» »

Schnellhilfe gegen Brennen am Anus

t3uttGi__frxutti


Ich brauche keine Salben, danke, gerlinde65. ;-) Mich hat nur das bzgl. des Wollwachses hier im Faden interessiert.

leider ist es so, und ersatzprodukte gibt es bisher so wenig, weil die reaktionen darauf noch ziemlich neu sind, also auf die weitere forschung warten

Den Allergietest habe ich schon vor einigen Jahren (ich schätze es ist ca. 10 Jahre her) gemacht. Alternativen habe ich mittlerweile genügend gefunden und denke nun auch daran, die Allergie zu erwähnen, wenns darum geht, dass mir ein Arzt eine Salbe/Creme verschreibt. *:)

Dass diese Unverträglichkeit erst im Kommen ist (oder war) kann ich nur bestätigen, da es bei mir Ewigkeiten gedauert hat, bis man mich entlich mal zum Arzt geschickt hat. *:)

s&is_ygudy


Schnelle Linderung, wenn gerade keine Salbe zur Hand ist, kann auch ein lauwarmes Sitzbad mit Kamillenextrakt bewirken. Kamillenteebeutel vorher in einem Behälter mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen und danach den Kamillensud dem Sitzbad zusetzen.

Lg

H,anneUs3x3


@ Gerlinde:

Soweit ich weiß, *können* Marisken Krankheitswert haben: Wenn sie nämlich so ausgeprägt sind, daß man sich nicht vernünftig sauberhalten kann -> begünstigen z.B. Ekzeme. Vielleicht muß sich der Chirurg die Mühe machen, das zu begründen.

Hsann:esx33


@ Gerlinde:

Zu den Marisken. Also mein Proktologe hat sie ohne Diskussion auf meinen Wunsch weggemacht - vermutlich weil sie bei mir eben kein Schönheitsfehler waren, sondern weil sie die hygienische Reinigung behinderten bzw. zu viel schädliches Rubbeln nötig machten (bzw. machen würden, wenn ich nicht gerade die von mir beschriebene Dusch-Methode anwenden müßte). Meine Marisken hatten sich wohl durch die chronische Fissur gebildet, er hat bei der gleichen OP diese Fissur "angefrischt". Bisher kamen sie übrigens nicht wieder (vor 3/4 Jahr operiert).

@ tutti_frutti:

Ich wußte nicht, daß auch Bepanthen Wollwachs enthält. Vielleicht tut es dann auch Vaseline, oder hat das andere Nachteile?

@ Kerstin:

Wenn du magst, berichte doch gelegentlich, wie es weitergeht.

Viele Grüße, H.

t/utti_yfruxtti


@ Hannes

Es steht nicht immer überall Wollwachs drauf, sondern oftmals Lanolin, das verwirrt einen dann gerne mal.

Möglicherweise tuts Vaseline auch, wenn mans gerade braucht (das müsste die TE dann wohl ausprobieren).

K2erszt'in1j976


Hannes:

kein Abwischen, sondern nur Abbrausen. glaube das wuerde auf jeden fall helfen, ist aber sehr schwer, da ich in einer wohngemeinschaft wohne, berufstaetig bin und so. aber ich versuche es so gut wie moeglich.

war nachdem ich den ganzen freitag ebend uns halben samstag im bett verbrachte wieder gut. das problem war nur dass ich dann angst hatte vorm nexten stuhlgang. besorgte mir hier eine baby wundsalbe (penaten haette man bestellen meussen und haette ueber 20 euro gekostet). das nexte mal wo ich stuhlgang hatte duschte ich direkt danach (und versuchte nicht zu pressen, da das die "hautlappen" richtig dick und fest macht und wie knoten sich dann anfuehlen) und machte die creme drauf. bisher gehts. gebluetet hats zwar wieder, aber momentan ists ok.

weiss nicht ob es nur hautlappen sind, es blutet immerhin und wenn ich manchmal druecke mehr oder weniger (bei leichter verstopfung, ist aber noch keine, dann werden die hautlappen wie gesagt wie knoten innendrin und dick..)

K3erstiNn19F76


Vielen Dank Euch fuer Eure Hilfe. @:) @:) @:)

Zu dem Wollwachs, muss mal gucken was da drauf steht. Frueher hatte ich fuer alle Wunden etc Bepanthen verwendet und Nivea benutze ich heute noch (meinen RUecken hatte ich nach dem duschen vor Jahren versucht mit etwas anderem einzucremen und ich habe nichts vertragen ausser Nivea komischerweise). Mittlerweile habe ich was aus Oekoladen, aber meine Haut ist momentan nicht die beste, aber sie tut wenigstens nicht weh (damals hat mein Ruecken nur noch gepiekt und gejuckt.)

Vielleicht sollte ich das doch operieren lassen. Ich meine, es blutet schon sehr oft, gerade die letzten Wochen und ob das so gut ist, wenn es fast jedes mal bluetet bei Stuhlgang? Ich mein, Stuhl hat bakterien und wenn es blutet besteht eine offene Stelle. Kann nicht gut sein oder?

Und das mit dem abduschen hat zwar das letzte mal geklappt, aber keine Chance dass es immer geht, habe nichtmal dusche im Buero und echt Bedenken vorm nexten "ausserhaeuslichen" Stuhlgang..

Wie war deine OP? Hatte mal Haemorhoiden innen ver.... (weiss nicht mehr was er machte, ich glaube vereist??) und fands nicht gerade angenehm. Aber wie ist das mit so einer OP, kann man danach laufen usw oder ist man erstmal krankgeschrieben ne Weile?

.

g|erlzindye65


hallo kerstin,

Ich mein, Stuhl hat bakterien und wenn es blutet besteht eine offene Stelle. Kann nicht gut sein oder?

das ist nicht weiter schlimm, mach dir mal keine sorgen

Hatte mal Haemorhoiden innen ver.... (weiss nicht mehr was er machte, ich glaube vereist??)

die haben sicher verödet und nicht vereist

Vielleicht sollte ich das doch operieren lassen.

vielleicht solltest du erst mal feststellen lassen was es ist, bevor du dich einfach operieren läßt

wie du das oben mit dem knoten beschreibst, handelt es sich vielleicht auch um eine analvenenthrombose, die könnte dann operativ entfernt werden, aber warts erst mal ab, ist der knoten denn größer geworden oder geht er schon zurück?

lg

tfutti_Dfruttxi


@ Kerstin

Zu dem Wollwachs, muss mal gucken was da drauf steht.

Wenn du Produkte mit Wollwachs gut verträgst, spricht ja nichts dagegen, sie zu verwenden.

H"anYnVesx33


Also nach meiner Erfahrung ist das gründliche und schonende Reinigen mit einem Wasserstrahl (nach dem Stuhlgang und auch sonst 2-3x/Tag) viel entscheidender als die Wahl der "richtigen" Salbe.

Aber das Problem unterwegs und am Arbeitsplatz, wenn das Klo eben nur ein Klo und kein Badezimmer ist, beschäftigt mich auch. Es gibt ja kleine tragbare "Duschen", weiß jemand was darüber, taugen die etwas? (solche, die man bei Google findet, wenn man z.B. "travel bidet" eingibt)

Ist der Wasserstrahl kräftig genug (das wär nötig bei nur 200ml Fassungsvermögen)? Anscheinend sind sie batteriebetrieben, machen die also komische Geräusche, wenn man sie benutzt?

S!ann>ileixn


Dass Panthenol und Zink in Cremes hilft, kann ich nur bestätigen! Meine Proktologin hat mir auch Zinkcreme empfohlen und feuchtes Klopapier verboten. :-( Da ich auch so ein Mariskending habe, komme ich ohne aber kaum klar. Man soll ja auch möglichst wenig reiben. Aber mit trockenem KLopapier reibt man doch noch viel mehr!!! Gibts denn keins ohne reizende Parfümstoffe ??? Geheimtipps?? Hab auch ne sehr empfindliche Haut am Po.. Achso ja, das Duschen soll ich auch machen, aber das ist ja furchtbar, wenn man 3 mal am Tag den Po duschen soll?! Ich krieg das nicht hin, und auswärts ja sowieso nicht. Und wie ist das, soll man nach dem Stuhlgang wirklich OHNE vorher zu wischen da drüberduschen? Da muss man ja jedes Mal die Dusche desinfizieren, wenn da irgendwo sonst winzige Kotreste noch rumschwimmen. Man ist das alles eklig, warum hab ich nur so n Scheiss... Also ausser diesen Marisken (gibts das auch als Einzahl?) hab ich auch leichte Hämorrhoiden, die Verödet wurden bzw bei einer wurde so ne Ringligatur gemacht.

Das sind so viele Umstände und die soll man sein ganzes Leben machen.. boah... das verdirbt mir echt die Laune :-( :°( :°( :°(

g7e~rlGindeR6x5


Gibts denn keins ohne reizende Parfümstoffe ??? Geheimtipps??

im gegenteil, man soll noch nicht mal recycle - bares toilettenpapier nehmen

Also ausser diesen Marisken (gibts das auch als Einzahl?)

je ganz einfach, heißt dann mariske :-))

hab ich auch leichte Hämorrhoiden, die Verödet wurden bzw bei einer wurde so ne Ringligatur gemacht.

also diese behandlung solltest du bei vergrößerten hämorrhoiden 3 mal hintereinander machen (weil die meisten menschen drei haben) und dann soltest du mindestens ein jahr ruhe haben

also so viel gedöns ist das gar nicht..

H?annoe1s33


@ Sannilein:

Ja, Abbrausen (gründlich - 3-5 Minuten, dabei mit der freien Hand auseinanderziehen, so hat mein Proktologe erklärt) ohne vorher Abwischen. So hab ich das verstanden, und so mache ich das auch, und das hilft sehr gut dabei, beschwerdefrei zu bleiben.

Na ja, "beschwerdefrei" ist relativ und heißt für mich: ohne Jucken, ohne Brennen, ohne Schmerzen, ohne vor dem Stuhlgang Angst haben zu müssen - wobei die Prozedur ja schon äußerst lästig und beschwerlich ist. Ich weiß nicht, ob sie bei dir auch so gut helfen würde wie bei mir, aber ich komme mir schon vor wie ein König, weil ich seit einigen Monaten keine Angst mehr vor den Schmerzen beim und nach dem Stuhlgang habe. Außerdem benutze ich einen Analdehner, den ich mit Panthenol gleitfähig mache.

Ob man diesen Aufwand für den Rest des Lebens treiben muß? Ich hoffe natürlich nicht. Außerdem muß man nach meiner Erfahrung nur am Anfang ganz konsequent sein, eben bis die Haut wieder mehr Belastung verträgt. Wenn ich mal nicht 3x/Tag abbrause, sondern nur nach dem Stuhlgang, ist das kein Problem mehr. Ebenso, wenn ich mal außer Haus keine Dusche habe, sondern nur einen Waschlappen (den ich für solche Fälle dabei habe) feucht machen kann (ohne Seife). Worauf ich aber in den letzten Monaten nur zwei- oder dreimal zurückgreifen mußte - zum Glück habe ich einen sehr wohlerzogenen Darm, es kommt kaum vor, daß ich fremde Toiletten benutzen muß. Aber wenn das mal nötig ist, verkraftet mein After mittlerweile das. (Zuhause bin ich dann aber mit der Brause rangegangen.)

Den Analdehner habe ich anfangs 2x täglich benutzt, jetzt manchmal nur noch jeden 2. Tag - aber dann kann es sein, daß ich leichte Mißempfindungen, wie eine Spannung im After, bekomme.

Wenn nicht den Rest des Lebens, wie lange dann? Ich vermute mal, man muß so lange durchhalten, bis das Grundproblem behoben ist und anschließend einige Wochen oder Monate vergangen sind, bis alles schön verheilt und die Haut nicht mehr gereizt ist. Bei mir ist das Grundproblem eine Analfistel, die irgendwann demnächst operiert werden muß; bei dir sind es vielleicht die Hämorriden. Oder womöglich sogar die Mariske, falls die das Sauberhalten so sehr erschwert, daß du endlos lange reiben mußt und die Analhaut abschmirgelst. (Was nach meinem Verständnis eine Indikation für eine Operation ist, die die Kasse übernehmen müßte; das Schmirgeln macht die Haut empfindlich, und irgendwann verträgt sie das ganz gewöhnliche Abwischen nicht mehr; ich glaube, das kann man nicht als "medizinisch unnötige Schönheitsoperation" abtun, frag doch mal bei der Krankenkasse nach.)

Wobei aber vielleicht trotzdem kein guter Zeitpunkt für eine Marisken-OP wäre, weil dein After gerade zu sehr gereizt ist und erst zur Ruhe kommen muß. Das ist aber ein anderes Thema, da müßte ein Fachmensch sagen, ob das stimmt.

Mach erst mal eine Zeitlang den Aufwand mit dem Abbrausen, sei zunächst so konsequent wie irgend möglich. Nach ein paar Wochen kannst du ja mal vorsichtig probieren, ob du wieder Klopapier verträgst. Wenn ja, würde ich an deiner Stelle aber nicht sofort vollständig auf Klopapier umsteigen, sondern dich allmählich umstellen.

Kcerstixn1976


analvenenthrombose, was ist das ??? (mag trombosen gar nicht, fuer langstreckenfluege spritz ich mir immer antitrombosemittel, dass ja nichts passiert. hat aber ne super wirkung, fuehle mich super entspannt damit, sagten aber manch andre auch. kann das sein dass ich allgemein zu dickes blut hab ???)

die knoten sind nur selten da. entweder wenn ich viel sitze ne weile oder eben nach stuhlgang. manchmal wenig oder kaum oder gar nicht, manchmal haselnussgroesse.

zum doc kann ich momentan leider nicht.

das mit dem duschen ist schwer. daheim ist die dusche fest in der wand installiert. da heissts entweder richtig duschen oder gar nicht brausen..

Aber momentan gehts, war aber auch nicht mehr auf klo ohne danach duschen zu koennen.

vorgestern nachts musste ich, und es brannte dann als ich im bettlag, nicht so arg wie vorher, da ich mich ja nicht bewegte, aber ich merkte es doch. und es waren diese knoten und geschwollenen hautfetzen wieder n bissl. ich dachte mir, die haben da eh nichts zu suchen, und drueckte sie einfach in den anus wo sie ja eigentlich sein sollten und nicht aussen. komischerweise brannte es danach nicht mehr und ich schlief ein.

g2erlindxe65


analvenenthrombose, was ist das ??? (mag trombosen gar nicht, fuer langstreckenfluege spritz ich mir immer antitrombosemittel, dass ja nichts passiert. hat aber ne super wirkung, fuehle mich super entspannt damit, sagten aber manch andre auch. kann das sein dass ich allgemein zu dickes blut hab ???)

keine panik, eine analvenenthrombose hat nichts mit den gefährlichen beinvenenthrombosen zu tun und auch nicht mit der dicke deines blutes (kannst du übrigens durch einen normalen bluttest checken lassen)

wenn du da aber schon etwas manuell reindrücken musst, solltest du dir die zeit für einen arzt nehmen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH