» »

Bauchkrämpfe

Wvaldkaxuz hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Entschldigung im Vorhinein, dass ich ein neues Thema aufmache, aber ich weiß einfach nichtmehr weiter...

Ich habe öfters mal (also schon öfters in der Woche) am Morgen, etwa 1-2 Stunden nach dem Aufstehen Bauchkrämpfe. Sie sind oft nicht schlimm, manchmal aber schon, werden dann aber nach dem Abgang von Blähungen oder Stuhl, oder wenn ich Pinkeln gehe (das wundert mich eigentlich. Manchmal ist es nämlich auch so, dass diese krampartigen Bauchschmerzen verspüre, wenn ich starken Harndrang hab) , besser.

Sie sind nicht täglich, manchmal hab ich überhaupt auch mal sogar mehrere beschwerdefreie Tage.

Wenn ich dann die Schmerzen bekomme, gehe ich auf die Toilette und versuche meinen Darm zu entleeren. Habe dann meistens weichen Stuhl, es kommt aber meistens nur wenig.

Danach sind die Schmerzen meist vorbei, nur verspüre ich in letzter Zeit nach dem Stuhlgang kurze Zeit noch ein Brennen am After.

Außerdem nehme ich kaum an Gewicht zu, und mir scheint, mein Darm kann Eiweiß nicht gut resorbieren, denn da ich trainiere, esse ich viel eiweißhaltige Kost, denn irgendwie nehme ich auch fast nichts an Muskelmasse zu.

Manchmal bekomme ich etwa 3 Stunden nach dem Frühstück auch eine Art Unterzucker, sprich kurzzeitiges extremes Hungergefühl, welches aber vorbeigeht.

Ich esse also viel, nehme aber fast nichts zu, und ich hab auch nicht viel Stuhl (öfters auch eher harten Stuhl, gehe ca. jeden 2. Tag).

Ich kann nicht wirklich sagen ob die Krämpfe viszeral, oder somatisch sind.

Einerseits bekomme ich nämlich, wenn ich einen Krampf hab, schwitzige Hände, werde nervös, und gehe herum, da ich aber mittlerweile weiß, dass es besser wird wenn ich mich entspanne, lege ich mich hin und massiere meinen Bauch (hat mir schon sehr oft geholfen. da sind dann ein paar ordentliche Blähungen raus, und der Schmerz war weg).

Jedenfalls hab ich heute wieder einen leichteren Krampf gehabt, bin aufs Klo und hatte weichen Stuhl.

Hab diesmal genauer hingeschaut und einerseits so eine Art braunen "Faden" entdeckt, etwa 3cm. Wobei, es sah mehr aus - klingt jetzt wirklich komisch, aber es sah wirklich so aus - wie eine Art Pilzgeflecht, also ein Faden der am Ende Verzweigungen hatte. Außerdem waren dann rund um den Stuhl ein paar ganz kleine, hellbraune Flocken. Diese sahen ein wenig so aus wie die Haut von Rosinen (vielleicht is es das ja auch).

Der Stuhl hatte aber eine normale Farbe, kein Blut, und klebte auch nicht.

Nachher hatte ich wieder kurz ein Brennen am After.

Entschuldigt, wenn ich hier jetzt so ungustiös genaue Beschreibungen abgebe, aber ich bin echt schon genervt von den Schmerzen und mir ist langsam schon alles recht...

Wie ich mich ernähre, sowie weitere Beschreibungen der Symptome findet ihr hier (ignoriert den Titel) :

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/465231/]]

Lactose- Fructoseintoleranztest war negativ, wobei ich mich schon einige Zeit vor dem Lactosetest lactosefrei ernährt hab, da ich selbst eben einen verdacht schöpfte, aber so stark konnte das das Testergebnis doch nicht beeinflussen, oder?

Wasserstoffgehalt war jedenfalls beim Lactosetest nach einer Stunde schon bei 0.

Wichtig: Die Schmerzen habe ich im mittleren Unterbauch, sie strahlen auch manchmal leicht aus (Rücken, Beine).

Außerdem habe ich in meinem linken Hoden eine Varikozele (Krampfadernbruch) und eben Krampfadern, weiß auch nicht ob das was zur Sache tut.

Interessanterweise war ich im Urlaub vollkommen beschwerdefrei, und vor ein paar Tagen war ich mehrere Tage auf einem Festival, hab mich auch recht ungesund ernährt, aber keine Beschwerden (nur einmal in der Früh ein ganz leichtes Drücken). Aber dass so Beschwerden psychische Ursachen haben können, wäre mir fremd. Bin zwar ein Arbeitstier (gehe Oberstufe => Schlafmangel ]:D ) aber ich hab die Beschwerden auch in den Ferien.

Ich würde mich echt freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

Liebe Grüße

Markus

Antworten
N.eli$ax1


hallo,

habe dein Schreiben gelesen. Kann dir da aber leider nicht weiterhelfen nur eins laß eine Darmspiegelung machen. Mußte ich auch schon 3 mal ist halb so wild aber besser ist es.

Vieleicht bist du ja auch irgend wo allergisch gegen. Ich kann dir nur raten eine Spiegelung machen zu lassen. :)*

LG Nelia

WBaldkaxuz


Ja, würde ich auch machen. Der Endoskopie-Arzt bei dem ich nun schon zweimal war, rät mir jedenfalls ständig davon ab und ich weiß auch nicht wie ich meine Mutter überreden kann. Sie ist nämlich sehr alternativ eingestellt und sucht halt nach alternativmedizinischen Wegen...

Whald?kabuz


Meine Mutter rät mir ständig zu der Colon-Hydro-Therapie.

Von mir aus - solange man damit nichts falsch macht, mach ich das mit.

Wäre es evtl. sogar möglich dass ich gleich, anschließend an die CHT, eine Koloskopie mache und mir somit dieses Abführen davor erspare, da ja der Darm durchgespült wurde?

Sbweet_YLikeu_Suxgar


Dasselbe wie du habe ich auch! Es ist noch gar nicht so lange her da hatte ich eine Darmspielgung, es wurde aber nix festgestellt.. mhm.. das ist so bloed diese Bauchschmerzen.. ich bekomme das aber irgendwie nur wenn ich so Tropfen gegen Blaehungen genommen habe.. danach staendig Durchfall ): & das bloede ist das es immer morgens vor der Schule ist .. und in der Schule wenn ich dan aufeinmal auf's Klo muss.. ja das ist nicht so schoen :/ LG & Gute Besserung

Wdalodkaxuz


Weiß hier sonst niemand weiter??

W6avldka@uz


Jetzt is was unangenehmes, wenn auch interessantes vorgefallen:

Gestern hab ich Butterbrot mit Schinken gefrühstückt. Als ich dann gegen 14 Uhr heimkam, hatte ich großen Hunger und hab extrem viel und ziemlich hastig viele Fischstäbchen gegessen. Hatte dann immer noch Hunger und aß einen Kornspitz (Vollkorn) mit Butter und Schinken.

Dann fühlte ich mich ziemlich voll und bekam ein wenig später wieder diesen krampfartigen Druck im Bauch. Wurde nach Toilettengang besser.

Heut wieder das gleiche, nur diesmal hab ich ganz viel Spaghetti (normale, aus Weizenmehl) mit Sugo gegessen. Wieder ein wenig überessen, Völlegefühl. Schon bald hatte ich wieder druckartige Schmerzen. Legte mich hin und es wurde nach dem Abgang von Blähungen, welche aber eindeutig nur Luft waren, besser. Dann hatte ich aber wieder einen Krampf und musste aufs Klo. Breiiger Stuhl. Beim ersten Mal war er noch leicht mit einer glänzenden Schicht überzogen (nur leicht), musste dann noch ein paar Mal gehen. Diesmal wieder breiig.

Also mal ehrlich - das deutet doch verdammt auf eine Unverträglichkeit (Gluten ??? ?) hin, oder? Oder hab ich einfach zu hastig gegessen, denn den schlimmsten Bauchkrampf hatte ich ja damals als ich Abends deftig gegessen hab...

WzamldkFauz


achja, und kurz bevor ich dann aufs Klo ging hatte ich recht laute Geräusche im Bauch, also so eine Art Knurren oder so

KRelHlerko1bold


hey Waldkauz

Ich sags dir mal ganz klipp und klar:

Mach den Schritt und geh für 2-3 Tage ins Krankenhaus und lass es abchecken! So übel es auch klingt.. durch deine Spekulationen wird NICHTS besser!

Ich habs selbst gerade hinter mir:

Es wurde Helicopacter und ne daraus folgende Magenschleimhautentzündung festgestellt -> Halb so wild aber es muss halt behandelt werden!

Ich hab seit einem halben Jahr probleme.

ABCHECKEN! TU ES EINFACH!

WCaldk7auz


Ja, will ich auch, aber hab eben oben genannte Hindernisse im Weg (meine Mutter und mein Arzt). Gibts eigentlich irgendwo so eine Art Liste mit allen Ärzten die in Österreich bei der Aktion "Sanfte Kloskopie" mitmachen?

Wna:ldkxauz


Kann ich denn einfach ins Krankenhaus gehen und sagen ich möcht mich von oben bis unten durchchecken lassen? ich würds nämlich machen, weil langsam werd ich schon zum Hypochonder :-/

KYelle!rk_obold


Ich bin wegen ner Magen/Darm-Blutund ins Krankenhaus. Die ham mich dann sofort aufgenommen..

Aber ich denke wenn du deine Probleme schilderst und sagst, dass du das gerne durch ne Magen/Darmspiegelung abchecken lassen willst, werden die dich aufnehmen. Dürfte kein problem sein!

WQaYldkauvz


Hatte heute harten Stuhl und helles Blut an der Oberfläche des Stuhls.

Werde mich so rasch wie möglich einer Koloskopie unterziehen.

aber was soll ich in der Zwischnzeit machen? Mich schonen oder eher viel bewegen? Welche Nahrung?

S3ilCber


wobei ich mich schon einige Zeit vor dem Lactosetest lactosefrei ernährt hab, da ich selbst eben einen verdacht schöpfte, aber so stark konnte das das Testergebnis doch nicht beeinflussen, oder?

es beeinflusst den Test gar nicht.

Aber dass so Beschwerden psychische Ursachen haben können, wäre mir fremd.

Warum? Einen erkennbaren Zusammenhang gibt es übrigens häufig nicht. D.h. es ist nicht zwangsläufig so, dass man Stress hat und dann gleich die Symptome.

Der Endoskopie-Arzt bei dem ich nun schon zweimal war, rät mir jedenfalls ständig davon ab

Dann ist er kompetent. In deinem Alter ist eine Darmspiegelung nicht notwendig, sofern es keine Auffälligkeiten gibt (okkultes Blut, Entzündungsanzeichen etc.).

Meine Mutter rät mir ständig zu der Colon-Hydro-Therapie.

Geldverschwendung und ungesund für die Darmflora.

Hatte heute harten Stuhl und helles Blut an der Oberfläche des Stuhls.

Bei hartem Stuhl kann es zu Rissen kommen (Fissur) und die bluten. Auch Hämorrhoiden bluten gerne.

Mal ehrlich, es liest sich so als würdest du dich und deine Ausscheidungen extrem beobachten und dir zuviele Sorgen machen. Schleim ist nichts ungewöhnliches und Blut hat in den allermeisten Fällen völlig harmlose Ursachen. Du brauchst dich weder zu schonen noch sonstwas.

Und wenn du dich überisst und zu schnell isst ist es doch kein Wunder, wenn du hinterher Beschwerden hast?? Langsamer essen und aufhören wenn du satt bist - dann geht es dir das nächste Mal sicherlich besser.

WSaldIkFauz


vielen Dank, endlich mal eine Antwort die wirklich weiterhilft!

Werde einfach noch - bezüglich der Koloskopie - die Meinung mehrerer Ärzte einholen, und mal schauen, welche Alternativen es noch gibt.

Danke und freundliche Grüße

Markus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH