» »

Darmflora (Bakterien) beschädigt

jZasonm2x7 hat die Diskussion gestartet


hallo,

heute war ich beim arzt er hat mir endlich mal bißchen genauer erklärt was sache ist und was das ergebnis meiner stuhlprobe ist, gut ist das ich schon mal keine pilze im darm habe, sondern die darmflora beschädigt ist und zwar hat er mir das so erklärt das die darmflora aus 5 verschiedenen bakterien besteht bzw. 5 bakterien vorhanden sind und das bei mir 2 davon geschwächt sind und das diese wieder aufgebaut werden muss

daher hat er mir jetzt nach dem symbioflor nicht gewirkt hat symbiolact verschrieben ??? hat jemand schon mal damit erfahrung gemacht also mit einer beschädigter darmflora und was ist der unterschied zwischen den 2 medikmanten ??? ???

hoffe auf viele antworten

danke

Antworten
SQilb1er


und was ist der unterschied zwischen den 2 medikmanten

Der Inhaltsstoff. Symbioflor enthält entweder Escherichia coli oder aber Enterokokken (es gibt ja Symbioflor 1 und Symbioflor 2), in Symbiolact ist wohl Lactobacillus drin (weiss nicht, was genau du da bekommen hast, anscheinend gibt es auch da verschiedene Präparate).

Darmfloraprobleme kenne ich von Antibiotikabehandlungen her, auch wenn bei mir nie untersucht wurde was da jeweils fehlt. Ich habe einfach selbstständig jeweils einen Aufbau gemacht und es wurde auch recht schnell wieder besser.

p>eps


symbiolact verschrieben ??? hat jemand schon mal damit erfahrung gemacht also mit einer beschädigter darmflora

Ich nehme momentan das SymbioLact comp. in Kombination mit Mykundex (Mittel gegen Pilz).

Erfahrungen kann ich dir noch keine mitteilen, weil die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist.

j4as]onx27


ich habe heute gelesen das man dieses mittel . symbiolact b nur in kombination nehmen sollte mir symbioflor, kann das jemand bestätigen ....... ist schon seltsam, das symbiolact wurde mir vom arzt verchrieben das ich es nehmen soll und ein anderer arzt sagt nur in kombination nehmen.

Danke

00Hohllyx0


Ich nehme das Symbiolact Comp auch schon länger mittlerweile, da Symbioflor nichts gebracht hat.... Von "In Kombination nehmen" hab ich noch nie was gehört....

Silber

Mit was hast du denn den Aufbau gemacht?

S9ilbexr


@ Holly:

Mit Bioflorin (enthält Enterokokken), da man es, im Gegensatz zu Symbioflor 2, parallel zum Antibiotikum einnehmen darf. Ich habe es nach Beendigung der Antibiose noch einige Zeit weitergenommen.

jlasotn27


ich habe eine vorstellung woran meine beschwerden liegen können bzw. was der auslöser war: ich habe ab ca.dezember bis februar märz medikmante gegen meine rückenprobleme genommen diclofenac heissen die glaube ich und dann noch 1-2 danach nach dem sie nicht halfen, ich habe aber immer vom arzt ein mittel für den schutz meines magens bekommen weil diese auf den magen schlagen könnten , die habe ich aber nie ernst genommen und auch nie geschluckt dachte wird schon gut gehen und irgendwann april fingen die magen darm probleme an.............. kann das damit zusammenhängen waren es die medikamente schuld kann das auch meine darmflora gestört ist usw....

danke

pPepes


Hallo Jason27,

waren es die medikamente schuld kann das auch meine darmflora gestört ist usw....

das ist durchaus möglich, und garnicht so selten. Meine Mutter musste auch Dicolfenac wegen ihrer Schmerzen (Arthrose) einnehmen und bekam davon ein blutendes Magengeschwür trotz Magenschutz, aber sie musste es lange nehmen.

Beipackzettel sind eigentlich dazu da dass man sie vor der Einnahme liest ;-), und der Arzt hat dir den Magenschutz nicht aus Jux und Dollerei verschrieben, das belastet nämlich sein Budget.

Welche Nebenwirkungen kann Diclofenac haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Diclofenac. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente.

Niedrige, frei verkäufliche Dosierungen

Häufige Nebenwirkungen:

Erregung, Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Bauchschmerz, Blähungen, Appetitlosigkeit.

Höhere, verschreibungspflichtige Dosierung

Häufige Nebenwirkungen:

Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, leichte Blutungen im Magen-Darm-Trakt (dadurch manchmal Blutarmut.

Gelegentliche Nebenwirkungen:

Magengeschwüre, Verdauungsstörungen (Dyspepsie), Blähungen, Bauchkrämpfe, Appetitlosigkeit,

[[http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Diclofenac/nebenwirkungen-medikament-10.html]]

jFasonx27


du hast recht, leider habe ich mich hier überschätz bzw. mein körper unterschätz und sehr leichtsinnig gehandelt.....und jetzt habe ich den salat.....

lg

jgasonG2;7


ich glaube ich drehe mich im kreis, ich habe jetzt seit 2 wochen blutgeschmack im mund und wenn ich spucke sehe ich auch blutspuren aber wenn dann lange genug spüle ist es weg ??? ich war vor 1 woche beim zahnarzt er sagte zahnfleich leicht entzündet , er hat mir dann eine salbe gegeben und sagte geht weg davon , ich bin jetzt auch schon seit 3 wochen mit dem zungenreiniger dran vielleicht deswegen, weiss einer woher das kommt , mund-zähne , magen , darm oder was anderes ??

lg

Soilebexr


Am ehesten Mund/Zähne. Blut aus der Speiseröhre/dem Magen würde lediglich in den Mund gelangen, wenn du dich übergeben müsstest (und auch das wäre dann nicht zwangsläufig ein Alarmzeichen; beim Erbrechen kommt es ab und an mal zu Blutbeimengungen, nämlich dann wenn in der Speiseröhre ein Äderchen geplatzt ist).

Wenn das Zahnfleisch angegriffen ist blutet es schnell mal. Als ich damals mit Zahnseide und Interdentalbürste angefangen habe, hat schon allein die normale Anwendung zu Blutungen geführt. Mittlerweile ist das kein Thema mehr. Der Zungenreiniger sollte eigentlich nicht zu Verletzungen führen, sofern du ihn richtig anwendest. ;-)

j*asonx27


ich habe lediglich nur den geschmack und wenn ich es ausspucke blutspruren , was das richtig anwenden des zungenreinigers angeht ich gehe ziemlich grob damit um wegen der gelben zunge :-o

gute nacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH