» »

Gallenblasen-OP, Eure Erfahrungen?

s/tekf8x1


Ach eeecht?! Mmmhh ich hab es immer so verstanden wie rechts und links vom Bauchnabel... :-/ :-/

ELhem6aliger N}utzer (#325w731x)


Dachte die machen nur rechts und links vom Bauchnabel einen Schnitt

Warum sollten sie rechts und links neben dem Bauchnabel nen Schnitt machen? Kommen sie ja nicht da hin wo sie hin wollen. Mein großer ist über dme Bauchnabel, 3cm lang, einer im Oberbauch ca. 2cm lange und ein keliner auf der rechten Seite in Bauchnabelhöhe, der ist nur ca. 1 cm lang. Mehr hab ich nicht, hatte keine Drainage

KfiS8eMi


Über die eine Öffnung halten sie die Kamera rein...

über zwei weitere können sie mit zwei Operationswerkzeugen arbeiten...und über eine der 3 Öffnungen, die oberste, wird die Gallenblase samt den Steinen herausgenommen.

Drainage wird nur dann gelegt, wenn sich Wundflüssigkeit um die Op-Stelle ansammelt...damit das besser abfließt. Manche bekommen keine....

Ich muss jetzt los, große vom Kiga abholen :-) bye!

Alles Gute bei der OP!

E"hemaltigerr Nutzer &(#3257x31)


und über eine der 3 Öffnungen, die oberste, wird die Gallenblase samt den Steinen herausgenommen.

Muss aber niicht, bei mir haben sie die Blse über den Scnitt am Bauchnabel rausgeholt

s2twef8x1


Mmmhhh jetzt wo ihr das sagt seh ich das ein ;-D ;-D ;-D

Dann muss ich mich jetzt mit den Narben umorientieren!!!

Ach wird schon, ihr wart ja auch tapfer! :)_ :)_

Können Gallenschmerzen sich auch bis in den Unterbauch ziehen?? :-/ :-/

EQhemali+ger NutzYer (#32O57x31)


Nö eihentlih siehen die Gürtelförmich bin in den Rücken, im UNterbauch merkt man davon eigentlich nichts

E!hemalihger Nut'zer #(#3257x31)


Gürtelförmig meinte ich natürlich %-|

b.eWrnerxin


Hallo zusammen *:)

ich hab mein Gallenstein noch. Er ist ca. 1cm auf 1,5cm gross und ist per Zufall bei einer Nachuntersuchung (hatte im Februar eine Gebärmutterentfernung) entdeckt worden. Nach der Geb.entfernung hatte ich immer einen Druck im rechten Oberbauch und da hat die Gyn einen Ultraschall gemacht und siehe da war ein Stein. :-(

Sonst hatte ich keinerlei Beschwerden auch keine Koliken und deshalb bleibt der Stein samt Blase drin. Auch die KK hätte eine Operation ohne Beschwerden nicht bezahlt.

Nun warte ich halt mal ab was die nächste Zeit bringt.....

stef81.... *:) dir alles Gute zur bevorstehenden OP. :)* :)* :)* :)* :)*

sTtef8x1


Hallo Bernerin!!!

Naja ich bin ja auch immer noch skeptisch ob ich die OP wirklich mache. Wie gesagt 2 Steine á 1 cm groß, 1 Kolik und oft Druck im Oberbauch, manchmal Übelkeit, Ziehen bis in den Rücken.....manchmal sind die Schmerzen weg, dann sind sie wieder da....deswegen überleg ich ob ich noch abwarten sollte :-/ :-/ :-/ :-/ :-/

b+eNrnerxin


ja ich versteh dich, meine Gyn. wollte mir gleich nen OP-Termin verpassen....ich bin dann zuerst zu meinem Hausarzt gegangen und der hat mich dann über die KK aufgeklärt. Er hat gemeint wenn ich die OP wolle, müsse ichs einfach selber bezahlen.... wenn ich keine Beschwerden habe solle ich den Stein einfach vergessen. Jetzt ziepts ab und zu aber keine schlimmen Schmerzen. ;-D

Meine Mutter hatte seit der Entfernung immer Probleme mit dem Essen. Na ja ist wohl auch jeder Mensch verschieden. :)z

sFteTf8x1


Mmmhhh ist halt immer Arztabhängig...meine haben sofort gesagt raus damit, wg. Oberbauchbeschwerden kann von da kommen. Selbst die Magenschmerzen, die ich so doll hatte ne Zeit lang, könnten davon kommen!!!!

Ich kenne auch nur Menschen, die dann kaum Essen vertragen haben ;-D ;-D

EAhemalgiger NCutzerA (#<32573x1)


Na ja der Stei wird sich jedenfalls nicht im Gallengang einklemmen, dafür ist er zu groß. Ich hab mich nur operieren lassen weil meine Blutwerte plötzlich so schlecht waren. Ansonsten war mein Stein 2001 ein Zufallsbefund und es wurde halt 6 Jahre erst mal nichts gemacht ... wollte ich auch nicht, warum auch?

bZermnerixn


Mellimaus21

Musstest du nach dem Fund regelmässig zur Kontrolle?oder hattest du Beschwerden, dass du dann doch die OP hast machen lassen?

EHhem|aligeDr Nut^zer (k#|325731x)


Nö zur Kontrolle musste ich nicht. Ich hatte hin und wieder Probleme aber ich bin damit nicht zum Arzt gegagneg, erst als bei eienr Routinekrontrolle die Blutwerte schlecht waren hat mein Arzt gesagt die muss raus die Blutwerte sind deshalb so schlecht

K>iSexMi


Hallo da bin ich noch einmal, aber nur kurz :-)

Wenn jemand z.b. große Gallensteine hat, die kaum Beschwerden verursachen, außer man isst wirklich mal sehr fettig, oder seeehr sauer... und die Steine ein sehr geringes Risiko darstellen, dass sie in die Gallengänge rutschen könnten...

wenn noch dazu kommt, das der Patient z.b. Diabetiker ist, oder generell eine sehr schlechte Wundheilung hat...wegen dem Alter evtl. ...

tjah in solchen Fällen raten Ärzte auch mal von solchen OPs ab. Aber kleinere Steine.... die auch starke Beschwerden hervorrufen haben einfach ein höheres Risiko. Infektionen der Gallenblase, der Gallenwege, etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH