» »

Schmerzen am Anus

lNovelXy2085 hat die Diskussion gestartet


hey

es fällt mir etwas schwer darüber zu schreiben aba ich fang einfach an.

seit nem knappen jahr hab ich immer wieder starke schmerzen wenn ich mein geschäft verrichte. häufig blutet es danach und die schmerzen dauern an.

nun hab ich schon 2 mal ein bisschen recherchiert und bin zu dem ende gekommen das es wahrscheinlich eine analfissur ist.

es stand im internet das man bei sowas am besten den popo arzt aufsucht und sich in behandlung gibt. das sieht dann wie folgt aus: man bekommt einen trichter und eine creme die man aufträgt und dann muss man den trichter 2x täglich 5-10 min im popo verweilen lassen.

ich stell mir das ganze erstens ziemlich schmerzhaft vor und zweitens hab ich nicht so viel selbstbewusstsein zb einem mann mein hinterteil hin zu strecken und mich dann untersuchen zu lassen.

es tut schon ziemlich weh und schäme mich auch vor meinem freund, ich denke immer er sieht da was und guckt dann da hin :(

aber selbt wenn wäre das bestimmt nicht schlimm für ihn.

aber naja. vlt wisst ihr ja einen rat.

danke im vorraus & auch danke fürs lesen.

liebe grüße :-x

Antworten
a7mal


ich kann deine scham natürlich verstehen aber glaub mir,der "popoarzt" (seines zeichens proktologe ;-D ) sieht hunderte popos in der woche..das ist sein job. also deswegen solltest du dir wirklich keine gedanken machen.

zur behandlung der analfissur ist mir aus der chirurgie eigtl meist eine konservative therapie mit schmerzstillender salbe und ernährungsumstellung im gedächtnis.nur im äußersten fall eine op mit ausschneidung des bereichs.

lvovZely4285


amal

jah das stimmt. ich habe trotzdem etwas angst, zb vor den schmerzen. und ich könnte auch mit niemandem darüber reden. nicht mal mit meinem freund rede ich gern darüber. ich hab noch nie gehört das es sogar einen proktologen gibt. man man man :)

meinst du zum arzt zu gehen ist unumgänglich? und wenn ja muss ich dann erst zum hausarzt um mir eine überweisung zu holen oder kann ich mir direkt einen popoarzt(:)) suchen?

danke für deine antwort

a?mal


das kannst du halten wie du magst.der "normale"gang wäre natürlich es erstmal dem hausarzt zu schildern aber wenn dirs eh alles so peinlich ist,dann kannst du sicherlich auch gleich nen proktologen suchen (oftmals sind das chirurgen oder internisten mit zusatzbezeichnung) , kost dann halt 10euro ohne überweisung.

und: man muß ja als frau auch nich immer mit jemandem reden- manchmal hat man halt kleine geheimnisse- auch vor seinem freund ;-)

adlinha_x31


könnten auch hämorrhoiden sein, innenliegende, ich würde mir mal ne salbe aus der apotheke holen und wenns nicht hilft ab zum arzt.....

g|erli9nxde6x5


wahrscheinlich hast du bestimmt eine analfissur wie das so schön heißt

keiner geht gerne zum proktologen, ich weiß das berufsmäßig und wir konnte noch keinem unsere 10er karte verkaufen..

aber eine salbe hilft auch z.b. posterisane, bekommst du rezeptfrei in deiner apotheke...

nur nicht die einführhilfe benutzen sondern deinen finger...

verhindern kannst du das indem du deinen stuhl verweichlichst mit ballaststoffen flohsamen oder leinsamen..bekommst ud auf dem markt beim gewürzhändler oder bei ebay..

lg

arlina=_3x1


ich würde sagen bevor man mit irgendwelchen salben rumexperiementiert sollte man doch lieber zum proktologen gehen. der sieht doch so viele ärsche am tag.

f<reXddiex89


Hallo,

also ich habe genau das selbe Problem. Im Moment ist jeder Gang zur Toilette eine Qual (manchmal seltsamer Weise auch nicht). Es tut richtig weh im Bereich des Ausgangs, aber so genau beschreiben könnte ich es nicht, es ist aber doch eher ein stechender Schmerz. Wenn ich mich zurück erinnere hatte ich dies vor längerer Zeit schon einmal, es ging aber wieder weg. Bei mir ist es zusätzlich auch so, dass am Klopapier meist etwas Blut zu sehen ist. Ich bin mir aber nicht sicher ob es eine Fissur bedeuten könnte oder innere Hämorrhoiden. Da ich teilweise etwas länger sitzen bleibe und eine Zeitschrift lese (wie es viele Männer halt so tun).

Auch ich möchte mir den Gang zum Artzt natürlich ersparen. Außerdem habe ich in Charlotte Roche Buch ein lebendes Beispiel gefunden, wie wunderbar so eine Geschichte verlaufen könnte (im schlimmsten Falle).

Wie sieht es also aus mit Nahrungsumstellung und/oder einer Salbe ect aus?!

Danke schon mal im Vorraus...!

Grüße

g3erlindxe65


@ alina_31

ich arbeite bei einem proktologen, von daher kann ich schon mitreden welche salben man benutzen kann.

macht euch wirklich keine sorgen, so viele popos am tag da schaut man echt nicht mehr hin.

zu empfehlen bei einer analfissur ist übrigens auch ein analdehner, der den schließmuskel geschmeidiger macht bei regelmäßiger benutzung.

posterisane bekommt man rezeptfrei, jedoch enthält sie kein cortison, die cortisonhaltige "posterisan cort" kann nur von einem arzt verordnet werden.

ein analriss entsteht durch zu festen stuhlgang, da reißt halt schon mal was ein und es entstteht ein klitzekleiner riss, den ihr auf der hand oder sonst wo gar nicht wahrnehmen würdet.

@ freddie89

langes sitzen auf der toilette ist immer eine ursache für eine hämorrhoidenvergrößerung da dein beckenboden zu lange durchhängt, auf der toilette sollte man nie länger als 5 minuten bei geöffnetem deckel sitzen.

der stechende schmerz weist aber eher auf eine fissur hin

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH