» »

Magen-Darm-Grippe, panische Angst vor Erbrechen/ Durchfall

mfer*aviglixosa


Hey Syd.

Ich hoffe, du hast den Tag gut ueberstanden??

mLega_xdeni


ich weiß es ist wahrscheinlch zu spät um auf diese situation zu antworten vllt hilft es aber ja noch für kommende...

also als ich mcp-tropfen gelesen habe dachte ich ihm ersten moment nur "meine freunde":)

wenn du angst vor durchfall und erbrechen hast sind das auch genau die richtigen.

nimm am besten bei flauem magen oder darmproblemen gleich die 3/4 normale menge... ich nehm meistens so 15 ( bin ziemlich dünn... je nach gewicht denke ich wären mehr angebracht)... ich habe keine angst vor durchfall doer erbrechen aber angenehm ist es natürlich für keinen , gerade erbrechen finde ich scheußlich.

Wenn du zum beispiel magen darm bekommen solltest i-wann nimmt einfach 3 mal am tag so 40 tropfen... wenn 40 nicht helfen nimmst du einfach 45... klar ist das voll die überdosis... aber ich weiß aus eigener erfahrung, dass das sogar die symptome bei magen-darm bekämpft.

Bei mir war die magen-darm damit innerhalb von 2tagen schon fast wieder weg und es reichten wieder 25 tropfen.... mein arzt hat es fasft nicht glauben können, dass das so schnell wegging. er darf es ja auch neimandem empfehlen... fand es allerdings einleuchtend.

denn das schlimmste an krankheiten, gerade mit erbrechen, ist ja die schwächung des körpers. durch die mcp-tropfen konnte ich genu essen( habe auch viel obst gegessen ) ...dadurch war ich ziemlich schnell wieder fit.

liebe grüße

S<yxd


Hallo zusammen,

so, mal wieder ein "Büro-Gruß".

Also, mir geht es nach wie vor gut, fange allmählich auch wieder an, meinen Verstand einzusetzen und mir zu sagen, dass ich es jetzt nicht mehr bekomme, zumindest nicht von meinem Freund.

Bin aber jetzt sehr vorsichtig, was Einkaufswägen, etc. angeht. (wurde ja auch schon erwähnt und finde ich ohne in Hysterie zu verfallen, sehr gut)

Allerdings hab ich immer noch ein Problem mit dem Schlafen. Dös meist schon gegen 22 Uhr auf dem Sofa weg und hab total "Schiß" ins Bett zu gehen. Immer die Angst, ich wach um 2 Uhr wieder auf und es geht los. --> wenn ich später ins Bett geh, dann ist es schon 4 Uhr, bis es los geht und dann ist die Nacht nicht so lang.

Das ist die volle Psycho-Logik, ich weiß, aber so ist das im Moment bei mir.

---> spät ins Bett --> wenig Schlaf --> dauermüde --> anfällig --> schneller krank --> wenn krank, dann wieder Angst vor dem ins Bett gehen --> spät ins Bett --> ...........

Wie kann ich diesen Kreislauf durchbrechen ???

Noch ne Frage zu Nux vomica:

wie viele Globuli nehmt ihr so? Bei welchen Beschwerden? Kann ich die auch präventiv nehmen? Evtl. als Ersatz für den "Schnaps" danach?

Frage zu MCP-Tropfen:

dachte immer, die soll man nur nehmen, wenn einem richtig schlecht ist? Die kann ich also auch präventiv nehmen?

Hab ich ja am Mittwoch auch genommen, als mir morgens so übel war. War dann auch besser.

So, freu mich auf eure Antworten.

LG Syd

CXlaratHimmexl


Wenn du zum beispiel magen darm bekommen solltest i-wann nimmt einfach 3 mal am tag so 40 tropfen... wenn 40 nicht helfen nimmst du einfach 45... klar ist das voll die überdosis... aber ich weiß aus eigener erfahrung, dass das sogar die symptome bei magen-darm bekämpft.

tut mri leid, bin auch emo, versteh alles völlig

aber wie man hier ne anleitung zur überdosierung geben kann, anstelle versuchen, gegen die angst zu arbeiten,

da geht mir wirklich einer ab. das geht GAR nich

SdyYd


Hi Clara,

keine Sorge, würde ich so nicht machen, deswegen ja auch Nux vomica.

Hilft das auch gegen Durchfall?

Hab gerade eine SMS von meinem Liebsten bekommen, er sitzt nun zum 4. Mal mit heftigem Durchfall auf 00. :(v

Super, nicht das ich als Emo eh schon Panik schieb bei Erbrechen, dasselbe tu ich auch bei Durchfall.

Denn Durchfall ist für mich nur die Vorstufe zum Erbrechen.

(denke, dass kommt noch von den Einläufen, die ich als Kind bekommen habe. Da kam es zu beiden Seiten gleichzeitig raus...)

Wir waren am WE ein bißchen draußen, haben aber Menschenmassen vermieden.

Gestern nur kurz im Supermarkt und er war beim Arzt. Nun also Durchfall und Erkältungserscheinungen.

Krankgeschrieben ist er noch. Kann ich ihm noch was gutes tun?

Hängt das alles miteinander zusammen ???

Oder hat er sich was neues eingefangen?

Muss ich jetzt doch wieder Schiß haben?

Freu mich auf eure Antworten.

LG Syd

KGathy755x81


Vielleicht hat er ja ne Nahrungsmittelunverträglichkeit und er hat jetzt irgendwas gegessen was ihm nicht so recht bekommt. Denn er war ja jetzt fast eine Woche Beschwerdefrei, oder?

ColaraHtimmexl


find ich auch uneinleuchtend ...

S(yxd


Hi zusammen,

hab gerade erfahren, dass er heute Morgen zwei Tassen Milch mit Honig getrunken hat, wegen den Halsschmerzen.

Ich denke, dass das die Erklärung sein dürfte...

Milch nach Magen-Darm-Infekt.....eher nicht so gut, oder?

CWlaYrPaHihmmexl


gar nich gut ;-)

V$itaxlis


Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall... uiui sei froh dass du nicht ich bist XD

Ich leide anscheinend unter irgendwas chronischem, was aber kein Arzt fähig ist zu erkennen.Nämlich, wenn ich irgendwas esse, egal was, kann es sein, dass ich 10 Minuten nach dem Essen starke Bauchkrämpfe bekomme, die erst weg gehen, wenn ich auf die Toilette gehe (Konsistenz gleicht Durchfall, ist aber kein Durchfall weil es bei diesem einem mal bleibt). Das Schlimme, es hat irgendwie kein Schema. Es passiert, dass ich an einem Tag einen Döner esse, und nix passiert. Und eine Woche später, esse ich an der selben Stelle, den gleichen Döner und plötzlich kriege ich wieder so ein Anfall. Verbunden mit Hitzewallungen, Übelkeit und anschließend vor Erschöpfung der Schmerzen Müdigkeit.

Und ich denke, du musst dich einfach beruhigen. Gehe viel an die frische Luft spazieren, viele Vitamine, Schlaf, Tee, vlt Sauna, um die bösen Viren zu töten ;-) Gute Besserung. Entspann dich einfach, wird schon alles gut ;-)

Sxyd


Hallo zusammen,

so, mir gehts immer noch gut. Leide heute ziemlich unter Blähungen, die ich natürlich im Büro verkneifen muss, dadurch hab ich ziemliche Bauch- und Magenschmerzen, aber ich denke, es vergeht auch wieder.

Hilft hier Nux vomica eigentlich auch?

Mein Freund hat nun noch einen grippalen Infekt und bekommt jetzt Antibiotika...dann dürfte er ja bald wieder "keimfrei" sein. :)^

@ Vitalis:

ich schätze, ich würde durchdrehen. Wenn ich nur dran denke....ojeoje.

Wie gehst du damit um? Ich mein, gehst du trotzdem weg, oder nicht? Was machst du, wenn so ein "Anfall" kommt?

VG Syd

VJitbalxis


hm am Anfang war das echt schlimm. Weil ich war z.b. weg mit meinem Freund, und hab ganz normal gegesse (teilweise vergessen was passieren kann) und als ich Bauchkrämpfe bekam musste ich immer ganz ganz schnell nach Hause. Oder wenn ich auf einer Party war, kam es vor, dass ich mittendrin weg musste nach Hause, und dann wieder zurück. Das war echt nervig.

Mitlerweile komme ich besser damit klar, ich hab keine Angst mehr vor solchen Anfällen. Wenn sowas trotzdem kommt, dann gehe ich ganz einfach irgendwo auf die Toilette und hab Selbstbewusstsein genug um das nicht als peinlich anzusehen. Seit ich so damit umgehe, kommen diese Krämpfe auch seltener.

Früher habe ich mir immer starke Sorgen gemacht, auch wegen der Pille und so weiter.

Es ist halt nicht romantisch XD und manchmal echt sehr sehr nervig. Aber naja. So ist das Leben. Ich hoffe, dass das einfach irgendwann mal weg geht^^

p|ee,tzn


Wegen dieser ganzen Tropfen gegen Übelkeit/Erbrechen: Grundsätzlich würd ich sagen OK, folgende Gründe sprechen für mich aber dagegen:

* Ich würde Emos stark davon abraten, weil grad wir dazu neigen, von sowas abhängig zu werden!

* Nehmen soll man sowas ja in erster Linien mal dann, wenn man nicht mehr aufhören kann zu erbrechen bzw. es einen dauernd würgt

* Wenn du einen MDG-Virus hast, dann will der Körper diesen so schnell wieder los werden, deshalb gehts auch oft von vorne und hinten zugleich raus - und das MUSS raus! Ansonsten laborierst du ja ewig rum, wenn du sowas nimmst

* Wenn der Körper was los werden will, und das muss nun mal oben raus, dann wird dir so ein Antibrechmittel nix helfen!

Ich bin grad dabei hinter die Emo zu blicken um rauszufinden, was der Auslöser dafür ist. Folgendes wurde ich gefragt: "Findest du es nicht extremst mühsam dich auf einen Vorfall "vorzubereiten", der nur alle Jubeljahre mal passiert und den du eh nicht beeinflussen kannst? Ist das nicht ein wahnsinniger Verlust von Lebensqualität?" - Das ist es tatsächlich! Klar, ich rede jetzt klug, aber auch an mir gehen die ganzen MDG-Meldungen/Nachrichten, die ich von meinem näheren Umfeld o mitkriege nicht spurlos vorüber und klar mach ich mir auch meine GEdanken. Trotzdem sollten wir uns vor Augen halten, dass es sowas einfach gibt... und so eine MDG ist meistens auch weit aus schneller vorbei als ne richtige INfluenza, wegen de rman ne Woche flach liegt und ans Sterben denkt (wie ich letztes Jahr*g*).

Mehr, als die normale Hygiene einzuhalten, können auch wir nicht machen! Aber ich rate jedem von solchen Antibrechmitteln ab! Bald traut ihr euch ohne die nicht mehr aus dem Haus, dann seht ihr überall Viren und geht gar nicht mehr außer Haus...

Syyxd


Hallo an alle,

der Beitrag von peetzn stimmt schon. Was raus muss, muss raus, egal was man einnimmt.

Ich hab bisher noch nichts genommen. Keine MCP-Tropfen, kein Vomex, kein Nux.

Seit gestern hat es mich jetzt mit "Erkältung" oder so erwischt. Nase läuft, Halsschmerzen (die sind aber seltsamerweise wieder weg, allgemeines Unwohlsein, bißchen übel ist mir auch......)

Mein Freund bekommt Antibiotika, ist nochmal krank geschrieben und wirklich gut geht es ihm noch nicht.

Er ist jetzt mal einkaufen gegangen, ich sitze zuhause auf dem Sofa. Bin echt fertig, obwohl ich heute noch nichts gemacht habe.

Und die Angst ist halt immer noch da, dass doch noch MDG dazu kommt.

So, das mal als Update von mir.

LG S.

preetzxn


Bleib einfach ruhig und beginn mit deinem Freund net komische Sexualpraktiken auszuüben, dann wird schon nix passieren! ;-D

Wenn man ne Grippe hat oder einfach geschwächt ist, dann einfach nur leichte Kost zu sich nehmen. Erbrechen tun manche nämlich dann, wenn sie zu shwer essen und der Körper kann das eben net so gut verarbeiten, wenn er angeschlagen is.

Als ich letzten Winter die Grippe hatte, war mir auch furchtbar schlecht. Und ehrlich, damals war ich so kaputt, dass es mir schon so egal war, ob ich kotzen muss oder nicht. Man hätte meinen Kopf nur über nen Eimer halten müssen... *g*

Alles wird gut, Syd!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH