» »

ich vertrage keinen Alkohol mehr!

L8i_lliE66x6


was ist denn daran ein no go? versteh ich nicht. ich schluck sie ja nicht mit alkohol runter. ich weiß, dass man auch ohne alkohol leben kann. ich schluck die tabletten ja nicht mit alkohol runter.

nDordseJefi scxh


Man sollte aber wenn man regelmäßig Medikamente braucht,

keinen Alkohol trinken,schon garnicht in solchen Mengen,

schon mal die Beipackzettel gelesen?

Würd ich mal tun,stehn interessante Sachen drin.

L!ilJli6i6x6


also beipackzettelkenne ich auch, weiß aber auch, dass man sich dadurch auch verrückt machen kann.

C-laaraHiVmmexl


s geht ja nu nich darum, ob lilli zu viel trinkt oder was- 3 bier annem discoabend is nich sooo viel.

sondern darum, daß sie dann kotzt wie n reier

ich würd m arzt vorsprechen und solang echt sehr vorsichtig sein mim alk :)*

i|rAgernd-son#-typ


hört sich nicht so an als ob du ohne Alkohol leben könntest.

Wenn ich merke das mir durch ein bestimmtes Lebensmitte übel wird, dann geh ich zum Arzt oder lasse es weg.

Da du ja nicht drauf verzichten möchtest (kannst) würde ich an deiner Stelle zum Arzt gehen und untersuchen lassen.

L;ilOli666


ja ich werde auf jeden Fall erstmal pausieren. nur dumm das alle bei mir im august geburtstag haben.

DANKE FÜR DIE HILFREICHEN ANTWORTEN!!!

dann wird meine rechnung auch billiger;)

LRillxi666


ich war nie eine exzessive Trinkerin am Wochenende. Ich saß gestern sogar nebem meiner mutter und habe gemütlich getrunken ohne darauf aus zu sein besoffen zu werden.

LYeoni emichel=le


darf ich fragen wie alt du bist?

LCillix666


ich bin 20

lKisaxh20


hey du.

ich kenne dein problem...

seit einigen monaten kann ich auch nichts trinken... gut es ist ja normal das das herz schneller schlägt bei alkohol, aber meins schlägt schon ziemlich schnell...

am nächsten tag gehts mir so beschissen das ich meist schon am verzweifeln bin...

ich falle quasi in eine ein tages depression, mit schlimmen panikattacken und übelkeit.

was das ist keine ahnung..ich habe immer alkohol vertragen...auch größere Mengen aber das geht heut irgendwie gar nich mehr...

es ist nicht so das ich mir jedes wochenende die birne zuschütt. aber man geht doch gern mal mit den freundinnen auf tour und zwitschert paar bierchen und cocktails rein...

aber leider bin ich dann immer die die nur wasser trinken muss momentan ;(:-(

LCeoniiemic0helxle


'mhh 20 jahre ich habe keine ahnung warum das so is.

aber ich denke an dich wenn ich jetz was trink ]:D

L3illxi666


tu das ich habe keinen Bedarf! ;-)

S>lingxue


wird wohl meulengracht sein. gelbliche augen sind ein fast klares anzeichen darauf. lass mal deinen bilirubinwert checken.

ist aber nichts tragisches...

h2indu(kush


Je weniger Alk man verträgt, desto mehr nähert man sich der körperlichen Abhängigkeit. Vorsicht, lieber abbremsen und nichts mehr trinken

Adnton nSommer


Hallo Lilli,

ich weiß nur, daß Du eine Frau bist. Mir ist unbekannt, welche Gesichtsklasse Du hast. Natürlich ist das wichtig zu Abschätzen der Alkoholverträglichkeit.

Irgend jemand hat dir empfohlen, mal ca. 4 Wochen Alkohol total zu meiden. Mal sehen wie es dir da geht.

Dem schließe ich mich an !!

Dann solltest Du noch wissen, daß 1,4 l Bier schon eine ganze Menge sind.

1,4 Liter Bier hat so viel reinen Alkohol etwa

wie 3/4 Liter Wein oder so viel wie

8 bis 9 Schnäpse vom ca. 40-%-igen.

Solltest Du eine Frau von 180 cm Größe und 100kg Gewicht sein, würde ich mich schon über Deine krankheitsähnliche Körperreaktion wundern. Weil Du als solch ein Kaliber von Frau das ohne Leiden am nächsten Tag wegstecken müßtest.

Solltest Du aber eine Frau von 160 cm Größe und 47 oder 48 kg Gewicht sein, so finde ich es ganz normal, daß der nächste Tag nicht so sehr gut aussah. Dann ist Deine "alkoholkranke Reaktion" durchaus normal.

Es ist schon lange her...

Da saß eine 17-Jährige (168 cm groß und 54 kg schwer) neben mir 19-Jährigem auf einem Barhocker. Sie hatte nach 1/2 Stunde ein Glas ähnlich wie ein Zahnputzbecher, mit höchstens 120 bis 150 ml, Sekt, ausgetrunken. Genau wie ich.

Da sah sie mich an, lachte und sagte: " Lieber Toni, Du kannst jetzt alles mit mir machen. Aber verlange nicht, daß ich alleine von dem Hocker runter komme und auch noch die 80 m heimgehe. Da mußt Du mich schon runterheben und du mußt mich auch heimtragen.

Was tat ich als Kavalier?

Ich hob sie runter und trug sie heim.

Am nächsten Tag wußte sie von ihrem tollen Barkockerspruch nichts mehr, nichts mehr vom Runtergehoben-Werden und erst recht nichts mehr vom Heimgetragen-Werden.

Es war der 1. Alkohol in ihrem jungen Leben gewesen.

Gruß

Toni :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH