» »

Reflux-OP

Lxari"us


das hab ich natürlich auch vermutet,

nur was bringt es, wenn hier alle Operierten zwischen Flensburg und Wien ihren OP-Ort angeben? Versteh mich bitte nicht falsch, aber eine gebietsbezogene Frage wäre doch wohl effektiver, oder?

Ich habs schon mal hier jemandem mitgeteilt, und bin auf Wunsch natürlich gerne bereit in meiner Mailbox darüber Auskunft zu geben.

T+-Drixver


Reflux OP

Hi Larius,

für eine vernünftige Klinik bzw. vernünftigen Operateur, für den diese Operation Routine ist, würde ich ohne weiteres nach Flensburg oder Wien fahren.

Woher soll ich beurteilen wer gut oder schlecht ist, wenn nicht von den Aussagen der Operierten selbst.

Wenn Du magst schreib mir doch bitte in meine Mailbox.

Gruß Horst

LEadnykrac-hexr


Hallo Horst, also ich weiß ja nicht woher Du kommst, ich wurde in Kassel operiert! Mein Arzt operiert schon fast 10 Jahre, für ihn ist das nur noch Routine! Der meinte auch zu mir, das mittlerweile schon Leute aus ganz Deutschland zu ihm kommen. Sowie ich es verstanden habe, war er extra einige Jahre in Amerika u. hat das dort gelernt! Aber ich denke mir das es auch noch Ärzte in Deiner Umgebung gibt, die das gut können!

An Hanna u. Co.....ich bin immer noch recht schlapp u. glaube auch ein wenig ungeduldig. Habe jetzt auch noch ne schöne Grippe bekommen. Meine Hausärztin meinte aber das wäre alles normal, da mein Immunsystem im Keller ist! Bin jetzt noch bis zum 25.11. krank geschrieben, muß dann aber wieder zu meiner Ärztin! Denke mir sie schreibt mich dann nochmal krank! Also solange ich auch noch nicht vollkommen fit bin, kann ich auch noch nicht arbeiten! Bin noch immer vom Durchfall geplagt...aber hauptsache kein Sodbrennen mehr!

Hoffe das die Luft im Bauch bald mal ganz weg geht, fühle mich noch immer wie ein aufgeblasener Luftballon!

Liebe Grüße

M[ahralxia


Fundoplikatio auch gerade überstanden!

Bin am 13.11. operiert worden, offenbar wird das überall etwas anders gemacht. Hatte keinen Wundkatheter, keine Magensonde. Ich war 8 Tage im KH. Verlief aber alles gut. Schulterschmerzen hatte ich auch reichlich, wars mir aber wert. Im Moment bin ich auch nicht sonderlich gesellschaftsfähig, da ich ständig aufstoßen muss. Blähungen und Durchfall habe ich auch, macht aber nichts.

Bis jetzt noch kein Sodbrennen, aber selbst wenn es auf Dauer nicht halten sollte, bin ich froh diesen Versuch gemacht zu haben. In der Klinik in der ich war, wurde dieser Eingriff bis jetzt 800 mal gemacht, 2 mal davon gab es Komplikationen.

Ich war dort sehr zufrieden, nette Ärzte und nettes Pflegepersonal.

Gruß Mahalia :-)

Alnnxabe]ll0n6


Re:... Reflux-OP PH-Metrie

Hallo Ladykracher, Du schreibst von einer PH-Metrie, ist das die Säuremessung bei der eine Sonde für 24h in die Speiseröhre eingeführt wird ? Wenn ja, kannst Du mir sagen, wie es bei Dir abgelaufen ist?

Gruß Maus06

ASn{nabelxl06


Re:... Reflux-OP PH-Metrie

Hallo Ladykracher, Du schreibst von einer PH-Metrie, ist das die Säuremessung bei der eine Sonde für 24h in die Speiseröhre eingeführt wird? Wenn ja, kannst Du mir sagen, wie es bei Dir abgelaufen ist?

Gruß Annabell06 (die Maus war schon vergeben, sorry)

Loady]kracxher


Hallo Annabell,

ja bei der Ph-Metrie handelt es sich um die 24 Stunden Untersuchung! Hast Du das noch vor Dir? Also zuerst wird eine Sonde durch die Nase bis in den Magen geführt und eine Druckmessung wird durchgeführt, damit wird festgestellt wo in etwa Dein Schließmuskel liegt, falls vorhanden, bei mir war der gar nicht mehr bemerkbar. Dann bekommst Du eine Sonde gelegt die 24 Stunden bleiben muß, wenn sie erst mal drin ist, gewöhnst Du Dich schnell dran. Das einführen ist halt ein wenig unangenehm, aber wenn Du gut mitarbeitest klappt das auch! Also keine Angst, es gibt schlimmeres. Ich wußte vorher zum Glück nicht was mich erwartet, war auch besser so. Hätte mich sonst nur unnötig irre gamacht.

An allen anderen Operierten gute Besserung! Wie geht es Euch? Ich habe heute Mittag glaube zu schnell gegessen, hatte mega Schluckauf, hat voll wehgetan! Oh meine Verdauung macht mir auch voll zu schaffen, habe nach dem Essen meistens mega Bauchweh, kann danach kaum grade laufen, dabei esse ich echt total wenig. Habe in den letzten Tagen Verstopfung u. wenn ich dann mal kann, dann habe ich voll Durchfall. Das ist doch alles nicht normal oder?!? Hoffentlich hat das bald mal ein Ende!

Liebe Grüße

MUahaWli[a


Hi an alle Geplagten!

Die Blähungen nach der Op sind wirklich lästig. Manchmal komme ich mir vor wie ein aufgeblasener Luftballon. Verdauung macht auch was sie will, bleibe lieber mal in Toilettennähe.

24-h-Ph-Metrie: Bei mir wurden 4 Sonden gleichzeitig gelegt, da gleichzeitig der Galle-Reflux gemessen wurde, war zwar nicht gerade lustig, kann man aber auch überstehen. Würde ich jederzeit wieder machen um die Op zu bekommen. Bis jetzt kein Sodbrennen - herrlich!! - und keine nebenwirkungsreichen Medikamente!!

Liebe Grüße

Mahalia ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH