» »

Austausch für Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Co.

Czlauduia-24


hallo jasminda *:) *:) *:) *:)

warte erst mal die spiegelung ab.

aber bis auf die versropfung war es bei mir genauso.ich habe allerdings auch nie abgenommen.

gelenkprobleme sind bei einer cu eine typische begleiterscheinung.

ich habe damit auch große probs besonders an den knien.

lg

Vnend ela


Hallo Leute *:),

darf ich mich Euch anschließen?Ich selbst habe diese Krankheit zwar nicht,aber mein Freund @:).

Dpahl6ia.


Hallo ihr alle @:)

Das, oder ein ähnliches Problem scheinen wirklich viele zu haben :-/

Ich habe mich ehrlich gesagt sehr schwer getan, bis ich mich aufgerafft habe zum Arzt zu gehen, es war mir einfach blöd....

Wäre ich früher gegangen, wäre mein Verlauf vermutlich günstiger gewesen.

Ich habe keinen Crohn, aber eine chronische Entzündung, deren Ursache wohl umfangreich ist. Die Entzündung ist mittlerweile recht stark, doch durch Budesonid ging es etwas besser, so das es erträglicher war.

Naja, nun nehme ich noch andere Medis, damit geht es zeitweise recht gut.

Mein größtes Problem ist, das ich irgendwie nie richtig Beschwerdefrei bin, und mich dies im Alltag einschränkt. Die Krämpfe sind zum *

Wenn wir also am Wochenende einen Ausflug planen, kann es sein, das es mir so richtig schlecht geht, so das der ins Wasser fällt, oder es mir dabei total besch**** geht.

Ich habe da einfach keinen Bock mehr drauf %-|

Lvachmyöwe


An alle "Neuen" von heute, herzlich willkommen.

Dahlia, hast du denn eine genaue Daignose bekommen? Ich habe das Problem, dass ich eine Darmentzündung habe, die wohl auch chronisch ist, man mir aber nicht genau sagen kann, was genau ich habe. Allerdings habe ich sehr milde Symptome. Ich weiß nicht, ob du es gelesen hast.

Ich habe da einfach keinen Bock mehr drauf

Das verstehe ich nur zu gut!! Man will einfach normal leben können und es geht ums verrecken nicht. :-(

M[onstxi


Hallo Lachmöwe,

selbst im Stomaforum gibt es welche, die trotz Entfernung größerer Darmteile und Stoma keine genaue Diagnose haben. Bei denen war der Verlauf ganz und gar nicht mild, dennoch ist eine genaue Diagnose nicht möglich. Es gibt auch solche, bei denen zunächst das eine, später das andere diagnostiziert wurde. Es gibt auch noch (allerdings selten) die Crohn-Colitis, bei der sich die Entzündungen nur im Dickdarm bilden und somit mit einer CU verwechselt werden kann.

Bist Du denn auch in einem der CED-Foren?

Liebe Grüße

Angie

M9ons!ti


Nachtrag für Lachmöwe

Was meinst Du in der Threadüberschrift denn mit "& Co"? Nur die entzündlichen Darmerkrankungen oder auch andere?

Grüßle von

Angie *:)

D2a#hxlixa.


Lachmöwe

Klar hab ich das gelesen ;-)

Ich habe eine chronische Entzündung des Dickdarms, womöglich ausgelöst durch Clostridien, ich habe über viele jahe Antibiotika nehmen müssen, und das war wohl für die Dinger optimal.

Die Entzündung war so stark, das ich Vernarbungen im Dickdarm habe. Ich spüre normale Darmbewegungen als Schmerz, oder als Krämpfe.

Problem war, das ich vom auftreten der (damals noch milden) Symptome bis zum Arztbesuch, fast ein Jahr verstrichen ist. Das war dann so heftig, das mir gar nichts anderes übrig blieb.

Dann reagiere ich noch auf diverse Lebensmittel, die meine Probleme verstärken. Das testen welche Lebensmittel das alles sind, ist recht schwierig. Ich bin da noch in Behandlung, mal sehen was rauskommt. So langsam reichts, weil die Diagnostik für mich nicht so prickelnd war.

Ich habe viele Medis ausprobiert, die auch geholfen haben, nur leider war das nicht von Dauer.

Zur Zeit geht es mir recht gut, vor einer Woche war es einfach nur :(v,

Am liebsten wäre mir, wenn ich ein Medi nehmen könnte und alles wäre gut. Aber irgendwie ist das nicht drin.

Vielleicht sollte ich auch was an meiner Einstellung ändern und versuchen, damit klar zukommen. :-/

Momentan hoffe ich jedoch noch, das der Scheiß weggeht, weil es mich echt einschränkt.

Monsti

Ich antworte einfach mal, so wie ich es verstanden habe :-)

(es muss dabei nicht ausschließlich MC oder CU sein)

Bestimmt auch andere @:) @:) @:)

M?o9nsxti


Bestimmt auch andere

Fein, dann lass' ich mich hier mal gemütlich nieder. ;-D Nun, es hätte ja sein können, dass Lachmöwe nur entzündliche Darmerkrankungen meint(e), eine solche hatte ich aber nie.

Liebe Grüße

Angie

M&o}nst>i


Hallo Dahlia,

nochmals ich ...

Vielleicht sollte ich auch was an meiner Einstellung ändern und versuchen, damit klar zukommen.

Das möchte ich Dir wärmstens empfehlen. Natürlich möchte jeder normal gestrickte Mensch möglichst rundrum gesund und fit sein. Aber dieses Geschenk ist einem leider nicht immer vergönnt, so dass man sich mit einem dauerhaften, einschränkenden Ist-Zustand auseinandersetzen muss. Vollkommen gesund zu sein, ist nicht selbstverständlich.

Mein Vater sagte immer: Über Dinge, die man nicht ändern kann, sollte man sich nicht aufregen.

U.a. lebe ich seit fünf Jahren ohne Dickdarm, habe eine ziemlich hässliche 32-cm-Bauchnarbe und ein endständiges Ileostoma für immer (Mein Rektum ist seit Ende 2007 ebenfalls weg). Natürlich bin ich in etlichen Dingen eingeschränkt, natürlich ist mein Körper ziemlich entstellt und natürlich kann ich mich nicht mehr so kleiden wie früher. Trotzdem: Mir geht es gut. Ich habe alte sportliche Hobbies (Tennis, Karate, Squash, Badminton, Bergsteigen/Klettern, Ski alpin und nordisch) gegen andere ausgetauscht (Bergwandern, Walking, Tourenski, Schneeschuhwandern). Ich pflege den täglich Genuss über die Wunder dieses Planeten und tobe mich im Sommer in meinem (Natur-)Garten aus --> [[http://almgarten.de.tl]] (Beim Wühlen den Gästebucheintrag aber nicht vergessen!!! ;-D ). Kurz: Es hat sich vieles in meinem Leben verändert, aber es ist genauso schön und interessant wie vorher - nur halt "a bissi" anders.

Liebe Grüße

Angie

Ldachtmöwe


Bestimmt auch andere

Ganz bestimmt auch andere!!!!!

Dahlia, eine Chlostridienenteritis hatte ich auch mal, vielleicht liegt bei mir da ja der Hund begraben....aber man müsste doch dann auch Vernarbungen bei mir in der Koloskopie sehen können und das war ja nicht der Fall.

Die Einstellung ändern geht glaube ich nicht von heute auf morgen. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier, leider. :-/ Aber man kann ja daran arbeiten.

Ich für meinen Teil darf mich heute freuen, dass ich nun schon ein paar Tage ohne Bauchweh rumlaufe, das bedeutet, dass Mesazalin bei mir wirkt.

Cpla0udSia-24


** hey,ist ja klasse :)^ ihr habt es ja schon gemütlich gemacht hier :-D :-D herzlich willkommen an alle neuen @:) @:) @:) @:)

toll,dass unser clübchen immer größer wird.

hier sind natürlich alle gerne gesehen.gemeinsam können wir lachen,weinen,uns trösten und erfahrungen austauschen.

CBlau`diia-2x4


hätte da aber noch eine bitte. :=o

einige krankheiten kenne ich leider nicht so wie diese hier

Chlostridienenteritis

könntet ihr so lieb sein und kurz erklären was das für eine krankheit ist. ;-)

J8asgmi/nda7x5


gemeinsam können wir lachen,weinen,uns trösten und erfahrungen austauschen.

Vielleicht könnt ihr mir dann auch Mut für meine bevorstehende erste Darmspiegelung machen :°( *zittervorangst*

CMlaud^ia-2x4


och mensch jasminda,natürlich machen wir das :)z

komm her ich nehme dich mal in den arm :)_ :)_ :)_

das schaffen wir gemeinsam.

wie wird die spiegelung denn gemacht,mit narkose ???

J,asmin<da7x5


Danke für´s Drücken. :-)

Ja, die Spiegelung wird im Krankenhaus mit Narkose gemacht. Ich weiss, man spürt nichts und es soll gar nicht schlimm sein, aber trotzdem habe ich irre Angst, während dessen aufzuwachen. Ich weiss auch nicht, aber das ist halt so eine Panik von mir.

Wobei ich vor der Diagnose auch ganz schön Bammel habe. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH