» »

Candida-Wert bessert sich nicht

P1eg]gy x47


Hallo,Julia,

ich habe vor Jahren eine größere Geldsumme von meiner Mutter geschenkt bekommen.Ic h sparte es mir für irgendwelche Reisen,die wir machen wollten. All das ganze Geld geht so langsam oder auch schnell auf die Untersuchungen und Medikamente drauf.Ich bin froh, daß meine Mutter mir das Geld gegeben hat, denn die Rente meines Mannes würde für die ganzen Ausgaben nicht ausreichen.Die vaccine kostet mich allein 380 Euro.dazu noch 80 Euro für die Darmflora- Bestimmung.Dazu noch die Medikamente. Das Abführmittel Movicol kostet auch.WIr Pilzbefallenen sind wirklich arm dran! gestern habe ich einen gaaaanz kleinen Schmunzelhasen verdrückt.

Es mußte einfach sein!Ich weiß nicht, ob es stimmt, was Mary Jo wegen Vollkorn schreibt, aber bei meinen Vollkornsachen geht es mir am besten.Weißmehl macht bei mir nur Blähungen.Ich bleibe bei Vollkorn.

Ich wünsche Dir noch ein schönes Osterfest, trotzdem.Du kannst mir ja vielleicht das Rezept für Deinen Kuchen aufschreiben.Könnt ich vielleicht auch backen. Frohe Ostern und noch alles Gute *:) @:)

l1illifexe0


Peggy,

hab gerade deinen post gelesen...was ist den eine darmflora bestimmung. wie geht das zu?

FROHE OSTERN noch:)

s|ofia34-H39 jaxhre alt


Trotz Behandlung mit Nystatin und Ampho-Moronal

wundert mich dann garnicht, daß du nicht zum erfolg kommst

wenn ich meinen pilz behalten möchte, dann würde ich die beiden o. g. mittel nehmen, aber nicht, wenn ich in dezimieren möchte.

und seit november 08 sowieso nicht, viel zu lange

den candida wirst du sowieso nicht los, du kannst ihn höchstens in seine schranken weisen, aber mit nystanit und ampho bestimmt nicht.

spreche aus eigener ex erfahrung

mach stattdessen alles pilzfeindliche und esse alles was candida nicht mag

tue alles was die freundlichen darmbakterien fördert und was deine abwehrkräfte stärkt und esse das lieblingsessen der freundlichen darmbakterien und esse wenig zucker, aber nicht total auf zucker verzichten sonst wird der pilz wütend und rächt sich an dir!

Paeggy x47


Ic h nehme Sybioflor 2, was mir sehr gut bekommt. Nystatin vertrage ich auch sehr gut. Ich esse auch vorzugsweise Sachen,die die Pilze nicht mögen. Es geht mir im Augenblick wieder sehr ,sehr gut, und ich hoffe, daß ich eines Tages wieder wohlauf bin. Pilze hat jeder, natürlich kann man sie nicht loswerden, aber verhindern, daß sie sich umheimlich vermehren.

Die Darmflora wird mit einer Stuhlprobe bestimmt.Ich hatte es schon mal machen lassen, da hat es sich rausgestellte, daß mir Escheria coli fehlen, daher die Symbioflor2.

Über Nystatin hört man diese und jenes.Mir bekommen die Tabletten sehr gut und ich hab meine Pilze auch schon sehr reduziert damit. Naütrlich auch mit Diät und dem Symbioflor2, was wirklich gut für mich ist.

L.G. Peggy47

sJofiwa34-3}9 jachre a1lxt


liegt an der diät, an den sachen die du ißt die pilze nicht mögen, und am symbioflor2 deine verbesserung

aber am nystatin bestimmt nicht, ich denke die anderen sachen die du machst, in verbindung mit nystatin helfen, aber nicht wenn du nystatin alleine nimmst, also das würde ICH nur machen (nystatin alleine nehmen), wenn ich den pilz stark vermehrt behalten möchte.

symbioflor in verbindung mit pilzfeindlichen lebensmitteln oder/und kräutern/gewürzen ist sehr gut.

sGoLfia34\-39 jaHhre alt


diät muß sein, aber keine nulldiät was süßes angeht, minimum honig, manchmal sogar mal etwas zucker, ist kein problem, im gegenteil, sonst wandert der pilz auf nahrungssuche in tiefere darmschichten und wird richtig böse.

s ofia34O-39 Qjiahre calt


Hi ihr 2, ja, super Idee das mit dem Salat. Der hält sich ja im Kühlschrank für ein paar Stunden! Werde ich mir auch mal vormachen.

Ich hatte im letzten Jahr ständig eitrige Mandelentzündungen, die nicht mehr weggehen wollten. Daher diese ganze Antibiotikaproblematik, und daher auch die Pilze.

Davon abgesehen, bin ich aber seit der Geburt meiner Tochter immer irgendwie krank. Naja, ich bin guter Hoffnung, dass mit der Ernährungsumstellung insgesamt auch der Körper gestärkt wird. Da purzeln vielleicht auch mal ein paar überflüssige Pfunge ;-)

Alles Gute.

LittleOne30

littleone

beim nächsten mal mit mandelentzündung kannst du notakehl ausprobieren (auch von sanum kehlbeck), ich hab damit meine eitrige mandelentzündung geheilt.

antibiotika und "antibiotikahormonwachstumsfördererfleisch" esse ich nie. sondern richtiges fleisch, sprich biofleisch.

JULIA

du kannst auch was deine bifidos angeht, omniflora versuchen, desweiteren die diversene joghurts, am besten den von sanoghurt mir 90 % rechtdrehender milchsäure.

und wichtig immer wieder: alles tun und machen was pilze in schach hällt, meersalz am strand, sonne, frische luft, immunsystem stärken mit sport und allen mittelchen die es so gibt.

und pilzfeindlich ernähren vorallem alle kohlsorten die kohlsorten räumen auf, säubern den darm und ich einem sauberen darm ohne müll fühlen sich pilze nicht wohl und können nicht wachsen und gedeihen.

desweiteren muß man den gegenspielern der pilze und fäulnisbakterien natürlich helfen, die gegenspieler sind die freundlichen darmbakterien. und die freundlichen darmbakterien werden durch ZWIEBELN gestärkt, sie lieben zwiebeln.

fäulnisbakterien sollten sie vermehrt sein in der darmflora weist man am besten in ihre schranken mit GRÜNKOHL.

dann gibt es noch zur unterstüzung die diversen probiotika und die autovaccine.

wenn es noch erforderlich sein sollte.

das allerbeste ist natürlich täglich das essen, was ich selber leider aus speiseröhrenoperationsgründen (lange geschichte) nicht vertrage: kräuter und gewürze, pilze hassen das.

lg sofi

s1ofia34]-3v9 jahare axlt


p.s.

nicht zu vergessen natürlich der knoblauch, wenn man den verträgt und sich nicht am geruch stört, knoblauch ist natürlich die wichtigste waffe bei einer zu starken vermehrung von pilzen, zwiebeln, biojoghurts und kohl dagegen lieben die bifidos und anderen freundlichen darmbakterien und grünkohl hält den müll und die starke vermehrung von fäulnisbakterien in schach.

bei der einnahme von lebenden probiotikas keinen knoblauch essen, ebenfalls nicht bei sanum kehlbeck produkten wie notakehl, exmykehl usw.

müßte eigentlich reichen.

s0ofia3+4-39 jahar^e alxt


bei isopathischen mitteln von der firma sanum kehlbeck ist natürlich auch nur biofleisch erlaubt.

bei der einnahme von notakehl möglichst kein fleisch die 10 tage und aufkeinenfall eier oder milchprodukte, so hab ich aufjedenfall meine mandelentzündung wegbekommen, und keine scharfen gewürze die die mittel dezimieren oder vernichten könnten, wie knoblauch usw. da isopathie keine homöopathie ist.

hteavePnlyjuxles


Hallo Peggy,

den Kuchen hab ich einfach mit Roggenmehl gebacken; ist ein einfacher Streuselkuchen mit Sauerkirschen. Weizen eben durch Roggen ersetzen und statt Zucker hab ich für einen kleinen Kuchen vier Süßstoff genommen. Für die Streusel braucht man einen Teelöffel Zucker, sonst fallen sie auseinander! Schmeckt aber sonst einwandfrei und bekommt mir gut :)^.

Sofia: Danke für deine Tipps! Habe es vor der Nystatin-Kur schon mit Symbioflor, Brottrunk (&Enzymgetreide), Ernährungsumstellung usw. versucht und einfach nicht in den Griff bekommen! Im Gegenteil, Symbioflor hat irgendwie alles noch schlimmer gemacht. Woran kann das liegen?

sQofia34-[39 jaAhre6 a\lUt


symbio flor ist nicht für jeden menschen geeignet

auch nicht jedes mittel ist geeignet oder nicht geignet z.b. kann man pro symbio flor und symbio flor 1 gut vertragen und dafür symbio flor 2 nicht und bei anderen menschen ist es widerum anders

welches symbio flor hast du denn versucht

auch autovaccine können gut oder schlecht vertragen werden

brottrunk find ich sehr gut, am besten mit dem dazugehörigen fermentgetreide.

welche beschwerden hast du überhaupt?

und bist du sicher, daß es an der überbeziedlung mit pilzen liegt? hast doch keine wahnsinning hohe überbeziedlung oder doch? lg sofi

sGofia&34-3n9 jahre axlt


vorallem mutaflor kann schief gehen evtl. wenn das mileu zu krank ist mittlerweile, kann es ins gegenteil ausarten, bei den abgetöteten colis sehe ich aber keine probleme, die können entweder helfen oder nicht, z.b. uro vaxom , pro symbio flor.

mutaflor ist lebendig , symbio flor 2 sind auch glaub ich lebendige colis drin.

was bedeutet eigentlich nicht in den griff bekommen? wie äußerte sich das, wielange war die therapie, welche beschwerden hattest du und was für symptome hast du

lg sofi :)_

h%eavenl%yjul\es


Hallo Sofi,

wow, danke, dass du dir so viel Zeit nimmst - hat bisher noch kaum jemand getan, nicht mal einer der vielen Ärzte, bei denen ich war!

Also, ich versuche mal, meine Candida-Geschichte Schritt für Schritt aufzuschreiben:

Im November 2007 habe ich Antibiotika genommen, davon bekam ich dann Durchfall und fühlte mich miserabel. Später kamen Blähungen, extreme Müdigkeit (bin tagsüber gar nicht mehr wach geworden - kann mich an das letzte Jahr auch teilweise nur noch fragmentartig erinnern) und Heißhunger auf Süßes dazu. Habe dann Anfang 2008 beim Arzt einen Stuhltest mit Darmfloraanalyse machen lassen, und heraus kam ein mittelschwerer Candida-Befall. Außerdem hatte ich laut Befund überhaupt keine Milchsäurebakterien mehr und zu wenig Bifidos. Nach 4 Monaten Brottrunk und Enzym-Getreide hatte ich dann beim 2.Stuhltest wieder eine überdurchschnittlich gute Besiedlung mit Milchsäurebakterien - also hat der Brottrunk irgendwie doch geholfen!! Aber der mittelschwere Candida war immer noch da und die Bifidos waren zu wenig. Dann hat er mir gesagt, ich solle Symbioflor 2 nehmen, wovon ich dann noch stärkere Blähungen bekommen hab. Klar, ich hab ja laut Analyse genügend E.Colis im Darm!

Dann hab ich auf eigene Faust mit Nystatin angefangen, die Ernährung noch mehr umgestellt und Nystatin und Ampho-Moronal genommen. Durchfall habe ich nicht mehr, aber immer noch Blähungen (teilweise Schlaflosigkeit dadurch!!) und Müdigkeit sowie eine weiß belegte Zunge. Nach der Nystatin-Behandlung hab ich 3 Wochen Pause gemacht, um den nächsten Stuhlbefund nicht zu verfälschen. Vor 3 Wochen hab ich ans Labor Hauss eine Stuhlprobe und Zungenabstrich geschickt, und siehe da, Candida ist noch da, allerdings nicht mehr ganz so hoch. Normal ist ein Wert unter 10 hoch 2, und bei mir liegt der Wert zwischen 10 hoch 3 und 10 hoch 4.

Was mir momentan wirklich gut hilft, ist Naturjoghurt! Habe das Gefühl, der saniert die Mundflora richtig gut. Ich esse auch viele Mandeln, weil ich gelesen habe, dass die die Bifido-Bakterien wachsen lassen: [[http://www.welt.de/wissenschaft/article1881041/So_wertvoll_sind_Mandeln_fuer_die_Gesundheit.html]]

Danke fürs Lesen und viele Grüße!! *:)

Julia

P]egg9y x47


Also, ich denke, es ist , wie Sofia sagt,einer verträgt dies, der andere das. Ich vertrage Symbioflor2 ausgezeicnet.Ende Mai sind es 6 monate, dann müßte ich sie absetzen. Davor graust es mir, was nehme ich dann? Aber bis dahin war ich schon bei meiner Ärztin, mal sehen,was sie sagt.BIsher hat sie nicht viel gesagt, aber da sie die Vaccine vorgeschlagen hat, wird sie hoffentlich diesmal was sagen.Ich hänge total in der Luft und behandele mich praktisch allein, nur mit Beratung vom Apotheker.Z.B. Ich fragte sie mal, ob ich was für dieDarmflora nehmen sollte. SIe sagte, es gäbe nix für die darmflora.Der Apotheker schlug mir Symbioflor vor.Als jetzt die Pilze so zurückgegangen waren, war ich ganz glücklich, sie sagte " Kein Wunder, Sie nehmen ja Symbioflor." Die ist eine homöopathische Ärztin, sie behandelt ja Candida, aber sie will nur Darmspülungen, weil das Geld bringt. Ich fühle mich total verar.....Aber bei uns im Kaff gibt es niemand anders. Danke für das Rezept, Julia, ich werde es versuchen. L.G. Peggy *:)

NQibcif_90


Hallo ihr lieben,

ich bin gerade wie gelähmt gewesen, als ich hier im Forum gelesen habe, dass es außer mir wirklich welche gibt, die auch Candida haben! Ich bin hier im Internet schon seit gut über einem Jahr unterwegs und auf der Suche nach "Mitleidenden".

Zu meiner Geschichte:

Ich bin 19 Jahre alt und habe im September 2006 meine Lehre angefangen, und genau zu dieser Zeit fing das mit heftigen Blähungen und den ganzen anderen Symptomen an. Es hat wirklich ein ganzes Jahr gedauert bis mir einer mal sagen konnte, dass ich Candida habe. Davor hieß es immer: "Ja manche haben halt mehr Blähungen, die anderen weniger. Sie sollten das nicht so hochspielen!"...

Nun drei Jahre später, leide ich immer noch unter diesem Sch...!! Ich sage euch, es ist so schlimm, wenn man immer dicker wird (ich habe durch den Pilz gute 10 Kilo zugenommen und bekomme sie nicht mehr weg!) und man gleichzeitig sieht, wie sich die ganzen Freundinnen immer toll anziehen und auch alles Essbare genießen können und ich muss immer Diät halten und schauen, dass meine Klamotten mir meinen dicken Bauch verdecken. Es ist sowas von lästig und nervig!!!!

Dann kommt auf einmal wieder richtig heftiger Durchfall und ich weiß nicht was ich jetzt schon wieder falsches gegessen habe.

Ich nehme auch Nystatin und mache nebenzu diese zuckerfreie Diät und das jetzt seit 2 Jahren. Es geht einfach nicht weg. Ich war jetzt vor kurzem wieder mal bei einem Internisten und habe mich komplett durchchecken lassen, aber zum Schluss kam nur raus, dass ich kerngesund sei... Als Ratschlag meinte der tatsächlich, ich solle doch bitte mehr Diät halten und mehr Sport treiben. Ich bin so sauer bei diesem Satz geworden, das mache ich ja schon die ganze Zeit.

Das komische ist ja, dass ich laut meinen Stuhlergebnissen mal keinen Pilz mehr habe, dann doch wieder. Ich kann nichts zuckerhaltiges essen ohne aufzugehen wie ein nasser Schwamm.

Das beste ist immer, wenn Bekannte meiner Oma oder meiner Elten nachfragen, ob ich schwanger sei, da ich so einen riesen Bauch habe. Das kam jetzt schon des öfteren vor. Es ist echt zum heulen.

Auslöser ist bei mir die Pille gewesen, die ich zu dieser Zeit (2006) angefangen habe zu nehmen. Habe sie mittlerweile abgesetzt.

Ich habe es so satt, gerade jetzt wo der Sommer kommt. Ich möchte mich auch wieder in meiner Haut wohlfühlen und einfach die Zeit genießen. Ich hoffe ich werde diese Biester endlich los!

Hoffe auch, dass ihr mir ein wenig beisteht und mir Ratschläge gibt.

Viele liebe Grüße

Nici

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH