» »

Olivenöl

NWomak hat die Diskussion gestartet


Hallo,

es reden hier im Forum, meherer von Olivenöl?

wieviel soll man trinken ???

welches Öl ???

es hilft ja anscheinend.

bitte um hilfe

gruß nomak

Antworten
L5ady-Soxnne


olivenöl

nehmen sollte man : kaltgepreßtes , naives olivenöl

das welches ich nehme hat noch "extra" drauf stehen und ist 100%iges öl.

ich verbrauche ungefähr so im zeitraum von 7-10 tagen eine flasche.(500 ml)

trinken tue ich es nicht, sondern in salate rein (esse ich täglich ) dann zum braten, dünsten.

ja, olivenöl soll gut bei galle/leberproblem sein.

auch sehr gut gegen krebs.

naja und auch gut gegen verkalkung .

aber da denke ich könnte man auch andere pflanzliche öle nehmen, wei es dabei drum geht, das genügend pflanzliche fette (öle) in den körper gelangen, damit die tierichen gekillt werden.

hier ist das bluttfett gemeint.

NeomAak


olivenöl

Danke für den Tipp,

ich hoffe meinen Hämoriden geht es dann besser.

Für weitere Hilfen werde ich sehr dankbar.

Gruß Nomak

Leady}-So_nnxe


??? ??? ??? ?

also olivenöl in verbindung mit Hämoriden ???

Lnar~iuxs


einen Esslöffel zu den Mahlzeiten habe ich auch

genommen, dann rutscht der Stuhl erheblich besser :-)

AUlleNam*enWexg


Geht das auch mit Sonnenblumen-ÖL oder hat Oliven-ÖL Vorteile ???

RCahwim3x1


Re:

Hallo,

man kann es trinken oder aber auch auf die Hämorriden auftragen.Es sollte aber natürliches olivenöl sein keines was man in supermärkten bekommt(die werden ja chemisch bearbeitet).Ých würde euch empfehlen es zu trinken und aufzutragen. salat oder es beim essen zu benutzen mindert schon die Wirkung.Mir hat es immer sehr gut geholfen(Mein freunde und bekannte sind mir sehr Dankbar für den tip).

Hoffe euch hilft es auch.

Mfg

Rahim

Nromaxk


Olivenöl

Danke für den Tipp Rahim31,

werde bei Erfolg, mich gleich wieder melden.

Gruß Nomak

Crenonwork


Genau das probiere ich auch seit einigen Tagen...

mal sehen ob sich die dämlichen Dinger wirklich zurückbilden.

Wie sind euere Erfahrungen?

PS: Ist es eigentlich ein gebräuchliches Verfahren äußere Hämhorroiden aufschneiden zu lassen, damit das Blut abfliessen kann? (Wurde bei einem Bekannten gemacht.)

Axlle3Na|menWxeg


Hallo

Findet ihr auch was so Salben wie z.b. Faktu Akut (hat mir mein Doc verschrieben) garnicht helfen?

Ehr im Gegenteil!?

Habt ihr sonst noch Tips gegen Hämorieden?

Habt ihr euch die Erfahrung gemacht das daß Ganze nach dem Genuss von Alkohol noch schlimmer wird?

Das mit dem Olivenöl teste ich jetzt auch gerade...

Gruss

REah2im3x1


Re:

Hallo,

Hämhorroiden heilen nicht ganz so schnell.Wichtig ist das ihr keinen Durchfall habt,das reizt die Hämhorroiden.Also möglichst viel trinken(kein Alkohol,kola usw...) und viel Natürliches zu sich nehmen.Denn durchfall habe ich mit diesem Rezept stoppen können: 2 Kaffe-löffel in einem halben Glas Wasser vermischen und Morgens und Abends jeweils davon Trinken.Sobald der Durchfall aufhört und der Stuhlgang Weicher wird(Auch wegen dem Olivenöl)Gehen die Hämhorroiden langsam zurück.

Wünsche allen Gute Besserung

C6eUnowxork


Ich hatte vor Kurzem eine ziemlich schlimme Viruserkrankung im Magen-Darmbereich (Durchfall)... seitdem drückt es die Hämhorroiden nach aussen - also schlimmer geworden.

Die Salben vom Arzt bringen wirklich nichts. Manche reagieren sogar alergisch. Hängt aber immer vom Individuum ab.

Mal sehen, wie es mit dem Olivenöl funktioniert...

ich nehme am Tag so 3 Esslöffel - ich hoffe das genügt.

Auftragen probiere ich demnächst auch einmal.

Nocheinmal mein PS: Ist es eigentlich ein gebräuchliches Verfahren äußere Hämhorroiden aufschneiden zu lassen, damit das Blut abfliessen kann? (Wurde bei einem Bekannten gemacht.)

Ndoamaxk


Also ich muß sagen, nach der kurzen Zeit.

Es geht mir immer besser.

ÖLIVENÖL nur zu empfehlen!!!!

Hatte einen Termin beim Arzt, zum ersten mal seit langen,

hatte ich keine Hämorieden zum veröden.

Also haltet euch ran.

Gruß nomak

PtHd-MAN N


An alle mit Hämoridenproblemen !

Die körperchemische Grundregulation wird entscheident von den Zusammenspiel von Säuren und Basen bestimmt. Diese durchfluten in wechselnden rythmus den Organnismus des menschen. Der Mensch ist mit einem pH wert von von 7,35 im Blut ein basisches Lebewesen.

Schauen wir nach draußen in die Natur! Das größte Problem unserer erde ist z. Z.die Übersäuerung der grün und Ackerflächen durch den sauren Regen.

bei Flüssen und Seen sehen wir, das ab einen ph- wert von 5 die fische sterben.

Was heißt pH-Wert ?

mit dieser wichtigen Meßzahl sind wir mittendrin im Säre-Basen_haushalt, der nichtnicht nur für die Natur draußen sondern auch für die grundregulation des menschlichen Lebewesens von entscheidener Bedeutung ist. Dieser Säur_Basen_Haushalt regelt wie ein strenger Buchhalter:

Atmung, Kreislauf, Verdauung, Abwehrkräfte Ausscheidung, Hormonprodution, und vieles andere.

Fast alle biologischen Vorgänge laufen nur dann korrekt ab, wenn ein bestimmter pH-wert geleistet ist.

Der Säure _Basen_Haushalt spielt sich ständig in unserem Körper ab, in unseren ungefähr hundert Billonen Körperzellen. In jeder dieser zellen ensteht ständig bei der Energiegewinnung Kohlensäure. Dazu kommen weitere Säuren, die durch die Nahrung aufgenommen bzw. bei ihrer Verstoffwechselung gebildet werden.

Wenn Sie schon Hämoriden hinter sich haben, ist das tatsächlich ein Zeichen starker Übersäuerung.

Die Leber blockiert alles was einen Ph-wert von -4,9 hat.

Dies natürlich nur bei extremster Übersäuerung.

Es wird quasi von der Leber blockiert und in die Große (richtung Darm) wartende Schlange der Säuren, die alle neutralisiert werden möchten und das in diesem fall von der Leber, in richtung Ausgang gepresst.

in unserem fall durch die Hämoriden oder auch das offenen Bein.

Körpereigener mechanismus um Säuren los zu werden, er schiesst sie einfach über den Darm heraus, wenn sie dann halt schon geplatzt sind.

Wenn ihnen das schon passiert ist und Sie waren daraufhin beim Arzt und haben sie sich zuöden lassen,

BITTE DRINGENST MELDEN.

Ärzte behandeln in diesem Fall wieder nur die Symptome und nicht den Ursprung des problems. Heute zu tage größtes Problem meiner Meinung nach.

Und zwar in diesem Fall hochgradige Übersäuerung.

Diese offene Stelle am Körper ermöglicht Säuren abzulassen die der Körper nicht mehr in der Lage ist zu bewältigen, deswegen Notbremse, der körper macht ein loch und schiesst Säuren raus.

Was macht der liebe Onkel Doc.?

Er ödet sie wieder zu, jetzt überlegen sie mal selber was der doc gemacht hat.

Ja klar super das Loch ist zu, das Problem hat sich aber dadurch nur noch mehr verschäft.

Gleichzeitig bedeutet das die Säure-Notbremse wieder geschlossen wurde und somit Säuren mit denen der Körper nicht weiter Leben wollte nicht mehr auslaufen können.

Dies ist wirklich ein hochgradiges Problem wenn das jemand Liest, bitte sofort melden.

@ allenamenweg

Natürlich ist es logisch wenn sie Alkohol trinken das sie das gefühl haben das es schlimmer wird, was für alkohol meinen Sie genau.

@ Cenowork

Diese Verfahren zum aufschneiden ist nicht wirklich nötig.(Ernährung drastisch umstellen, Genussgggifte direkt absetzten unten beschrieben) wenn es natürlich dem körper irgendwann zu viel an Säuren wird wird er sie zum platzen bringen, zwecks Säure ausschuss.

In diesem fall können Sie davon ausgehen das Sie ein wandelner Säurecontainer sind.

Normalerweise muss man solche Symptome ganz anders behandeln. Natürlich erstmal offen lassen und die überschüssige Säuren rauslassen, damit haben Sie ihrem Körper erstmal einen großen gefallen getan.

Sie müssen sich ab sofort mit Mineralien und Spurenelementen abfüllen und das zum absolutem Überschuss, Ihr Körper hat scheinbar das Problem und zwar durch wirklich nicht gute Ernährung einen Mangel an diesen beiden Lebenswichtigen Elementen zu durchleben.

Für Sie heißt es jetzt "Säure Stop"und Mineralstoffüber-über-überschüssig. Stilles Wasser, nichts anderes und das min. auf 4 Lit. erhöhen (Volvic) . Aber absolut alles andere ist ist in diesem Stadium nicht zu Empfehlen.

Laufen Sie jetzt bloß nicht Ammock und rennen sie in die nächste Apotheke und holen sich irgendein Präperat.

Es ist absolut darauf zu achten das diese Nahrungsergänzungsmittel die Sie benötigen aus 100 % Rohstoffen bestehen und somit 100% Wirkstoff garantieren.

Denn wir wissen wenn diese Kriterien nicht gegeben sind, Sie unnötig Zeit verschwenden und somit Ihr Leben unnötig in Gefahr bringen.

Was Sie brauchen ist eine Proffesionelle Säuren-Entgiftungs

Kur!!!!!!!

Ihre Ernährungsweise muss kontrolliert sein, Sie müssen Ihren Gegner ausschalten und sich nicht hinreißen lassen von Den Genußgiften die leider heute im übertriebenem maße angeboten werden, z.B. Cola, Nikotin, Säfte, jegliche Art von Süßem, Weissmehlprodukte, Schmerztabletten, Schweinefleisch. Dies alles sind diverse Säuren die der Körper neutralisieren muss, wofür er natürlich nur mit reichlich Mineralstoffen und Spurenelementen besetzt sein muss.

Und das am besten Überschüssig, damit der Körper zwecks Säureneutralisierung nicht die Körpereigenen Depot's anzapfen muss. dafür braucht der Körper z.b. Zink, Magnesium, Kalium, Eisen, Mangan, Kupfer , Selen, Chrom.

Wenn sie diese nicht im übermaaß konsumieren, werden leider ihre eigenen Depot' angezapft wie z.B.

Nägel, Sehnen, Knochen, im Haarboden, Leber, Knorpel und sogar im Blut. Was unter umständen zu Osteosperose, Demineralisierung, Gicht, Cellulite, Depressionen, unreine Haut, Karies,Herzinfakt, Verdauungsstörungen, und sogar Haarausfall, Parkinson ,offenes Bein, Hämoriden führen kann.

Alles gute wenn einer nicht weiter weiß einfach melden!

Euer Basen pH-Mann

MfG

Mario

a3g!nes


@basenman

meine acidotischen Patenten kriegen weder "ein Loch" noch Haemorrhoiden, machen die was falsch? Und ist Dialyse totale Geldverschwendung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH