» »

Seit 4 Tagen kein Stuhlgang

J2el$va hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mich bereits durch das Forum gewühlt, aber leider nichts direkt zu meinem speziellen Problem gefunden. Das lautet wie folgt: Ich habe schon seit längerer Zeit Probleme mit der Verdauung. Entweder ich bekomme alle zwei Tage heftige Bauchschmerzen und gehe dann sofort auf die Toilette (meistens Durchfall), oder ich kann gar nicht, so wie jetzt.

Es ist schon das zweite Mal, dass ich 4 Tage lang keinen Stuhlgang hatte. Beim letzten Mal habe ich extrem viel getrunken und mich auch viel bewegt, aber das kann ich leider nicht immer in dem Maße tun und eigentlich ist es ja auch nicht normal, dass man solange nicht auf die Toilette gehen kann, oder?

Das Problem an der Sache (oder nicht?) ist, dass es mir blendend geht. Ich fühle mich nicht schlecht, habe keinen harten Bauch o.ä.

Das beunruhigt mich eigentlich am meisten.

Ich werde morgen oder übermorgen zum Arzt gehen, aber dennoch würde mich eure Meinung interessieren.

Was ist das ??? ?

Vielen lieben Dank im Voraus,

Jelva

Antworten
XkFixle83


Hi Jelva...

ich kenne das Problem bei mir ist es ähnlich.habe auch Verstopfung und wenns dann geht dann ist es erst "hart" und dann kommt es "weicher raus.

Ich nehme Lactulose AL sirup.Das ist eine Art Abführmittel.Wenn du das trinkst dann wirkt es innerhalb weniger Stunden.

Was ich zusätzlich mache ist:Ich esse Birnen(macht den Stuhl weicher),trinke viel Wasser,esse viel Vollkornprodukte und trinke Traubensaft.Der soll auch abführend wirken.

Was du aber auch machen kannst sind Trockenpflaumen essen.Ess 2-3 Stück und die wirken Wunder.Gibt es im Drogeriemarkt und im Lebensmittelladen.

Wünsche dir alles gute !

Jjelvxa


Hi XFile83,

das Problem an der Sache ist, dass sich das alles noch mit der Pille vertragen muss. Deswegen kann ich wohl Abführtabletten/... vergessen. :-/

Werde mir die Pflaumen mal besorgen; als ich das letzte Mal am 5. Tag auf Toilette war, war der Stuhl aber weder hart noch irgendwie unangenehm. Vllt etwas härter als sonst, aber nicht doll. Das fand ich ebenfalls komisch. Gerade nach ein paar Tagen sollte das ja eigentlich nicht so sein. Ok, ich hatte vorher 2 1/2 Liter getrunken ;-D, aber trotzdem.

LfordOOfgTheE4Rinxgs


das Problem an der Sache ist, dass sich das alles noch mit der Pille vertragen muss. Deswegen kann ich wohl Abführtabletten/... vergessen. :-/

Du solltest 4 Std. nach Pilleneinnahme keinen Durchfall bekommen, dann ist das kein Problem. Weiteres kann deine Apotheke dir mitteilen!

Ich würde auch nicht gleich harte Sachen versuchen wie Abführtee (meist Sennesblätter), die machen "abhängig" und geben dem Darm nur das Signal alles schnell zu entsorgen. Besorg dir mal "Movicol" oder "Macrogol" (ist beides das selbe das Movicol ist nur das Originalpräparat und Macrogol der Wirkstoff, beides wirkt gleich) das gibt dem Darm diesen Reiz sich zu bewegen und bringt ihn in Schwung. Dazu solltest du ca. 3 Liter trinken ! Also wirklich viel viel viel trinken!

XEFilex83


Wünsche dir auf jeden Fall alles gute ! Die Pflaumen wirken.Habe sie bei meinem Sohn probiert und sie zeigten Wunder !

L\orXdOfTheB4Rixngs


trinke Traubensaft.Der soll auch abführend wirken.

Pflaumensaft oder: Lecker lecker -> Sauerkrautsaft vom Lidl. Kenne jemanden der da immer 2 von diesen Packungen trinkt und schwört echt darauf (Schmeckt sicher lecker, kannst ja versuchen ;-D)

42pljeas~ure


Sauerkrautsaft

iiiihhh, zu Hilfe... das schmeckt doch zum Ko.....n, allein der Geruch :(v *würg*

J#elva


Ich kam gerade in den Genuss der Trockenpflaumen. So ein oder zwei gehen ja noch, aber sonst sind sie geschmacklich nicht so mein Ding. ;-) Wirken aber tatsächlich Wunder - Entwarnung, ich bin beruhigt. ;-D

Ansonsten hat der Arzt mir ein pflanzliches Mittel verschrieben, damit die Verdauung wieder regelmäßig wird und nicht mehr so ein Durcheinander herrscht.

Ich bedanke mich jedenfalls für die guten Tips und ganz besonders für den mit dem Trockenobst.

Viele liebe Grüße,

für den Fall, dass wieder etwas sein sollte, belebe ich den Thread einfach. :=o

X;Filxe83


freut mich dass es geklappt hat. :)^ Was hat dir der Arzt denn gegeben??

Wünsche dir alles gute :)*

JGelvxa


@ XFile83

Ich bin der Meinung es hieß "Iberogast". Habe es aber nicht benötigt, die Pflaumen haben vollkommen gereicht. ;-D

_DNighytmarxe_


Heyho leute!

HAbe auch viele margendarm-probleme und das kann manchmal auch stark davon abhängen ob du viel stress hast oder nicht. Ob du viel zu würgen hast an dingen die dich mitnehmen oder nicht. Damals in der schule hat das bei mir schon angefangen hatte bis 3 tage lang keinen stuhlgang aber als kind denkt man nicht drüber nach. Ich habe das eigentlich schon mein leben lang...ein rauf und runter eine zeitlang hatte ich jeden tag prime stuhlgang und null probleme, min bauch war auch nicht aufgebläht. HEute ist es wieder so das ich viele sachen im kopf habe die mich beschäftigen und dementsprechend ist auch mein stuhlgang. Oder morgens wenn ich zur schule gehen musste (ich habe mich mit meinen klassenkameraden kaum verstanden) hatte ich angst und da wr es routine das ich morgens erst mal durchfall hatte und viel luft im bauch. Also daran sieht man schon das der Magen/Darm ein empfindliches orgarn ist das auf kleinigkeiten mit vielen dingen reagiert die auch unangenehm sein können.

Deswegen geb ich dir den rat auch mal in dich rein zu horchen und versuchen was zu finden was vielleicht auch ausschlaggebend sein könnte ;-)

Viele grüße

X]Filex83


danke für deinen tipp

also bei mir ist es diese woche auch komisch:Am montag musste ich nach 3 tagen mal wieder auf die toilette.Aber an diesem Tag gings mir eh voll schlecht.ich bin morgens mit totalen bauchkrämpfen aufgewacht,bin dann aufgestanden und mir wurde total schwindelig und schwarz vor augen.ich musste die ganze zeit aufstossen und hatte so ein ekligen geschmack dabei.es stellte sich später raus,dass es galle war was ich aufgestossen hatte.

Musste mich dann wieder hinlegen weil mir so schlecht war.

Dachte dann,muss bestimmt nur auf toilette und dann gehts wieder.So ich war dann und ein bissl besser gings mir dann.

Mittags musste ich dann mit meinem sohn zum arzt:Er stellte bei ihm scharlach fest.Auf dem nachhause weg ging es mir wieder total übel.mir wurde wieder schwarz vor augen und musste mich zu hause wieder gleich hinlegen.Nachmittags so gegen 16 uhr war dann alles wieder weg.

Und nun ist heute schon wieder der 2.Tag ohne stuhlgang.Ich hab auch kein aufgeblähten bauch oder so.mir gehts super.

Ich muss dazu sagen,ich hatte vor knapp 2 wochen meine zweite feigwarzen op am after und seit dem extreme angst vor dem toilettengang wegen den offenen wunden.....

habe also im moment schon viele sorgen aber dass sowas psychisch ist hätte ich nie gedacht...

_8NigfhtmaJre_


DEin Körper reagiert auf stress mit so allem was du dir vorstellen kannst ;-) es muss natürlich auch nicht sein aber vieles hat den ursprung daraus. Wie gesagt als ich damals schiss hatte zur schule zu gehen habe ich morgens mit durchfall und starken blähungen reagiert. Als der Schulstress weg war war auch mein Durchfall wieder verschwunden. Oder wenn du am etwas schwer zu beissen hast was dich einfach nicht los lässt kann dein magen und darm auch schwer "los lassen" und daher kommt dann sowas zustande. sowas kann natürlich auch chronisch sein oder ne magenverstimung. Was bei mir auch hilft ist Yakult. Das zeug ist zwar riiichtig teuer aber zeitweise hat es wunder gewirkt weil das auch davon abhängen kann wie deine Darmflora ist. Vielleicht solltest du auch mal deine Bakterien im darm abchecken lassen. Du musst dazu eine stuhlprobe ab geben anhand davon können die im labor schon einiges feststellen und viele konnten geheilt werden. Ich habe eine Bekannte die hatte viele Allergien und hat auf so ziemlich alles allergisch reagiert, musste auf alles achten was sie gegessen hat. Irgendwann hat sie eine stuhlprobe ab gegeben wo sich dann herausstellte das die Darmflora total im Keller war. Sie hat dann MEdizin dagegen bekommen was die bakterien wieder aufstockt seitdem hat sie fast alle alle allergien besiegt. Genauso wie ich eine Freundin hatte der dauernd schlecht war und die sich ständig übergeben musste. sie hat vieles durch machen müssen wie magenspigelung etc aber nichts wurde gefunden. dann hat sie ihre bakterien untersuchen lassen und da war das genau der gleiche fall. Also es kann an vielen dingen liegen die simpel zu behandeln sind worauf aber viele ärzte erst mal nicht kommen ;-)

Viel erfolg weiterhin!!:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH