» »

Candida-Wert bessert sich nicht

h}eavemnlygjules hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit November 2008 versuche ich, meinen Darmpilz loszuwerden. Trotz Behandlung mit Nystatin und Ampho-Moronal sowieso Darmfloraaufbau werde ich den Candida einfach nicht los!! Habe heute die Ergebnisse meiner letzten Stuhluntersuchung erhalten und mein Wert liegt immer noch bei 10 hoch 3 bis 10 hoch 4 (normal ist bis 10 hoch 2). Habe bisher auch keinen guten Arzt gefunden, der mir helfen kann, den Pilz loszuwerden.

Habt ihr irgendwelche Tipps bzw. eine Erklärung dafür, warum ich den Pilz nicht dauerhaft wegkriege? Es ist echt zum Verzweifeln!!

Danke im voraus!

Viele Grüße,

Julia

Antworten
d[orypShorosx84


Machen die Candida den überhaupt Probleme?

Mit Zucker und anderen reinen KH kann man Hefen gut anfüttern, wie ernährst Du dich?

hueavZenHlyCjXules


Hallo,

ja, ich habe ständig Blähungen und weichen Stuhlgang, sehr unangenehm! Eine belegte Zunge hab ich auch.

Seit November esse ich kein Weißmehl und keinen Zucker mehr. Ich ernähre mich schon so eingeschränkt, dass ich keine Ahnung habe, was ich daran noch ändern soll :-(.

PZeggJy x47


Hallo, Julia, ich bekämpfe ihn schon länger, seit Anfang 2008, und er ist immer noch da und vergiftet mir das Leben. Heute abend will ich ins Theater, hab mich schon so gefreut, aber gerade heute habe ich Blähungen und Beschwerden auf dem Klo. Ich habe jetzt solche Angst, dorthin zu gehen. Am liebsten bleibe ich zu Haus und verkrieche mich.Es ist immer das selbe, alle Aktivitäten sind bei mir mit Superstreß verbunden ,weil ich Angst vor den Blähungen und dem unerwarteten Klogang habe.Ich habe auch noch keine guten Ärzte getroffen. man muß unter den homöopathischen Ärzten suchen. Die, die ich habe, will nur Geld. Die teuersten Untersuchungen will sie, und alles muß man privat bezahlen. Die Internisten sagen, daß jeder Pilze hat und das keine Krankheit ist. so einer müßte auch mal diese Form von Candida haben.Ich kann Dir leider nicht helfen, aber ich will Dir nur sagen, daß Du nicht allein bist. Candida ist sehr hartnäckig, aber ich habe schon Leute getroffen, die wirklich davon geheilt sind und zwar mit Nystatin und Diät.Du müßtest Dir vielleicht dieses Mundspray von Nystatin kaufen. Alles Gute, Kopf hoch :)^ :)^ :)^

PUeg[gy_ 4\7


Das Mundspray meine ich wegen Deiner belegten Zunge.

hveav%en$ly>j5ules


Hallo Peggy 47,

danke für deine aufmunternden Worte! :)^ Hast du auch schon eine Nystatin-Kur hinter dir?

Habe mir wieder neue Tabletten und Suspension gekauft und nehme zusätzlich Symbiolact ein.

Hast du die Pilze auch durch Antibiotika gekriegt? Wie lange haben denn die Leute, die den Candida besiegt haben, die Behandlung durchgezogen?

Viele Grüße *:),

Julia

lDi_l<li{fexe0


hallo, hast du es schon mal alternativ versucht.

war bei einem homöopathen der mich ausgetestet hat. seither ist er gott sei dank nicht mehr da.

lg und alles gute

hzeavenl#y'jxules


Hallo lillifee0,

was genau wurde denn da ausgetestet? Hast du dann so homöopathische Kügelchen gekriegt?

Preggyx 47


Hallo,liebe Leidensgenossen,

ich war schon bei einer Heilpraktikerin, bei der ich aber wieder aufghört habe, weil wir uns nicht einig waren

über die Medikation.Ich bin jetzt bei einer Homöpathin, zu der ich aber gar kein Vetrauen habe, ich such gerade eine andere Ärztin. Seit über einem Jahr versuche ich die Viecher loszuwerden, aber sie kommen immer wieder.

Ich behandele mich seit Oktober mit Nystatin und Symbiorflor Tropfen. ich wollte bei meiner Ärztin eine Vaccine- behandlung machen, aber nach der Stuhlabgabe höre ich nichts mehr.Sie will immer bloß meinen Darm spülen, was mir aber zu teuer ist.Ich fühle mich allein gelassen und ziemlich mutlos.Es ist ein einziger Schei....Durchfall habe ich nicht, im Gegenteil, ich kann gar nicht. Morgens nur mit Abführmitteln.Dafür kommt in unregelmäßigen Abständen ein ( wie meine Ärztin sagt) paradoxer Durchfall.Der ist schuld, daß ich mich bald nirgendswohin traue, aus Angst, er könnte mich unterwegs erwischen. Diese Krankheit schlich sich so langsam bei mir ein, nachdem mein Sohn mit 2O ertrank.Der Schock hat meine Abwehrkräfte zerstört und den Pilzen das Einnisten ermöglicht.So hat es mir die heilpraktikerin geschildert. Der Tod meines Sohnes war vor 2o Jahren.Wenn Ihr irgendwelche Tips habt, bitte schreibt sie mir. Ich bin Euch sehr dankbar.

Der Mann, der geheilt ist, hat 6 Kuren gemacht, mehr weiß ich nicht.

ich grüße Euch alle, besonders Julia. :)_

lnilNlifeex0


hallo, tut mir leid jetzt hat es etwas länger gedauert.

zum austesten nimmt man einen ökotensor...so nennt sich das.

ja nehm auf globuli für meinen reizdarm und morbus chron.

wTickbed 4x7


hi, um mal auf deine frage zurück zukommen ... ich habe das so hinbekommen:

am besten ist bei erhöhten candida wert natürlich auf die ernährung achten und raffinierter zucker erstmal konsequent weglassen (auch marmelda, honig, etc.).

viel gemüse, fleisch, fisch, öl, milchprodukte und kartoffeln als kohlenhydrate ... das machste so'ne woche ca.

dann kannste das bisschen lockern und mal nen apfel antesten und wieder nudeln probieren, aber am besten vollkorn.

nystatin nimmt man normalerweise ca. 3 wochen 3x täglich ... gleichzeitig kannst du ja probiotika nehmen, damit die pilze paar gegenspieler bekommen und alles wieder etwas ausgewogener ist. das mit den probiotika kannste ja noch weiterführen, nachdem nystatin fertig ist ...

diät, nystatin und probiotika sind eine sache ... wichtig ist natürlich auch ne gesunde ernährung beizubehalten und sport zu treiben und halt auch ne positive sicht damit das immunsystem insgesamt gestärkt wird.

soweit meine ratschläge ...

... obwohl candida nur in seltenen fällen wirklich pathogen (krankmachend) sein soll ...

PAegg;y 4x7


Hallo Wicked47

ich lebe seit einem Jahr zuckerlos, mit viel Broccoligemüse und nur Diät.Meine Pilze waren schon fast weg, aber

ich bekam eine Magenvetsimmung und mußte eine Magen Diät machen und sc hon waren diese Pilze wieder da.

Und jetzt bin ich total verzweifelt.Ich habe es einfach so satt.Was sind Probiotika? Wie heißen sie?Positive Sicht, das gelingt mir inzwischen nur sehr schwer. Trotzdem, danke für deine Tips. :)^

hveave]nlyjxules


Hallo Peggy,

vielen vielen Dank für deine Antwort(en)! Hoffentlich werden wir beide den Pilz noch irgendwann los!!

Probiotika nehme ich auch, momentan Symbiolact B, weil ich laut Stuhlbefund zu wenig Bifidobakterien im Darm habe. So lange man nicht genügend Bakterien im Darm hat, wird der Pilz wohl auch immer wieder kommen :-(.

Symbioflor soll übrigens vor allem bei Kindern und Jugendlichen gut anschlagen, für Erwachsene ist es zu schwach! Vielleicht kannst du's ja mal mit Symbiolact versuchen!?

Die zuckerfreie Ernährung ist sehr anstrengend, oder? Ständig muss man darauf achten, ob alles auch ja zuckerfrei ist...

Viele Grüße,

Julia *:)

P"eggy x47


Hallo,,Julia,

ich wußte nicht, daß Symbioflor zu schwach ist, es wurde mir ja vom Apotheker empfohlen.Grade habe ich wieder 2 Fläschchen davon gekauft. Jetzt bin ich total verunsichert.

Heute kam die frohe Botschaft, daß sie mir endlich meine Vaccine hergestellt haben.Es ist so eine Art Impfung gegen die Candida.Hoffentlich klappt das. Ich kann es aber erst Ende Mai machen lassen, weil ich im Mai in Urlaub fahre.Und man muß zu dieser zeit zu hause sein,weil diese Impfungen regelmäßig ein oder zweimal die Woche sind, und sich über 4 Wochen ziehen..

DIe Ernährung ist wirklich schwer.Ich trinke so gern Cappuccino, aber jetzt immer mit schlechtem Gewissen.

Seit Oktober nehme ich Nystatin, mal sind diePilze weniger, mal wieder mehr. Man muß höllisch aufpassen. Ich glaube, zu Ostern kaufe ich mir einen Riesenschmunzelhasen und freß alles auf einmal auf!!!!!!

Nee, mach ich lieber doch nicht.Julia, der Kampf geht weiter, irgendwann sind wir geheilt. Machs gut und melde Dich wieder, es tut mir gut, von Dir zu hören. L.G. Peggy :)^ :)^ :)^

L4ittledOne3x0


Hi,

ich mache gerade auch eine Anti-Pilz-Kur, in Behandlung bei einer Heilpraktikerin. Ich hatte im Vorfeld auf Verdacht schonmal 2 Wochen lang Nystatin genommen und danach hatte ich erst richtig Beschwerden!

Jetzt nehme ich Exmykehl, ein naturheilkundliches Mittel und ein paar andere Tropfen und Mittel. Ich weiß natürlich auch nicht, ob es das jetzt bringen wird (geht erst seit ca. 2 Wochen), aber ich habe mich im Vorfeld gründlich über die jetzigen Therapieansätze schlau gemacht und könnte mir gut vorstellen, dass die "Champingons" so weggehen.

Jedenfalls kenne ich inzwischen genügend Leute, die mit Nystatin dauerhaft nur wenig erfolg hatten.

Wir werden sehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH