» »

Darmkrämpfe/ Durchfall, aber bisher nix gefunden

XEanianxa hat die Diskussion gestartet


Guten morgen zusammen, vielleicht weiß einer rat.

Mein Problemm ist das ich seid ca 8 Jahren immer wieder Durchfall mit schlimmen Darmkrämpfen habe.

Ich habe weder Bakterien im Darm noch Laktose problemme und habe eine Darmspiegelung gemacht wo zwar gesagt wurde es ist eine leichte Entündung aber diese wäre nicht auschlag gebend für denn Durchfall.

Der Duchfall kommt nicht nur nach dem essen sondern auch mal frühs und nun hatte ich drei mal kurz hinter einander das Problemm am 24.6 + 3.7. 4.7 aber manchmal habe ich auch kein Durchfall dabei nur Krämpfe aber eher selten.

Achso bei der Spiegelung meinetr der Arzt mein Darm wäre sehr verdreht ob es daher komen kann ? Das er zu viel arbeitet und dann alles raus wirft.

Vielleicht hat auch einer dieses Problemme und man könnte sich austauschen und der sache auf denn Grund gehen.

Grüße *:)

Antworten
XBan<inxa


Achso Blut war auch völlig ok früher hatte ich mal ne Anämie und entzündungszeichen aber nun ist alles gut!

p&eps


habe eine Darmspiegelung gemacht wo zwar gesagt wurde es ist eine leichte Entündung aber diese wäre nicht auschlag gebend für denn Durchfall.

Wurden denn bei der Spiegelung Proben aus allen Darmteilen entnommen und untersucht?

XMani nxa


Ja war auch nix.

sPa"mple


da fällt mir morbus crohn ein - oder aber - bist du auf glutenunverträglichkeit getestet worden, schau mal hier:

Zöliakie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wechseln zu: Navigation, Suche

Klassifikation nach ICD-10

K90.0 Zöliakie

ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Die Zöliakie (Synonyme: glutensensitive oder gluteninduzierte Enteropathie, intestinaler Infantilismus; bei Erwachsenen auch nichttropische oder einheimische Sprue, Glutenunverträglichkeit, Heubner-Herter-Krankheit) ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut auf Grund einer Überempfindlichkeit gegen Gluten, das in vielen Getreidesorten vorkommende Klebereiweiß. Die Unverträglichkeit bleibt lebenslang bestehen, sie ist zum Teil genetisch determiniert und kann derzeit nicht ursächlich behandelt werden.

Durch glutenhaltige Nahrungsmittel entsteht eine Entzündung der Dünndarmschleimhaut mit oft ausgedehnter Zerstörung der Darmepithelzellen. Dadurch können Nährstoffe nur schlecht aufgenommen werden und verbleiben unverdaut im Darm. Symptome sind dementsprechend Gewichtsverlust, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Misslaunigkeit und im Kindesalter nicht zuletzt eine Gedeihstörung. Die Schwere des Krankheitsbildes kann sehr unterschiedlich sein, was das Erkennen erschwert. Eine nicht therapierte Zöliakie erhöht die Gefahr des Non-Hodgkin-Lymphoms (ein aggressiver Lymphdrüsen-Krebs) sowie wahrscheinlich auch für Karzinome des Verdauungstrakts, wie Darmkrebs. Zöliakie ist bei fünf bis zehn Prozent der Patienten mit einem Diabetes mellitus Typ 1 vergesellschaftet. Die Behandlung der Zöliakie besteht derzeit ausschließlich in einer glutenfreien Diät.

k7roxellsebxora


Vielleicht eine Histaminintoleranz?

r(ai;denxxy


Diese seltsamen Darmprobleme oder Magen -Pankreas-Darm Trakt sind Auslöser vieler Krankheiten !!!!

Das Problem ist jedoch, dass im Blutbild und auch im Stuhl sowie bei Untersuchungen nie richtig was festgestellt wird !

Ich selber roch jetzt über 2 Monate nach Stuhl bzw. mein Poloch egal wie oft ich es gewaschen habe.

Jett ztaufeinmal scheint es besser geworden zu sein.

Ob das an der 5 Hämorhidenbehandlung lag ?

Oder durch eine Woche Verzeher von Verdauungsenzymen ?

Irgendwas ist da und keiner weiß genau was es ist.

Wäre schön wenn du uns auf dem laufenden hälst !

Oft sind Darmprobleme eigentlich Folgeprobleme.

Der Darm ist das lezte Ende des Verdrauungstraktes.

Magen ,Pankreas werden vernachlässigt.

Eine Frage : Wie sieht deine Zunge aus ? Verfärbung (gelblich ?) , Risse ? Bläschen ?

Die Zunge zeigt es einem wenn innerlich etwas nicht stimmt.

Seit meine Zunge wieder normal aussieht geht es mir auch besser.

Komisch ist , dass die Zunge über Nacht gelblich wird aber vergeht nach dem Putzen sehr schnell .

Als meine Krankheit bestand verging der Belag durch Putzen marginal.

X\anixna


Hallo danke erst mal für eure antworten :)

Auf Gluten bin ich noch nicht getestet am 8ten habe ich ein Termin beim Gastro werde drauf bestehen und denn test machen lassen.

Meine Vermutung liegt auch darin, inzwischen habe ich 10 Kilo verloren von 60 auf 50 Müdigkeit habe ich auch immer mein Mann sagt immer wie machst Du das nur wärend ich mich hinlege schlaf ich fast ich könnte auch am liebsten Tagsüber immer schlafen.

Ja und Misslaunig bin ich auch leider mich nervt das habe auch gelesen das man immer blass ist das liegt auch vor oder seit Jahren ein vorgewölbter Bauch.

Oder Knochenschmerzen habe ich ab und an in Handgelenke,Brustbein.

Also ich habe mir das grade mal durchgelesen mit denn Gluten wenn ich das habe na dann gute nacht Johanna da kann man ja nix essen.

Aber egal haubtsache man weiß was es ist und kann was tun.

Ich hoffe nur die können das übers Blut raus bekommen noch mal ne Darmspiegelung überlebe ich nicht mir gings so schlecht danach sag ich Euch.

Histaminintoleranz glaube ich eher nicht.

Meine Zunge ist belegt.

grüße *:)

p;epxs


Ich hoffe nur die können das übers Blut raus bekommen

Bei mir wurde das im Rahmen einer Magenspiegelung getestet. In wie weit da Blutteste aussagekräftig sind weiss ich nicht.

[[http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Glutenunvertraeglichkeit/Diagnose/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH