» »

Wann wirkt Leinsamen?

Blürokl>ammer


gut dann mache ich einfach weiter mit den eingeweichten Leinsamen und warte ab!

Einläufe traue ich mich nicht! Da esse ich zur Not lieber 1 kg Sauerkraut ;-)

Ab wann ist eine Verstopfung denn dauerhaft? Internetinfos traue ich da nicht so. Laut manchen Seiten ist man schon verstopft, wenn man weniger als 3 mal die Woche auf Toi geht. Bei mir ist 2 mal hingegen Normalität ohne Beschwerden.

Nun, mal abwarten, wird hoffentlich von alleine wieder. Ich melde mich wieder, wenn ich erleichtert bin oder vor Schmerzen gekrümmt hier rumliege ]:D Ok in letzterem Fall würde ich wohl dann doch eher zum Arzt kriechen ;-)

Skabinle_Mauxs


Hallo ich habe auch ein kleines Problem mit der Verdauung und wollte mal nach fragen, wer Erfahrung mit Leinsamen hat. Wie und wann wirken die denn?

LG

Beüro`kl*amxmer


Heute hat es gewirkt!

Werde die Leinsamen morgens dennoch beibehalten, schadet ja nicht! :)^

Herzlichen Dank. Ohne Antworten hier hätte ich es sicher nicht weitergenommen, weil ich dachte, das muss schneller wirken.

g+erlinxde65


@ sabine maus

wenn du den beitrag von anfang an liest wirst du das erfahren..

@ büroklammer

prima, hab ich dir doch gesagt :-)

nein der leinsamen schadet absolut nicht, wenn du davon einen blähbauch bekommst oder blähungen kannst du getrost auf flohsamen umsteigen, gibt auf dem markt schon beim gewürzhändler, oder bei ebay kiloweise ganz günstig, musst halt beim lein- wie auch beim flohsamen auf das "geschrotet" achten

weiter so

v}ermoFuthb[lBa


Hier sind eigentlich fast alle Beiträge nicht ganz richtig.

Um durch Leinsamen eine schnellere Darmpassage zu erreichen, sollten Leinsamen uneingeweicht mit Wasser zu sich nehmen.

Die erhöhte Darmperistaltik wird durch die Volumenvergrößerung des Stuhls ermöglicht. Das passiert wohl gemerkt erst wenn der Leinsamen aufquillt.

Es gibt noch einen gesundheitsfördernden Effekt des Schleims vom Leinsamen für den Magen, welchen man durch die eingeweichte Variante erreicht.

Es funktionert also ähnlich wie bei Flohsamenschalen, jedoch ist das Aufquellvolumen nicht so groß.

Wichtig: vor dem Essen auf leeren Magen.

1 Esslöffel angeschrotete Leinsamen in 150ml Wasser einrühren, sofort trinken und nochmal 150ml Wasser hinterher.

Da es sich nicht um ein chemische Darmreizung wie bei vielen anderen Abführmittel handelt, dauert die Wirkung ein wenig. Gerade zu Beginn der Einnahme wenn man sich eh mit einer zähen Darmpassage plagt.

Gib dir eine Woche, danach solltest du auch die Leinsamen im Stuhl wiederfinden können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH