» »

Helicobacter pylori

CTinnyj19P63 hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurde durch eine Magenspiegelung Helicobacter pylori festgestellt. Nach der 7-tägigen Einnahme der Antibiotika sowie des Säurehemmers wurde nach 4 Wochen erneut Magenspiegelung durchgeführt. Behandlung war erfolglos. Nehme nun zum zweitenmal die gleichen Medikamente ein.

Bei wem war es ähnlich. Wer hatte nach dem 2. Mal Erfolg? Bzw. wenn nicht, welche Alternativen gibt es?

Antworten
j1asonB x


"Re:Cinny1963"

Hi also bei mir haben sie auch bei der magenspiegelung heli entdeckt und habe dann 6 tage ZacPac genommen da ich noch keine Blutuntersuchung hatte weiß ich nicht ob sie nun weg sind oder nicht,deswegen wundert es mich das sie bei dir erneut eine spiegelung gemacht haben wenn du nur heli hast ohne magengeschwüre oder sonst was reicht eine blut oder stuhl untersuchung.Welche Medikamente hast du genommen?Was für beschwerden hattest du oder jetzt noch ?Also bei mir war es nur Übelkeit keine Bauchschmerzen .Ich habe ziemlich viel abgenommen kann auch nicht viel auf einmal essen dann wird mir wieder schlecht hmm?Wie ist es bei dir jetzt mit dem essen?Ich hoffe nicht das ich den scheiß noch mal machen muss mit den pillen das der heli weg ist.Gute Besserung

Nkelxa


re:

Hallo!

Bei mir wurde vergangenes Jahr der Helicobacter pylori auch bei einer Magenspiegelung festgestellt. Ich bekam zwei Antibiotika (Amoxicillin, Klacid) und einen Säureblocker (Wirkstoff: Omeprazol). Nach vier Wochen wurde ein Atemtest gemacht und festgestellt, da auch die Symptome noch nicht weg waren, dass die Behandlung nicht angeschlagen hatte. Die Behandlung wurde mit zwei anderen Antibiotika wiederholt und ein weiterer Atemtest zeigte, dass der Helicobacter weg war. Jetzt kann ich endlich wieder ein normales Leben führen!

Gruß und viel Glück

Nela

C=innyu1963


Hallo Jason X und Nela,

danke für Eure Antwort. Also ich bekam jetzt zum zweitenmal die gleichen Antibiotika (Clont 400 (Metronidazol) und Klacid sowie für die Magensäure Nexium.

Meine Beschwerden waren: Hatte in den letzten 2 Jahren immer wieder Krämpfe im Oberbauch, die nur im Liegen weggingen. Und hatte seit Jan. 2003 auch 3 Kilo abgenommen. Nach der ersten Magenspiegelung wurde eine starke Magenschleimhautentzündung festgestellt.

Muss jetzt am 20.10. zum 3. Mal zur Magenspiegelung. Von einem Atemtest hat die Ärztin nie gesprochen. Aber ich nehme an, nur durch die Spiegelung sieht sie, ob meine Magenschleimhautentzündung auch weg ist.

Oder was meint ihr?

Gruß Cinny

NYela


Ja,

ich denke auch, dass es bei der Magenspiegelung darum geht, auch festzustellen, ob die Entzündung weg ist. Denn das geht ja bei einem Atemtest schlecht. Denn müsste man nur überprüfen, ob der Helicobacter weg ist, hätte sie sicher den viel besser zu ertragenden Atemtest vorgeschlagen und nicht die unangenehme Spiegelung.

Gruß

Nela

M?ega`n


Hallo Nela,

Frage: Welche Antibiotika hast Du beim zweiten Mal genommen?

Lieben Gruß Megan

Nfel/a


Beim zweiten Mal wurde Klacid gegen ein anderes Antibiotika ausgetauscht. Leider weiß ich nicht mehr, wie es heißt. Es waren auf jeden Fall Tabletten gewesen (ich glaube, sie waren gelb und in Wasser löslich). Das Amoxicillin wurde (wegen einer Unverträglichkeit) gegen Metronidazol ausgetauscht. Der Säureblocker blieb.

Zum Glück hat es geholfen.

Gruß

Nela

P.S.: Geht es dir denn jetzt besser?

M`egkaxn


Hallo Nela,

danke für Deine Antwort.

Das Amoxicillin wurde bei Dir wegen einer Unverträglichkeit ausgetauscht, d.h. hast Du das Amoxicillin nicht vertragen? oder hat es sich mit dem Antibiotika (dessen Name Du nicht weißt) nicht vertragen?

Mir geht es nach der Einnahme von Klacid und Amox. eigentlich viel, viel besser. Ich kann endlich wieder grosse Portionen essen ohne das mir nach ein paar Bissen schlecht wird!

Auch sonst habe ich keinerlei Übelkeit mehr, die ich jetzt echt ziemlich lang mit mir rumgeschleppt hatte.

Ab und zu drückt und zwickt es mal im Magen, dass ist aber alles was ich an mir feststellen kann.

Vielleicht bin ich den fiesen Heli Gesellen ja los! Nächste Woche bekomme ich das Ergebnis des Atemtestes und dann weiß ich mehr.

Ich werde Dir berichten.

Liebe Grüße Megan

Nuela


Ich habe vom Amox. Ausschlag bekommen, deshalb wurde es abgesetzt.

Wird jetzt doch keine Magenspiegelung gemacht? Oben hast du nämlich was von Spiegelung gesagt...

Gruß

Nela

M8eg}axn


Hi Nela,

ne, Spiegelung war nicht angesetzt!!! Da ich keinerlei Geschwüre habe und auch nur eine geringgradig

chronische Magenschleimhautentzündung hatte wurde mir von meinem Internisten zu einem Atemtest geraten.

Habe heute morgen das Ergebnis bekommen, früher als erwartet, also ist alles Ok. Der Heli hat sich verabschiedet, Atemtest war Negativ, für mich natürlich sehr positiv!

Also hat bei mir wohl die Tripel-Therapie angeschlagen.

Jeder Mensch reagiert echt anders auf Medikamente!

Von Antibiotika war ich noch nie überzeugt denn es haut Dir echt wie ne kleine Atombombe alles aus Deinem Körper.

Na ja bei mir ging alles gut. Nehme aber zu Unterstützung der Darmflora Homöopathische Mittel was mir sehr hilft.

Hoffe für alle anderen das sie ähnlich viel Glück haben wie wir.

Liebe Grüße von Megan

C{inn`y19x63


Hallo Nela u. Jason,

mir gehts jetzt wieder besser. Nach der 3. Spiegelung war klar, dass der Heli weg ist. Hoffe, dass das auch so bleibt.

Euch auch alles Gute

Liebe Grüße

Cinny

a,suwraK_blade


Hallo Ihr ...

Habe auch ein Problem zu dem Thema ... wollte nur nicht einen neuen thread eröffnen da es sonst vielleicht zu unübersichtlich wird ... hoffe das liest hier noch jemand :-)

Bei mir wurde auch vor 2 Wochen bei der Magenspiegelung der Helicobacter festgestellt. Eigentlich hatte ich seit Jahren schon immer so einen komischen Geschmack im Mund und da meine Mutter das gleiche Problem hatte konnte ich mich durchringen auch endlich mal zum Arzt zu gehen.

Des Weiteren wurde noch festgestellt das ich eine Magenschleimhautentzündung (?) 2. Grades habe.

Jetzt eigentlich meine Frage ...

Habe als Antibiotika ZacPac bekommen, und nach 2 bis 3 Tagen war der komische Geschmack im Mund verschwunden ... andere Beschwerden hatte ich nicht gehabt...

Tja nun bin ich seit 5 oder 6 Tagen fertig mit der 7 Tage Therapie und der "komische" Geschmack ist wieder da. Dazu auch ein ganz wenig weißer Belag auf der Zunge .. so wie auch vor der Therapie. Ich hatte mal vor der Therapie immer mal mit 'nem Wattestäbchen weiter hinten über die Zunge gefahren und daran gerochen, naja, es roch immer komisch..... und genau das war während der Einnahme der Antibiotika weg ... man war ich froh ... nur jetzt ist er wieder da....

Ist das jetzt ein Indiz das die Helicobacter nicht richtig abgetötet wurden? ... oder hängt das noch mit der Magenschleimhautentzündung zusammen? ... dagegen soll ich noch ein paar Tage Tabletten nehmen (Säureblocker?)

Aber warum war es während der Einnahme der Antibiotika weg? ... oder lag es daran das ja auch dort zusätzlich immer eine Tablette dabei war die den Säuregehalt senken sollte? ...

Hoffe ich konnte das einigermaßen rüberbringen ... :-)

aber bis zur Nachuntersuchung sind es noch zwei Wochen ... und vielleicht kann mich ja jemand hier ein wenig beruhigen...

Grüße

Guido

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH