» »

Darmspiegelung ambulant oder Krankenhaus?

Cvhais|Revo`lutixon hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hat jemand Erfahrungen mit einer Darmspiegelung? Mich plagen schon seit Monaten immer wieder Durchfall, selten mal Verstopfung und krampfartige Bauch- und Nierenschmerzen.

Ich soll daher mal eine Darmspiegelung machen. Wäre es besser sowas im Krankenhaus zu machen oder ambulant? Ich habe mir 2 Ärzte rausgesucht, der eine macht es ambulant in der Praxis, der andere im Krankenhaus.

Grüsse Chais

Antworten
EIhemal:igeMr N utzer c(#j3257x31)


ist eigentlich egal, ist beide ambulant. Ob du dich für die Ambulanz im KH entscheidest oder für eine Praxis bleibt dir überlassen

QIueNenyx1


manche KHs machen das doch auch stationär..

vielleicht meint sie das?

also ich würde jedes Mal wieder in eine PRaxis gehen.. :)z

E(hemali#gerE NutzerD T(#V325731)


Also wenn es nur um eine Darmspiegelung geht wird das meist nicht stationär gemacht, das macht man nur wenn noch andere Sachen abgeklärt werden.

Bei uns wird das nur ambulant gemacht, sei denn die Patienten kommen mit Blutungen oder starken akuten Schmerzen, dann nehmen wir stationär auf, ansonsten geht es nach der Untersuchung wieder nach Hause

QRuebenfy1


ach so..

das wusste ich nicht ;-)

in unserem KH wird das meistens alles stationär gemacht...

Die sind eher nicht begeistert, wenn man das ambulant will...

EXhemalig!er NuCtWzer (?#3257D31x)


ich wüsste mal davon ab auch nicht wo der Sinn liegen einen sonst jungen und gesunden Menschen stationär für so eine kleine Untersuchung aufzunehmen. Ist eigentlich total überflüssig ...

f\roheOsneuexs


Ich kann nur sagen ambulant beim speziellen Arzt für Innere. Kriegst Betäubung, vorher 4 Liter Abführpulver auf Wasser auflösen. Entleeren und dann gehts los. Kriegst wegen Betäubung halt nichts mit. Gutes gelingen! Und frohes Neues vom FRISCH SINGLE AUA

AZnnixta


Also in unserer Gegend gibt es kein Krankenhaus, was eine normale Darmspiegelung stationär macht. Warum auch? Es handelt sich doch hier lediglich um eine Untersuchung unter leichter Sedierung. Bei jungen und ansonsten gesunden Menschen würde ich eine stationäre Untersuchung dann eher als finanzielle Belastung des Gesundheitssystemes ansehen.

Dann müssten ja auch Zahnärzte, die mit einer Sedierung arbeiten, dies nur noch stationär machen dürfen ;-)

M4andariInenmägdchUexn


Ich hab meine damals ambulant im Krankenhaus gemacht. Bei mir musste zur Sedierung nämlich ein Mittel gespritzt werden, was normale niedergelassene Ärzte nicht benutzen - oder eben nicht bei sich haben. Stationär würde ich niemals eine Darmspiegelung machen. Ich war froh zu hause in Ruhe auf der Toilette sitzen zu können :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH