» »

Extreme schmerzen beim Stuhlgang und Blut

Sgam-xJal hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ja ich weiß dass dieses Thema hier desöfteren angesprochen wird aber ich benötige wohl auch eine extrabehandlung :-(

Seit gestern habe ich bei meinem letzten Stuhlgang extreme schmerzen gehabt und gemerkt dass wohl etwas leicht rötliches beim abwischen auf dem Papier war..

Heute muss ich natürlich wieder auf die Toilette un schon beim Ankündigen dass ich aufs klo soll habe ich schon ein leichtes .. "brennen" .. einen reiz eben, am hintern gespürt. Als ich dann mein Inhalt loswerden wollte ging das vor lauter schmerzen fast gar nicht und ich weiß auch nicht ob ich das so ohne weitere schäden zu verursachen auch machen soll :(v ich habs immerwieder sanft probiert und aber es geht nicht, direkt am ausgang (so glaube ich), ist irgendwo wohl eine offene stelle, denn wenn ich mit dem klopapier (angefeuchtet) leicht am loch hineingehe und abwische ist blut dran, ..

1. Frage schonmal ob ich nun mit gewaltigen schmerzen meinen Inhalt loswerden kann ohne was zu beschädigen oder was ich alternativ machen kann Oo (Stuhl iwie verflüssigen?)

2. Möglichkeit ist wohl eine Analfissur oder Hämöhoriden?

3. Muss ich sofort zum arzt oder erstmal abwarten obs besser wird?

Ich hatte letzte woche eine Zahn op worauf ich penizilin und ibu-profen bekommen habe, nach einigen tagen kam auch schon der erwartete flüssige stuhlgang (und das ziemlich viel) - Hab ich mir dadurch vllt. iwelche verletzungen hinzugezogen? Ich kann mich nicht dran erinnern kräftig gepresst zu haben und somit irgendwas überstrapaziert habe.

PS: Ich muss dringend aufs klo -.-

Gruß schonmal.

Antworten
M;aur6icexBLN


Also durch Durchfall egal ob von Tabletten oder woanders her macht man sich am Darm nichts kaputt.

Aber ich glaube du solltest mal auf die Ernährung achten, sodass dein Stuhlgang weich ist und du nicht so pressen musst. Klingt nach Hämöhoriden.

Viel trinken, Ballaststoffe essen, viel Bewegung. Und zur Not gibts ja auch leichte Mittel viel Trockenpflaumen in Wasser oder Lactulose usw.

Abraten würde ich von starken Abführmitteln. Zur Not für "akute Fälle" hilft auch nen Einlauf oder diese Microklist aus der Apotheke.

SvamH-Jal


Oke, doch was mach ich jetzt mit meinem derzeitigen Inhalt? Kann ich da nun versuchen ihn mit schrei und gebrüll los zu werden?

M3o9ndm,enscxh


Hallo,

es können Hämorrhoiden sein. Ich hatte es zwar nicht so extrem wie Du, aber Blut im Stuhl und das brennen beim Stuhlgang kenne ich auch!

Ich habe eine Darmspiegelung machen lassen und dabei wurden die Hämorrhoiden direkt verödet.

Nur meine ich zu wissen, dass sowas nicht von heute auf morgen kommt!?

p|epxs


Ich würde eher auf eine Analfissuer tippen [[http://www.medizinfo.de/gastro/enddarm/analfissur.shtml]]

WAS SIND DIE SYMPTOME EINER ANALFISSUR?

Die typischen Symptome einer Analfissur sind extreme Schmerzen während der Stuhlentleerung und hellrotes Blut auf dem Stuhl. Viele Patienten versuchen, die Stuhlentleerung auf Grund der Schmerzen zu vermeiden.

WAS SIND DIE URSACHEN EINER ANALFISSUR?

Ein harter und trockener Stuhlgang kann einen Riss innerhalb der Analhaut hervorrufen, welcher dann in eine Fissur mündet. Andere Ursachen von Fissuren sind Durchfall und Entzündungen der Afterregion und des unteren Mastdarms. Analfissuren können akut oder chronisch sein. Eine akute Fissur hängt meistens mit veränderten Stuhlgewohnheiten zusammen, während eine chronische Fissur entweder durch seltene

Stuhlentleerung, hohen Schließmuskeldruck oder mit einem anderen medizinischen Problem zusammenhängt.

Quelle [[http://www.koloproktologie-antonius.de/erkrankungen/Fissur]]

Fissuren können auch ohne Behandlung wieder vergehen, zur Linderung könntest du dir eine Haemorrhoidensalbe oder ein Xylocain Gel in der Apotheke besorgen.

An deiner Stelle würde ich mir einen Termin bei einem Proctologen vereinbaren wenn die Schmerzen so schlimm sind.

s?amp7le


bin kein fachmann - aber - ich denke, der inhalt muss raus. vielleicht solltest du deinen hausarzt anrufen und erst mal telefonisch um rat fragen.

ansonsten, hast du schon mal über die zuhilfenahme von öl oder einem anderen "gleitmittel" nachgedacht, (eventuell einlaufmäßig verwendet ???)?

DuociApplxe


Ich empfehle Dir Apfelessig bei Verstopfung. Dein Darm muß "saniert" werden. Das geht problemlos, einfach und kostengünstig mit Apfelessig. 1 Flasche (0,7 l) kostet im Reformhaus /Biosupermarkt (nur Bioqualität kaufen!) 1,79-1,99 €.

2 TL Apfelessig mit 1-2 TL Honig und Mineralwasser verdünnen. Im ersten Moment vielleicht gewöhnungsbedürftig, da es sich um eine 5%-ige Säure handelt, aber nach einiger Zeit ist es ein gesunder und leckerer Drink.

Alles Gute :)^ *:)

DocApple

ddu9kex28


von ibu und ab kann man sehrwohl darmerkrankungen bekommen, so auch blutige durchfälle und heftige entzündungen. aber so wie du es beschreibts, ist es ja direkt am anus und nicht im darm oder? ab zum proktologen und nachschauen lassen

Mmaximi;liaxn8


da gibts es bestimmte salben, haben bei mir auch geholfen.. :)^

name fällt mir leider ned ein.

Mhaur<icNeBLxN


Wie gesagt du kannst dir Mikroklist kaufen, gibts in der Apotheke, ist so eine Mini Klistier und hilft ganz gut.

k?iram2auxsi


Von Antibiotika bekommt man zwangsläufig Durchfall, meistens auch eine Pilzerkrankung, beides begünstigt eine Analfissur. Beides hat mein Mann gerade durchgemacht. Man kann sich beim Arzt eine Salbe (0,2% Nifedipin, 0,2% Lidocainhydrochlorid, Ungüentum emulsificans) verordnen lassen. Die muß in der Apotheke angemischt werden. Das Nifedipin ist durchblutungsfördernd, das Lidocain schmerzlindernd. Zusätzlich sollte man Sitzbäder mit Eichenrinde und Ringelblume machen. Sehr wirksam ist auch dieses:

15 g Breitwegerich oder Spitzwegerich, 15 g Hirtentäschel, 15 g Brennessel, 15 g Käsepappelkraut, 15 g Eichenrinde, 15 g Wacholderbeeren, 15 g Tormentillwurzel

Zubereitung: 50 g der Mischung mit 2Liter Wasser eine ½Stunde kochen. lassen, abseihen, dem Badewasser beimengen, täglich eine ½-1Stunde den After baden!

Das ist zwar ein wenig aufwendig, hat aber fast sofort gegen die Schmerzen geholfen.

Und bloß keinen Analdehner benutzen. Wenn Du mal ins Internet guckst, siehst Du, daß die meisten Ärzte solche Hilfsmittel ablehnen wegen der Spätschäden. Man kann die Stelle auch beim Eincremen mit dem Finger dehnen, damit es glatte Wundränder gibt. Wie gesagt, hat mein Mann gerade durchgestanden, es ist innerhalb von zwei Wochen mit diesen Mitteln so gut wie zu.

Im Übrigen, man kann vom Arzt verlangen, daß er eine betäubende Salbe oder Creme für die Untersuchung nimmt, es soll nämlich tierisch weh tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH