzbefall vermute wäre das Normal.

Jeder Mensch hat Pilze das sei nich außergwöhnlich. ???

Das dachte ich auch.....aber nur bis zu einem gewissen Maße! Keine Ahnung......

Alles in allem nich unbeingt ein Erfolg und ich bin nicht sicher wo ich jetzt ansetzte? noch ein Arzt aufsuchen?

Der sich mit Pilzauskennt.....gibts sowas?

Und ich bin schwer am überlegen das mit der Heilpraktikerin zu lassen. (kostet schweine Geld) und wer weiß obs hilft ???

Ich hab seit 2 Wochen Diät nun fast 4 Kilo verloren.....bei 74 Köpergewicht nun also 70!

Ich will doch nich abmagern zumal ich sowieso schon recht schlank bin......

Heute Grummelts und Blähts wie jeden Tag! uNd gestern war mir auch wieder ein wenig schlecht!

Denkt ihr das kann alles Vegetativ sein? also vom Nervenkostüm her und so?

So hat jemand einen Tip wie man der Sache weiter auf den Grund gehen könnte?

Liebe Grüße Justus

Dji(edkfrixed


Nur Mal zur Frage, ob das "am Nervenkostüm" liegen kann: JA! Wie war´s mit deinen Beschwerden im letzten Urlaub? Ganz ehrlich!

evlchwstxier


Nun, das hatte ich erwartet, denn bei meinen Ärzten kam auch immer das Ergebnis raus....

Urlaub hin oder her, es ist eine Grundeinstellung die wahrscheinlich die ganze Misere auslöst. Wenn man zappelig ist, dann ist man das auch im Urlaub, wenn auch anders.

Ich will nicht den Klugscheißer spielen, aber trotzdem folgendes zum Nervenkostüm:

Ich glaube das unser grummeln bei uns Angst und Panik auslöst, normale Menschen haben das grummeln auch....registrieren es gar nicht.

Ein Beispiel. War mit einem Kumpel ein paar Tage mit Rucksack unterwegs. Vorher hatte ich größte Sorge das der Darm durchhält und jedes Grummeln habe ich gemerkt. Auf der Tour war der Kumpel abends mal für 20 Minuten verschwunden. Kam leichenblass wieder und faselte was von übelem Durchfall. Mir wurde bei dem Gedanken gleich übel. Dann bestellte er sich zu meinem Erstaunen ein neus Bier....meinte was von heilender Wirkung....und weiter gings.

Was ich sagen will: Ich wäre umgekehrt gleich aufs Zimmer und hätte übels wimmernd und selbstbemittleidend im dunklen Zimmer gelegen.

Fazit: Ja, viel ist nervlich.

Es dauert Jahre um aus diesem Teufelskreis rauszukommen. Vielleicht gehts nicht ohne Hilfe.

Ich wäre froh ich wüsste: Da ist körperlich was nicht OK, dann könnte ich mich drauf einstellen. Ich glaube heute inzwischen oft das es doch nur die Nerven, die Seele und der eigene Schwachpunkt ist den man nicht oder nur teilweise beeinflussen kann. Erst durch eine gewisse Gleichgültigkeit lässt es sich besser leben. Das die Symptome dadurch besser werden hoffe ich noch, wissen tue ich es nicht. Es ließe sich aber mit anderer Einstellung besser ertragen. Ganz habe ich mich auch noch nicht damit abgefunden, sonst würde ich mich nicht wieder in diesem Forum rumtreiben.

Verstehst du was ich meine?

Gruß,

Elchstier

J3ustu#snJownaxs


Ja irgendwie wird was dran sein an dem ganzen psycho und vegetativen krims krams ;-)

Ich gehsteh mir das ja auch ein, denn stress hab ich genug...zumindest die letzten 2 jahre viel gehabt.

Auch wenn man es manchmal nich fühlt....aber stress spielt sich ja auch unterbewusst ab.

Trotzdem muss es doch einen Doc geben der sich zb. dem Thema Pilz mal ein wenig annimmt!

Kann doch nich sein das geradeso ein darmdoctor damit nichts zu tun haben will!

An was liegt das denn? weil diese Candida oder Hecliobacter nich als krankhaft zählen oder was ??? ??

Es muss dochhier im Forumnoch Leute geben die uns sagen können welcher Arzt ihren Pilz zb behandelt hat.

Ich meine keiner weiß ob ich so etwas habe...aber testen würde ich das schon gerne lassen.

Und die Darmspiegelung am 23 dez nehm ich jedenfallsmal mit.

Also her mit den Tips. :)

Elchstier.......wie gehts dir nach einem Bier ??? Und kannst du feststellen das es dir nach bestimmter Nahrung doof geht?

Eins weiß ich ich werde wieder normal essen denn von 73 auf 69,5 kilo in 2 wochenist nich schön!

Grüße an alle :)

deenaGben


hallo

"An was liegt das denn? weil diese Candida oder Hecliobacter nich als krankhaft zählen oder was"

Also: candida ist nicht das gleiche wie helicobacter, das eine ist ein Hefepilz und das andere ist ein Bakterium. helicobacter sitzt im magen und is in der lage, sich ein milieu herzustellen, damit ihm die magensäure nichts anhaben kann.

Bierhefe/Bäckerhefe oder wie auch immer heisst im Labor Saccharomyces und eben diese Bierhefe befindet sich in "Perenterol", ein Medikament gegen Durchfall. es kommt also sehr oft vor, dass im Labor bei einer Stuhluntersuchung ein hefepilz herauskommt. (bzw. eine Kultur davon wächst). es gibt noch tests zum genauen unterscheiden.

Viele Menschen haben Candida im Darm, und merken nichts davon und haben auch keine Beschwerden. Erst wenn vor allem durch Antibiotika die normale Bakterienflora geschädigt wird, kann der C. manchmal ziemlich gut wachsen und dadurch gärt alles, vor allem aber Kohlenhydrate und da ist es egal ob das Vollkorn ist oder nicht, Bio oder Supermarkt. übrigens halte ich mehrere Einläufe für eine ungeeignete Massnahme, die Flora wieder aufzubauen.

so jetzt zu einem weitaus grösseren Problem.

Allergien werden durch das Immunglobulin E vermittelt, und nicht, wie hier geschrieben durch IgG. (Ich muss es wissen, ich mache RASTtest für verschiedene Allergologen).

Hier ein Auszug aus einem Text des Allergologenverbandes:

Patientenabzocke durch sinnlose Allergietests

In den letzten Jahren wird zunehmend Werbung für unseriöse Tests auf spezifisches Immunglobulin G (IgG) zum Nachweis von Nahrungsmittel-Allergien oder Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten gemacht. Der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) und die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) warnen davor, sich auf die Ergebnisse dieser kostenpflichtigen Tests auf IgG oder IgG4 zu verlassen: Im Gegensatz zur Untersuchung von spezifischen IgE-Antikörpern lassen sich mit IgG-Tests keine Allergieauslöser nachweisen.

Häufig verlängert das Vertrauen auf die Ergebnisse der Tests und die damit verbundene Empfehlung, angeblich Allergieauslösende Nahrungsmittel zu meiden, sogar das Leiden der Betroffenen. Das zeigt der Fall der heute vierzigjährigen Marita Schröder*. Sie litt zwanzig Jahre lang immer wieder an chronischer Nesselsucht (Urtikaria) mit juckenden Hautausschlägen. Auslöser einer Nesselsucht können, allerdings eher selten, Allergien auf Nahrungsmittel sein. Einen allergologisch ausgebildeten Facharzt konsultierte die Frau jedoch zunächst nicht. Sie ließ auf eigene Kosten einen IgG-Test machen. Das Ergebnis: Anscheinend lag eine Allergie auf 44 verschiedene Lebensmittel vor. Die Empfehlung nach dem teuren Test lautete: Alle positiv getesteten Lebensmittel weglassen. Marita sollte also zukünftig Milch, Käse, Joghurt, Hühnereier, Zucker und Hefeprodukte weglassen. Außerdem musste sie auf diverse Gemüse und Früchte wie Erbsen, Bohnen, Radieschen, Nektarinen, Ananas und Papaya verzichten. Aber eine Besserung brachte diese einseitige Diät nicht.

Mit IgG-Tests sind Allergien nicht feststellbar

Erst als die Patientin sich schließlich in der Universitäts-Hautklinik Göttingen untersuchen ließ, wurde die Ursache der Nesselsucht entdeckt. "Wir stellten bei der Patientin eine Allergie auf Blütenpol-len und damit verbunden eine Kreuzallergie auf Nüsse, Kernobst und bestimmte Gewürze fest. Die Hautprobleme hatten ihre Ursache in der Kreuzallergie. Eine Allergie auf die Liste von Nahrungsmitteln, die der IgG-Test ergeben hatte, bestand dagegen eindeutig nicht", schildert der Allergologe und Hautarzt Professor Dr. Thomas Fuchs das Untersuchungsergebnis. "Die Patientin hätte sich viel Leid und auch Geld erspart, wenn sie früher einen auf Allergien spezialisierten Arzt aufgesucht hätte."

Professor Dr. Thomas Werfel von der Hautklinik der Medizinischen Hochschule Hannover erläutert, warum IgG-Tests keinen Anhalt für Allergien liefern: "Blutuntersuchungen auf spezifisches IgG zei-gen keine Krankheit an, sondern spiegeln nur die ganz normale Auseinandersetzung des Immunsystems mit bestimmten Substan-zen wider. So sind bei jemanden, der viel Milch trinkt, ganz natür-lich auch viele spezifische IgG-Antikörper gegen Milch im Blut nachweisbar und ein IgG-Test fällt positiv aus, obwohl keine Allergie auf Milcheiweiß vorliegt. Tests auf IgG machen zur Abklärung von Nahrungsmittel-Allergien oder Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten wirklich keinen Sinn. Sie kosten nur unnötig Geld."

So, die Kohle würde ich mal sagen, hast du sowas von aus dem fenster geschmissen

Jvust`usJoxnas


Hi,

danke irgend so etwas hatte ich ja auch vermutet! :(

Naja kann man nichts machen ;-) Weg ist das Geld!

Eine Frage: bringt das GRAPEFRUIT KERN Extrakt etwas bei diesen beschwerden?

Oder ist das auch wieder nur so ein Zaubermittel ;-) ?

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH