» »

Brennen im Hals - Reflux oder kann es auch was anderes sein??

Ftuzz/ixVan hat die Diskussion gestartet


Habe seit ca. 2 Monaten ein Brennen im Hals. Bin da eines morgens überraschend damit aufgestanden. Das Brennen lokalisiert sich ungefähr auf Höhe der "Kuhle" unterhalb des Kehlkopfes. Die Beschwerden wechseln zwischen einem Brennen (Chilli) und einem Kältegefühl (scharfes Minzbonbon) und ist immer ab ca. spätvormittags da. Auch ist immer wieder ein Kloßgefühl spührbar. Nachts und frühmorgens sind die Beschwerden viel besser. Eine Magenspiegelung ergab eine Speiseröhrenentzündung I°, jedoch keine mechanische Fehlfunktion des Verschlußmechanismus zwischen Magen und Speiseröhre. HNO, Röntgen und Blutuntersuchung ohne Befund. 6-Wöchige Behandlung mit Omeprazol 20 mg sowie kurzzeitig auf 40 mg erhöht ohne Verbesserung. Inzwischen befolge ich seit ca. 4 Wochen eine sehr magenschonende Diät und benutze zusätzlich Heilerde. Beschwerden bleiben unverändert. Arztbesuche ergeben nur die Empfehlung Omeprazol zu erhöhen (bis 80 mg/Tag). Habe aber nie das Gefühl, dass Magensäure aus dem Magen hochkommt (kein saures Aufstoßen, kein Sodbrennen, kein Druckgefühl etc). Glaube dadurch nicht, dass es wirklich etwas mit Reflux zu tun hat. Oder kann man auch Reflux haben ohne es zu merken?? Was könnte es sonst noch sein. Bin inzwischen etwas in Panik (wegen Zellveränderungsgefahr in der Speiseröhre....) und weiß wirklich nicht mehr weiter. Wer kann mir einen Rat geben, wer hat ähliche Erfahrungen gemacht?? :-(

Antworten
Scilbxer


Bei mir ist das auch so. Der Übergang Magen-Speiseröhre ist normal, also kein Problem mit dem Pförtner o.ä., ich muss nicht aufstossen - und trotzdem habe ich eine Speiseröhrenentzündung Grad 1 und merke auch immer wieder mal, wie es brennt. Ist mir völlig schleierhaft, wie soll die Säure da ohne Aufstossen hochfliessen? Ich schlafe auch erhöht, also nachts fliesst da nichts zurück...

Gedanken brauchst du dir aber erstmal keine zu machen, eine Entzündung ersten Grades ist nicht wirklich schlimm, bzw. es ist die leichteste Variante, oft behandelt man die gar nicht (bei mir z.B.). Zu Zellveränderungen, wie z.B. das Barrett-Syndrom, kommt es erst bei chronischer, schwerer Entzündung, und auch das nicht zwangsläufig (und auf ein Barrett-Syndrom folgt auch nicht zwingend Krebs).

Interessant ist bei dir natürlich der Zeitpunkt. Könnte es was mit deinem Alltag zu tun haben, arbeitest du, hast du Stress? (der ist einem nicht immer bewusst) Kaffee trinkst du ja vermutlich nicht, wenn du schreibst du ernährst dich magenschonend.

Fkuzz.iVan


Hallo Silber,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ich arbeite stundenweise in einer Grundschule und halte Kinderturnstunden. Letzteres bereitet schon Stress, bzw. "Verantwortungsdruck". Grundsätzlich bin ich ein nervöser Mensch, mache mir über sehr vieles Gedanken. Habe jetzt ein paar Bücher gekauft zu den Themen "innerer Arzt - Dr. med- Ich" und Entspannung. Kaffee und Tee stehen nicht auf meinem Speiseplan, sowie kein Schweinefleisch, keine Kuhmilchprodukte, kein Weizenmehl, kein(e) Zucker bzw. Süßigkeiten. Habe ich richtig verstanden, dass du gar nichts machst? Keine Medikamente, keine Diät? Ich setze z.Zt. das Omeprazol ab und versuche es mit Homöopathie und halt eben meiner Diät.

FuzziVan

l2ishqalina2x701


Hallo fuzzivan...

Wurde mittlerweile raus gefunden was es war? Es könnte meine Geschichte sein ich renne seit 8 Monaten damit zum Arzt und keiner kann helfen :-( Ich habe wirklich haargenau die gleichen Beschwerden...

Über eine Antwort würde ich mich sehr sehr freuen :)z

mgi;rja&m91x9


Hallo habe auch starken reflux und Mein Rücken brennt wie feuer,die brust,kriege kaum luft jetzt hab ivh am 5.mai wieder eine magenspiegelung und muss die Medikamente absetzen, habe es gestern Getan und bin an die Decke gegangen vor schmerz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH