» »

Candida-Wert bessert sich nicht

P1eggQy 47


Ich vertrage Nystatin sehr gut. Vorher war ich bei einer Heilpraktikerin, die bestand auf Ryzol, aber ich habe es einfach nicht vertragen wegen der Nebenwirkungen.Und so konnten wir uns nicht einigen und ich wechselte zu einer Homöopathin. Jetzt, im Mai lasse ich die Vaccine machen, mal sehen wie es dann wird. Ja und die darmflora

soll noch mal bestimmt werden.

Sag mal, little One, gibt es dieses Exmykehl nur in Zäpfchenform? Ich drück Dir die Daumen, daß Du geheilt wirst.Diese Krankheit ist eine wahre Seuche. *:) Kopf hoch und durch!!

L1ittl{eOjne3x0


Hi Peggy,

ja, ne echte Seuche ;-)

Ja, Exmykehl gibt es in Deutschland (warum auch immer) nur als Zäpfchen. Daher habe ich es aus Holland in Tropfenform importieren müssen. Meine HP weiß auch nicht warum die Firma das hier nicht vertreibt. Seih´s drum. Jetzt gibt es was von oben und von unten - also werden wir mal sehen, wie lange es die Dinger da noch aushalten wollen.

Mal ne Frage: ich werde gerade behandelt, da ich Pilze im Stuhl hatte und weil meine HP denkt, dies könne der Grund für meine ständige Infektanfälligkeit sein. Ich habe seit Monaten eine Dauererkältung und fühlte mich immer nur zu tode erschöpft, schlapp und krank. Wie gesagt - ich bete dass mit Verschwinden der Pilze auch mein Immunsystem mal wieder auf Fordermann kommt. Kennst Du das auch? Oder sollte ich da nicht all zu viel Hoffnung reinsetzen?

Liebe Dank & auch alles Gute für Deine Champignons ;-)

P-egg0y 47


Meinen "Champignons" wünsche ich bestimmt nix Gutes, nur den Tod und Verderben.Aber ich versteh Dich schon, Little one. Die Pilze habe ich erst bekommen, als meine Abwehrkräfte fast weg waren.da konnten sie Fuß fassen, und ich denke, um sie loszuwerden , muß man die Abwehrkräfte wieder stabilisiert haben. Es ist also genau umgekehrt, wie Du schreibst. Wenn Dein Imunsystem sich wieder erholt hat, dann verschwinden die Pilze . DIe Pilze nutzen Deine Imunschwäche , die Du zur Zeit hast, ganz brutal aus.

ich wünsche Dir ein schönes Osterfest und ganz viel Erfolg. Mögen die Candidas zur Hölle fahren!]:D *:)

L4ittlIeOnxe30


Hallo Peggy,

naja. Ich hatte im letzten Jahr insgesamt 9 x Antibiotika genommen, daher meinte meine HP dass die es überhaupt möglich gemacht haben und jetzt mein Immunsystem fertig mit der Welt ist. Wie auch immer - wenn die Dinger weg sind, kann es ja zumindest nicht schlechter werden :-)

Dir auch ein paar schöne Feiertage!

Bis zum nächsten Candida-Report.

hTeavenl(yjuxles


Hallo Peggy,

Vaccine sind gut - das sind doch quasi auf deine Darmflora abgestimmte Darmbakterien, müssten also gut anschlagen!

Ich esse seit ein paar Tagen jeden Tag einen Naturjoghurt mit einer Erdbeere (so viel Fruchtzucker darf man ja nicht...) klein geschnitten und ein paar Dinkelflakes. Das bekommt meiner Darmflora sehr gut und schmeckt auch noch!

Morgen mache ich mir Kuchen mit Roggenmehl und Süßstoff - hoffentlich schmeckt der auch!

Peggy, nur nicht schwach werden und so viel naschen!!! Macht ja alles leider nur noch schlimmer.

LittleOne30: Warum hast du denn so oft Antibiotika genommen?

Viele Grüße und schöne Ostern!!

Julia

POegwgy x47


Hallo, Julia,

schön, von Dir zu hören. Ich esse jetzt seit paar Tagen zum Mittagessen gemischten Salat mit Pflücksalat, Tomaten, Gurken, Kresse, Frühlingszwiebeln und Putenstreifen. Das soll ganz toll helfen bei Pilzen. Und weil es so schön warm ist, schmeckt es auch lecker und man nimmt ab dabei.Die Idee kam mir bei dem Buch " alles über pilzerkrankungen" von Thomas Weiss. Der schreibt nämlich, daß Rohkost den Darm praktisch bürstet und die Pilze aus ihren Nischen herausbürstet. Ich fühle mich sehr wohl bei der Diät.Ich kaufe ein Päckchen, teile es, das größere Teil ist zum Mittag, das kleinere zum Abend und so esse ich bei den Mahlzeiten meinen salat.Kannst ja auch andre Sachen reintun, wie Du magst. Das wäre auch vielleicht was für Little one.

Euch allen, meine Leidensgefährten , wünsche ich ganz frohe Ostern. alles Gute :)_ *:) @:)

LSittRlleOn6e30


Hi ihr 2, ja, super Idee das mit dem Salat. Der hält sich ja im Kühlschrank für ein paar Stunden! Werde ich mir auch mal vormachen.

Ich hatte im letzten Jahr ständig eitrige Mandelentzündungen, die nicht mehr weggehen wollten. Daher diese ganze Antibiotikaproblematik, und daher auch die Pilze.

Davon abgesehen, bin ich aber seit der Geburt meiner Tochter immer irgendwie krank. Naja, ich bin guter Hoffnung, dass mit der Ernährungsumstellung insgesamt auch der Körper gestärkt wird. Da purzeln vielleicht auch mal ein paar überflüssige Pfunge ;-)

Alles Gute.

wuickEed x47


hi peggy ... wie lange nimmst du jetzt das nystatin?

was hast du denn für symptome?

PLegHgy 4x7


Hallo, Ihr Lieben,

Little one, der Salat hält sich schon etwas länger im Kühlschrank. Gottseidank, sonst könnte man ihn über ostern nicht essen.Dieser Pflücksalat, den man in Schälchen zu 150 g kaufen kann, hält sich bestimmt 2 Tage.

Wicked, ich nehme die Nystatin seit Oktober vorigen Jahres.Ich habe sie abgesetzt, um mit Stuhlkontrollen feststellen zu lassen ob da noch Pilze drin sind.Anfang März waren sie so gut wie weg. Ich habe mich so gefreut, aber dann kam eine Magenverstimmung mit Durchfall und Erbrechen und ich musste meine Vollkorndiät absetzen und Brei und sowas essen. Da waren die Teufel wieder da.meine Symptome sind Verstopfung.Ich muß morgens immer Abführmittel nehmen. Da ich am Darm wegen Divertikel operiert bin, muß ich ein spezielles Abführmittel nehmen. Verstopfung ist aber nicht das einzige.Blähungen ist klar und dann noch der sogenannte paradoxe Durchfall, wo sich der Darm sturzbachartig leert.Wer das erlebt hat.kennt den Schrecken, unter dem ich leide.Ich habe Angst, irgendwohin zu gehen.Das ist inzwischen schon zur Krankheit geworden, obwohl es jetzt schon besser ist und schon lange nicht mehr aufgetreten ist.

Ende mai will ich eine vaccine machen lassen, so eine Art Impfung gegen die Candidas. Hoffentlich klappt es

Viele Grüße an Euch alle peggy47 :)^ :)^ :)^

waic`kedx 47


also was candida für beschwerden verursachen kann, darüber streiten sich ja die mediziner.

wenn du probleme mit verstopfung hast, dann würde ich natürliche sachen probieren, wie z.B. flohsamenschalen (welche auch stuhlfördernd sein sollen) oder halt probiotische kulturen regelmäßig und schauen, wie sich das auf deine verdauung auswirkt.

so'ne magenverstimmung fängt sich jeder mal ein und das muss nicht gleich immer sofort alles wieder aus'm gleichgewicht sein.

ich verstehe deine angst bezüglich deines darms und ich habe selber das problem, dass ich mir oft und viele gedanken ums essen mache ... vielleicht solltest du aber damit zu einer therapeutin, welche psychosomatische krankheiten behandelt. ich denke vieles was mit dem magen zusammenhängt, kann auch vom kopf kommen ... stress z.B. hat enormen einfluss auf die darmtätigkeit und natürlich bedeutet es auch stress, wenn du dir ständig gedanken machen musst, ob und wieso das passiert und was nicht stimmt.

diese autovaccine impfung kann dein immunsystem verbessern (muss es aber nicht), aber das tun halt auch die probiotischen kulturen (z.B. symbiolact comp. ), nahrungsergänzungsmittel (besonders bei einseitiger ernährung empfehlenswert, z.B. orthomol (gibt es auch für reizdarm mit probiotika), regelmäßige bewegung oder sportliche aktivität und halt ne angst/stressfreie einstellung bezüglich deiner magenprobleme.

hoffe du verstehst das nicht falsch, aber es sind gut gemeinte tipps, welche einen positven einfluss auf den körper haben können ...

Pceg<gy G4x7


Hi, Wicked47

danke für deine Ratschläge. Ich nehme Smbioflor 2, wegen der escheria coli, die mir mal gefehlt haben, ob es jetzt noch ist, weiß ich nicht, ich werde aber demnächst meine Darmflora wieder bestimmen lassen. So eine normale verstopfung ist ja wirklich nicht schlimm, kommt immer mal vor bei normalen Leuten.Bloß bei mir kommt erst die Verstopfung, und dann anschließend der Durchfall, egal wo ich bin. Und das macht mir Angst. Ich habe schon Psychotherapie gehabt, hat mir auch gut geholfen, diese begründete Angst bleibt natürlich.

Ich mache mir in der Tat immer Gedanken. Neulich war ich mit einer Freundin im Theater.ich bin den ganzen Tag in Panik gewesen, hab immer gedacht und gedacht, was ist, wenn ich muß, was ist wenn ich das Klo nicht finde, usw. Dann fragte ich meine Tochter ob sie für mich geht, aber sie wollte nicht.Da mußte ich gehen und es wurde ein ganz toller Abend. Diese dumme Angst immer, dabei geht es mir doch schon einigermaßen gut.

Ich erhoffe mir soviel von der Autovaccine, hoffentlich klappt sie. Kann es sein,daß sie nicht klappt?

Ich bin ein begeisterter Wanderer, obwohl ich nicht mehr so lange laufen kann, aber wenn ich kann, gehe ich wandern.Ich bin eigentlich ein sehr aktiver Mensch.Ich freu mich, wieder von Dir zu hören und sende Dir liebe Ostergrüße L.G.Gerda47 *:)

M>areyx_Jo


hallo leute,

ich hab letzt gelesen, das Vollkorn im Darm zu einr Verpilzung führen kann.

Begründet wurde das so: da Vollkorn viele Bestandteile enthält, die im Magen nicht zersetzt werden können, wandern diese natürlicherweise unverdaut in den Darm, im Darm aber leben ja viele Bakterien, diese können das unverdaute bis auf die Kehlenhydrate, einzelnen fetssäuren etc. zersetzen. Hier kommts: die reinen Kohlenhydrate sind nun gutes Futter für die schon im Darm vorhandenen Candida-Pilze (gehören auch zur normalen Darmflora) und begünstigen damit deren ungehemmtes wachstum. Ausserdem sollen andere Bestandteile aus dem sogenannten Vollkorn auch die Darmschleimhaut schädigen.

Es wird deshalb empfohlen auf leichte kohlenhydrate zurückzugreifen, da diese direkt im magen gespalten werden und dann direkt aufgenommen werden können.

Ein gewisser Darmpilzbefall gehört zu unserem dasein, aber wenns wuchert ist es erst krankhaft. ich weiss ja nicht wie eure Ärzt da so sind, ob sie schon bei 2 hefen sag, boah du hast nen pilz, gibt ja solche und solche.

Gruß

P/eg6gy x47


Also, ich hatte 10 hoch 6 candidas,als ich zur Heilpraktikerin ging, dementsprechend mies ging es mir.Nachdem mein Sohn mit 20 ertrank, fing es bei mir an mit dem Durchfall,den ich mir überhaupt nicht erklären konnte.Ich mußte morgens schon 8x aufs Klo. Ich habe damals noch gar nichts von Pilzen gewußt.Mein Internist weigert sich, Pilze als Krankmacher anzuerkennen.UNd ich wüsche allen Leuten die behaupten, daß Pilze normal sind, daß sie auch so einen Befall bekommen,wie ich ihn hatte und die gleichen Beschwerden. Ich habe nach meinen Beschwerden im Med.Buch gelesen, daß Divertikel Reizdarm machen können. Nach erfolgloser Psychotherapie habe ic h mich zur Operation entschlossen. MIr wurden 5o cm Darm rausgenommen, und es ging gar nichts mehr ohne Abführmittel.Nach der Behandlung bei der Heilpraktikerin weiß ich jetzt, daß es Pilze waren, dei mich so krank gemacht haben.Hätte einer dieser ach so klugen Ärzte auch ein bisschen besser meinen Stuhl untersucht, wäre mir diese unnötige Operation erspart geblieben und der Krankenkasse auch. Heute geht es mir eigentlich gut.DIe Verstopfung habe ich noch, wenn die Pilze wieder mal zugenommen haben.Wenn ich die Diät halte, also Dinkelvolkornbrot und Salat und Mageres Hähnchen, fühle ich mich fast gesund. Ich hoffe, daß ich durch die Vaccine geheilt sein werde.Mary Jo, ich weiß natürlich , daß ein paar Pilze normal sind, und ich denke, die paar merkt man eigentlich auch nicht.Aber wenn Du einen richtigen Befall hast, merkst Du es schon, an den Blähungen,z.B. Wenn man darunter leidet, ist es eine Krankheit. Viele Grüße

PCeg4gy6 47


Ich muß mich berichtigen, nicht wenn man an Blähungen leidet,ist es eine Krankheit, sondern wenn man an den Symptomen der Pilze leidet. Die Pilze machen verschiedene Symptome, wie z. B.Durchfall oder auch Verstopfung.ich hab vor der Operation vor allem an Durchfall gelitten, daß ein normales Leben wirklich nicht möglich war.Ich war wirklich verzweifelt, sonst hätte ich keine so große Operation machen lassen.

h6eavdenlyDjulexs


Hallo Peggy,

10 hoch 6, das ist wirklich ein hoher Wert! Mein Wert liegt ja momentan zwischen 10 hoch 3 und 10 hoch 4, war mal höher. Mir fehlen vor allem Bifidobakterien, deshalb nehm ich auch das Symbiolact.

Vor allem jetzt an Ostern haben wir's echt schwer, oder? Alle anderen dürfen naschen, nur wir nicht! Habe mir aber einen Kuchen mit Roggenmehl und Süßstoff bzw. Stevia gebacken, der schmeckt echt gut!! Habe sowas ja seit 6 Monaten schon nicht mehr gegessen ;-).

Ja, Ärzte können oft sehr engstirnig sein. Wenn sie einem wenigstens Nystatin verschreiben würden! Ich muss ja alles selbst bezahlen - habe bestimmt schon 500 Euro in Medikamente und Probiotika investiert.

Viele Grüße *:),

Julia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH