» »

Schulterschmerzen nach Darminfektion

KnreankseiEnNERVxT. hat die Diskussion gestartet


Huhu allerseits :-D

Ich bin neu in diesem Forum hier und habe noch keine Suchfunktion entdeckt. Für eventuelles Doppelposting bitte ich also im Vorhinein um Entschuldigung.

Mein Problem: Vorgestern morgen hat mich irgendwie eine fiese Magen-Darm-Infektion erwischt. Auswirkung: 39.5° Fieber und Durchfall. Ich hab' bissl Hefe geschluckt und nur etwas Sirup und viel Wasser getrunken. Trotz wenig Schlaf war heute morgen fast alles wieder weg, nur noch 37,8° Fieber. Aber seit heute morgen plagen mich ganz unerträgliche Schulterschmerzen %-| Ich hab es mit Franzbranntwein versucht aber das hilft nur wenig.

Kommt das jetzt vielleicht daher, dass ich mich in der Nacht viel hin und her gewälzt habe? Oder können Verspannungen im Bauch auch Muskelzerrungen oder ähnliches im Schultergürtel hervorrufen?

Über eine Antwort und/oder ein paar hilfreiche Ratschläge wäre ich sehr dankbar, da mich dieser Zustand total fertig macht. Ich muss lernen und Mens sana in corpore sano halt...

Viele liebe Grüße und herzlichen Dank im Vorraus @:),

Tüdel

Antworten
B\l0bxb


Also einen Zusammenhang zwischen der Magen-Darm-Infektion und den Schulterschmerzen sehe ich jetzt nicht. Dafür müsste einiges mehr oder weniger kompliziert zusammenwirken, damit die Schulterschmerzen von der Infektion kommen.

Franzbrantwein hat als Heilmittel auch eher einen Placebo-Effekt. Dürfte generell eher weniger wirken. Wo sind denn die Schulterschmerzen ungefähr "lokalisiert"? D.h. kommt es vielleicht eher von den Muskeln? Oder ist es im Gelenk quasi drin? Bist du gleichzeitig verspannt?

Kommt das jetzt vielleicht daher, dass ich mich in der Nacht viel hin und her gewälzt habe?

Möglich, dass du krumm gelegen hast. Da kann es gerne zu Verspannung o.ä. kommen.

Gegen die Schmerzen sollte erstmal eine Tabl. Ibuprofen 400 helfen, falls keine Besserung eintritt, direkt ne zweite nehmen...

Kmran)kseisnNER2VTx.


wOOT

Danke für die schnelle Antwort :-) bin begeistert

Also ich würde die Schmerzen eher direkt in der Schulter drin lokalisieren, vielleicht wirklich im Gelenk. Denn verspannt bin ich sonst nicht. Es fühlt sich so an, wie Wachstumsschmerzen im Knie. Bei denen hat mir Franzbranntwein früher immer sehr geholfen (Wenn auch nur der Placebo).

Naja, wenn es morgen nicht weg ist, hole mir eben ein Ibuprofen falls es keinen Weg ohne Schmerzmittel gibt.

Viele liebe Grüße!

BCl0bxb


Also ich würde das noch weiter beobachten, bei fehlender Besserung zum Arzt.

Zur Schmerzlinderung pack dir Eis drauf, das hilft immer gut.

Es fühlt sich so an, wie Wachstumsschmerzen im Knie

Wie alt bist du denn?

KXran>kse|inNERVJT.


:-) Bin schon 20, aber ich kann mich recht gut an die Wachstumsschmerzen von früher erinnern, war auch ab und an recht nervig, wenn auch nicht so intensiv wie dieser blöde Mist an den Schultern...

Ich habe mir übrigens gerade bei der Apotheke das Ibuprofen geholt. Ich brauch' einfach mal ne Mütze Schlaf und hoffe, dass das jetzt ein wenig Besserung verschafft. Lieben Dank nochmals, ich geh ins Bett zzz

Viele liebe Grüße!

B8ie<nse8x1


hast du mal deine Galkenblase kontrollieren lassen,denn diekann durchaus schmerzen in der rechtem schulter machen,das hat was mit den nerven die dort laufen zu tun,da diese von dort oben abstammen.

lg

K8rankmse|inNE7RVTx.


Huhu :-)

alles wieder in Ordnung. Die Schultern fühlen sich normal an, war wohl wirklich nur eine Zerrung o.Ä. Ibuprofen wird bei mir gleich mal als nützliches Medikament abgespeichert :)^

hast du mal deine Galkenblase kontrollieren lassen,denn diekann durchaus schmerzen in der rechtem schulter machen

Ich denke nicht, dass es was damit zu tun hat, da beide Schultern gleichzeitig betroffen waren, aber an so eine Nervenverknüpfung hatte ich ursprünglich auch gedacht. Man weiß ja als Laie nie, wo so ein Nerv seine Bahnen zieht.

Viele liebe Grüße!

ypaps


Also, ich liege gerade hier und hatte auch eine MD Infektion. Gestern einen Tag nur im Bett verbracht mit Durchfall, Kreislaufbeschwerden und Übelkeit. Und heute nach allgemeiner Besserung eben auch genau diese starken Schulterschmerzen. Ich denke die Tipps mit Franzbrantwein und Ibu sidn ja ganz nett, aber es wäre schon schön mal genau zu wissen wo hier der Zusammenhang liegt.

b-u!ri}torxoy


Hallo,

es kann kein Zufall sein, aber das gleiche habe ich jetzt auch. Nach einer Magen-Darm-Grippe mit leichtem Fieber habe ich ganz schlimme Schulterschmerzen und kann deswegen nicht schlafen. Ibu kann doch nicht einfach die Lösung sein, was steckt hinter den Schmerzen ??? Zuerst war es nur links, habe Finalgon drauf und die brennende Schmerzen haben die Situation beruhigt...jetzt tun beide unheimlich weh. :(v :(v

Es kann nicht sein, dass 3 verschiedene Leute über genau die gleichen Sysmptome klagen und nichts dahinter ist.

Hat jemand hier eine vernünftige Antwort?

Danke!!

Wwildvkater


Hallo KrankseinNERVT. :)_ *:) @:) :)* :)* :)*

Denke mal du hast schlecht gelegen, die Schmerzen gehen dann halt von allein weg, gut Ding will Weile haben.

Ansonsten beobachten, ein paar Notizen machen und vertrauensvoll mit dem HA sprechen.

Nur nicht im Forum alles studieren.

MfG *:) @:) :)* :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH