» »

Austausch für Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Co.

M4äuschexn07


Ich hab jetzt auch mal eine Frage an euch :=o

Bei mir wurden nach Darmspieglung Entzündungen gesehen (so ganz kleine Punkte),aber sowohl die Ärztin,die die Spieglung gemacht hat,als auch die Biopsie hat ergeben,dass es KEINE der beiden Krankheiten ist,jedoch eine Entzündung vorliegt-wahrscheinlich durch ehemalige Yersinien ausgelöst.

Glaubt ihr das ist sicher oder sagen dir mir dann doch irgendwann,dass es Morbus Chron ist oder so?Also wie sicher ist diese Biopsie zur Erkennung?

Danke schonmal für eventuelle Antowrten

Luach6mDöwe


Hi Mäuschen!

Bei mir wurde Morbus Crohn festgestellt, obwohl die Gewebeuntersuchung beim letzten Mal keine eindeutigen Hinweise auf Morbus Crohn ergeben hat. Allerdings wird die Diagnose nach den klinischen Symptomen gestellt. Wenn bei Dir also keine anderen Hinweise auf einen Crohn zu sehen sind, dann geh mal davon aus, dass du nur ne andere Entzündung hast.

M/äurschenx07


Hey Lachmöwe (schöner Name :)^),

also ich hab seid nem halbe Jahr Beschwerden, immer mal 4 Tage garnichts (Beschwerdefrei),dann 1 oder 2 Tage wieder schlechter mit umangenehmen grummeln im Darm oder Übelkeit mal zwischendurch (vorallem nach dem Essen)...ich weiß also nicht recht,kann ja vieles sein.Lactose und Fructoseintoleranz wurde ausgeschlossen.Magenspieglung zeigte nichts und Blutuntersuchung auch nichts auffälliges.Außer hohe Allergiewerte und nen hohen Wert von ehemaliger Yersinieninfektion... Manchmal hab ich Bauchschmerzen.

Danke für schonmal für deine Antwort über weitere freue ich mich auch :)

Mbäuszcmhen07


Achso also das Grummeln im Darm hab ich auch so (nicht nur nach dem Essen) und dann hab ich keinen Appetit und fühl mich krank,aber das ist ja normal bei einer Darmentzündung denk ich,egal ob nun MC,CU oder nicht.

L$aIchdmöwxe


Wenn die Docs einen eindeutigen Hinweis auf den spezielle Infektion haben, dann dürfte die Sache klar sein und du musst dir keine so großen Sorgen machen. Vielleicht redest du noch mal mit deinem Hausarzt um sicher zu gehen. Bestimmt kann er dir auch Medikamente gegen das Bauchgrummeln geben.

Gute Besserung!!!

H.olli6W@ood


hey ihr lieben. ich hab mal eine frage die bei mir gerade ziemlich akut ist. kennt sich hier zufällig einer mit zöliakie aus? bei mir besteht der verdacht das es durch einen gendefekt hervorgerufen ist und ich muss noch auf die testergebnisse warten

L+achxmöwe


Leider nicht wirklich nur, dass man sein Leben lang glutenfrei essen muss um keine Folgeschäden zu bekommen.

HGoll;iWooxd


das hab ich auch schon gehört...und das es eine autoimmunkrankheit ist. gibts da medikamente gegen? wsl nicht oder?

rVaf(f'elcvhen


wie oft geht ihr eigentlich zur Kontrollkolo?

Mir fällt grad so auf, dass das bei mir schon wieder seit Jahren fällig wäre |-o

LRachmxöwe


Zöliakie ist keine Autoimmunerkrankung, sondern eine Allergie auf Klebereiweiß (Gluten).

Kontrollcolo: da sagt mir mein Doc, wann ich wieder kommen muss. Gehört habe ich mal, dass man alle 2 Jahre, bei Bedarf aber auch häufiger. Ist doch nicht schlecht, denn bei den vielen Untersuchungen ernsthaft an Darmkrabs zu erkranken ist ziemlich gering. Jedes Geschwür wird ja so schon im Anfangsstadium entdeckt und kann meist sofort entfernt werden. Wir Darmerkrankten haben dadurch sogar eine längere Lebenszeit ;-D

L2achm%öwe


Sorry hab ich vergessen: Bei einer Allergie kann man nur dann beschwerdefrei sein, wenn man das Allergen (in diesem Fall Gluten: Ist in Weizen, Roggen, Gerste aber wohl nicht in Hirse oder Naturreis) wegläßt. Sonst gibt es Entzündungen im Darm mit den üblichen Erscheinungen: Durchfall, Blähungen, Erbrechen. Der Körper will das Zeugs einfach nicht haben. Da hilft kein Medikament, nur im akuten Fall kann man mal ein Antiallergikum geben, aber nur in Absprache mit dem Arzt.

M}äujschYen0x7


So Leute, jetzt meld ich mal wieder-habe jetzt endlich selbst mal den Befund meiner Spieglung in der Hand und weiß nichts damit anzufangen. Die Beschwerden gehen nicht weg (Übelkeit , häufiger Stuhlgang teilweise mit Schleimaufagerungen,aber keinen Durchfall) %:|

Kann einer von euch damit etwas anfangen ??? Ich bin verzweifelt-jeder Arzt sagt mir dazu etwas anderes und keiner gibt mir Medikamente. Einer sagt,das heilt schonwieder von selbst und wieder Andere meinen mit dem aufbau der Darmflora,die bei mir auch durcheinander ist geht das wieder weg. :-/

Also Befund:

1. Chronisch- rezidivierende Iletis Grad 1-2 mit gering vergöberten Zottenrelieff; umschriebener Fibrose, Hyperämie und Hämorrhagien.

2.-4. Chronisch- rezidivierende Colitis/ Procitis Grad 1-2 mit geringer Fibrose, aktivierten Lymphfollikeln, geringer Eosinophille und Hämorrhargien.

Kein Anhalt für Malignität oder Dysplasie. Keine Hinweise für eine CED. Zustand nach Yersinien Infektion nach Angabe.

M*äusch/en07


Keiner ? ???

LnacheIwe


Hey Mäuschen,

so richtig kann ich den Befund auch nicht deuten, aber es ist kein Darmkrebs (Malignität) und keine chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.

Rezidivierend heißt einfach nur wiederkehrend, ne Fibrose ist so was ähnliches wie eine Narbe. Scheinbar hats bei Dir geblutet, weil die auch von Hämorrhagien sprechen. Hyperämie heißt: Mehrdurchblutung, was für eine Entzündung spricht, das ist dann auch gewollt bzw. vom Körper so eingerichtet.

Dein Hauptproblem scheinen die Yersinien zu sein, mit denen ich mich nicht auskenne. Vielleicht postest du mal bei Infektionen, kann sein, dass es da besser hinpasst.

Und nicht locker lassen beim Doc, deutlich machen, dass es dir nicht gut geht, Wobei das mit der Darmflora aufbauen kannst du ja mal probieren, da gibts bestimmt was in der Apotheke.

Ach, und Geduld: So ne Entzündung kommt ne Weile, bleibt ne Weiel und geht ne Weile...

Gute Besserung!!!

Etis5feex I


Hallo... Ich wollte mich mal kurz vorstellen...ich bin jetzt 29 und mein Cröhnchen stellte sich 2003 bei mir vor... *:) War nicht wirklich so toll.. vielleicht kann ich ja hier ein bißchen zum Gedankenaustausch beitragen.. Würde mich freuen...

Liebe grüße die Eisfee :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH