» »

Darm schmerzt ! Ich weiß nicht mehr weiter!

AHmy3x10 hat die Diskussion gestartet


Im August 08 hatte ich diese Beschwerden zum erstenmal. Pieksen und Stechen, da wo der Darm eine Kurve macht links unter den Rippen und weiter unten links. Hatte auch Gefühl von Verstopfung und Blähungen, die nicht weitergingen. Essen konnte ich normal, hatte auch normalen Appetit. Nach zwei Tagen war alles wieder weg. 4 Wochen später, das gleiche Spiel, nur stärker und länger. War zweimal beim Hausarztl, der gab mir eine Überweisung zur Darmspiegelung. Mein Bauch war immer völlig weich. Am Wochenende wurde es schlimmer, ich ließ mich ins Krankenhaus einweisen. Dort wurden Blutuntersuchungen, Ultraschall sämtlicher innerer Organe sowie eine Koloskopie gemacht. Bei der Ultraschalluntersuchung wurde bei der Darmkrümmung eine Stuhlansammlung festgestellt. Da ich auch immer wenig trinke, sagte man ich hätte eine Verstopfung. Bei der Darmspiegelung war nichts auffällig. Also doch Simulant!!1

Ich hatte schon einige Jahre mit einem Reizmagen zu tun. Bei Stress bekam ich Mageschmerzen und Übelkeit, auch das Gefühl es ging im Magen nix vor und zurück. War mehrmals zur Magenspiegelung, das letzte Mal vor 2,5 Jahren o.B. Seitdem ist auch Ruhe im Magen.

So und seit knapp 3 Wochen sind die Schmerzen im Darm wiede da. Nach den ersten paar Tagen habe ich mir Laxoberal geholt. Danach war es für ein paar Tage besser. Dann ging es wieder los. Das Gefühl aufs Klo zu müssen, aber nicht zu können, Blähungen nicht loszuwerden, und dieses Ziehen unter den Rippen. Mal ist es weg, dann wieder da. Mein Hausarzt verordnete mir Movicol und nächste Woche noch mal Ultraschall. Er meinte, die Werte waren aber alle in Ordnung im Herbst, hatten auch verschiedene Blutuntersuchungen für Entzüngundsparameter usw. gemacht. Ich mache mich völlig verrückt, was das sein könnte. Sollte es nur ein nervöser Darm sein? Kann es solche Schmerzen verursachen?

Ich habe schon Angst, normal zu essen, daß wieder alles stecken bleibt. Kann der Darm irgendwo abnicken, oder die Krümmung oben im Dickdarm zu sehr gebogen sein? Aber das hätten die Ärzte bei der Spiegelung doch sehen müssen?

Weiß jemand weiter ??? ?

Antworten
pZetra;19i59


Du solltest versuchen eine geregelte Verdauung zu bekommen aber nicht durch Abführmittel (z.B. Laxoberal), die schaden dem Darm mehr als sie nützen. Dadurch wird der Darm immer noch träger.

Wenn es durch eine gesunde Ernährung mit viel Ballaststoffen und ausreichend Flüssigkeit nicht klappt kannst du es mal mit indischen Flohsamen probieren, die schaden dem Darm nicht, sollten aber regelmäßig und mit viel Flüssigkeit genommen werden.

M`ownsxti


Wenn Du sehr wenig trinkst, solltest Du das bitte ändern. Abführmittel sind ganz sicher keine Lösung. Auch "Schnellesser" haben mitunter die von Dir beschriebenen Probleme - die übrigens die meisten Menschen ab und zu haben.

An der Stelle, die bei Dir schmerzt, befindet sich die linke Flexur des Dickdarms, der Übergang vom Colon transversum zum Colon descendens. Manchmal ist dies nicht nur ein Knick, sondern eine so verschlungene Angelegenheit, dass man bei der Darmspiegelung nicht durchkommt. Das war bei Dir aber wohl nicht der Fall, denn man hätte es Dir nach der Untersuchung gesagt. Nach Deiner Beschreibung halte ich falsche Lebensweise für die Ursache.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH