» »

Divertikulitis bei 23-Jährigem

H?ilb:ert8h6 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

Ich bin männlich 23 Jahre alt und habe wohl Divertikulitis hatte letztes Jahr im Sommer einen starken Schub und jetzt vor einem Monat wieder. Das ganze hatte im Sommer 2006 im Türkei Urlaub angefangen nach meinem Hotel Aufenthalt hatte ich fieber und schmerzen im linken Unterleib bekommen, jedoch waren diese nicht so stark. Dann in denn kommenden Jahren kamen mal wieder kleine Schmerzens Schube die aber nach 3-4 Tagen wieder nachhliesen hatte damals auch Untersuchungen gemacht aber kam nichts besonderes dabei raus. Dann 2008 im Sommer nach einem Trauerfall in der Familie hatte ich dann einen Sehr Starken Schub der nicht zum Aushalten war, war dann auch im KH in der Türkei aber die haben außer Röntgen nichts weiteres gemacht und schickten mich dann auch nach 6-7 Stunden wieder Heim nach dem ich einige male mich übergeben hatte gings es mir auch besser.

Der letzte Schub kam dann vor 1 Monat in Deutschland. War wieder im Krankenhaus diesmal wurde ein CT gemacht Gott sei dank und es wurde eine Entzündung am Dickdarm festgestellt. Jedoch musste nicht operiert werden. Wurde 5 Tage sationär mit Antibiotika behandelt. Das schlimme dabei war das ich vor dem Schub 2 Wochen davor mir mein Kreuzband gerissen hatte und da schon auf den OP Termin wartete welcher sich dann verschieben musste. "Ich liebe Doppelpack" ich nicht >:(!

Jetzt ist meine Knie Op 1 Woche schon vorbei und ich hatte heute wieder einen kleinen sehr schwachen Schub der sich jetzt wieder lag. Mein Hausarzt meinte, falls wieder die Schmerzen kommen soll ich die von ihm aufgeschriebenen Antiobiotika nehmen. In 2 Monaten habe ich eine Koloskopie :-(. Meine Frage ist jetzt ob ihr schon mal von Divertikulitis bei Jungen Menschen gehört habt! Und wie soll ich damit umgehen. Ich mein wenn das was ist was mich lebenslänglich prägen soll macht es mich schon sehr depri. Habt ihr vlt Tipps oder sowas in der Art, es macht mir nämlich sehr zu schaffen das ganze.

Mit freundlichen Grüßen

Hilbert

Antworten
pEetran195x9


Hast du denn mit Sicherheit Divertikel im Darm? Es kann auch Entzündungen im Darm geben ohne Divertikel.

H`ilberRt86


Ja es sind Divertikel gewesen, der Arzt meinte irgendwas von Stülpungen die sich entzünden. Und heute hab ich wieder schmerzen hab mit Antibiotika angefangen hoffe es legt sich wieder!

wleisnaichtmexhr


hoi hilbert86

meinen ersten schub hatte ich mit 26... die op dann mit 30...

hier gabs mal nen faden mit "jungen leidensgenossen":

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/413760/]]

ist aber ziemlich angestaubt...

was ich dir sagen kann: nach der op braucht es seine zeit bis es sich eingependelt hat. aber wenn dir die op nahe gelegt wird - mach sie! bei mir war die op im november; aber schon wenige wochen nach der op war eine besserung der situation zu spüren (bei mir bsp. auch probleme mit atmung, die mir vorher nie so richtig aufgefallen sind)... vor allem: solange der "befallene" teil noch drin ist, musst du immer wieder mit schüben rechnen; hast also immer eine art "angst" davor (wird irgendwann zu stress, stress schlägt auf die verdauung und du hast den nächsten schub)... auch wichtig: die AB wirken auch nicht ewig (ich resp. mein körper hatte ne resistenz entwickelt)... nicht lustig wenn du jedesmal im kh ne infusion mit AB kriegst :-/

somit: abwarten was bei der kolo rauskommt... und dann gut beraten lassen... fäden mit betroffenen- und op-berichten gibts ziemlich aktuelle hier; allerdings viel lesestoff:

divertikulitis: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/406674/]]

nach der op: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/424322/]]

gruss,

ich

p|etrax1959


hab mit Antibiotika angefangen hoffe es legt sich wieder!

Du solltest ein AB nur nehmen wenn es der Arzt verordnet.

Hlilbe[rt8x6


Das habe ich auch getan. Ich habe gespürt das sich da wieder was anbahnt und hab meinen Arzt angerufen der meinte Wenn es schlimmer wird soll ich AB nehmen und das hab ich auch getan.

p9etraH1955x9


Werden deine Entzündungsparameter im Blut kontrolliert?

HXilberxt86


@ Petra zu spät wieder ne Entzündung :(

Hallo Leute

war jetzt wieder 5 Tage im KH und hab meine erste Colo hinter mir :(. Die Diagnoise lautet jetzt doch nicht Divertikulitis da sie keine Divertikel gefunden haben es war bei der Colo nur eine leichte Schwellung zu sehn. Es bestand zuerst ein verdacht auf Sigma Divertikulose. Hatte jetzt 3 Schube in 2 Monaten am letzten Tag meines KH aufenthalts kam dann auch der Prof Dr Chef Arzt und meinte das ich erst beim nächsten mal operiert werde :( jetzt hab ich so ne Angst weil der Prof meinte ich solle essen wie immer, nicht drauf achten, was mir angst macht da ich ihn fragte ob ich meine Ernährung umstellen soll.

Was meint ihr soll ich meine Ernährung nun umstellen oder nicht ? ich bin schon wieder Depri :(

Gruß

Hilbert

p9etra`195x9


Hatte jetzt 3 Schube in 2 Monaten am letzten Tag meines KH aufenthalts kam dann auch der Prof Dr Chef Arzt und meinte das ich erst beim nächsten mal operiert werde

Welche Diagnose wurde denn jetzt gestellt? Hast du eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (z.B. Colitis ulcerosa, Morbus crohn)?

Und warum wurde jetzt erst eine Koloskopie gemacht?

HhilbYexrt86


Also sie stellten sich eben nicht Fest es hieß das der Sigma Bereich sich entzündet hat aber keine Divertikel. Frag mich nicht wie das heißt :(

Kolo wurde einfach zur Kontrolle gemacht um zu schaun ob es was anderes ist wurde aber zum Glück nichts gefunden ausser eben der leicht angeschwollene Sigma Bereich sonst nix.

pCetr\a195x9


s hieß das der Sigma Bereich sich entzündet hat aber keine Divertikel.

Es muß doch eine Diagnose geben......besorg dir doch einfach den schriftlichen Befund und schreib dann mal was da steht.

H+ilbesrt86


Alles klar werde am Montag zum Hausarzt und den Befund holen... konnte heute nicht im KH warten bis der Brief zuende geschrieben wurde, man will da ja so schnell wie möglich wieder raus!

Hrilberzt86


Hallo bin wieder da zwar spät aber entschuldigt mich deswegen hatte schon wieder en Schub musste wieder Anabolika nehemen :)

Also hier der Befund:Abdomen weich, keine tastbaren Resistenzen, leichter Druckschmerz im linken Unterbauch, Peristaltik spärlich. Sonographisch keine Auffäligkeiten.

Weitere Befunde: Koloskopier :der Coecalpol wird erreicht. Im Vorgehen etwas stark gewundenes Sigma danach problemloser Vorschub. Zirkuläres Ausspiegeln im Rückzug. Keine pathologischen Schleimhautverhältnisse, lediglich Sigma moögliche ödematöse Schwellungen nicht auszuschließen

Divertikel können nicht gesehen werden.

So was sagt ihr ich versteh nur Bahnhof habe in 4 wochen wieder ne Spiegelung!

Gruß

p>epxs


lediglich Sigma moögliche ödematöse Schwellungen nicht auszuschließen Divertikel können nicht gesehen werden.

Ist schon etwas rätselhaft bei dir, aber anscheinend könnte doch eine Divertikulitis vorgelegen haben auch wenn jetzt aktuell keine Divertikel gefunden wurden.....dashalb wahrscheinlich die Kontrollkoloskopie.

Der Blick durchs Endoskop offenbart bei Divertikulitis in vielen Fällen nur entzündlich verquollene Divertikelhälse beziehungsweise eine ödematöse Schwellung und Rötung. Der Entzündungsprozess im eigentlichen Divertikel oder in der äußeren Darmwandschicht ist vom Lumen her nicht zugänglich. [[http://www.aerztlichepraxis.de/rw_4_Fortbildung_Themen2008_Thema31_Divertikulose.htm]]

H7il>bertx86


Ja mal schauen was bei der Kontrol Kolo rauskommt. Habe am Montag noch ein Laktulose Test gemacht und heute kam raus das ich eine Intoleranz habe gegen Milch. :( Kann das vlt auch ein Grund sein für die Entzündung? Oder ist das nur ein Begleit Problem?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH