» »

Austausch für Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Co.

LSachmdöxwe


Tach Möhnchen, auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wenn man sich diesen Artikel mal durchliest, dann kann man schon drauf kommen, dass Hautkrebs wachsen kann: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Azathioprin]]

Hier "Normalerweise schützt das Immunsystem den Körper, indem fremde Zellen oder veränderte Körperzellen (Krebszellen, virusinfizierte Zellen) erkannt und bekämpft werden. Die wichtigsten Abwehrzellen sind Makrophagen, natürliche Killerzellen sowie T-und B-Lymphozyten."

Vielleicht wäre ein anderes Medikament besser für dich, hast du mit deinem Doc mal darüber gesprochen?

lYoosding-lweixght


hey ihr lieben :-)

ich wollte euch einfach mal fragen was für anzeichen ihr so habt...

also nur mal so...nicht das ihr denkt das ich ohne grund frage...ich habe seid einem halben jahr starke bauchschmerzen, verdauungsprobleme (mal ne woche lang keinen stuhl), und wenn ich dann mal stuhl habe mit viel schmleim...

ich wollte mal fragen was bei euch für anzeichen waren und bei welchen untersuchungen habt ihr dann die diagnose bekommen? war es bei euch schon vorher in der familie? sorry das ich euch so löchere...aber ich wollte euch nur fragen^^

L|achymNöwxe


Hallo loosing-w.

Ein Besuch beim Hausarzt wäre in deinem Fall wohl angebracht, wenn du schon ein halbes Jahr Bauchweh hast.

Ansonsten hier relativ leicht verständliche links, die Auskunft über Symptome etc geben.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/CED]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Crohn]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Colitis_ulcerosa]]

E8vereDtt


Hi Ihr,

wollt auch mal schreiben, ich habe cu, weiß es seit ca 1,5 Jahren, bin 23 Jahre. Hatte es wohl schon davor aber bis zu dem Zeitpunkt nie so schlimme Schübe. In den 1,5 Jahre hatte ich 4 Schübe die eigentlich alle gleich stark waren. Starke Krämpfe, 8-10 Stuhlgänge/Durchfälle mit viel Blut.

DIe ersten beiden Schübe sind nach 1-2 Wochen vorbeigegangen ohne Medikamente. Ab wann ist für euch denn ein Schub vorbei? Diese Bauchkrämpfe habe ich eigentlich immer über den Tag verteilt trotzdem, aber nicht so extrem wie in der Phase mit Blut.

DIe anderen beidenSchübe hab ich dann mit Cortison behandelt (80mg 1. Schub, 60 mg 2. Schub).

Was mich wundert, ist, dass ich als Cortison nach 1. Schub ausgeschlichen habe, fast sofort danach ein zweiter Schub gekommen ist.

Dann hilft Cortison ja eigentlich nur um einen Schub wegzubekommen aber nicht zur Erhaltung der Remission, oder? Dachte, dass Cortison die Entzündung länger fernhält.

Jetzt nehme ich zusätzlich noch Azathioprin, Cortison hab ich bald ausgeschlichen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich mal bisschen Ruhe habe.

Habt ihr mit Aza gute Erfahrungen gemacht? ICh merk schon wie es mir minimal schlechter geht mit weniger Cortison. Das Aza nehm ich seit so 2.5 Monaten, sollte doch eigentlich schon wirken...

WIe macht ihr das eigentlich im AUsland? Wart ihr schon mal länger im Ausland, ohne "euren" Arzt. DIe einzige Möglichkeit ist doch, Cortison mitzunehmen und sich selbst zu behandeln oder? Ich meine AUslandsaufenthalte die länger als 3 Monate sind und in denen man viel unterwegs ist.

LG

Everett

LEachGmgöwe


Hallo Everett, erstmal herzlich willkommen.

Bei mir steht die Diagnose noch nicht ganz fest.

Von meiner Schwiegermutter weiß ich, die collitis hatte, dass sie sich nie getraut, hat irgendwo hinzugehen. Allerdings gab es zu ihrer Zeit auch nicht so gute Medikamente. Geholfen hat ihr, wenn sie mal eine Feier oder was anders vorhatte Lopedium also ein Antidurchfallmittel. Schmerzen hatte sie nur während eines Schubes.

Mehr kann ich dir im Moment leider nicht dazu sagen, aber es gibt bestimmt andere, die das könnten.

MHonstxi


Hallo, Ihr Lieben,

will mich nicht einmischen, aber nur viel Erfolg mit dem neuen Thread wünschen. Hoffentlich werdet Ihr hier nicht zu sehr von irgendwelchen Trollen genervt, uns im Stoma-Forum nerven sie nämlich gerade entsetzlich. Bleibt achtsam und antwortet einfach nicht, wenn Euch etwas nebulös vorkommt ...

Liebe Grüße

Angie *:)

LPacAhmRöxwe


Monsti, Holzauge ist wachsam und Trolle sind überall ;-) :-D

Schön, dass du reingeschaut hast. :-)

CGlau.dia-24


guten morgen ihr lieben *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

mal schnell für alle einen kaffee hinstellen. :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D

Cdlau~diax-24


** hallo everett *:) *:) *:) schön,dass du auch zu uns gefunden hast

wenn ich für längere zeit wegfahre nehme ich immer immodium mit. ;-)

schön,dass ich mit meiner cu nicht mehr alleine bin.

CMlauduia-24


hallo loosing-weight.................

ich kann mich lachmöwe nur anschließen und das erst mal vom doc abklären lassen.

ich möchte dir ja nicht zu nahe treten,aber kann das vielleicht auch ein bischen an deiner ernährung liegen ???

habe mal in deinem abnehmfaden gelesen.

C+laudiza-x24


** hallo monsti *:) *:) liebe grüße von mir @:) @:) @:) @:)

M3ohnsxti


Hallo zusammen,

lieb, dass Ihr mich als Nicht-CEDlerin hier duldet. Allerdings kann ich bei einigen Therapien schon ein bisschen mitreden, da ich schon seit 20 Jahren eine Psoriasispolyarthritis habe und sowohl mit Cortison wie auch mit allerlei Basismedikamenten behandelt wurde/werde. Zur Zeit geht es mir unter der Kombination Leflunomid (Arava)/Etanercept (Enbrel, ein TNF-alpha-Blocker) recht gut.

Liebe Grüße aus dem Tiroler Bäh-Wetter

Angie

M:öhnhchxen


@ Hallo Claudia-24

hallo möhnchen *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

herzlich willkommen bei uns.schön,dass du auch dabei bist. :)z :)z :)z :)z

mein gott,du hast ja auch schon einiges durch. :-o

mal eine frage.kann es tatsächlich sein,dass die muttermale von dem aza mehr wurden. ???

Ja, das ist eine gute Frage; letztlich kann das wohl auch nicht genau gesagt werden, denn ich hatte schon als Kind extrem viele Muttermale und Leberflecken am ganzen Körper überall und schon im Jugendalter bekam ich ständig neue dazu; mit 13 J. wurde bei mir nämlich Dysplastischeys Nävus Syndrom festgestellt!:-(

Das mit dem Aza erfuhr ich zum ersten Mal, als ich vor knapp 3 Jahren bei meinem Ausbildungsbeginn vom Betriebsarzt zu uns in die Hautklinik überwiesen wurde und da zum ersten mal komplett untersucht wurde |-o; die haben nämlich auch nach allen anderen Problemen und Erkrankungen gefragt und vorher allgemein alles untersucht und als ich sagte, dass ich Aza nehme erklärte mir der eine Arzt, dass das auch Hautkrebs und dei Zunahme von Leberflecken fördern soll :-o. So ist das für mich irgendwie ein echter Teufelskreis, denn ohne das Zeug geht es mir mit dem Bauch gleich viel schlechter :°(; nach dem Melanom wurde es schon mal reduziert, aber inzwischen habe ich wieder die alte Dosis.

LG Simone

C lajudixa-24


monsti,natürlich bist du bei uns herzlich gerne gesehen. :)z :)z :)z :)z :)z

ich melde mich für den rest des tages ab.

muß gleich zur arbeit,bin aber um viertel nach acht wieder da.

vielleicht treffe ich dann noch irgend jemand.

wünsche euch noch einen schönen nachmittag.

ps.bei uns sind es zwölf grad mit sonnenschein und herrlichem vogelgezwitscher :)^

J5as}mindxa75


Hallo alle zusammen,

dieser Faden kommt mir grad recht :-D.

Ich habe nächste Woche einen Termin zur Vorbesprechung wg. einer Darmspiegelung. Bis jetzt hat sich noch kein Arzt geäußert, was meine Symptome bedeuten könnten. Was könnte es bei mir wohl sein?

Ich habe ständig Durchfall und Verstopfung im Wechsel, ganz selten normalen Stuhlgang. Häufig Schleim im Stuhl, Krämpfe und Schmerzen. Bei so einer Durchfallattacke verliere ich dann auch schon mal von jetzt auf gleich 2 kg an Gewicht und habe danach heftige Knochenprobleme *kratzamkopf* - was hat der Darm mit meinen Knochen zu tun ??? Blähungen habe ich auch sehr häufig, die von Schmerzen begleitet werden.

Hat jemand die gleichen Symptome und wurde schon eine Diagnose gestellt?

Danke für eure Antworten.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH