» »

Darmträgheit nach jahrelanger Abführmittel-Abhängigkeit

lToshBo01 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Problem begann vor ca. 10 jahren, da war ich sehr stark magersüchtig. Seit diesem Zeitpunkt nahm ich bis vor 3 Wochen TÄGLICH Abführmittel (Dulcolax), zeitweise natürlich in ernormen Dosen.

Ich war also immer sehr eingeschränkt, mußte ja immer in der Nähe einer Toilette sein...nun gut!

So will ich aber nicht weiterleben!

Also hab ich allen Mut zusammengenohmen , meinen Arzt aufgesucht und mit ihm versuchen wir nun von dem Teufelzeug loszukommen.

Ich habe also vor 23 Tagen aufgehört! Anfangs sollte der Darm mit Hilfe von Lactulose-Sirup aktiviert werden, das klappt natürlich nicht so einbfach.

Also nehme ich nun drei Beutel Movikol und 2 x Lactulose-Sirup täglich. Außerdem morgens ein Glas warmes Wasser, über Nacht eingeweichte Pfaumen und Feigen am Morgen und Magnesium.

Und , wie schön, es klappt auch schon wieder manchmal mit dem Stuhlgang!:-D Also ich kann öfters am Tag, kleine Mengen.

Ich will das durchziehen und ich weiß auch, daß ich eben sehr geduldig sein muß, schließlich habe ich ja meinen Darm über mehr als acht Jahr praktisch außer Gefecht gesetzt...aber ich habe einen so dicken Bauch jetzt (seit den 3 Wochen), sehe aus wie kurz vor der Entbindung :-(.

Aufgrund meiner Magersucht-Vorerkrankung ist das vielleicht für mich ein noch größeres Problem :-(.

Mein Arzt hat den Bauch auch ge-ultraschallt...der Bauch ist durch den sehr trägen, vollen Darm so dick.

Hat Einer von Euch vielleicht Erfahrung mit dem Thema? Wird mein Bauch mal wieder normal aussehen?

Lieben Dank schonmal!

Antworten
p!eps


Ich kann dir nur von meiner Schwiegermutter berichten, die auch Jahrzehnte Abführmittel benutzte und dadurch wurde es mit dem Stuhlgang immer noch schlechter.

Jetzt versucht sie es schon bestimmt 3 Monate (auch mit Movicol) aber es klappt immer noch nicht richtig.

l5oshXo01


Danke für Deine Antwort. Ist sie denn in ärztlicher Behandlung?

Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der damit schon Erfahrung hat?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH