» »

Übelkeit, Ekel vor Essen, friere ständig

C%arim;auus hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin ratlos, weil ich jetzt seit 3 Tagen kaum etwas essen kann. Ich leide an Dauerübelkeit, die vor 3 Tagen durch schreckliche Nackenschmerzen ausgelöst wurde. Ich habe seitdem kaum geschlafen, weil die blöde Übelkeit nicht aufhört. Inzwischen merke ich allerdings auch, dass mein Magen auch geräuschmässig rebelliert und ich friere wie verrückt. Hinzu kommt noch, dass ich mich plötzlich vor allen möglichen Dingen ( Gerüche, Getränke, Essen) so ekle, dass ich alleine bei dem Gedanken daran schon flüchten möchte. Tee geht nicht, Salzstangen nur bedingt und-wenn überhaupt- Gemüse, Apfel oder trockenes Brot. Sobald ich aber irgendetwas Esse, ist mir stundenlang übel und ich bekomme langsam auch Magendrücken. Ich habe es mit einem Becher Brühe ( Gemüse ) und etwas Reis probiert. Den halben Becher habe ich geschafft, danach war mir dann richtig schlecht. Es kommt mir vor, als würde mein komplettes Verdauungssystem streiken. Schwanger bin ich nicht, im Gegenteil und durch meine Tochter kenne ich mich inzwischen mit Magen und Darm Infekten nur zu gut aus und weiss eigentlich auch, was mir im Normalfall helfen könnte. Leider funktioniert aber nichts, egal, was ich tue. Das gibts doch nicht, oder? Hat vielleicht jemand von euch einen Rat für mich, oder bin ich zu ungeduldig? Ich bin für jeden Tipp dankbar!!!

*:)

Antworten
Mbi+aulaAni


wenn du für dich alles physische abkeklärt hast kanns am Streß liegen, zum Arzt willst du nicht'?

Fühlst dud ich unterbewußt zu "fett" ?

Aber für mich klingt das einfach nach einem physischen problem ausgelöst durch diese Nackenschmerzen, kann sein dass du da gefährliche Nerven eingeklemmt hast, ich würde aufjedenfall schnellstmöglich zum Arzt gehen, das ist wirklich nicht normal

Cxarim:auxs


Hallo,

vielen dank, für deine Antwort. Am Freitag hatte ich leider keine Gelegenheit, zum Arzt zu fahren, habe aber auch nicht damit gerechnet, dass sich sowas daraus entwickelt. Morgen fahre ich in jedem Fall zum Arzt. Das ist mir unheimlich.

Lieben Gruß

HYotnxcold


ich hatte das auch mal, aber wurde durchs autofahren ausgelöst. ich habs mit homeopatischen mitteln in griff gekriegt, beim arzt war ich nicht (vielleicht war das dumm von mir...denn 2wochen drauf hatte ich das selbe problem wieder, aber nur 3 tage, dann habe ich eswieder mit homeopatischen mitteln hinbekommen).

allerdings geht es mir zur zeit,5monate nach dieser sache, wieder schlecht. nicht in so extremer form, aber ich muss mich direkt zwingen das essen zu essen, obwohl ich hunger habe und mir davon schon schlecht ist. oft ist mir nach dem essen dann auch noch schlecht, aber das legt sich wieder. weiß nicht woran das liegt, zu dick finde ich mich jedenfalls nicht, aber seit dieser sache habe ich ganz schön abgenommen. ich hatte ziemlichen stress in letzter zeit, ich denke dass das auch noch dazu gehört.

hast du denn viel stress oder so'

gute besserung!:)*

C$ar,imaus


Hallo,

da ist was dran, das weiss ich. Ja, im Moment ist bei mir schon viel Stress, auf den ich aber nie so reagiert habe. Und was denke ich natürlich? Nein, kann nicht daran liegen. Der Tipp mit den homöopatischen Mitteln ist eine gute Idee. Momentan kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, etwas zu essen, oder zu trinken. Diese Übelkeit ist einfach zu stark und kommt Anfallsartig, auch ohne, dass ich etwas esse. Ich hatte eine halbe Stunde Ruhe und jetzt geht es wieder los. Wahnsinn, wie einen das lähmt. Vielen Dank, für deinen Tipp.

Lieben Gruß

pMhailJixn


das Problem beim Arzt ist eben, dass die vor allem wenn sie keine physischen Ursachen finden, schnell auf psychische ursachen schliessen, obwohl das vielleicht überhaupt nicht stimmt. es gibt eben nicht immer für alles eine super medizinische erklärung.

wenn du nichts trinkst, bekommt dir das nicht gut. deshalb mein tipp: finde heraus, wie du doch mehr trinken kannst. da würde ich in aller ruhe dinge ausprobiere - ohne stress.

z.B. eisgekühltes wasser mit ein wenig zitronensaft - einfach mal schauen, von was dir nicht schlecht wird.

man nimmt an, dass über die hälfte der dinge, die die leute vom arzt behandeln lassen, auch ohne behandlung wieder weggehen würden. statt zum arzt könntest du auch einfach in die saune gehen und dort auch ein wenig ins sprudelbad sitzen - das würde vielleicht deine nackenmuskulatur entspannen. aber saune echt erst, wenn du wieder besser trinken kannst.

H:otnrcold


das erste was ich damals wieder essen und trinken konnte waren brezen und fanta bei der die kohlensäure ein bisschen rausgeschüttelt war.

Wenn du ein homöopatisches mittel nimmst, bessert es sich meist relativ kurz darauf, und du kannst einschlafen. Danach ist es dann meistens viel besser!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH