» »

Magen-/ Darmschmerzen, was kann das nur sein?

B}etoxn


Danke =)

Könnten Bauchschmerzen auch von de WS kommen?

KsalTi:ARHx+


Hi Beton,

ob Bauchschmerzen auch von der WS kommen können, weiss ich nicht.

Meistens strahlt sowas ja eher in den HWSbereich oder auch Ri. Arme oder Beine aus, glaub ich.

LG

B,ezton


Weißt du Zufällig ab wann Iberogast wirkt?

Meine Freundin hat mal gemeint, man muss z.B Tabletten erst ca. 14 Tage nehmen, damit sie vollständig wirken (hat sie von ihrem Arzt)

K2alSiAxRH+


Hallo Beton!

Bei mir haben die Iberogast Tropfen schnell geholfen. Aber zuerst nicht so lange, dann musste ich wieder welche nehmen. Dann hab ich immer weniger davon gebraucht.

Das Sodbrennen und der Magendruck haben sich bald gebessert.

Vorher hatte ich so Säureblocker verschrieben bekommen (ich konnte das Sodbrennen kaum noch aushalten) und muss aber sagen, die Tropfen waren weit besser, da hab ichs Essen wieder drinbehalten.

Es hat aber doch auch gedauert, bis alles wieder richtig im Lot war.

Ob ich ein Magengeschwür hatte, weiss ich nicht, ich fürcht mich vor so ner Magenspiegelung... |-o

doch kann man die Tropfen auch dagegen nehmen. Kann mir also wurscht sein, ob ich ein MG hatte oder nicht. Jetzt gehts mir wieder bestens, also wenns eins war, dann ists jetzt weg.

LG

B9etoXn


Ach so =)

Ich glaub ich spür sogar schon ne besserung =)

Mal sehen ob es davon weggeht, ich hoffe es!

KyalisARHx+


... na siehste!

Immer schön nehmen die Tropfen, dann wird es wieder. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG

B?etxon


Ich nochmal =)

Wie sieht es eigt. mit Alkohol aus....

Also ich trink ja am Wochenende gern schon mal 1-2 Bier

1.Soll ich da die tropfen eher weglassen oder trotzdem trinken?

2.Oder Morgens/Mittags nehmen und dafür am Abend nicht?!

Danke :-)

K3aliA1RHx+


Hi Beton!

Dein Bierchen kannste ruhig trinken :-D.

Am besten nimmst du am WE nach einem Bierchen die Tropfen zu Nacht, kurz vorm Zubettgehn.

Das Wichtigste ist, dass du dich nicht mit vollem Magen gleich ins Bett legst, wegen Reflux.

Auch Getränke aller Art müssen erstmal etwas sacken, damit sie nicht zurück in die Speiseröhre schwappen können. Gilt aber nicht für die Tropfen, die können sogar gern länger im Magen bleiben, wo sie ja auch wirken sollen!

LG

B5etxon


Gut, dann weiß ich das ja jetzt =)

Noch eine (vllt Dumme?) Frage:

Ich gebe 20Tropfen auf ein EL und schluck runter.

Gleich danach ess ich was. Oder ich nehm sie beim Essen.

Wie kommen die paar Tröpchen in den Magen?

Die könnten doch locker in der Speiseröhre i.wo "einziehen" wie bei einem Taschentuch oder ???

K2aliAxRH+


Hi Beton!

Die Tr. landen schon zum grössten Teil im Magen. die Speiseröhre ist ja wie eine Art Schlauch, ein wo sie drin runterfliessen. Ausserdem gibts noch den Schluckreflex: die Speiseröhre transportiert die geschluckten Sachen automatisch Ri. Magen, indem sie sich Stück für Stück hinter jedem Schluck zusammenzieht und so das Geschluckte runter zum Magen befördert.

Das klappt übr. auch dann, wenn du z. B. eine "Kerze" machst oder sogar Kopfstand.

"ß Tropfen sehn nicht nach sehr viel aus, landen aber trotzdem im Magen, den so dick ist die Speiseröhre auch wieder nicht, dass die Tr. drin einziehen oider verlorengehn ;-)

und im übrigen hat man bei Sodbrennen das Brennen auch in der Speiseröhre. Da ists eh nicht verkehrt, wenn diese auch ein paar Tr. abkriegt! Die Tr. sind konzentriert genug, dass der ganze

Speiseröhren- und Magentrakt genug abbekommt.

Wie beim Taschentuch zieht da nichts ein, so saugfähig ist das Gewebe dort nicht!

So, angenehme Nachtruhe und LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH