» »

Was ist mit meinem Magen los?

F`enchYel2x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Seit ein paar Monate habe ich ziemliche Probleme mit meinem Magen und weiß nicht was es sein könnte oder wie ich es wieder weg bekomme.

Vielleicht hat hier ja jemand Tipps für mich oder Anhaltspunkte was meine Beschwerden sein könnten.

Erstmal ein paar Eckdaten zu meiner Person:

29 Jahre alt,

weiblich,

1,72 m groß

Zu meinen Lastern zählen:

In den letzten 3 Jahren 25 kg zu genommen: Aktuelles Gewicht 84 :-o ,

Raucherin,

Kaffee während der Arbeit,

alltäglicher Arbeitsstress

Zu meinen Beschwerden:

Vor fast einem halben Jahr fingen meine Beschwerden an. Sie äusserten sich so, dass ich beim sitzen den Mageneingang (unterm Rippenbogen) leicht runterdrücken musste, damit es nicht weh tat. Gleichzeitig hatte ich Probleme damit, dass mir die Magensäure hochsteigen wollte. Sehr unangenehm alles.

Im November 2008 wurde es aber immer schlimmer. Ich konnte nicht mehr richtig stehen, da es sich anfühlte, als würden 10kg an meinem Brustkorb hängen und mich vornüber ziehen. Hinterm Brustbein fühlte sich auch alles wund an. Magensäure wollte bei bestimmten Bewegungen auch immer hochsteigen.

Zudem habe ich Magenkrämpfe und aktuell seit 3 Wochen täglich mehrmals Sodbrennen, dass mitunter auch richtig schmerzhaft sein kann. Sodbrennen bekomme ich sowohl auf nüchternen Magen als auch auf nicht nüchternem Magen. Sodbrennen setzt von jetzt auf gleich ein. Egal in welcher Situation. Manchmal auch einfach so auf dem Weg vom Bahnhof zur Arbeit. Ohne irgendeine Grund.

Einen BH kann auch gar nicht mehr gut tragen. Tut mir im Bereich des Rippenbogens weh. Halt da wo der Mageneingang ist und der BH endet.

Am angenehmsten finde ich das Schlafen auf der linken Körperseite, auf der rechten tut der Magen eher weh.

Auch habe ich es mir angewöhnt den Bauch/Magen einzuziehen, da ich den Bauch/Magen im sitzen oder im stehen nicht entspannen kann. Es geht einfach nicht und wenn, würde es weh tun. Entspannen kann ich den Bauch/Magen erst wenn ich auf der linken Körperseite liege.

Im Dezember 2008 war ich bei meinem Hausarzt. Nachdem er EKG gemacht hatte und hier alles in Ordnung war, verschrieb er mir Omep 20mg welches ich 2x täglich zu mir nehmen sollte. Nach einer Woche ging ich wieder zum Arzt, da sich die Symptome verschlimmerten. Der Arzt meinte, dass wohl meine Speiseröhre auch mit entzündet sei und da würden 2x20 mg Omep nicht ausreichen. Also verschrieb mir mein Arzt Omep 40mg, welches ich wiederrum 2 x täglich nehmen sollte. Gleichzeitig schrieb er mich für eine Woche krank - damit ich zur Ruhe komme (so seine Aussage).

Es wurde dann nach einer Zeit tatsächlich besser, aber halt nicht zu 100%. Und mittlerweile habe ich wie oben geschrieben tgl. Sodbrennen und wieder ein Gefühl wie Wundsein hinterm Brustbein. Magen drücke ich sowohl beim stehen als auch beim sitzen mit leichtem Druck nach unten.

Ich schreibe viel meinem Gewicht zu, da ich das Problem habe, nicht allgemein am Körper zuzunehmen, sondern fast ausschliesslich Bauch/Schultern. Arme und Beine sind nach wie vor dünn. So war es leider schon immer. Aber bei mir hält sich das "Übergewicht" noch in Grenzen, wenn sich dieses Übergewicht gesundheitlich SOO negativ auswirkt, wie geht es dann Menschen die weit mehr wiegen als ich?

Ich bin mit meinem Latein am Ende... und habe auch keine Idee, was letztendlich der Auslöser von allem gewesen sein könnte.

Früher hatte ich schon oft mal Gastritis, aber Sodbrennen ganz selten nur, nicht erwähnenswert.

Ich bin schon dabei abzunehmen, aber bis die ersten Kg nicht mehr auf den Magen drücken, soll ich weiter diese Symptome haben? :°(

Habt Ihr Ideen, Anregungen oder Infos?

Gruß

J.

Antworten
F!efnc\heNl2x3


Achja, zudem habe ich auch seit längerem mit Blähungen Probleme :(v

Gruß

J.

JHul0ia&Pxeggy


Hallo!

Meine erste Frage wäre, ob Du denn schon mal eine Magenspiegelung hast machen lassen? Oder hab ich das jetzt überlesen... ???

Du schreibst dass Du beim Hausarzt war und er Dir Omep verschrieben hat - das ist ja erst mal ganz ok aber wenn die Beschwerden trotzdem andauern (über längere Zeit) dann würde ich lieber mal zum Gastroenterologen gehen. Der wird Dir dann sagen ob eine Magenspiegelung gemacht werden sollte und dann weißt Du gleich mehr. Es könnte eine chronische Gastritis sein oder die Refluxkrankheit.

Die Beschwerden die Du schilderst hören sich sehr nach Refluxkrankheit an...

Nimmst Du denn momentan noch Omep oder ein anderes vergleichbares Medikament?

Klar, Sodbrennen kann durch Übergewicht, Rauchen, Stress und Kaffee hervorgerufen werden aber es kann auch andere Ursachen haben. Ich z.B. habe kein Übergewicht, trinke nie Kaffee und rauche nicht und hab trotzdem täglich Sodbrennen.

Wie gesagt: ich würde an Deiner Stelle eine Magenspiegelung machen lassen und dann kann man weiter sehen wie man die Beschwerden behandelt.

Grüße

Julia

KNaWi


Lass doch mal ein Blutbild erstellen und dich auf Lebensmittelunverträglichkeiten wie Lactoseintoleranz o.ä. testen.

Bei mir sind Sodbrennen, Blähungen und dadurch alggemeines unwohlsein auch Symptome einer Lactoseintoleranz.

LG

m<ellsi_h


Hi,

also die Symptome klingen bei mri gleich...hab auch seit über einem Jahr immer ein gefühl, dass ich luft aus meinem magen pressen muß. Dazu habe ich eine weiß-belegte Zunge. Darauf hin war ich bei einigen Ärzten aber die meinten alle nur Sodbrennen und mein hausarzt meine Zwölffingerdarmgeschwür ohne eine Untersuchung darauf hin hab ich OMEP bekommen und dann wars gut. Die weiße Zunge ging aber nie weg.

Seit einer woche habe ich jetzt anhaltende Schmerzen Bauch /magen und immer einen sauren Geschmack im Mund. Habe jetzt Talcid genommen....hat aber nichts gebracht huete habe ich mir dann etwas neues geholt Pepciddual..zeigt aber auch noch keine Wirlkung :-(

ich werde noch wahnsinnig und weiß nicht was dahinter steckt....

dXarkwixllow


Fenchel

Lasse am Besten erst mal ne Magenspiegelung machen. Dann stellen die entweder ne Refluxkrankheit fest (kann auch durch Übergewicht kommen- denn die Masse kann auch auf den Magen drücken)

Oder Helios Bakter, Oder Magenschleimhautgeschwür, oder oder oder.....

Wenn bei der Magenspiegelung nix rauskommt, dann würde ich an deiner Stelle mich auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit testen lassen........

melli_h, dir kann ich eigendlich nur das gleiche empfehlen

N6ilmpferxd


Nimmst Du die Pille? Und wenn ja, wie lange schon?

FGenichelx23


Hallo,

nein ich nehme nicht die Pille, sondern die Spirale.

Habe nächste Woche Donnerstag um 8 Uhr einen Termin zur Magenspiegelung...(muss dann aber um 11 Uhr zur Arbeit, hoffe mal das wird kein Problem sein (Büro). Hatte vor ein paar Jahren schonmal eine Magenspiegelung und kann mich dran erinnern, dass ich die kurzeitige Betäubung schnell nicht mehr gespürt habe.

d7ark(wil8loxw


wenn du ne Kurznakose bekommst, solltest du an dem Tag kein Auto mehr fahren und keine wichtigen Entscheidungen treffen und keine Maschienen bedienen.

ich hatte vor kurzen ne Spiegelung und habe bis 11 durchgeschlafen (von 8) wahr aber auch sehr unruhig wärend der OP und die mussten nachspritzen....

da solltest du dich für den Tag krankschreiben lassen

mXarywsxue


Habe nächste Woche Donnerstag um 8 Uhr einen Termin zur Magenspiegelung...(muss dann aber um 11 Uhr zur Arbeit, hoffe mal das wird kein Problem sein (Büro). Hatte vor ein paar Jahren schonmal eine Magenspiegelung und kann mich dran erinnern, dass ich die kurzeitige Betäubung schnell nicht mehr gespürt habe.

sofern du eine kurznarkose bekommst, ist arbeiten an dem tag tabu.

du musst dich auch abholen lassen und darfst nicht selbst fahren oder die öffentlichen benutzen.

mAel,li_xh


also ich war beim hausarzt....Reflux! Diagnose könnte aber nur durch Magenspiegelung genauer gemacht werden. Ich hab jetzt Omepta oder sowas bekommen dadurch ist das saure aufstoßen erstmal weg aber dafür habe ich nun furchtbare Bauchkrämpfe in der bauchmitte :-(

m|e.lliX_h


Hi,

@ Fenchel

wie war dei magenspiegelung? Ich hoffe es geht die gut!

Ich hab imme rnch den schlechten Geschmack im Mund aber wenigstens kein saures aufstoßen mehr. Dafür ist meine Zunge total am brennen der vordere Bereich ist total gepunktet und man kann dir "Haare" richtig sehen.

Hoffentlich ist es nichts schimmes...will nicht schon wieder zum Arzt! Der schickt mich eh nie zur Endoskopie und verschreibt mir immer nur OEMP ohne dass er mich weiteruntersucht

FYenOchelx23


Hallo

Ich habe heute die Magenspiegelung hinter mich gebracht und bin dann 2 Stunden später ganz normal zur Arbeit gegangen. Das schlimmste an der Magenspiegelung ist der Verbot des Trinkens ab 12 Stunden zuvor. Grausam. War gestern kurz davor den heutigen Termin abzusagen nur um etwas trinken zu dürfen. Naja, habe es ja überstanden.

Zu der Magenspiegelung:

Der Magen ist soweit in Ordnung. Dafür ist die Speiseröhre noch entzündet. Der Arzt hat mir jetzt Mcp-CT 4mg/1ml Tropfen verschrieben. 3 x tgl. jeweils vor der Mahlzeit einzunehmen.

Dem Arzt sagte ich noch, dass ich besser linksseitig als rechtsseitig schlafen kann, welches den Arzt etwas irritierte, denn es müsste genau andersherum sein. Der Arzt zeigte mir eine Grafik und erklärte mir, dass wenn ich auf der rechten Seite schlafe/liege die Flüssigkeit im Magen nach unten "läuft" und auf der linken Seite die Flüssigkeit aus den Magen eher rausläuft...??

Wenn die Tropfen nicht anschlagen, soll ich noch mal vormittags auf nüchternen Magen zu ihm kommen, damit der den Magen röntgen kann. Dabei will er dann sehen wie sich die Flüssigkeit im Magen verteilt.

Allgemein ist eine Speiseröhrenentzündung wohl von der Abheilung eher langwierig.

Den Auslöser meiner Magen/Speiseröhrenprobleme würde ich zu gerne kennen, habe aber keinen Plan.

Gruß

Jasmin

PufleAgetEuzssxi


Hiho, ich habe auch eine Reflux-Ösophagitis (das ist der medizinische Ausdruck für Speiseröhrenentzündung mit Reflux) - bei mir kommt sie von Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Histamin- und Laktoseunverträglichkeit) - lass Dich darauf mal testen für alle Fälle :-)

+

b"lfuer*ose


Hi,

eine Frage ist omep=omeprazon?

Ich kann grade mal wieder nicht schlafen, weil ich Magenschmerzen habe....Magenspiegelung hab ich erst in zwei Wochen...was mach ich bis dahin mit den Schmerzen? Hilft das Omeprazon denn? :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH