» »

Magenprobleme mit Durchfall und Verstopfungen gleichzeitig...

aBlmigZurt hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich bedrückt schon fast 1 Jahr lang ein und das selbe Problem. Ich bin noch Schülerin und habe bis vor ca. 3 Wochen noch nebenbei bei McDonalds gearbeitet und seitdem habe ich ständig Probleme mit meinem Magen. Ich habe nach der Arbeit auch immer da gegessen aber ich muss auch noch dazu sagen, dass ich im letzten Jahr sehr viel Stres hatte, da ich auch noch gerade mein Abi mache. Ebenso habe ich eine starke Schilddrüßenunterfunktion und chronischen Eisenmangel. Tabletten gegen den Eisenmangel nehme ich nicht ein, da diese sich nicht mit den L-Thyrox Tabletten für meine Schilddrüße nicht vertragen. Ach ja, meinen Führerschein mach ich gerade auch noch dazu :-D

Jedenfalls, zurück zu dem eigentlichem Probleme. Nach jedem Essen, ob morgens oder abends, bekomme ich Blähungen und stechende Magenkrämpfe. Dann bekomme ich noch zusätzlich Durchfall oder, und das ist das witzige, manchmal auch Verstopfungen. Mein Arzt hat gemeint, dass es bei einer Schilddrüßenunterfunktion desöfteren zu Verstopfungen und bei einer Schilddrüßenüberfunktion zu Durchfall kommen kann. Aber ich hab beides! Zwar nicht zur selben Zeit aber immer abwechselnd. Wenn ich wieder mal Blähungen oder Magenkrämpfe bekomme, nehme ich Omeprazol (40mg) Kapseln ein aber die wirken auch nur eine kurze Zeit. Zudem hat mein Arzt gemeint, dass es am zuvielem Stres liegen kann, dass ich ständig Magenprobleme bekomme. Ach, ab und an mal bekomme ich auch so ein Taubheitsgefühl im linken kleinen Finger und im Ringfinger. Ich bin zwar Raucherin aber früher war es immer so, dass eine Zigarette nach dem Essen meinen Magen beruhigt hat. Aber jetzt muss ich immer schnellstens auf Toilette, wenn ich mir nach dem Essen eine Zigarette anzünde. Ich habe früher auch viel Fußball gespielt aber seitdem ich soviel nebenbei am laufen habe, komme ich nicht mehr dazu. Ich versuche jetzt seit 3 Wochen meine Ernährung umzustellen aber die Pronleme sind noch die selben.

Manchmal sogar, wenn ich nichts Esse, (so wie gerade, wo ich diese Nachricht schreibe) rumort mein Magen.

Klar könnte ich mir die Fragen alle selber beantworten, indem ich den vielen Stres vermeide aber das geht doch nicht. Das Leben ist nun mal hektisch und stressig aber wenn mein Magen wegen jeder kleinigkeit streickt, kann ich mich doch nicht immer krank schreiben lassen (zumal ich in der Gastronomie gearbeite hab und da darf man ja mit Durchfall gar nicht arbeiten). So wird mich doch kein Personaler nehmen, wenn ich ihm sage, dass ich auf Stress nicht gut zu sprechen bin?!

Nun, wenn man das so hört könnte man glatt meinen, dass ich ein verdammt schlechtes Immunsystem haben muss. Stimmt leider auch!:-(

Hat vlt jemand eine Lösung für mich oder schon mal Erfahrungen mit gehabt? Mein Arzt, glaube ich zumindest, nimmt mich schon garnicht mehr ernst mit meinem Problem, weil ich ständig mit dem gleichen Problem da ankomme und er nichts feststellen kann :(v Der meint dann auch nur immer, weniger Stress aber dass ist eben das von mir eben erläuterte Problem...fast schon wie ein perpetuum mobile. Ein nie endenwollender Kreislauf :-(

Das zieht mit der Zeit natürlich auch die Psyche in mitleidenschaft. Ich treibe zwar in letzter Zeit wieder mehr Sport. indem ich Schwimmen gehe aber das Problem ist immernoch das selbe.

Ich würde mich über ein Antwort sehr freuen.

Viele Grüße

Antworten
S*ilbxer


Tabletten gegen den Eisenmangel nehme ich nicht ein, da diese sich nicht mit den L-Thyrox Tabletten für meine Schilddrüße nicht vertragen.

Wieso nicht? Es muss ein zeitlicher Abstand von mindestens 2 Stunden zwischen der Einnahme liegen. Dass man das gar nicht kombinieren darf wäre mir neu. Ich würde den Eisenmangel behandeln, da er doch ziemliche Symptome auslösen kann.

Dein Arzt hat natürlich recht, wenn er sagt, dass Stress deine Symptome auslösen kann - aber hat er denn gar keine anderen Untersuchungen angeordnet? Magenspiegelung oder dergleichen? Das würde ich machen lassen. Durchfall und Verstopfung im Wechsel ist ein mögliches Reizdarmsyndromsymptom (tolles Wort ;-D), jedoch kann gerade Durchfall auch bei einer Intoleranz auftreten - manche haben auch Probleme mit zuviel Fett auf einmal (was ja bei McDonalds durchaus naheliegt..). Des weiteren ist Reizdarm, wie auch Reizmagen, eine Ausschlussdiagnose - man kann die Symptome nicht einfach auf den Stress abschieben, bloss weil es grad so schön passt, das sollte ein Arzt eigentlich auch wissen.

Taube Finger: Sulcus-Ulnaris-Syndrom? [[http://de.wikipedia.org/wiki/Ulnarisrinnensyndrom]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH