» »

Ständiges unwohles Gefühl im Magen, wie werde ich es los?

T%errixc hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon seit vielen Monaten Magen-und Darmbeschwerden. :-(

Darum geht es hier aber jetzt speziell nicht. Das nervigste Symptom das ich von meinem Magenproblem habe ist so ein ständiger Schmerz (unwohles Gefühl) im Magen. Ich bin mir sicher dass ich keine Magenschleimhautentzündung sondern eher einen Reizmagen (+Reizdarm) habe. Am schlimmsten ist dieses Unwohlsein wenn ich stehe/gehe und den Bauch locker lasse. :°( Nachts habe ich das auch. Allerdings kann ich super schlafen. Die Ursache meines Reizmagens ist mir nicht bekannt.

Jedoch habe ich vorhinn festgestellt, dass wenn ich liege, die Augen geschlossen habe und mir etwas beruhigendes, das speziell für den Magen gedacht ist, vorstelle, dass dieses unwohle Gefühl dann komplett verschwindet. Könnt also die Psyche die Ursache sein? Es kommt mir auch schon so vor als wenn ich mt meinem Denken die Beschwerden verbessern oder verstärken (welche hinzufügen) kann. Naja das ist doch logisch. Allerdings hat sich alles gebessert nachdem ich bewusst langsamer gegessen habe (Essverhalten). Es gibt Gründe die dafür sprechen dass die Psyche Schuld (und Auslöser) sein könnte und es gibt Gründe die dagegen sprechen. Früher hatte ich auch des öfteren unwohles Gefühl im Magen wenn ich zur Schule musste, aber kein Reizmagen und Reizdarm.

Also zur Definierung:

Dieses unwohle Gefühl habe ich im Gegensatz zu Magenbrennen, Völlegefühl, ect. ständig, egal wie es mir psychisch gerade geht,

aber

Ich kann es mit einer entspannenden Vorstellung kurzzeitig abstellen.

Ich meine kein Magendrücken, oder Brennen, nein die habe/hatte ich nach dem Essen, aber ich mein einfach son unwohles flaues Gefühl im Magen (übel war mir bisher fast nie). Dieses Gefühl ist auf einer der Symptome von Reizmagen.

Unwohlsein im oberen Bauchbereich

Wenn ich Aufstoße (ca. 2-3 mal am Tag) ist dieser Schmerz, den ich auch beim Sitzen habe, kurzzeitig viel schwächer. Dazu muss ich noch sagen dass ich seit über einem Jahr an einer mittelschweren Depression leide. Jedoch macht mich die Depri seit ein paar Monaten generell statt traurig eher gefühlsleer (Innere Leere). Aber Kamillentee und langsameres Essen (hab früher aufgrund von Eile geschlungen wie ein Verhungernder) haben deutliche Besserungen gebracht. Allerdings habe ich dieses Magen-und Darmproblem immer noch. :-(

Kennt das mit diesem ständigen unwohlen Gefühl im Magenbereich auch jemand?

Was meint ihr dazu? Und ich möchte jetzt nicht 1000 mal gesagt kriegen "Geh zum Arzt!" Ich möchte nur wissen was für Erfahrungen ihr bisher so gemacht habt. Ich bin voll verzweifelt. :°(

MfG

Antworten
Bpea19x68


was möchtest du den hören...? der gang zum arzt wird dir nicht erspart bleiben wir sind hier keine ärzte. aber man kann sagen das der magen unser zweites gehirn ist. ob psyche oder nicht ist eigentlich egal, die beschwerden sind die gleichen. auf jedenfall muss die sache von zwei seiten behandelt werden psyche und die magenbeschwerden ansich. um die magenbeschwerden richtig zubehandeln muss der zustand vom arzt bzw gastrologen beurteilt werden. leider ist es auch so das die psyche mit verantwortlich sein kann was chr. gastritis und daraus auch magengeschwüre betrifft.

ich leide selber seit 2007 an somatoformer panikstörung inkl. endogener depressionen. mein magen ist auch nicht mehr das was er mal war. ich kenne deine beschwerden nur zu gut...ich musste mich auch im januar diesen jahres einer magenspiegelung unterziehen um das abzuklären. raus kam eine hübsche kleine entzündung der magenschleimhaut die ich wohl schon ne weile habe.

wie gesagt man sollte da mal zum arzt gehen damit es keine bösen überraschungen gibt und vorallem zur eigenen sicherheit. wenns dann ne diagnose gibt kann man auch dagegen angehen und auch hier tips geben.

T8errxic


kp ich bin heute seit dem Erwachen so durcheinander und gereizt wegen der Wetterumstellung... vllt hätt ich lieber darüber nen Faden erstellen sollen. -.- aber danke für die antwort! falls noch jemandem was kontruktives hier zu dem Thema einfällt dann kann er/sie ruhig zu wort kommen. Danke dafür!

MfG

Ddam3nGi#rl


ich kenne das auch... :°(

Tzerrixc


Dein Nick klingt auch nicht gerade positiv, "DamnGirl"... :-/

D^amn#Ghixrl


ich weiß....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH