» »

Probleme mit Stuhlgang

7S8mxel hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich habe folgendes Problem, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Also, bei mir wurden vor circa 1 Woche leichte Hämorrhoiden festgestellt, seitdem benutze ich die Salbe Haemo-Exhirud. Nun ist es so, dass ich Probleme beim Stuhlgang habe. Ich muss dazu sagen, dass ich einen weichen Stuhlgang habe, da ich mich ballaststoffreich ernähre, viel trinke und Sport treibe (allerdings, muß ich dazu sagen, war das nicht immer so, dazu später mehr). Allerdings ist es so, dass beim Stuhlgang mein After immer mal kurz schließt und den Kot abzwackt. Irgendwie ist auch so, als ob ich nicht genug Druck hätte, dass der Kot einfach rausplumpst (ich muss noch dazu sagen, dass es mit dem Stuhlgang so komisch bei mir ist, seit dem Wetterumschwung vor ein paar Wochen). Das Problem dabei ist, dass der letzte Teil des Kots dann nicht mehr rauskommt, da kein Druck mehr da ist und so verbleibt der dann im Darm (ich will natürlich nicht pressen!!!). Tja, so habe ich dann ständig ein komisches Gefühl und zudem entstehen Blähungen.

Manchmal warte ich auch längere Zeit (ein paar Stunden), obwohl ich spüre, dass ich könnte, bevor ich aufs Klo gehe, weil dann der Druck groß genug ist, dass alles rauskommt, aber danach und währenddessen habe ich dann auch Blähungen und ein komisches Gefühl.

Letzte Woche hat der Arzt ne Stuhlprobe auf so ziemlich alles mögliche testen lassen, aber alles ist ok.

Zur Vorgeschichte der Entstehung meiner Hämorrhoiden. Ich war den Sommer über 2 Monate lang ans Bett gefesselt und hatte auch danach kaum Bewegung, weil ich noch "normal" krank wurde, also Grippe. In der Zeit, wo ich ans Bett gefesselt war, habe ich auch so etwa 2 bis 2 1/2 Wochen Antibiotika bekommen, aber nicht am Stück, so dass ich zweimal richtig harten Stuhlgang hatte. Das Problem war, dass ich die beiden Male gedrückt habe, wie ein Blöder, ich Depp (aus Unwissenheit). Jetzt langsam wird alles etwas normaler und ich bin eigentlich wieder voll im Leben, aber nun bereitet mir mein Darm Probleme und das nervt , zumal man in den ganzen Tag spürt.

Jetzt wollte ich fragen, ob das mit den Hämorrhoiden zusammenhängen kann, dass der Stuhl nicht normal rauskommt, weil vielleicht die Stellen "rauh" sind durch die Hämorrhoiden, oder? Kann es auch vielleicht ein bisschen an der Salbe liegen, da es erst irgendwie so komisch ist, seit ich die Salbe nehme, oder bilde ich mir das nur ein?

Wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen und Meinungen mitteilen könntet. Danke!

mfg

Antworten
7^8mexl


ach ja, mich würde noch interessieren, wie lange dauert das ungefähr, bis sich leichte hämorrhoiden zurückgebildet haben?

k"h[7x6


Re: Probleme mit Stuhlgang

Hallo,

na so ein Glück, dass ich endlich mal einen Leidensgenossen finde! Bei mir ist das ganz ähnlich, ich hab das seit etwa 5 Jahren, und ich glaube bei mir hat alles mit einer schweren Infektion begonnen. Ich musste damals auch Antibiotika einnehmen, und die zerstören ja bekannterweise die Darmflora und damit fast die komplette Immunabwehr, vielleicht ist das bei dir auch so. Um die Darmflora wieder aufzubauen, kannst du dir MUTAFLOR rezeptfrei in der Apotheke besorgen. Das kostet zwar und muss mindestens 3 Monate eingenommen werden, aber es soll helfen. Ich weiß nicht, ob das mit dem geringen Druck im Enddarm zu tun hat, aber wenn du etwas darüber hörst/liest, wäre ich dir dankbar für eine Info!

Ich kann dir ein paar "technische Tipps" geben: Ich nehme davor 60mg Milchzucker ein - weil bei mir kein Stuhldrang vorhanden ist, mache ich das immer zur gleichen Tageszeit - und stelle mich dann hin, aus dem Sitzen heraus ist das zwecklos. So kann alles gemütlich nach unten rutschen.

(Auch diesen Beitrag poste ich im Stehen ...) Probier das doch mal aus. Wenn du vorher schon Stuhldrang hast, dann geht das auch bestimmt recht schnell.

Aber mach auf jeden Fall was für deine Darmflora, die hat es jetzt bitter nötig!!

Gute Besserung!

748 mrexl


Hi,

man bin ich froh, dass mir jemand schreibt. Ich mach mich schon, ganz ehrlich, total verrückt. Ich meine, bis vor einer Woche war noch alles soweit ok, aber jetzt.....Zumal ich mir immer die schlimmsten Gedanken mache.

Wie lange mußtest du Antibiotika nehmen? Ich hatte übrigens eine bakterielle Infektion aufgrund eines Bauchkatheters.

Ich hab so das Gefühl, dass man nur inkompetente Ärzte trifft, die nur darauf aus sind, dass sie Patienten in Akkordarbeit abfertigen. Ich finde es schon traurig, dass man sich selbst im Internet informieren muss, um einigermaßen voranzukommen.

Meine bakterielle Infektion war Ende Juli und danach war, bis jetzt, eigentlich alles Ok mit meinem Stuhl. Wie ich schon geschrieben habe, erst nachdem Wetterumschwung, hatte ich leichte Veränderungen gemerkt, die dann wieder besser wurden, bis jetzt dann. Ich meine, vielleicht kann es auch ein Infekt sein, aber das muß dann ein leichter sein, aber wie soll man das herausbekommen.

Auf jeden Fall, danke dir für deine Antwort, werde mich fürs erste mal, um meine Darmflora kümmern und nächste Woche nochmal zum Arzt gehen.

Danke! Bleib bzw. werde gesund.

mfg

Eytoiyle


Hallo Ihr 2,

also ich hatte das auch ewig lange mit der mangelden Entleerung, bis ich die Faxen dick hatte. Wusste gar niciht mehr, wie das ist: müssen, gehen, fertig....

Habe sie mir jetzt veröden lassen und noch am selben Tag ging alles wieder wie zu besten Zeiten.

Lasst diesen ganzen Salbenquatsch und drängt auf Verödung. Das ist schmerzlos, schnell und vor allem sicher.

Gruß

Etoile

7/8me^l


Hallo Etoile,

meinst du wirklich, dass das von den Hämorrhoiden kommt? Ich meine, dieser mangelnde Druck im Enddarm und die anschließende unvollständige Entleerung.

Das Problem ist, dass ich jetzt mit einigen Ärzten (hab einfach mal in zwei Krankenhäuser angerufen und mal gefragt, ob das von den Hämorrhoiden oder von was anderem kommen kann) gesprochen habe und jeder meint was anderes. Der eine meint, die Hämorrhoiden, der andere meint, es könnte ein leichter schleichender Magen-Darm-Infekt sein. Tja, bloß wer findet es mal heraus? Ich muß noch hinzusagen, dass ich bei ein paar Stuhlgängen bemerkt habe, dass es so aussah, als ob nicht alles richtig verdaut war. Also, doch ein Magen-Darm-Infekt?

Wie ist das mit dem veröden? Was wird da genau gemacht? Ist das schmerzhaft? Gibt es danach Probleme? Irgendwelche Nachteile?

Grüße

7Q8mexl


Ach ja, im moment, spüre ich das ich eigentlich was im Darm habe, aber ich habe kein Stuhldrang und das ist ein wirklich saublödes Gefühl.

Ich verstehe das nicht, vor einer Woche war noch alles "normal", ja sogar am Freitag war es nicht so schlimm wie seit gestern abend. Ich frage mich, wie kann das von den Hämorrhoiden kommen? Oder muß es was Anderes, was Ernsteres?

Entschuldigt, wenn ich euch mit meiner Paranoia nerve!

7c8mel


Habe diesen Text gefunden, aber kann das auch schon bei leichten Hämorriden erfolgen? Kann man mit 25 schon an Enddarmkrebs erkranken?

"Wenn sich unser Enddarm stärker mit Stuhl füllt, empfinden wir ein Dranggefühl, sodass wir die Toilette aufsuchen. Sind die Hämorrhoidenkörper stark gefüllt, täuschen sie einen mit Stuhl gefüllten Enddarm vor und führen zum gleichen Dranggefühl. Sucht der Patient die Toilette auf, wird er keinen Stuhl entleeren, aktiviert die Bauchpresse unwillkürlich und presst somit weiter Blut in die Hämorrhoiden, die so weiter anschwellen. Diesen Teufelskreis gilt es zu unterbrechen. Achtung! Hinter den gleichen Beschwerden kann sich unter Umständen auch ein Enddarmkrebs verstecken, sodass auf jeden Fall eine ärztliche Untersuchung vor jeglicher Selbstbehandlung erforderlich ist, um keine kostbare Zeit zu verlieren!"

PLatiegnt-x1


Esst ---> NORMAL <--- und lasst das Kaninchenfutter (Körner, Grünfutter, BIO Blödsinn u.v.a.m) weg dann klappts auch mit dem Stuhlgang!

Viel Bewegung, insbesondere am Morgen, nen ordentlichen Becher Kaffee und Blockschokolade. Sollst mal sehen wie die Kacke plumpst.

Euer Allesfresser

J:eta9mxio


Re

muß Allesfresser recht geben. Habe letzdens ein tolles Buch in die Hände bekommen. Alles quatsch mit Bio und CO, denn das ist reine Geldschneiderei. Ich denke der Körper holt sich das was man braucht. Leider kam auch in den Buch vor, das Rauchen das stärkste natürliche Antidioxid enthält und somit "gesund" sein soll...man soll aber keine Rauchervitamine zu sich nehmen ..dieses kehrt das alles ins Gegenteil. Na was ich davon halten soll weiß ich nicht. Bin zwar selber Raucher, aber das würde jahrelange medizinische Warnungen in den Wind blasen.

k:h7x6


Re:

Also ich weiß nicht,

dass der erschwerte Stuhlgang mit den Hämorrhoiden zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.

Ich lasse meine einmal pro Jahr veröden, das ändert aber überhaupt gar nichts an meinen Beschwerden. Da hat Etoile vielleicht einfach Glück gehabt - oder die anderen Pech?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH