» »

Beim Abputzen öfters Blut am Papier

Pero:gamxer hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe mich speziell für diese Frage hier angemeldet.

Also es fing damals in der Schule an vor über einem Jahr:

Die haben ein billiges, graues-raues Toilettenpapier.

Hab abgeputzt wie immer, aber iwie tat es auf einmal weh und es war etwas Blut dran.

Ok, zu fest reingedrückt, nicht nochmal :D

Zuhause haben wir weißes, sanfteres. Ist da nie was passiert.

Naja muss halt öfters auf Klo in nächsten Wochen inner Schule ;-)

Und jedesmal ratsch ich mir DAS auf, was wohl gerade am verheilen war.

Es sind zu 100% keine Hämodingsda... es brennt einfach richtig am / im After wenn ich mir da abwische mit dem rauen Papier.

Mit der Zeit hab ich sogar etwas das "richtige" abwischen verlernt, drücke jetzt manchmal auch mit dem guten weißen papier richtig rein, weil ich denke, dass das nicht ganz sauber ist. Es brennt zwar super, aber Blut kam da bisher auch fast nie!

Auf meiner Arbeit im Zividienst ist dagegen wieder was graue Papier, dass es auch inenr Schule gab. Naja, klar muss ich da jeden Tag hin und auch mein Geschäft verrichten. Und alle paar Tage reißt es auf und es blutet. Und genau deswegen, so hab ich das Gefühl, mache ich mehr kleine Geschäfte, als ein größeres - und das ist dumm, weil ich dadurch viel öfters die Stelle da unten reize.

Ich weiß nicht genau weiter, es ist ein Teufelskreis. Sicherlich bringe ich nicht mein Toilettenpapier mit^^

Aber es wäre iwie gut, wenn es mal da unten 2 Wochen komplett verheilen kann, und nicht beim erst besten Mal abwischen die Stelle neu aufreißt.

Hab auch keine Lust zum Urologen zu gehen... war ich noch nie. Es ist mir nicht peinlich, aber unangenehm wenn mir da unten jem rumsucht.

Bin eher der Selbsthilfetyp :) Naja jetzt frag ich hier :)

Danke schonma für Antworten ;-)

Gruß

Antworten
Nmelixa1


geh da einfach mal mit zu einem Hausarzt hin. Es kann ganz harmlos sein kann aber auch eine Darmentzündung sein, oder nur Hämmorieden.

schönes WE

Nelia *:)

m9ara1k983


Das Blut ist frisch und rot, oder?

Probier doch einfach mal eine Wund- und Heilsalbe zu verwenden. Bei mir hat Desitin geholfen, mein HAusarzt hat mir mal eine andere verschrieben mit Lebertran drin. Weiß aber nicht mehr, wie die heißt. Geh doch einfach in die Apotheke und frag mal nach einer guten Wund- und Heilsalbe. Damit verheilen bei mir Wunden schneller und wenn du die Salbe regelmäßig nutzt, schützt sie deinen After auch. Musst halt nach jedem "Geschäft wieder einsalben. Und vor allem: Dort einsalben, wo die Wnde ist, d.h. nicht nur äußerlich, wenn der Riss evtl. innen drin ist...

Grüße,

mara

Pduuttxel


mir hat mein arzt empfohlen, vor dem stuhlgang den after außen und innen ein bissl mit vaseline zu schmieren.. danach mach ich auch wund- und heilsalbe drauf.. also mit dexpanthenol.. hab die von ct... die ist sehr günstig gewesen

f{lFo10x00


nimm doch feuchtes toilettenpapier, das ist nicht rauh und hygienischer

PPuttxel


ich war beim gastroenterologen und der hat mir von feuchtem toilettenpapier in dem fall abgeraten!!! Und er sagte auch, dass ich kein duschgel im intimbereich verwenden soll.. seit dem ich alle tips befolge gehts mir besser!! Habe keine schmerzen mehr jund blute auch nicht mehr nach dem großen geschäft!!

-}afannLaax-


Schmier dir einfach, bevor du auf die Toilette gehst um dein Geschäft zu verrichten, ein wenig Penatencreme drauf. Das funkioniert wirklich SUPER :)^ und hilft garantiert..

Pxuttiel


Also schmieren, schmieren, schmieren ;-)

fxlom1d000


es gibt aber auch medizinische feuchtes toilettenpapier mit kamille, und dass soll nicht schädlich sein.

Pkuttexl


er sagte.. egal welches,. ich soll es nicht nehmen!!

B~ami6bam


@ Progamer

kann dich da absolut verstehen, da es mir auch früher so ging.

Das Problem liegt wirklich mit an den Hämorieden, ist aber noch kein Akutes Problem.

Deine Haut ist an der Stelle sehr empfindlich. und das harte Papier reisst es dann auf.

Also macht man dann weniger sauber, dann entzündet es sich aber, und wird nachher noch schlimmer, bzw. dann blutet es egal bei welchem Papier schnell mal.

Mir hat damals ne einfache Panthenolsalbe geholfen.

Hab heute noch immer ne kleine Tube davon dabei, wenn ich irgendwo aufs Klo muß, und ich merke dass es mal doch wieder weh tut. Und wende es dann schon an, bevor es mal blutig ist.

Einfach nach dem saubermachen ganz wenig auftragen. fertig.

Oder, wenn es schon weh tut, auch mal mehr drauf machen, und dann noch ein paar mal abwischen, denn dann ist es nicht rau. Aber am schluß nochmal ganz wenig auftragen, bzw. nach dem letzten Mal Salbe noch einmal einfach mit dem TP durch die Ritze fahren.

@ Thema:

FEUCHTES TOILETTENPAPIER

Ist mit der größte Fehler den man da machen kann. Denn wenn die Haut da unten mal auf ist, wird es nur schlimmer dadurch. das brennt dann (ok, bei Kamille weniger, aber brennt auch) und es verheilt nicht wirklich.

@ Thema:

CREMES

Die helfen nur bedingt, da sie zwar damit das ganze erleichtern, aber sie helfen nicht die blutige Stelle wieder zu schließen.

Cremes kann man vorbeugend nehmen, dass heißt wenn man weiß man geht jetzt aufs Klo, und hier ist nur das harte Papier, dann kann man das vorher anwenden, bevor man sich draufsetzt. dann geht das abwischen nachher leichter.

Und Salben wie Faktu sind hier noch zu früh, denn wenn es ja nur mal gelegentlich ein wenig aufgeht, da reicht ne Salbe wie Panthenol vollkommen aus, die die Heilung unterstützt.

Salben für Hämmorieden ziehen die Haut dort zusammen, und dass bringt nur was, wenn es schlimmer blutet, oder ein dauerproblem ist.

Einfach Panthenolsalbe (CT, Ratiopharm oder so) verwenden. Nicht wundern, es gibt da auch mal welche die etwas brennen, dann halt ne andere Verwenden.

(hab die Erfahrungen gemacht das die ganz billigen Salben die man bei den Discountern, Drogerien teilweise bekommt nicht so gut sind. ich bevorzuge die beiden oben genannten.)

Probier das mal aus.

P%utt6el


kann mich dem anschließen.. habe gute erfahrungen mit der panthenolsalbe von ct gemacht.. die brennt gar nicht und ist total günstig

BQen9e'ttoxn


FEUCHTES TOILETTENPAPIER

Ist mit der größte Fehler den man da machen kann.

Hmmm, ich weiß nicht recht... :-/

Mit trockenem Toilettenpapier muss man mehr reiben, bis es sauber ist. Mit Feuchtem kann man da behutsamer vorgehen.

Durch die Reibung können bestehende Wunden, bzw. die verschorften ruckzuck wieder aufgehen und bluten wieder. Und offene Wunden im Rektalbereich beherbergen ein hohes Infektionsrisiko.

B@enet,tPon


"kann Allergien auslösen.." Was kann keine Allergien auslösen?

Wie auch immer. Ich habe in solchen Fällen mit feuchtem Toilettenpapier gute Erfahrungen gemacht. Ansonsten nehme ich auch Normales.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH