» »

Panikattacken nach Gallen-Op

ghilmo5re18 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde vor 2 Wochen die Galle wegen diverser großer Anzahl von Steinen entfernt. Dazu wurde der Bauchraum aufgepumpt.

Direkt nach der Op ging es mir gut, ich war nur etwas müde und wackelig auf den Beinen.

Am 2.Tag bekam ich von jetzt auf gleich Hitzewallungen, Herzrasen, einen knallroten Kopf,Beklemmungen, Atemnot und hab geglaubt, ich drehe gleich durch. Gott sei Dank kam gerade in diesem Moment die Ärzteschaft um die Ecke, alle ziemlich ratlos, ob ich Allergien hätte o.ä. Keine bekannt. Vielleicht von der Luft( zum Aufpumpen des Bauchraumes), die sich im Oberkörper verteilt hat ??? Ich bekam erstmal ne halbe Valium und sollte im Bett ruhen, das ging 1 Stunde einigermassen, dann ging´s wieder los. Kriegte dann eine ganze Valium und habe dann etwas geschlafen, als es dann 3 Stunden später wieder losging, wurde ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht. Alles wunderbar in Ordnung.

Kann das eine verspätete Narkoseunverträglichkeit gewesen sein, es war an dem Tag auch sehr drückend, die Luft im Bauch oder alles zusammen?

So ein Gefühl hatte ich noch nie, es war schrecklich.

Abends hatte ich dann wer weiß wie Herzklabastern, aber konnte dann doch schlafen, am nächsten Tag war alles wieder normal.

Hat schonmal jemand von Euch ähnliches erlebt?

Die Ärzte schwören Stein und Bein, das käme weder von der OP noch von der Narkose.

Vielen Dank schonmal.

Gruß gilmore18

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH