» »

Reizdarm durch Antibiotika?

h>eavetnlyj/ulexs


Hey bumblebee,

ich persönlich habe mit der Pille/Pflaster nur schlechte Erfahrungen gemacht - habe beides ausprobiert und dann bald wieder abgesetzt. Hormonelle Verhütungsmethoden finde ich absolut schrecklich, schon allein, da sie in viele Körperprozesse eingreifen (ich glaube, es sind 150?). Vor allem gibt es viele Damen, die davon Magen-Darm-Probleme kriegen, die dann nach dem Absetzen plötzlich wieder verschwinden. Die Hormone füttern auch Darmpilze...und verändern auf Dauer die Scheidenflora, sodass man öfter Pilze und Blasenentzündungen kriegt.

Ich würde es an deiner Stelle definitiv wagen, die Pille abzusetzen!! Du wirst sehen, du wirst dich danach viel besser fühlen. Wenn du mal im Internet recherchierst, gibt es viele, die Probleme hatten wie du und bei denen es von der Pille kam.

Preiselbeersaft soll auch sehr gut gegen BE sein - gibt's auch in Kapselform!

Bin gespannt, wie du dich entscheidest! Halt uns auf dem Laufenden! @:)

Viele Grüße,

Julia *:)

b0umbl|eb5ee8x4


Hey heavenlyjules! *:)

Ja, mittlerweile hab' ich ein sehr positives Gefühl in Bezug auf Absetzung der Pille. Habe in den letzten Tagen viel darüber nachgegrübelt (und tue es immer noch bisschen - siehe Uhrzeit!) - aber eigentlich kann es nur positiv für mich ausgehen, denke ich...

Was waren denn deine Beschwerden die du während der Einnahme der Pille hattest?

Also eigentlich fühle ich mich schon seit Jahren sehr unwohl im Intimbereich, falls dies auch eine Nebenwirkung der Pille ist, dann würde es mir in der Hinsicht ja auch besser gehen und das wäre wirklich toll! :-) Hatte immer das Gefühl einer Pilzinfektion, hatte auch Hormoncreme, Vaginalgel und lauter solche Sachen vom Frauenarzt bekommen - und auch der Urologe hat mir ständig Pilzcreme verschrieben, weil im Urin anscheinend Pilze nachgewiesen wurden... Aber das ist lange her und ich war unzählige Male beim FA wegen solchen Scherzen, oft hat er mich ohne wirkliche Diagnose wieder heimgeschickt... Hat gemeint ich solle Deumavan nehmen, weiß nicht, ob du das kennst... ist eine Art Vaseline, nur viel teurer...

Ich hab auch immer mal wieder versucht mit Lactobazillen in Zäpfchenform dem ganzen Herr zu werden... also Blasenschmerzen, Juckreiz... aber meistens nur mit kleinem Erfolg. :-(

Also ich werde die Pille jetzt für längere Zeit absetzen, obwohl ich bisschen Angst davor habe, was mich dann erwartet, weil meine Regelbeschwerden wurden durch die Pille eigentlich immer gemildert. Ich hoffe, dass ich nicht größere Probleme damit haben werde. Und dann mach' ich mir halt über die Verhütung Sorgen... die Pille ist halt schon ein ziemlich bequemes Verhütungsmittel, aber es gibt ja auch Möglichkeiten ohne Hormone und wenn es mir wirklich besser geht, dann ist es mir das auf alle Fälle wert! :)^

*seufz*

Jetzt werd' ich aber wirklich mal Richtung Bett gehen...

@ ReizDr

wegen dem Domperidon: das ist verschreibungspflichtig - rede mal mit deinem Arzt, ich denke es ist wirklich kein schlechtes Mittel, aber wie gesagt, bei mir hilft es nur begrenzt. Wie du siehst, liegt das Problem auch ein bisschen in einer anderen Richtung als bei dir... Meine Leidensgeschichte zieht sich nun schon seit sieben Jahren durch mein Leben... Ich drück' dir die Daumen, dass sich dein Körper bald wieder erholt hat! Ich nehm' momentan auch noch Symbioflor1 zur Darmsanierung. Mein Internist meinte, dass sei ein sehr gutes Mittel! Kennst du das? Wenn nicht, kannst dich ja auch mal drüber informieren!

Ganz liebe Grüße an alle! Wünsch' euch eine gute und vor allem erholsame Nacht! @:)

Avborniginxe


Nun , ich bin Männlein, kein Weiblein, und habe mit Blaseninfektionen keinerlei Erfahrungen.

Allerdings mit häufigen Mandelentzündungen, bei der ich immer AB bekam und im Anschluß Verdauungsprobleme, weil AB ALLE Bakterien totschlagen, auch die für den Darm wichtigen.

Ich habe mit dem homöopathischen Mittel:

Notakehl D6

beste Erfahrungen gemacht.

AB über einen längeren Zeitraum empfinde ich schon als gezielte Körperverletzung....

h<eavefnlyjxules


Hallo bumblebee,

das ist doch mal eine weise Entscheidung!! :)^ Es wird dir nach dem Absetzen wirklich besser gehen.

Meine Beschwerden, als ich die Pille genommen habe, waren Schmerzen in den Beinen (so ein Ziehen...und Thrombose liegt bei uns in der Familie!!), schlimme Wassereinlagerungen, ständiges Weinen, Müdigkeit, Schlaflosigkeit...es war ziemlich ziemlich furchtbar. Möchte auch nie wieder Hormone nehmen, nach diesen Erfahrungen!

Die Pille verändert ja die Intimflora, weshalb man dann auch öfter Pilze kriegt. Diese bekommst du dann natürlich nicht weg, solange sich die Flora nicht regenerieren kann!

Wie geht's dir momentan so?

Viele Grüße,

Julia *:)

bwumbPlebeex84


@ Aborigine:

Danke für deinen Tipp - also ich muss sagen, ich spreche homöopathischen Mitteln immer mehr zu - nehme ja im Moment auch ein solches gegen Harnwegsinfektionen. Ein Nachteil dieser Mittel ist halt, dass sie ziemlich teuer sind.

Muss mich bald selbst krankenversichern, weil ich ab 25 nicht mehr familienversichert bin, dann werde ich mal Ausschau nach einer Krankenkasse halten, die sich homöopathiefreundlich zeigt.

@ heavenlyjules:

Ja, ich war in letzter Zeit auch immer ziemlich müde. Abends lag ich richtig komatös im Bett. Und launisch war ich in den letzten Jahren sowieso immer. Aber das kam bei mir alles so schleichend, so dass ich das nie auf die Pille zurückgeführt hätte. Und auch niemand in meinem Umfeld tat das. Die dachten halt der Teenager spinnt wieder 'n bisschen.

Aber auch das mit dem erhöhten Krebsrisiko bei der Pille find' ich echt nicht zum spaßen. Die ganzen Nebenwirkungen wurden mir erst in den letzten paar Monaten bewußt.

Also im Laufe dieser Woche ging's mir meistens ziemlich mies. Vielleicht weil ich mich auch sehr mit dem Thema Pille-Absetzen beschäftigt habe. Hatte jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen Bauchschmerzen und Durchfall. Also so wie sonst, bloß noch extremer! :°( Dann beim Essen meistens auch Bauchschmerzen und nach dem Essen auch...

Zudem habe ich wieder ein sehr unangenehmes Trockenheitsgefühl und Jucken im Intimbereich, ich denke, dass ich mir da wieder irgendwas zugezogen habe - das ist echt zum Verrücktwerden. Meinst du, ich sollte mir einfach was aus der Apotheke holen dafür? Ich geh' ja lieber zum FA um das genau abzuklären, aber ich weiß ja, was dabei rauskommt - entweder er schickt mich wieder ohne irgendwas heim, oder ich bekomm die Tabletten und die Salbe falls wirklich was ist...

Wie gesagt, ich habe diesen Juckreiz sehr oft und sehr oft hat mich der FA auch ohne die Diagnose Scheidenpilz entlassen - ich nehme jetzt seit ein paar Tagen die Pille nicht mehr. Ich hoffe wirklich, dass ich die ganzen Beschwerden dadurch loswerde - es ist schon sehr belastend! :°(

Es wird aber schon seine Zeit dauern, bis sich die Intimflora regenerieren kann, oder? Ich muss geduldig sein, denke ich, ne? Wie war es denn bei dir heavenlyjules? Gingen die Beschwerden bald weg? Wie lange hast du die hormonellen Verhütungsmittel denn genommen? Mehrere Jahre am Stück?

Ich bin halt wirklich mit meinem Latein am Ende, weiß nicht mehr, was ich noch machen könnte was mir hilft... Bin oft sehr abgeschlagen.

Liebe Grüße! @:) Und danke für eure Hilfe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH