» »

Candida-Wert bessert sich nicht

R&n^Ber


Die Frage war genau anders rum eigentlich, sorry!

Die Pharmaindustrie empfiehlt es so und heavenlyjules andersherum...

OK, das hatte ich mir auch so gedacht... leicht anfangen und später alles "ausrotten"!

Ich fange morgen früh mit der kompletten Therapie an... (nun habe ich alle Medikamente beisammen)

Schonmal danke für eure Hilfer bis hierher... @:) @:) @:)

E*nneax_5


Hallo zusammen,

ich habe den ganzen Faden gelesen und fand alles (notgedrungen) hochinteressant. ;-)

Ich bin auch ein Candida-Betroffener, mir hat ein Zahnarzt durch unsachgemaesse Arbeit eine Amalgamvergiftung zukommen lassen. Nebenbei habe ich eine Fructose-Intoleranz, d.h. die Aufnahme von Fruchtzucker vom Darm in's Blut ist stark eingeschraenkt. Das fuehrt leider dazu, dass ich kein Obst essen kann, denn der zu lange im Darm verweilende Fruchtzucker ist ideale Nahrung fuer den Candida, der flammt dann schoen wieder auf.

Aehnliches koennte passieren, wenn jemand eine Lactose-Intoleranz hat, dann sollte man um Milchprodukte einen grossen Bogen machen. Habe ich nicht, aber eine Allergie gegen Kuhmilch-Eiweiss... nix Mil;ch bei mir also.

Es kann also sinnvoll sein, Kohlehydrat-Unvertraeglichkeiten zu klaeren, eventuell hat man da sonst das Problem, dass man die Viecher nie loswird. Diesen Aspekt fand ich in der Diskussion noch nicht, vielleicht ist das ja noch nuetzlich fuer Jemanden. Manche Darmaufbaumittel enthalten Fructose, manche Lactose, nur mal so bemerkt. Kann unter Umstaenden auch ein Problem sein...

Gruss, *:)

Tgakkka-TFukkxa


Ich habe in den 90ern mal eine Anti-Darm-Pilz-Diät gemacht.

Anfangs wußte ich gar nicht was ich noch essen soll.

Ich beschränkte mich auf Gemüse und hie und da mal brot, aber nur Vollkorn.

Ansonsten nichts oder fast nichts mit Zucker bzw. Zuckermolekülen, also auch keine Kartoffeln.

Die Candida-Pilze wurde ich zwar nicht los, aber ich konnte wunderbar schlafen, war morgends total frisch und bekam eine absolut reine Baby-Haut.

Als ich langsam wieder "normaler":=o aß, konnte ich kaum noch soviel essen wie in früheren Zeiten.

500-600 kalorien machen mich satt und müde. :(v

s'ofia34-g39 jahrNe xalt


Ich bin auch ein Candida-Betroffener, mir hat ein Zahnarzt durch unsachgemaesse Arbeit eine Amalgamvergiftung zukommen lassen.

war das unter DOPPELTSCHUTZ?

also sauger und kofferdamm?

amalgam niemals ohne kofferdamm entfernen lassen

E`nn9ea_x5


@ Sofia

war das unter DOPPELTSCHUTZ?

also sauger und kofferdamm?

amalgam niemals ohne kofferdamm entfernen lassen

Weiss ich heute auch. Der Spacken hatte nix von dem drauf. Ich habe also das volle Programm durch mit gesundheitlichem Absturz - und ich rate nach meinen furchtbaren Erfahrungen auch Jedem dazu, sich den Zahnarzt vorher intensiv zur Brust zu nehmen. Ich wuensche keinem, was ich durchgemacht habe. Aber es hat mich stark gemacht.

sAofia3^4-3G9 jahrex alt


tja

ich hab zwar damals aufgepasst, aber im sommer 08 hab ich mich nicht genug informiert, und nun hat es mich doch erwischt, mich hat auch immer alles stark gemacht, leider ist diese sache jetzt nicht mehr wieder gut zu machen bei mir anscheinend, komme mit meinem wissen, starken charakter usw. nicht weiter. :-| :-/

was den zahnarzt angeht:

ich ging damals mit dem buch von max daunderer hin und forderte einen kofferdamm, ich erklärte ihm genau was ich wollte und was nicht.

eine entgiftung machte ich auch hinterher.(1 DPMS spritze beim internisten, hömöopathische komplexmittel leber magen niere lymphe und bärlauchkapseln)

meine 15 jährige tägliche 3 kopfschmerzvarianten, migräne ab- und zu noch dazu, 5 jährige asthma karriere inkl. täglich 3 verschiedenen asthmasprays, waren nach entfernung meiner 13 amalgamfüllungen für immer beendet, bis heute.

die entfernung erfolgte dezember 1998.

ENNEA 5

kannst auch jetzt noch, eine entgiftung nachholen

haeaveQnlyjuxles


Hallo,

wie geht's euch allen heute?

RnBer: Wie geht's dir mit dem Nystatin?

Peggy: Was gibt's bei dir Neues?

Viele Grüße!!

PvegHgy; 4x7


Hallo, Juli, hallo, Ihr anderen Mitleidenden,

paar Tage habe ich mich in Schweigen gehüllt, ich wußte nicht, was ich schreiben soll. Ich wollte auch erst abwarten. Die Autovaccine habe ich jetzt 5x gehabt,12 x wird es. Meine Ärztin, von mir genannt " Hexe" ließ sich immer noch nicht von mir sprechen. Ich versteh das nicht. Am Montag hatte ich ja einen Termin bei ihr,ich wartete 9o Minuten und bin dann gegangen.Ich bin jetzt echt sauer.Die Vaccine vertrage ich eigentlich sehr gut, ich hab zwar am gleichen Tag immer Blähungen und das Gefühl , daß ich muß, aber am nächsten Tag ist es wieder gut. Und das beste ist, ich gehe wieder ganz normal zur Toilette, morgens allerdings n a c h dem Frühstück. Ist ja auch egal. Aber so ganz traue ich dem Frieden noch nicht.Am 9. Mai fahren wir nach Norddeich

in den Urlaub, ich denke , ich werde das Movicol mitnehmen, für alle Fälle.

Ich hoffe, daß es Euch allen auch gut geht und wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

L.G. Peggy 47 :)^ *:)

k_ailcincxhen


Hallo liebe Freunde....

Ich halte das langsamm gar nicht mehr aus ohne Zucker.. Aber ich bleibe hart ;-)

Ich habe jetzt 3 Wochen der Diät hinter mir und dem Nystatin... bin mir nicht so sicher obs besser wird. Dann ist mal ne gute Phase dabei und heute hatte ich z.b ganz schön heftige Kopfweh. Ob das die letzten Reserven vom Pilz sind ???

Ich wollte morgen gerne Fisch aus dem Backofen essen. Also das heißt Schlemmerfilet und das kommt in Ofen. Weiß nich ob ihr das kennt. Jetzt hab ich mir die Zutaten durchgelesen und lese als 7. Zutat Zucker. Kann ich das denn auch nicht essen ??? Ih muss ja irgendwas essen

Schöne Grüße Kai

E*nnexa_5


@ Sofia

ENNEA 5

kannst auch jetzt noch, eine entgiftung nachholen

Aber nicht mit Baerlauch - wg. Allergie. Daunderer ist mir zu extrem, kann Vieles nicht nachvollziehen. Auf seinen Seiten kommt er mir aggressiv-frustriert vor. Die Schwefel-Chemie lass ich mir sicher nicht spritzen, ist mir mit meiner MCS zu riskant.

Ich hab 'ne Entgiftung und vernuenftige Amalgamsanierung hinter mir und auf dem gutren Weg. Ohne Daunderer.

slof9ia34-39 'jahre xalt


ich hab auch nicht gesagt, daß du die daunderer entgiftung machen sollst.

ich hab nur gesagt, daß ich mit dem daunderer buch mich schlau gemacht habe und dadurch bin ich auf dieses problem aufmerksam geworden, und auch das mit dem kofferdamm hab ich im daunderer buch gelesen

die entgiftung führte ich durch mit dem hömöopathischen komplexmitteln wie schon erzählt, halt den bärlauch, viel, viel trinken, chlorella algen und asonsten hatte ich nur eine DMPS spritze beim internisten, mehr nicht.

E+nneea_5


Stimmt, hattest Du nicht gesagt. Aber Du kamst so "von oben haerab", und das geht mir auf den Keks.

Nichts fuer ungut.

shofia-34-39 jqahre axlt


kein problem

die mittel sind übrigens von der firma phönix

mir hatten sie damals sehr geholfen

zusätzlich hab ich noch ringelblumentee getrunken, aber vor kurzem laß ich über die wunderbare kraft der mariendiestel, war sehr interessant!

s*ofia34c-39 ja6hre aflxt


schreibfehler: las

hqeaEvenlyjVules


Kai, hast du das Schlemmerfilet nun gegessen? Zucker an 7.Stelle geht ja gerade noch so, sollte aber nicht zur Gewohnheit werden ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH