» »

Hämorrhoiden-OP, wie geht das vonstatten?

igpHün0ktcBhen hat die Diskussion gestartet


Ich hab schon seit längerer Zeit wohl Hämorrhoiden. Vor paar MOnaten blutete es, damals hat Posterisan geholfen, es kam wieder, Posterisan hilft nicht mehr, es wird von Tag zu Tag schlimmer, ich muss regelrecht gegen ne Wand kacken, wenn ich es tue und es tut soooo weh. Echt grausam...

Da hilft wohl nur ne OP? Mein Chirurg bietet das an, wie geht das eigentlich vonstatten?

Örtliche Betäubung oder Narkose? Will lieber schlafen, während de rin meinem Arsch rumfuhrwerkt... :-/

Guckt der sich das vorher auch an, also vor dem OP termin oder wie? Hab bissl Schiss, aber es tut langsam im wahrsten Sinne des Wortes arschweh!

Antworten
SIaDhlJer


Keine Angst. Habe das schon mehrfach mitgemacht. In 5 Minuten ist alles vorbei. Es werden die Hämmoriden mit einem Vakuum angesaugt und ein gummi wird automatisch drübergelegt. Dann gehste heim und irgenwann liegt dein abgefallener Gummi im Klo mit dem abgeschnürten stück Fleisch. Tut nicht weh, und macht keine Probleme. Eher :p>

i/pünktachexn


also örtliche betäubung? spreizt der meinen arsch oder wie geht das. find ich so irre peinlich, vor allem, wiel ich schon oft bei dem chirurgen war und wir uns kennen... :°_

4:pleyasur=e


Hi,

die Art der OP wird vom Grad deiner Hämos abhängig sein, bei Grad 3 od. 4 geht das mit Sicherheit nicht mehr so einfach mit einer simplenGummibandligatur. Die ist eher bei noch Grad 2 und da sind die Symptome längst nicht so schmerzhaft wie ipünktchen beschreibt.

Frage : welchen Grad deiner Hämos hat man diagnostiziert ?

Im TV kam mal in einer der vielen Gesundheitssendungen ein Ausschnitt einer Hämo-OP unter Vollnarkose, das sah jedenfalls nicht sehr lecker aus und da wurde auch das Messer gewetzt |-o

Wenn da etwas dran gemacht wird, dann sieht sich das der Operateur IMMER vorher an, das dürfte wohl klar sein und es gibt auch ein Auflärungsgespräch vorher. Bei einer Narkose auch mit dem Amästhesisten und das ist auch gut so.

Also einfach nachfragen, was genau gemacht wird und wie es abläuft.

i4pünkt&chxen


meinen Grad weiß ich leider nicht. War noch nicht wegen den Dingern in Behandlung, aber hatte mich mal eingelesen und die Schmerzen sind wirklich sehr stark... Krieg das alles kaum noch durch... Deswegen sollt ich mal hin. Es wär schlimm genug, wenn der Arzt einmal mein A*lo* sieht, aber jetzt auch noch vorher angucken? Na toll, da sieht der doch alles, auch vorne |-o

A/menxja


Hatte aufgrund der Geburt meiner Tochter einen Vorfall Grad 4. War so krass, dass ich noch bevor ich aus dem Krankenhaus kam, die OP bekommen habe. Der Chirurg kuckt sich das nur mal kurz an. Die Operationsweise wurde dann erst auf dem OP Tisch entschieden. Ich bekam ne Vollnarkose. OP dauert 1 bis 2 Stunden. Ich weiß nicht, wie genau sie operiert haben, auf alle Fälle ist seitdem alles wieder perfekt. Man kann eigetl gleich nach Hause. Man hat am Hintern einen Verband, den man dann am nächsten Tag abmacht. Der Hintern ist ne gute Woche geschwollen. Angst hatte ich vorm ersten Stuhlgang, aber da nimmt man so ein Mittel, das den Stuhl weich macht, und es war gar ned schlimm.

A`menjxa


Dolo Posterine hat sehr gut gegen Schmerzen geholfen. Ist Salbe mit lokalem Anästhetikum.

Und der eingriff war quasi ne plastische Rekonstruktion oder so ähnlich haben sie es bezeichnet.

iqpünk#tchexn


naja ich hoffe mal nicht, dass ich dafür extra ins krankenhaus muss :|N

i*pün$ktwchen


am dienstag muss ich eh hin, einen laborbericht abgeben wegen meinem fuß. werd ich dan mal ansprechen. mir graut davor!! muss ich vorher extra auf klo, alles auskacken ??? ?

ist doch irre peinlich, muss ich mich ganz auziehen oder nur unten, naja selbst wenn unten, sieht der doch meine mu*** :°(

Y?ellow]Angxel


ein arzt sieht sooo viel in seinem beruf.. ich glaub nicht dass es für ihn was besonderes ist wenn er nen patienten untenrum nackt sieht..

warum ist es dir denn so peinlich?

normalerweise werden solche eingriffe in der seitenlage mit angezogenen beinen durchgeführt übrigens *:)

4<pl(eassure


Hi, *:)

Lage :

oder auch auf dem Rücken liegend. Die Beine in so Beinhaltern/Schalen, wie sie die Damenwelt von ihrem/ihrer Gyn her kennt (kennen sollte ;-)

ist doch irre peinlich, muss ich mich ganz auziehen oder nur unten, naja selbst wenn unten, sieht der doch meine mu***

dem Doc ist nichts fremd und du musst schon die Hosen runterlassen ;-D

Wenn größere OP mit Vollnarkose z.B., dann sexy Flügelhemd mit hinten offen und bei kleineren Eingriffen kannst du dein Oberteil i.a.R. anbehalten, aber der Doc wird alles sehen und sich auf dein A...problem konzentrieren. dem ist alles andere in dem Moment sicher egal.

Ums irgendwie entblößen kommst du jedenfalls nicht herum, dürfte klar sein und sich wohl nicht vermeiden lassen ;-D

muss ich vorher extra auf klo, alles auskacken ?

sehr richtig erkannt ]:D

du bekommst vermutlich vor dem Eingriff mehr od. weniger diskret ein Fertig- bzw. Miniklistier (z.B. Microklist) zum Abführen in die Hand gedrückt. Bei derartigen proktologischen Eingriffen gehört das zum Standard und dein Enddarm muss auf alle Fälle leer sein, logischerweise.

viele Grüße und das wird schon, Augen zu und durch !

inpün(ktchxen


äh sorry, aber ich kenn den arzt halt schon ziemlich gut, war öfter da wegen fußproblemen und das ist mir da so irre peinlich. waaas, sone art gyn-stuhl? da sieht der ja wirklich alles, auch meine gespreite mu***

ogott o gott... normalerweise bin ich ja net so pingelig, ich glaub, bei nem fremden chirurgen würd mir das nix ausmachen.... vllt extra dena rzt wechseln dafür?

hmm und vor dem anschauen also vor der OP? auch vorher darm entleeren? oder is das dann net so dolle?

4 pleaRsurxe


hmm und vor dem anschauen also vor der OP? auch vorher darm entleeren? oder is das dann net so dolle?

aus meiner Erfahrung kann ich sagen : JA

hab keine Angst, in so einer Arztpraxis ist das nichts Besonderes, schon gar nicht wenn du zu einem Proktologen gehst, für den ist das so, wie für einen Automechaniker, wenn der in den Motorraum nach dem Öl schaut, der denkt sich nicht viel dabei, alles Routine.

Was mich aber schon ein wenig wundert ist, dass du als Frau solche Hemmungen hast beim Doc. Da sind doch sonst eher wir Männer etwas problematischer.

Ihr Frauen müsst doch eh alle Nase lang zum Gyn und dort "alles" herzeigen. Aus Gewohnheit dürfte das dann doch echt kein Problem sein, oder ?... (denkt man(n) so...)

Mach dir nicht so viele Gedanken, die wissen schon was sie tun müssen und nachher bist du froh, wenn deine Beschwerden vorbei sind.

iDpNünktcxhen


ja beim gyn ist das auch kein prob, das ist erstens ne frau und wie gesagt, normalerweise bin ich net so, ist das erste mal. ich würd nie zu einem männlichen gyn gehen. ok und selbst wenn, ist das trotzdem was anderes, als wenn das ein chirurg sieht... der macht das ja net den ganzen tag, da ist es schon was besonderes :°(

angezogene beine und seite wär ja net so schlimm, aber so in gyn haltung, wo man bei der mu*** alles haargenau sehen kann, nein.

4~plewasuxre


was hast du für eine Alternative ? Weiter diese Schmerzen ertragen wollen ? Was ist denn das kleinere Übel für dich ? Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf ? Du solltest m.E. da viel rationaler rangehen, denn wirkliche Alternativen zu einer OP, wenns denn sein muss, wirst du womöglich nicht haben und ein Doc muss sich das Problem ja ansehen.

Ausserdem kann ich dir aus meiner Erfahrung raus sagen, dass ein Chirurg bei so einem Fall sich mit Sicherheit nicht für deine Pussy interessieren wird, sondern mehr für deinen Hintereingang. :-p

Für uns Männer ist das noch viel unangenehmer in so einer Gyn-Stuhl. Da musst du dir mit der einen Hand die Eier hochhalten, damit diese dem Operateur nicht im Weg sind, auch nicht sonderlich prickelnd, oder ? ;-D |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH