» »

Druckschmerz am Mageneingang und ständige Oberbauchschmerzen

J~andi2r009 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

die o.g. Beschwerden habe ich nun schon seit nem halben Jahr, es fing alles nach einer Gastritis durch den Helicobacter an! Nach bzw. wärend der Einnahme von Antibiotika. Das alles ist nur Tagsüber, nachts schlafe ich gut durch. Mein Doc meinte das wäre Psychosomatischer Ursache, organisch alles ohne Befund! Selbst Ct und Spiegelung.

Er sagte ich sollte mich mehr entspannen und Ruhe gönnen, wie denn wenn man Bauchschmerzen hat!? Ist ein Teufelskreis.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße, Jan

Antworten
reette5sicxh


Hallo Jani,

hast du auch mal eine Blutuntersuchung durchführen lassen ?

DAa mGnwGirxl


ich kenne das hatte das auch gehabt als reizmagen nunja jetzt ist es auch ein reizdarm bei mir. aus deinem text kommt sehr wenig hervor wann diese beschwerden bei dir auftreten und was alles. sodbrennen auch? aufstoßen evtl? sonst fürs erste versuchen mal getränke ohne kohlensäure zu dir zu nehmen... *:)

JNani2J00x9


Ja, Blut ist alles bestens! Und Getränke nur noch stilles Wasser mit etwas Geschmack aber überwiegend Fenchel-Anis-Kümmel Tee der soll beruhigend wirken.

Ganz selten mal Sodbrennen und ab und an mal aufstoßen auch wenn ich keine Kohlensäure getrunken hab. Mein Arzt sagt das wäre ein Reizmagen der einfach da ist und nicht mehr weg geht. Das kann und will ich aber so nicht hinnehmen, denn die Lebensqualität ist am Boden.

Mir ist auch öfter mal übel, ohne erbrechen. Das passt alles ganz gut zu Reizdarm aber muß man doch ändern können!? Ich war bis dahin vollkommen gesund und brauchte nie einen Arzt.

D.amnEGirxl


mir ging es vorher auch immer gut und hatte nie probleme damit. bedrückt dich den irgendetwas? da probleme ja bekanntlich auf den magen schlagen

Jrani3200x9


Ich hatte bis vor kurzem einen verantwortungsvollen Job als stellv. Geschäftsführer, den habe ich wegen der "Krankheit" aufgegeben und dachte dann wirds besser. Das ist nun schon sechs Wochen her und immer noch keine Besserung in sicht oder meinst Du das dauert noch?

Ansonsten nichts wildes. Wie gesagt komischerweise ist nachts garnichts davon zu merken und morgens erst so beim Frühstück. Vllt. sollte ich mich mal in eine Psychische Therapie begeben!? Komme auch schlecht zur Ruhe und Entspannung weil es auch ständig weh tut.

Ist das bei Dir ähnlich? Was hast Du bisher gegen den Reizmagen getan?

D3am-nGirl


och ich hab schon so viel probiert.. das ist aber typisch für reizdarm/magen das es nachts besser ist und meisten morgens am schlimmsten ist. ich weiß nicht kann schließlich auch nur vermutungen anstellen... könnte sonst irgendwas sein was der auslöser sein kann? ich habe das auch morgens ist das immer sehr schlimm. und entspannen kann ich mich irgendwie auch kaum mit den schmerzen ist es schon besser geworden. achtest du auf deine ernährung?

Lg *:)

JOani2s00x9


Na supi... Die Ernährung hab ich nie Zeit lang umgestellt aber mit mäßigem Erfolg. Nun esse ich wieder ganz normal. Nehme noch Iberugast aber das hilft auch nicht wirklich.

Ein warmes Bad tut mir immer sehr gut nur kann man ja nicht den ganzen Tag in der Wanne liegen! :-D

Des weiteren nehme ich noch Milchsäurebakterien zum Aufbau der Darmflora. Ist echt blöde, waren dieses We auf ner Hochzeit und man sitzt die ganze Zeit mit schmerzen da...

Lg

DNamnGxirl


joa das ist doof... ich habe das immer in der schule und kommt auf selbe drauf raus finde ich da es auch sehr ablenkt und man nicht so spazz haben kann wie man es gerne möchte. versuch mal auf deine ernährung zu achten. ich nehme im mom gar keine tabletten habe nämlich gemerkt das es mir dadurch besser geht wenn ich keine nehme... :)z

J2an\i20u0x9


Ja, stimmt. Ich hab auch die ganzen Tabletten weggelassen und es war besser! Das einzige was ich z.Zt. noch nehm ist Bachblütentropfen, die scheinen das zu lindern.

DNa)mnPG~ixrl


die gibt es warscheinlich in der apotheke oder? :=o

JKaLni2^00x9


Jap, hab sie mir in Tropfenform im Internet gekauft. Hoffe das bleibt nun auch so.

Meine Meinung ist auch das es bei mir nicht am Stress liegt sondern alles durch die starken Antibiotika zur bekämpfung des Helicobacter kam. Hoffe mal das es sich nun wieder einpendelt!

Lg *:)

DuamnGNirl


hast du deine darmflora mal aufgebaut?

JraniL2-009


Ja, stimmt, ich trinke abends noch Milchsäurebakterien. Die habe ich von meiner Heilpraktikerin bekommen, dass solte nach dem Antibiotika den Darm wieder fit machen.

DxamWn9Gxirl


upps... das hab ich übersehen gehabt sry^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH