» »

Seit 3 Tagen Durchfall und Magenschmerz

CDal`afatxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

meine Vorstellung hole ich beizeiten nach, ich brauch Euren Rat so sehr, daß ich das erstmal hinten an stellen muß:

Vor 5 Tagen hatte ich unheimliche Rückenverspannungen, wahrscheinlich hat es daran gelegen, daß ich nachts bei diesem heißen Wetter unbemerkt verspannt gelegen habe. Als ich nach einem Tag merkte, daß die Verspannung etwas nachließ, sprang sofort mein Magen "in die Bresche" und antwortete mit Durchfall und kleineren Krämpfen.

Ich bin sofort zum Arzt gegangen, der mir folgendes verschrieben hat:

-Paracetamol gegen die Schmerzen

-Perocur, welches die guten Darmbakterien aufbauen und den schlechten an den Kragen gehen soll

(eine Stuhlprobe habe ich auch noch dagelassen, warte aber noch auf das Ergebnis) Er hat nebenbei noch zwei verschobene Wirbel festgestellt, ich weiß nicht, inwie weit das mit einem krampfenden Magen zusammenhängen kann bzw. umgekehrt...

Bereits am Mittag habe ich je eine Kapsel genommen, am Abend mußte meine liebe Frau (die viel aushalten muß, DANKE, mein Schatz :)*) aber nochmal für mich los, weil ich vor jedem Durchfallschub eine Art Magenschmerzschub bekam (und bekomme). Mitgebracht hat sie mir auf Anraten der Apothekerin Buscopan (gegen krampfartige Bauchschmerzen beim Reizdarmsyndrom) sowie Elektrolyte, die den Darm bzw. dessen Grundversorgung wieder auf Vordermann bringen sollen. Dies hat auch der Arzt gutgeheißen.

Die Tabletten nehme ich seit 2,5 Tagen regelmäßig. Die Knochenschmerzen haben auch tatsächlich etwas nachgelassen. Am Anfang brachte der Gang zur Toilette auch noch regelmäßig Erleichterung. Ich versuche, mich, von in Darm-Tee eingeweichtem Zwieback zu ernähren, bekomme aber regelmäßig nach spätestens 20 Minuten, angekündigt von beschriebenem Magenschmerz, die Durchfall-Quittung.

Egal, wie ich mich zu verhalten versuche, habe ich 3 Probleme:

1. Wenn ich meinen Magen bewegungstechnisch ruhigstelle, viel liege, bringt mich mein Rücken um, weil ich einfach nicht mehr liegen kann.

2. Wenn und sobald ich mich etwas mehr bewege, kommt ein kleiner Magenkrampf, der mich zur Toilette treibt und

jetzt - es ist mir so peinlich - kommt mein vor 2 Tagen kleinstes und akut größtest Problem:

3. Mein Darmausgang schmerzt mittlerweile so sehr, daß ich bei jedem klitzekleinen bischen Durchfall vor Schmerzen zusammenzucke. Die Toilette, die mir eigentlich Erleichterung bringt, ist jetzt eine Höllenqual! Habe das Gefühl, daß ich dort unten am After auch ein wenig geschwollen bin, denn es kommt immer nur wenig, es fühlt sich an, als könne gar nicht alles auf einmal raus! Blöd gesagt: ich muß immer noch ein wenig drücken. Ich habe mich eingelesen und weiß nun, daß diese Schmerzen wohl auf den vermehrten Anteil an Magensäure zurückzuführen sind. Vielleicht ist dies ja sogar die Ursache für die Magenkrämpfe?! Ich benutze ja bereits eine antibakterielle Wundcreme auf Zinkbasis. Aber was nutzt es? Frisch eingecremt hetzte ich direkt wieder zum Klo und die ganze Tortur geht von vorn los.

Von früherem Durchfall (den ich bei weitem nicht oft habe), kenne ich das Gefühl des absoluten Dranges, auf die Toilette zu müssen. Einher damit aber auch das unheimlich erlösende Gefühl, das jetzt "erst mal gut ist". Das habe ich diesmal nicht.

Ich brauch ganz dringend Euren Rat auf 3 Fragen, Reihenfolge egal:

1. Was kann ich tun, um meinen brennenden und stechenden Darmausgang zu versorgen (Eiswürfel?)

2. Was kann ich essen, was nicht schlecht für mich ist und halbwegs Aussichten hat, "drin zu bleiben"

3. Wie kann ich (Tees, Hausmittel, mir ist alles bekommen!), die Magenkrämpfe besänftigen?

Ich bin fertig, ich kann echt nicht mehr! Euer Rat ist mir mehr als willkommen.

Es grüßt Euch lieb

Klaus {:(

Antworten
rkaidexnx(y


Beschreibe mal deine Zunge !

Verfärbung (gelblich ? ) , Risse ? Bläschen ? Gut angucken bis hinten hinein.

Du hast Hämorhiden. Je mehr du drückst desto mehr vergrößert es sich.

Du hast eine Gastritits und oder eine Pankreatitis !

Hol dir mal Verdauungsenzyme , Kreon 25000 zum Beispiel.

Bei mir wars genau so, nur das ich unten keine schmerzen hatte !

Das schlimmste war, dass mein Darm gestunken hat !

Mittlerweile wurde es nun besser, genau gesagt weiß ich nicht woran es lag, an den Enzymen oder der Behandlung der Hämorhiden.

rraidenxxy


Wenn mit dem Magen ist : Pantrapazol, gibt dir der Arzt !

Wenn es die Pankreas ist dann Enzyme !

Taste dich einfach mal oder lass deine Freunding deinen orderkörper drücken.

Bleib dabei entspannt !

Wenn eine Stelle wehtut beim Drücken dann hast du die Quelle.

Pankreas-Probleme werden oft mit Magenproblemen verwechselt weil sie direkt beisammen liegen.

MAn denkt es sei der Magen,aber es ist die Pankreas.

Pankreas (Bauchspeicheldrüse):

- exokrine Drüse : Verantwortlich für Verdauung, Störungen hier zeigen sich in Durchfällen, Verstopfung usw, siehe Wikipedia.

- endokrine Drüse : Insulinproduktion, ist diese Kaputt ist man Diabetiker offiziell

Tips: Lass die Werte : Lipase und Amylase im Blut untersuchen.

Am besten wäre vollständiges Blutbild.

Magen:

Magenspiegelung ! Test auf Helicobacter Bakterium machen !Siehe Wikipedia Gastritis.

Bist du dir sicher das du Rückenschmerzen hast ?

Die Pankreasentzündung zeigt sich dadurch, dass es gürtelförmig in den Rücken ausstrahlt, der Schmerz.

Als ob man erstochen wird immer wieder mit einem Messer !

Also das mit Knochen ist sehr komisch, kansnt du ganz sicher sein, dass es der Rückenknochen ist und nicht ein Schmerz , der ganz andere Ursachen hat ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH